Doppelkopf-Strategien: Asssolo mit Re?

Benderloin, 17. April 2013, um 20:33

An 2:

Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunPik-AssPik-ZehnHerz-AssHerz-BubeKaro-AssKaro-AssKaro-Bube

1. Stich:
Herz-AssHerz-BubeHerz-ZehnHerz-Zehn
2. Stich:
Herz-Neun

Re?

Ex-Füchse #5718, 17. April 2013, um 20:49

ja

elesa, 17. April 2013, um 21:33

Ex-Füchse #16890, 17. April 2013, um 22:48

Kein Re von mir.

Tront, 18. April 2013, um 05:32

So eindeutig Ja oder Nö finde ich das gar nicht.

An Tischen, an denen ich jetzt nach dem guten Kontra-Nachspiel eine Ansage der Gegenpartei erwarte, sage ich ebenfalls zunächst nichts an. Diese Tische bilden aber eher die Ausnahme. Daher tendiere ich eher zum eigenen Re, da ich die Spiele mit nur 4 Abgebern noch mehrheitlich gewinnen werde. Ganz wohl ist mir bei der Ansage aber nicht.

Ich spiele im 3. Stich eine Kreuz 10 vor und habe falls ein Herznachspiel erfolgt, immer noch mindestens einen guten Abwurf mit Karo-Buben. Sollte noch ein weiteres Mal Herz nachgespielt werden können, müsste ich mich je nach vergebener Augenzahl und Sitzpostion entscheiden, ob ich mein Pik-As blank werfe. In den meisten Spielen ist bei dieser Verteilung diese Maßnahme jetzt notwendig. Dann gewinne ich auch noch, wenn das andere Pik-As hinter mir sitzt.

Also ich habe schon schlechtere Soli mit einer Erstansage gespielt und auch noch gewonnen.

Das Solo zu spielen ist immerhin alternativlos und die Ansage zu treffen, bleibt jedem Spieler selbst überlassen.

Spartakus, 18. April 2013, um 07:50

Re von mir.

Ich gehe davon aus, dass der Ausspieler die restlichen Herz hält. Wenn jetzt das Kreuz As nicht ausgerechnet auch noch auf der Hand von Pos. 1 sitzt, kommt durch das Nachspiel der Kreuz 10 jemand ran, der kein Herz nachspielen kann.

Ex-Füchse #9336, 18. April 2013, um 09:17

Ich sage nach dem Verlauf nicht mehr Re. Es verbleiben noch 6 weitere Herz Karten. Ich gehe nicht davon aus, dass alle beim Aufspieler sind. Ein ungedecktes As wird aus 6er oder gar 7er-Länge auch gerne mal angespielt. Dann kann Herz nachgespielt werden, so dass dem Solisten nur noch maximal 6 Stiche verbleiben (wenn Kreuz As vorgespielt wird). Das reicht mir nicht für ein Re.

Ex-Füchse #16890, 18. April 2013, um 09:59

Wie Silberfux so schön sagte: je schlechter die Mitspieler, desto eher Re.

An Top-Tischen sehe ich das Teil häufiger als verloren an. Das HerzAss des Aufspielers wird schon zu viert oder fünft gewesen sein, allerdings hat der Aufspieler keinen Doppelherzkönig, sonst wäre die Herz9 unterirdisch schlecht.
Folglich ist mindestens ein Herzkönig beim Gegner, vielleicht auch bei dem Gegner mit KreuzAss und dann muss man eben den König zu dritt ins Solistenass legen um die lange Farbe des Aufspielers nicht zu blockieren. Ich glaube, das würde ein Großteil der Spieler "falsch" machen.

Wenn ich an guten Tischen Re sage, dann wird der Gegenspieler mit KreuzAss lieber Kreuz zurückschieben, als eine neue Farbe aufzumachen.
Das passt mir als Solist auch so überhaupt nicht, weil ich dann antreten muss und das Spiel mit den dicken Abgebern am Schluß noch längst nicht gewonnen ist.

Lottospieler, 18. April 2013, um 10:29

Der erste Stich schon über 30 Augen, Pik Abstich muß man fast ebenso hoch einkalkulieren, dann ca 60.
Karo mit ca 20, Kreuz 20 dann sind wir bei ca 100 (können leicht schon mehr werden) kommt dann unerwartet doch noch Herz kann man sich kaum noch wehren.
Das Kreuz As der Gegner muß ja so schnell wie möglich aus dem Spiel, weniger erfahrene Spieler werden auf Anspiel des Kreuz Asses gegen den Solisten hoffen, erfahrene Spieler machen es nicht.
Also bleibt nur die Klärung mit dem Kreuz König, besser der Kreuz 10, das As vorspielen mit der Hoffnung das das zweite bei den Gegnern blank sitzt geht auch, ist es nicht blank wird der Abstich aber meist teurer als mit der vorher erwähnten Spielweise.
Dann sind es insgesamt (außer Kreuz As blank) noch 4 sichere aber teure Abgeber die man nicht kontrollieren kann.
bin hier bei Thomas, Christian und elesa, ist kein Solo für mich, jedenfalls keines mit guten Gewinnaussichten, darum geht es ja denke ich.
Ein Solo das eigentlich gegen Wahrscheinlichkeiten gerichtet ist auf Dummheit der Gegenspieler hofft ist für mich kaum eines über das es sich zu diskutieren lohnt.
Wenn man es als bessere Möglichkeit im Vergleich zum Normalspiel sieht wäre dies ein stichhaltiges Argument.
9 Nasse sind für mich hier immer vorprammiert, die es im Normalspiel ja nicht zwangsläufig geben muß.
Im letzten Drittel einer Liste natürlich spielbar und sinnvoll (Pflichtsolo), wurde aber nicht so eingestellt.
Man kann so was natürlich spielen, man kann alles spielen.

Wenn schon unser Solo-Glücksspieler Christian das Teil kritisch sieht muß was oberfaul dran sein :-)

Stoni, 18. April 2013, um 10:37

Das Solo nicht zu spielen, grenzt an Selbstaufgabe.

Ex-Füchse #16890, 18. April 2013, um 11:10

Ich glaube du hast mich missverstanden, Horst. Das Solo spiele ich immer und überall, ich lasse lediglich an guten Tischen nach diesem Verlauf das Re weg, und das zum Teil auch nur aus taktischen Gründen.

Lottospieler, 18. April 2013, um 11:44
zuletzt bearbeitet am 18. April 2013, um 11:45

naja dann mach mal,
die hohen Risiken sind dir allerdings bewußt oder blendest du sie aus?
100 wahrscheinliche Augen schon in 4 Stichen (eher mehr) und kommt ein weiterer hinzu oder sogar ein 6. Stich hat man keine Chance mehr.
Der Gewinn dieses Spieles beruht auf glückliche Verteilungen und passendes Spiel der Gegner.
Das Solo ist viel zu unberechenbar und unkontrollierbar, dann geh ich lieber würfeln aber nicht Doko spielen :-)

Stoni, 18. April 2013, um 11:48

Du vergisst nur die Erwartung des Normalspiels.
Und die ist sicher nicht besser als -4 bis -6.
Schon ein Solo, das ich zu 30% gewinnen kann, stellt mich besser:
70% * -7 = -4,9
30% * +6 = +1,8
-3,1

Ex-Füchse #15119, 18. April 2013, um 11:49

naja dann mach mal,
die hohen Risiken sind dir allerdings bewußt oder blendest du sie aus?
________________________________________________________

Wieder ganz der alte!

Lottospieler, 18. April 2013, um 12:33

wo ist jetzt dein Beitrag zu dem eingestellten Spiel?
nur das sollte doch hier interessieren.
Paßt es dir nicht das hier jemand seine Meinung vertritt und die von anderen kritisch sieht?
scheint ja so zu sein
---------------------------
wieder ganz der alte!

quan, 18. April 2013, um 14:00

Die frage zum normalspiel stellt sich garnicht horst nur du hast es nicht verstanden es geht nur darum ein re zu sagen
Ich sag kein re und spiele im Gegensatz zum normalspiel auch assesolo

Lottospieler, 18. April 2013, um 16:18

die Frage zum Normalspiel stellt sich bei einem Solo immer, besonders wichtig ist sie bei einem Turnier vor allem wenn man noch kein Pflichtsolo erfüllt hat, im anderen Fall geht es darum mit einem schwachen Blatt den Verlust an Minuspunkten so gering wie möglich zu halten (Abwehrsolo, Notsolo)
Die daraus resultierenden Fragen sollte sich jeder selbst stellen und sie für sich selbst auch beantworten.

Tront, 18. April 2013, um 16:31

Aber, Hotte, würdest du dieses Solo evtl. ernsthaft nicht spielen wollen?

Der Spielverlauf ist ja schon einer der ungünstigsten überhaupt und selbst dann war mehr die Frage eher Re oder nicht Re.

Die Frage, dieses Solo möglicherweise gar nicht spielen zu wollen, stellt sich mir mit diesem Blatt gar nicht.

Spielen immer, Re-Ansage vielleicht.

Lottospieler, 18. April 2013, um 17:02

wenn ich in 4 Stichen 100 Augen oder mehr bei den Gegnern sehe (sehen manche nicht, ich seh sie aber oder befürchte sie) und weitere 1-2 Stiche zu erwarten sind muß ich erst mal vorher meine Herztropfen nehmen bevor ich so ein Teil spiele.
Aus der Not heraus jederzeit (ab der zweiten Hälfte eines Turnieres) freiwillig oder als Lustsolo? nein, weil ich von guten Gegenspielern und außerdem nicht von Glücksverteilungen ausgehe.
Grundsätzlich gibts einen Unterschied in der Denkweise wie man an Soli herangeht:
Ich spiele ein Solo nur mit über 50% Gewinnwahrscheinlichkeit oder dann wenn das Normalspiel 9 Nassen nahekommt die ich hier für das Solo immer sehe.

Ex-Füchse #15119, 18. April 2013, um 17:06

Wer hier 9 Nasse sieht sollte besser Augen-, statt Herztropfen nehmen!
Wenn du mir ein Normalspiel zeigst, was eine Punkteerwartung von -9 aufweist, kriegst du einen Pokal von mir!

Ossi, 18. April 2013, um 17:31

Nur mal so: Als Pfichtsolo spiel ich das Teil immer, denn dann hat man Aufspiel und der Solo ist somit nahezu unverlierbar.

Als Lustsolo spiel ich denn natürlich auch.

Kvothe, 18. April 2013, um 18:01

Sag doch einfach: Ich spiel den immer!

Karl_Murks, 18. April 2013, um 18:24

Das wäre viel zu pauschal.

Und allgemeine Pauschalisierungen sind generell abzulehnen!

Benderloin, 18. April 2013, um 18:24

Ich hab mir das Re nicht getraut und mich im nachhinein geärgert. Mit 141 doch sehr sicher gewonnen.

@Ossi

Was spielst du aus?

Noddy, 18. April 2013, um 19:42

Is der mit Aufspiel nich zu riskant?

zur Übersichtzum Anfang der Seite