Doppelkopf-Strategien: Expertenfrage - wonach wird nun eigentlich gefragt?

Doc_Jule, 24. April 2013, um 20:53

Wir haben in unserer "Selbsthilfegruppe" in der letzten Woche und auch heute wieder heftig darüber diskutiert, was die Frage von Pos. 1 an Pos. 2 nach der Re-Ansage von Pos. 1 bedeutet.
Fragt Pos. 1
a. nach der Dullen
b. nach Fehlkontrolle
Bitte um die Stellungnahme der "Cracks", danke

makri, 24. April 2013, um 20:58

Nr. 1 hofft oft auf a.+b. an 3 oder 4., fragt aber 2. nach b. (in schwarz) ;)

Ex-Füchse #5718, 24. April 2013, um 21:00

Schwierig wird es nach:
Kreuz-AssKreuz-NeunKreuz-ZehnKreuz-König
Re mit Pik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-Neun
Zögern. Ich würde zwar an 2. auf Herz antworten aber viele wollen dann nur noch Dulle wissen.

Mantaray, 24. April 2013, um 21:35

Antwortet 2 auf die Abfrage, besteht Farbkontrolle in beiden schwarzen Farben. Antwort von 3 oder 4 verspricht die Dulle.

Doc_Jule, 24. April 2013, um 21:40

@makri
bis vor einigen Wochen dachte ich auch, das sei gängige Praxis, ich meine aber, dass irgendwo in einem anderen Thread die Meinung vertreten wurde, da Fehlanschub ja "normal" wäre, würde die Frage auch an 2 auf die Dulle zielen. Logisch finde ich diese Begründung allemal, allerdings wüsste ich gern, ob und wie weit sich dies bereits in der Spielpraxis niederschlägt

Ex-Füchse #5718, 24. April 2013, um 21:40

Fehlanschub ist bei der Hochzeit normal.

Ex-Füchse #2525, 24. April 2013, um 21:41

genauso wie doc habe ich es hier auch mehrfach gelesen.....

Doc_Jule, 24. April 2013, um 21:42

aber wieso nur bei der Hochzeit, Manne?

makri, 24. April 2013, um 21:48

So wie ich die Frage verstanden habe geht es um ein Normalspiel und (große) Re-Abfrage vor Ausspiel der ersten Karte. Und da gibts soweit ich weiß keine zwei (ernst zu nehmenden) Meinungen.

Tront, 24. April 2013, um 21:48

Wenn Spieler 1 zunächst eine große Re-Abfrage stellen konnte, sollte er wohl noch so stark sein, jetzt bei einer Nichtbeantwortung auch mit Trumpf fortsetzen zu können. Ich erwarte das zumindest.

Sollte Spieler 2 im Besitz der Dulle und nur eines schwarzen Asses sein, ist das Trumpfanspiel ebenfalls günstig für den großen Re-Abfrager.

Sollte seine Karte so gut sein, das er sogar länger abfragen kann, antworte ich an Postion 4 auch schon einmal ohne die Dulle mit Re, wenn mein Restblatt dies stärkemäßig zulässt, nur damit nicht doch "versehentlich" ein Fehlanschub an die Gegenpartei erfolgt. Sehen tue ich das vereinzelt nämlich immer wieder, nur verstehen tue ich es einfach nicht.

Noddy, 24. April 2013, um 21:48

Die große Abfrage zielt auf Klärung der Partnerschaft, bei ner Hochzeit is die nach der Findung bekannt.

Im Normalspiel geht also die Frage in die Runde, bei der Hochzeit wird gezielt der Partner angesprochen.

Doc_Jule, 24. April 2013, um 21:51

dann bezog sich der Beitrag, an den ich mich erinnere, wahrscheinlich auf die Situation bei einer Hochzeit, und ja, die Frage bezog sich auf die große Re-Abfrage vor Ausspiel oder nach dem 1. Stich....

Tront, 24. April 2013, um 21:54

Richtig, die Hochzeit bildet ja eine Ausnahme zu den Normalspielen, die Sitzpostion des Partners ist von vornherein bekannt. Deshalb die Abfrage auf die stärkste Trumpfkarte, weil jeder Fehlanschub zum Partner andernfalls von Postion 1 auf Postion 2 vorzuziehen wäre.

Doc_Jule, 24. April 2013, um 21:57

Prima, danke für die nun endgültige Klärung dieser Frage :-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite