Doppelkopf-Strategien: Dieses As-Solo spielt mit Aufspiel jeder Spieler, aber wer sagt jetzt das Re?

Tront, 18. April 2013, um 15:01

Ebenfalls noch ein Spiel von gestern. Ein 7 + 1 As-Solo, aber recht gute eigene Abgeber. Seht selbst!

Pik-AssPik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-DamePik-BubePik-NeunKaro-AssKaro-ZehnHerz-BubeHerz-NeunKreuz-Neun

Auf Pik-As-Vorspiel wird Pik von jedem Spieler klein bedient. Die 8 Stiche sind also sicher. Aber wie viele Augen bekommt man in der Realität damit? Der Minimalwert von 115 Augen ist ja recht verlockend. Bekommt man auch nur einen Vollen, gewinnt man das Spiel schon. Aber wie wahrscheinlich ist das eigentlich bei noch einem eigenen Vollen auf der Hand?

Ich konnte nicht erkennen, ob das Solo mathematisch jetzt eher gewonnen oder verloren ist, wer kann es genau berechnen?

Ich gestehe, so etwas sollte man eigentlich wissen, damit man nicht zu sehr gegen ein mögliches Bauchgefühl handelt.

a) ich spiele das Solo mit Re
b) ich spiele das Solo ohne Re
c) ich sage nichts an, gebe aber auf ein Kontra ein Re zurück

Wie ist eurer Meinung das Solo ansagetechnisch zu behandeln?
Spieler, die die genaue Sieges-Wahrscheinlichkeit errechnen können, wissen mehr und sind klar im Vorteil. Trotzdem denke ich, der Wert des Gewinnwahrscheinlichkeit liegt nah an der 50%-Grenze. Nur darunter oder darüber?

Ich bin mal auf eure möglichen Berechungen gespannt und auch sehr daran interessiert.

Oder gibt es dafür sogar auch schon eine Berechnungstabelle wie z. B. für die garantierten Minimalwerte eines Solos?
Ich kenne diese Tabelle dann jedenfalls noch nicht.

HDF, 18. April 2013, um 15:22

leif, was nützt mir da eine berechnungsgrundlage, reine theorie, entweder es geht oder es geht nicht, vorausgesetzt im ersten stich fallen vier pik, dann sage ich re, hat einer 5 volle gewinne ich, wenn nicht verliere ich ihn sehr wahrscheinlich, was soll man da rumrechnen, mal ist es so und mal so

Karl_Murks, 18. April 2013, um 15:26

Nun ja, für solche Betrachtungen gibt es ja das Instrument Wahrscheinlichkeitsrechnung ...

Tront, 18. April 2013, um 15:41

HDF, das ist mir viel zu pauschal gedacht.

Wenn jemand mir jetzt berichtet und mathematisch sogar nachweist, dass die Wahrscheinlichkeit einen Vollen zu ziehen beispielweise nur bei 40% liegt, würde ich das Re in Zukunft nicht mehr geben.

Warum soll ich gegen eine logische Wahrscheinlichkeit möglicherweise Ansagen treffen?

Ich weiss ja, dass du gern Entscheidungen aus dem Bauch heraus triffst, kannst du auch weiterhin tun, aber ich bevorzuge häufig lieber eine mathematische Grundlage bei meinem Spiel- und Ansageverhalten.
Das halte ich langfristig nämlich für sicherer.

Stoni, 18. April 2013, um 15:59

Ich traue HDF zu, dass er die Mathematik im Bauch hat.

Es sind 11 Volle beim Gegner, davon sind 10 relevant.
Die max. 4er Verteilungen ergeben zus. 47%, also ist das Re zu empfehlen, weil zu 53% der Volle gezogen wird.

Sitzt auch nur einer am Tisch, der nicht anzeigt, bzw. Markierungen liest, ist es ohnehin fast sicher gewonnen.

Bedient einer Pik nicht, sinkt schon W auf 78%, dass das 7er Pik steht.

Bei 2 eigenen Abgeber-Vollen, sinkt W für 5er Verteilungen schon auf 35%

Stoni, 18. April 2013, um 16:09

Zu den 53% kommen noch die Verteilungen, bei denen man einen Vollen auch bei 4-4-2 oder 4-3-3 fängt, weil zB Karo10 oder As blank sitzen.

Ex-Füchse #16890, 18. April 2013, um 16:20

Leif, deine - schon von Stoni besntwortete - Ausgangsfrage wird im ES, S. 54 unten, beantwortet.
Das hatten wir jetzt aber in letzter Zeit auch schon häufiger im Forum :-)

Tront, 18. April 2013, um 16:47

Danke Stoni zu deinen genaueren Ausführungen.

Christian, ich kann mich jedoch an kein zeitnahes As-Solo (7 + 1) mit einer eigenen 10 als Abgeber erinnern, kann jedoch auch an mir liegen. Bei der Vielzahl der eingestellten Spiele bin ich nicht immer auf dem neuesten Stand. Eine Auffrischung durch ein aktuelles Spiel kann auch für die anderen Betrachter und Doppelkopfspieler ja so falsch auch nicht sein.

Die ES-Lektüre habe ich aber tatsächlich in den letzten 6 Monaten gar nicht mehr aufgeschlagen, jetzt wo ich euch kundige Berechner im Forum habe, ist das ja auch gar nicht mehr nötig.^^

Gerade deshalb bin ich euch für die Berechnungen in bestimmten Einzelfällen ja auch so dankbar.

Spartakus, 19. April 2013, um 08:25

Bei 8 Stichen gebe ich ab Minimum 115 immer das eigene Re, da ein gezogener Voller reicht.

@Tront
Domo hatte uns ja bereits mal ausgerechnet, dass die 7+1 ab 115 in mehr als die Hälfte der Fälle gewonnen wird, auch wenn man selber einen Vollen abgeben muss.

zur Übersichtzum Anfang der Seite