Doppelkopf-Strategien: Dieses "übersichtliche" Blatt wird sowohl spielerisch und auch ansageteschnisch stark unterschiedlich bewertet!

Tront, 13. Mai 2013, um 15:14

Ein fast identisches Blatt erhielt vor eine Wochen Benderloin in Hannover (die Trumpfhöhe kann noch minimal variieren) und ich am 2. Tag in der Bundesliga am Sonntag. Duplizität der Ereignisse.

Jetzt möchte ich das Blatt für euch zur Diskussion stellen. Ein schlechter 4 Trümpfer allerdings mit Assen ohne Ende...

Mein exaktes Blatt vom Buli-Sonntag:
Kreuz-DameKaro-DameHerz-BubeKaro-KönigKreuz-AssKreuz-AssPik-AssPik-AssHerz-AssHerz-KönigHerz-KönigHerz-Neun

Das As-Solo kam für mich noch nicht in Betracht, obwohl noch ein Pflichtsolo zu absolvieren war. Ich befinde mich in Spiel 7 oder 8 in der laufenden Runde. Jemand sagte einmal, ein Solo mit 5 oder mehr Assen sollte man immer kurz berücksichtigen wollen. Aber doch nicht bei der guten Re-Karte.^^

Also wie immer ansagetechnisch und spielerisch beleuchtet:

1. Stich: Pik-AssPik-KönigPik-ZehnPik-König 29 Augen, also über Schnitt.

1. Thema: Ansage ider nicht?

Egal, welches Nachspiel man jetzt vornimmt hat man damit ein eigenes Re? Über die Erwartungswerte habe ich schon mit Spartakus diskutiert, wir kamen nicht so ganz auf den gleichen Nenner bzw. EW. Was sind Zweilaufasse eigenlich überhaupt wert? Wird das Thema im ES überhaupt mit erfasst?

1a) ich gebe ein eigenes Re
1b) ich hebe kein eigenes Re

2. Thema: Beste Spielfortsetzung gesucht!

2a) ich spiele mein Kreuz-Doppel-As im 2. Stich an
2b) ich spiele die "Vielaugenfarbe", also mein 2. Pik-As nach
2c) ich spiele mein Herz-Einzel-As an, bevor es vom Gegner kommt, da ich nur eine anteilige Standkarte in Herz halte
2d) ich spiele Trumpf im 2. Stich nach, die Assen laufen ja nicht unbedingt weg

Ihr seht, es gibt wieder einige theoerische Alternativen, da meine 4 Spielfortsetzungsvorschläge möglich wären. Und alle mit oder ohne eigene Ansage. Macht also 8 Kombinationensmöglichkeiten.

Viel Spaß bei euren Betrachtungen. Die Braunschweiger-Konnektion ist sich schon mal nicht einig. Es gibt jedoch bereits ein kleines Mehrheitsverhältnis. Vielleicht könnt ihr das ändern oder bestätigen, noch verrate ich wie immer nichts! Später mehr.

IngoKnito, 13. Mai 2013, um 15:29

Schnell, bevor die Experten kommen:

1b), 2b)

Lottospieler, 13. Mai 2013, um 15:38
zuletzt bearbeitet am 13. Mai 2013, um 15:46

bevor die Experten kommen:
ich überlege hier ernsthaft Herz As im ersten Stich zu spielen (natürlich ohne Ansage) mit der Möglichkeit auf den herzfreien Partner zu treffen der gross abfragt um einen schwarzen single zu entsorgen. Die einzig problematische Konstellation wäre wenn mein Partner beide restlichen Herz hält. Die schwarze Farbkontrolle ist oft sehr stark und spielentscheidend.
Doppelasse haben für mich Zeit, auch hier.

Ex-Füchse #52635, 13. Mai 2013, um 15:38

sehe ich genauso

Ex-Füchse #52635, 13. Mai 2013, um 15:38

wie inkognito

Noddy, 13. Mai 2013, um 15:41

Mist, zu langsam ...

Ich starte selbstverständlich mit Herz-Ass - davon, wie das läuft
(Frage, Abwurf/Abstich, ggf. Überstich) mache ich eine Ansage abhängig.

Ich bin hier bei Hotte.

Lottospieler, 13. Mai 2013, um 15:50

oha meinst das jetzt ernsthaft?
wär ja mal was ganz neues :-)

Noddy, 13. Mai 2013, um 16:16

Komm, Hasi - so gut solltest Du mich inzwischen kennen: ich als mündiger Bürger kann sehr wohl zwischen Fug und Unfug unterscheiden ;)

Tront, 13. Mai 2013, um 16:17

Ich möchte ja eure Diskusion nicht vorzeitig beeinflussen, und bin für jede Anregung dankbar.

Allerdings gebe ich stark zu bedenken, dass ich mich auf eine große Re-Abfrage von Position 2 nach einen vorgespielten Herz-As zu viert im Gegensatz zu Hotte jetzt freuen würde. Ich decke alle Farben selbst ab, mein Partner braucht dieses Spiel keinerlei Abwürfe.

Nur einmal als Hinweis für alle erstens Herz-As-Vorspieler, falls sich diese Spielidee häufen sollte.

Oder sollte das mehr eine ironische Bemerkung von Hotte und Karl_Murks gewesen sein, die ich dann nicht als solche verstanden habe? Ich möchte nur sicher gehen!

Tront, 13. Mai 2013, um 16:19

Oh, zeitgleich, dann bin ich jetzt einmal gespannt auf eine weiterführende Antwort von dir, Karl.

quan, 13. Mai 2013, um 16:20

Ich spiel pik ohne re nach

Talentfrei, 13. Mai 2013, um 16:33

OmG, ich spiel es wie Quan.

Noddy, 13. Mai 2013, um 16:49

Nee, die Idee mit dem Herz-Ass (die ich übrigens VOR dem Hasen hatte - ich war nur zu langsam beim Tippen ;) ) war durchaus ernstgemeint.
Die Ansageinitiative will ich erst ergreifen, wenn ich weiß, was mit Herz ist.
Nur die schwarzen Doppelasse als Stärke sind mir für eine Ansage zu wenig - andererseits will ich nicht 2 schwarze Asse ohne Re-Bekenntnis vorspielen.
Daher der Umweg über Herz.

Noddy, 13. Mai 2013, um 16:55

Wer es noch nicht weiß: TF ist ein Mädchen ;)

Spartakus, 13. Mai 2013, um 18:18

Na Leif: Schon 4 Leute (IngoKnito, lutscher61, quan, Talentfrei), die so spielen würden wie ich es getan hätte.

Möchtest Du diese Spieler auch alle 'verprügeln' wie den Spieler, der die Reansage weggelassen hat? :-)

Herz As ist meines Erachtens nach kein wirklich sinnvoller Spielzug. Ich möchte doch keine Abwürfe von schwarzen Farben, die ich selber komplett kontrolliere, z.B. Spieler 2 wirft schwarzen single ab und hinten wird gestochen. Dann habe ich mich bei dem ohnehin bescheidenen Blatt sozusagen selber vergewaltigt.

Tront, 13. Mai 2013, um 18:38

Ich staune, wie bescheiden die Leute, die sich sonst alle Erstansagen trauen, hier so zurückhaltend agieren können. Mein Partner kann doch von 3 Reserve-Assen (2 davon sind mindestens noch gut) bei mir gar nicht ausgehen nach einem gewöhnlichen Pik-Nachspiel als Partnerschaftsanzeige für seine mögliche Erstansage. Er weiss lediglich, dass ich Re-Mann bin, an guten Tischen zumindest und auf dieser Basis analysieren wir ja. Ich könnte auch zwei Kreuz-Zehnen anstelle meiner Kreuz-Asse haben, ich behaupte der Spielsieg wird dann ungleich schwieriger. Das kann doch nicht völlig egal sein.

Deshalb stand ein Re von mir und weiteren Bundesligaspielern wie Ritschi Liedtke sowie Simon Knuf niemals auch nur zur Diskussion. Uwe Herrmann, unser 4. Mann musste dahingehend auf der Rückfahrt erst noch überzeugt werden.^^

Mir kam es mehr auf das beste Nachspiel im 2. Stich an, da sind wir nämlich unterschiedlicher Meinung wegen der mikroskopisch besseren Fortsetzung, aber da ich gerne vielfältige Meinungen entgegennehme, gebe ich auch verschiedene Antworten vor. Nicht jede meiner vorgeschlagen Antworten muss auch zwingend einen Sinn ergeben.

Das Pik-As-Nachspiel bevorzuge ich selbst auch noch, obwohl Kreuz-As mit Re und je nachdem, wie dieser Stich jetzt ausfällt, ist im Prinzip ebenso gut spielbar, ich kann immer noch zum Pik-As im 3. Stich darauf zurückkommen.

Lt. Simon gilt das Kreuz-As im 2. Stich für genauer, damit nicht auf den weniger wertvollen 2. Piklauf jetzt evtl. ein blanker billiger Kreuzverlierer eines Kontramannes entsorgt werden kann. Ich finde seine Begründung durchaus sehr einleuchtend.

Allerdings sollte man seine Asse selbstverständlich zügig vorspielen, selbst wann man damit 100 Augen erzielen kann. Denn an einer Absage meines Partners bin ich dann doch verständlicherweise weniger interessiert. Wie eigentlich so oft bei meinen Ansagen...

zur Übersichtzum Anfang der Seite