Unterhaltung: Spielt ihr diesen Solo?

Ireland, 06. Mai 2013, um 14:54

Spiel 5 bei der DMM Hannover.
Ich halte folgendes Blatt:
Herz-ZehnHerz-DameKaro-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-AssHerz-KönigHerz-KönigHerz-NeunKreuz-AssPik-AssKaro-Ass
Spielt ihr dieses Solo als Pflichtsolo?

Benderloin, 06. Mai 2013, um 14:55

Asse

Tront, 06. Mai 2013, um 15:00

Ich denke, du sprichst vom Farbsolo in Herz, so wie du die Karte geordnet hast. Ein As-Solo wäre sicherlich eine interessante Alternative gewesen.

Ich halte mich zunächst einmal noch mit eigenen Kommentaren zurück, da ich vielleicht voreingenommen bin, weil ich den Spielausgang von meinem Mannschaftskollegen schon kenne.

Ex-Füchse #15119, 06. Mai 2013, um 15:08

Kreuz-AssKreuz-BubePik-AssPik-BubeHerz-AssHerz-ZehnHerz-KönigHerz-KönigHerz-DameHerz-NeunKaro-AssKaro-Dame
Sieht doch schick aus...

Ex-Füchse #42585, 06. Mai 2013, um 15:10

Nein, selbst wenn die Asse laufen habe ich keine Trumpfstruktur um den nun folgenden Crossruff der Gegenpartei etwas entgegen zu setzen.

Stoni, 06. Mai 2013, um 15:11

Als Farbsolo never .. eine Farbsolo, das die Asse braucht, sollte man nicht spielen. Und selbst bei Durchlauf ist der noch längst nicht gewonnen.

Spartakus, 06. Mai 2013, um 15:13

Ich spiele Pflichtsolo die Asse. Beginnend mit Herz As hoffe ich entweder die 10 zu fangen oder / und mit dem Ausstieg das As zu eliminieren. Im ersten Fall gebe ich das Re. Bei unauffälligem Verlauf lasse ich die Gegner Kontra sagen und kann bei günstigem Verlauf zurückschießen.

Das Farbsolo spiele ich nicht. Selbst wenn die 3 Asse laufen, wird der knapp, weil man im Folgenden oft in ungünstige Positionen kommt, das Spiel nicht kontrollieren kann. Was passiert wenn ein As nicht läuft, ........ lieber nicht :-)

Tront, 06. Mai 2013, um 15:20

Ganz so schlecht würde ich das Farbsolo nur aber auch nicht machen. Den einen oder anderen Zweitlauf sollte man schon noch allein erhalten. Das Hauptproblem sehe ich eher in der Summe des Laufs aller 3 blanken Asse. Und das 2. Problem wäre dann, eine mögliche, aber unsichere eigene Ansage vornehmen zu müssen oder eben wegzulassen.

Die gegnerischen Trümpfe sitzen im Regelfall ja jetzt 6 - 5 - 4, d. h. wenn die Asse alle gelaufen sind, sollte man doch schon die Mehrzahl der Spiele eher gewinnen können.

Falls bei dem vorgeschlagenen As-Solo dann Herz-As, 10, x auf einer Hand sitzt, würde ich mich andernfalls nämlich auch ärgern.

HDF, 06. Mai 2013, um 16:21
zuletzt bearbeitet am 06. Mai 2013, um 16:22

so ein ähnliches blatt hatte olsen (olaf nieder aus eschwege) bei der dmm in greene, karo ass zehn zu acht, ein blankes ass, einmal ass, klein, eine lusche, logisch was passiert ist, fleischlos, unser olli darf karo ass blank beilegen, es fallen 4, auf karo zehn kommt die zehn und alles läuft wie geschnitten brot (kam gleich wieder der spruch, ach die leif-pyramide:-))

Seb1904, 06. Mai 2013, um 16:26

Ach, die Leif-Pyramide.....

Seb1904, 06. Mai 2013, um 16:28

Wenn Solo, dann Asse, und Herz-Dame als Aufspiel. Kein Auge dem Feind, und wenn Ass, Zehn verteilt sitzen sehe ich gute Chancen, dass auch beide fallen. Und dann dürfte der Weg für ein Re frei sein....

Tront, 06. Mai 2013, um 17:16

Vielleicht ist das As-Solo dieses Spiel wirklich besser als ein gewagtes Trumpfsolo, weil dieses Spiel wohl alle Asse besetzt waren.

Sollte diese Alternative jedoch nicht vorhanden sein, halte ich das Farbsolo in Herz in Runden mit noch zu erfüllendem Pfichtsolo für gar nicht so verkehrt.

Herz zunächst einmal von unten zu spielen, ist auch eine Überlegung wert. Sollte jedoch ein Mitspieler die Farbe gar nicht bedienen, erhält man zum eigenen Ansagezeitpunkt wieder sehr wenige Informationen. Allerdings wäre dann ein zunächst aufgespieltes Herz-As auch kaum besser.

Für Herz-As spricht aber wiederum, dass man einen Herzvollen (im günstigsten Fall sogar das blanke As) im ersten Stich bereits zieht und dann wieder zu einer sicheren Erstansage kommt.

Lottospieler, 06. Mai 2013, um 17:43

Spiel 5 waere mir zu frueh fuer ein Pflichtsolo mit aeusserst ungewissen Ausgang, im letzten Drittel der Runde sieht das natuerlich anders aus.
ich sehe auch wie die Mehrheit hier die Asse und mit Herz As besser die Initiative behalten, statt hintenrum.
Die Gefahr besteht das ich in einer meiner kurzen Farben kalt erwischt werde durch ein As-Anspiel und Nachspiel der gleichen Farbe und dann nur noch von oben spielen kann oder meine leere Farbe dem Gegner den sicheren Sieg bringt. Es gibt ja dann ausserdem keinen sinnvollen Abwurf mehr.
Herz von oben und hoffen das 10 oder As faellt, dann isser so gut wie daheim, andernfalls ist das Teil fast sicher uebern Jordan.

Cabeza_doble, 06. Mai 2013, um 18:55
Dieser Eintrag wurde entfernt.

rocknrolla, 08. Mai 2013, um 07:16

So ein blatt hatte Hennes beim jubiläumsturnier in Osterode. Allerdings zwei spiele vor der Vorführung und er hat es damals meine ich sogar unter 90 gewonnen. Bauklötze hab ich gestaunt. Wenn alle asse laufen und die Zeitläufe gestochen werden können, ist der solo locker gewonnen. So kann es laufen und das macht es verführerisch. Wird nur ein as gestochen, ist der hoch verloren. Bekommst du die Zeitläufe nicht, verlierste den auch. Alles also eine frage der Verteilung. Das ist im assesolo aber auch nicht anders. Heißt du kannenberg fallen herz as und 10 , bei allen anderen sitzt herz zu viert dagegen^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite