Doppelkopf-Strategien: Frage zur Abfrage

Noddy, 06. April 2013, um 15:42

Dieses leicht überdurchschnittliche Re-Monster hielt ich gestern an Pos. 4 auf der Kralle ...

Herz-ZehnKreuz-DamePik-DamePik-DameHerz-DameHerz-DameKaro-BubeKaro-König Kreuz-AssKreuz-AssKreuz-Zehn Pik-König

Pos. 1 spielt Pik-Ass auf, das unabgefragt und ungestochen bis zu mir vordringt.
Ist es guten Gewissens vertretbar, dieses Ass - trotz Bedienens - voll abzufragen?

Rulaman, 06. April 2013, um 15:57

Wozu?

IngoKnito, 06. April 2013, um 16:11

Um es im zweiten Stich bereits gemacht zu haben, nehme ich an.

Ex-Füchse #4596, 06. April 2013, um 16:13

Um K60 hinterherzuschicken, was Trumpfnachspiel fordert.

Noddy, 06. April 2013, um 17:58

Die K60 habe ich weggelassen - bei exaktem Gegenspiel wäre die auch baden gegangen.

Die Verteilung war dem zufolge etwas schräg:

Pos. 1: Kreuz-DamePik-BubeHerz-BubeKaro-NeunKaro-Neun Kreuz-Neun Pik-AssPik-Zehn Herz-KönigHerz-KönigHerz-NeunHerz-Neun
Pos. 2: Herz-ZehnKaro-DameKreuz-BubeKreuz-BubeKaro-Ass Kreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-KönigKreuz-Neun Pik-Neun Herz-AssHerz-Ass
Pos. 3: Karo-DamePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-König Pik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-Neun

Meine Überlegung bei der vollen Abfrage war, wenn das Partners Pik-Stich ist, sind die 90 mit hinreichender Wahrscheinlichkeit safe - das weitere Vorgehen muss dann halt erörtert werden.

Tront, 06. April 2013, um 23:41

Karl, deine Logik ist gut nachvollziehbar, was die keine 90-Abfrage angeht. Das ist sicherlich auch gut spielbar. Trotzdem würde ich eher nicht machen.

Ich könnte mir mit diesem Blatt gut vorstellen, dass ich meinen Pik-König mit einem sofortgen Re bediene. Dann sehe ich ja meist an der folgenden Spielfortsetzung, ob der Ausspieler mein Partner ist und ich kann ggf. immer noch einen anderen Spieler im oder nach dem 2. Stich voll abfragen, sofern er nicht sogar mit leichten Zusatzwerten bereits eigenständig erhöht hat. Diese Spielweise gefällt mir persönlich etwas besser.

Ex-Füchse #4596, 06. April 2013, um 23:43

Bedienen mit Re fordert das Nachspiel der Farbe ...und das kann man nicht wollen.

Ex-Füchse #16890, 06. April 2013, um 23:48

Das ist einfach ein Re im Ersten.

Tront, 06. April 2013, um 23:50

Für mich überhaupt nicht zwingend. Ich erwarte vom Partner jetzt eine Trumpfrunde zu mir, am besten mit eine rote Schneide-Karo-Dame. So spielt nämlich der vermeintliche schwache Re-Mann jetzt Trumpf auf, was er andernfalls ohne ein soforiges Re mit Bedienen mit seinem Blatt wohl kaum getan hätte.

Und ein Kontramann greift wohl zum Kreuzanspiel, was ja auch nicht so schlecht ist und andernfalls ebenso erfolgt wäre ohne eine vorzeitige Ansage.

Oder habe ich schon wieder eine Seite aus dem umfangreichen ES neu interpretiert? Ich meine nicht.

Tront, 06. April 2013, um 23:52

Das nicht zwingend bezog sich für mich auf das Piknachspiel, weil sich hier gerade 2 Beiträge überschnitten haben. Das Re im ersten gefällt mir ja.

Ex-Füchse #16890, 06. April 2013, um 23:53

Noddy hat einfach seine Spezialkonventionen, weil er mit PikSingle + Ass in vergleichbaren Situationen gerne spiellenkend durch eine Ansage eingreifen möchte.

zur Übersichtzum Anfang der Seite