Unterhaltung: Nachhilfe gewünscht

Jeanny, 09. Mai 2013, um 07:55

Spiel#24.538.248
Musste ich nicht davon ausgehen, dass ich mit franz zusammen spiele?
Zeigt nicht mein Trumpfanspiel das ich eher Re bin, kein Ass habe aber ansonsten ein passables Blatt, dass aber allein keine Ansage rechtfertigt?

Ich traue mich hier mal unter die Dokogötter und freue mich über nette Antworten.

Gruß, Jeanny

HDF, 09. Mai 2013, um 08:42
zuletzt bearbeitet am 09. Mai 2013, um 08:46

Warum solltest du mit Franz zusammenspielen?
Kreuz Zehn an Pos. 2 deutet ja nicht unbedingt auf Re hin und dann noch Kreuz Ass dazu sollte dich schon etwas stutzig machen (einer muss einer will einen vollen legen, nur wer)
Wolle ist sicher nicht re, sonst sagt er Re und unabhängig davon wer dein Partner sein könnte, solltest du dann den Pikstich immer mit dem Fuchs mitnehmen, denn was stört der Kreuz König, nachdem schon drei volle Kreuzen weg sind, dann spielst du wieder Trumpf und das Spiel geht seinen Gang, so verlierst du n och deinen Fuchs, während er sonst schon zu Hause ist und ihr das Spiel sicher gewinnt, manchmal sollte man nicht nur vermuten :-))

Jeanny, 09. Mai 2013, um 09:19

Eben: Wolle ist sicher nicht re und frieder wirft trvollen rein. So kam ich zu der Annahme: frieder ist kontra.
Dulle auf Trumpfanspiel ohne Ansage ist für mich eher kontra und dann erlebe ich es oft, dass Kontra dann Trumpfvollen abwirft.
Nächstes Mal verlasse ich mich nicht auf so eine Spekulation. Danke HDF.

Ex-Füchse #4596, 09. Mai 2013, um 10:32

Trumpfaufspiel sagt nix über die Partei aus. In die Dulle wurde geschmiert als die Ansage noch nicht erforderlich war, da Kontra die Dulle nicht leer setzen soll hat sie Re- Tendenz und schmieren von Re ist nur konsequent. Erst als das Re zum Fehlas ausbleibt war der Dulleninhaber Kontra zuzuordnen.

Ex-Füchse #59599, 09. Mai 2013, um 11:08

"da Kontra die Dulle nicht leer setzen soll hat sie Re- Tendenz und schmieren von Re ist nur konsequent"

Da streiten sich wohl die Geister !

Wer spielbare Asse hat, setzt die Dulle, egal ob Re oder Kontra.

Dulle ohne Ansage = Kontra

Re immer mit Ansage.

Kreuz 10 sehe ich als Kontraschmierung und Kreuz As als Blankabwurf.

Herz 2 x 9 bedeutet für mich, mein Re Partner hat noch Herz As.

Tendenz für mich mein Re Partner ist Dokofrieder.

Pik muss daher, wie auch HDF erläutert, abgestochen werden, Trumpf nach und alles wird gut.

Lottospieler, 09. Mai 2013, um 11:28
zuletzt bearbeitet am 09. Mai 2013, um 11:55

Sehe ich wie RRW,
eine leere Kontra-Dulle macht sehr wohl Sinn vor allem fuer kurze schwarze Asse.
Es koennte ja auch sonst leicht sein das der Re-Mann mit seinen Assen zum Zug kommt (zb an Pos4) was sonst nicht der Fall waere, dann finden sich die Partner leichter und ebenso die Ansage, besonders dann wenn man ohne Abfragen spielt.
Natuerlich geht es einfacher wenn man mit Abfragen spielt:
Es gibt die Moeglichkeit als Kontra mit eigener Dulle bei Trumpfanspiel nach den Staerken und der Position des Partners zu fragen um die Dulle nicht leer legen zu muessen. (Es waere hier die Frage nach der zweiten Dulle)
Dadurch erhaelt man einen grossen taktischen Vorteil der ohne Abfragen nicht moeglich waere.
Manchen Spielern gefaellt so was nicht weil sie damit ungeuebt sind oder sie es wie HDF als 'Patnerschaftsverrat' ansehen.
Es ist aber mittlerweile die Spielweise die sich bei DDV-Turnieren fast 100% durchgesetzt hat
(HDF bitte nicht weinen)

nochmal zu RRW:
'Dulle ohne Ansage = Kontra - Re immer mit Ansage',
nicht immer, aber es stimmt doch in sehr vielen Faellen.
Auf Herz einen vermeintlichen Partner zu sehen ist allerdings weit weniger sicher.
So halten manche das verneinen der Kontra- Schmierregel fuer korrekt indem sie auch als Kontra das zweite Herz As zurueckhalten weil es eine Standkarte ist.

Nici, 09. Mai 2013, um 11:51
zuletzt bearbeitet am 09. Mai 2013, um 12:05

ich bin kein Dokogott, aber ich hätte Pik auf jeden Fall gestochen, weil für mich noch zu dem Zeitpunkt unklar war, wer mein Partner ist, es war ja nur einer sicher nicht mein Partner.

Du kannst ja nichts dafür, dass dein Partner gleich dem Gegner schmiert, obwohl er/sie Re ist...

Was ich nur nicht versteh, Jeanny, warum stichst du den drittletzten nicht mit deinem Fuchs und hebst Karlchen dadurch für den letzten Stich auf?

So hättet ihr wenigstens die 90 gehabt und den Sonderpunkt als Ausgleich für den verlorenen Fuchs...

Ex-Füchse #59599, 09. Mai 2013, um 12:04

"Dulle ohne Ansage = Kontra - Re immer mit Ansage',

nicht immer, aber es stimmt doch in sehr vielen Faellen.
"

Ich würde sagen, in den meisten Fällen.

Mit Dulle und 2 spielbaren Asse, ist doch immer Re.
Mit nur einem As, muss ich schon sehr Trumpfkurz sein, um kein Re zu geben.

Lottospieler, 09. Mai 2013, um 12:11
zuletzt bearbeitet am 09. Mai 2013, um 12:16

noch mal zum Spiel gleich am Anfang:
ich haette hier kein Trumpf angespielt sondern Herz und dann abgewartet was passiert.
Der Re Mann kommt in diesem Spiel an den Stich und hat dann ein Re wegen der beide schwarzen Asse, k90 dicke moeglich wegen Trumpflaenge und Pik-Chicane (Farbfreiheit) des Anspielers.
Abgesehen davon:
Ein Herz-single (aber nur der) wird oefter von besseren Spielern als Re angespielt, es geht darum diese Farbe zu 'klaeren' und es deutet meist auf die Re Zugehoerigkeit hin.
Kontra schiebt eher einen vollen oder einen single schwarzen Fehl.

Ex-Füchse #4596, 09. Mai 2013, um 12:16

Herz wird nich von besseren Spielern angeschoben, nur von hilflosen Ästhetikdokospielern.

Lottospieler, 09. Mai 2013, um 12:21

Noddy,
wieder einmal ein Kommentar von jemandem der nur seine Meinung fuer die richtige haelt und wer dies ist muss auch dem letzten klar geworden sein.
Das diese Eroeffnung eine Alternative darstellt, sie auch Anwendung findet, willst du doch nicht ernsthaft bestreiten oder?

Lottospieler, 09. Mai 2013, um 12:30

dazu noch mal eine Frage an den selbsternannten Doko-Propheten mit 'ueberschaubarer' Anhaengerzahl:
Was hat denn der Begriff 'Aesthetik' mit 'Hilflosigkeit' zu tun? fuer mich widersprechen sich diese Begriffe erst mal grundsatzlich, vlt bin ich zu dumm das zu verstehen und deinen hoeheren Gedanken zu folgen.
Ist eine Spielweise die durchaus ueblich ist 'hilflos' weil sie deinen Anspruechen nicht genuegt?

Lottospieler, 09. Mai 2013, um 12:37

zum Abschluss noch mal ein sachliches Argument was fuer Herz spricht:
Hier erhaelt man sich die Moeglichkeit des Gegenschusses vor allem wenn auf das Herz As von Kontra eine Ansage kommt und dann Pik As nachgespielt wird.
Die Moeglichkeit der Gegenabfrage/ -ansage duerfte dir auch bekannt sein und als ganz so 'hilflos' sehe ich das ja nicht.

Ex-Füchse #4596, 09. Mai 2013, um 13:18

Ästhetikdoko is das Prinzip, daß die hässlichste Karte, die das schöne Blatt verschandelt weg muss. ;-)

Herz gibt keine Informationen, wenn man in dem Spiel irgendwas bewegen will darf man nie in Herz eröffnen.

Ansonsten fühle ich mich von Dir gemobbt und prangere das an ;-)

Lottospieler, 09. Mai 2013, um 13:50

Dir steht diese Ansicht natuerlich zu.
Fuer jede Spielweise gibt es Vor- und Nachteile.
Du siehst nur die Nachteile des Herzanschubes, siehst du auch die Nachteile des Trumpfanschubes?
Ein Re Partner ohne Dulle wird durch Trumpfanschub in mittlerer Position extrem unter Druck gesetzt.
Umgekehrt wird er mit eigener Dulle oder anderen Staerken (auf die der Anspieler ja auch angewiesen ist) auch gegen einen ersten eher unwichtigen Herzstich noch das Re finden koennen.
Waere schoen wenn du erkennst das es fuer alles ein 'Fuer und Wider' gibt und nicht eine allein seligmachende oder richtige Spielweise.

Ex-Füchse #4596, 09. Mai 2013, um 14:35

Den Teufel mit Belze austreiben?

Du sagst bessere Spieler spielen Herz, das bestreite ich.

Jeanny, 09. Mai 2013, um 15:48

@ Nicita : Ich war bei der Partnerfindung total überrascht und habe mich natürlich auch selbst geärgert, dass ich Pik nicht gestochen habe. Es wurde dann nebenher reichlich gechattet und ich habe dann zum Leidwesen meiner Partnerin teilweise unkonzentriert weiter gespielt.

Tront, 09. Mai 2013, um 17:35

Ich spiele mit diesem Blatt garantiert Trumpf auf, wenn ich nicht gerade aus taktischen Gründen einmal anders spielen müsste. Ich habe 8 eigene Trümpfe und bin in einer schwarzen Farbe frei. In einigen Spielen komme ich sogar dadurch noch zur eigenen Re-Ansage. Was will ich mehr?

Auf ein Herzanspiel, welches wohl spielbar ist, ich aber persönlich kaum befürworte, kommt von einem der Gegner oder meinem Partner dafür etwas eher eine Ansage. Oder auch eine stille Kontraabfrage, die mir auf ein Trumpfanspiel ja theoretisch auch nicht erspart bleibt.

Allerdings steche ich den ersten Piklauf schon ein, ein möglicher Abwurfvorteil ist mir einfach nach diesem Spielverlauf viel zu gering. Die grundsätzlichen Überlegungen von Jeanny finde ich aber gar nicht so schlecht, denn wie häufig schmiert ein Kontramann (meist leider fälscherlicherweise) in eine gelegte Dulle und wie oft schmiert tatsächlich ein Re-Mann? In der Praxis sehe ich das sehr selten. Hier schmiert der Re-Mann in ersten Linie auch nur deshalb, weil er so viele z. T. entbehrliche Trumpfvolle auf der Hand hält.

Der Einsatz der schwarzen Damen von Jeanny gefällt mir nicht so richtig. Die Pik-Dame ist wohl noch spielbar auf den 2. Herzlauf, selbst da lasse ich mich wohl lieber noch einmal überstechen. Und die Kreuz-Dame lege ich schon gar nicht, aber da hat dich ja der eigene Mitspieler gerade überlistet, indem er dir sinnlos den nächsten Karovollen bei schlechter Sitzpostion vorspielt.

Dein Versehen mit dem Fuchs war dann zwar schade, aber das Spiel war inzwischen ohnehin nicht mehr zu retten.

Und mit der Kontrakarte frage ich, so wie Hotte es auch schon vorgeschlagen hat, zunächst still ab, bevor ich, wenn überhaupt, meine Dulle für 2 Asse dann selbst setze, falls die Antwort vom Partner ausbleibt. Allerdings lief das Spiel jetzt für die Kontrapartei so deutlich besser, wenn es auch ohne Ansage blieb. Die Re-Partei kann ja mehr erreichen.

Stoni, 09. Mai 2013, um 17:51

Für mich ist das Tr-Anspiel selbstverständlich, allerdings schneller, nicht erst nach 15sec,
8 Tr mit Blauer, schwarze Chicane, ich möchte eine Ansage.
Den Herz-Single werfe ich auf PikAs des Partners ab.

Die Kontra-Dulle macht normal wenig Sinn, da man ohnehin mit schwarzer Chicane des Re-Aufspielers rechnen muss. Allzu oft wird schon das erste As gestochen und die letzte Hürde für Re-Tiefabsagen ist weg.

Ale re-Mann schmiere ich aber auch keine Volle in die Dulle. das TR-Aufpiel kommt für mich immer noch zu über 80% von Re.

Pik nicht zu stechen, ist so eine typische Denkirritation, wenn man beginnt, nicht einfach mehr nur blind spielen, sondern sein Spiel verbessern zu wollen.

Nici, 10. Mai 2013, um 10:46
zuletzt bearbeitet am 10. Mai 2013, um 10:47

Jeanny vor ungefähr 19 Stunden
@ Nicita : Ich war bei der Partnerfindung total überrascht und habe mich natürlich auch selbst geärgert, dass ich Pik nicht gestochen habe.
Es wurde dann nebenher reichlich gechattet und ich habe dann zum Leidwesen meiner Partnerin teilweise unkonzentriert weiter gespielt.

Danke Jeanny, ich kenn das und hab dafür vollstes Verständnis, das ist so eine Situation, wie sie ja oft vorkommt und man kann froh sein, dass dann die Leute nicht vom Tisch gehen (hätte beinahe "hotten" geschrieben) und einem sperren oder niedermachen...

Gut, dass es Menschen wie Dich gibt :-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite