Unterhaltung: Reingefallen...

Atharaxi, 20. Mai 2013, um 07:08

Lottospieler, 20. Mai 2013, um 10:22

Im ersten Stich legt dein Partner eine Kreuz 9 bei unbekannter Partnerschaft obwohl er den Koenig hatte (erste kleine Re Tendenz)
Im vierten Stich bleibt er mit der Pik Dame am Stich und dein vermuteter Partner an Pos2 legt bei deinem Trumpfanspiel eine Karo 9 (jetzt wird es klarer)
aber so was passiert halt mal :-)

TanzbaerES, 20. Mai 2013, um 10:27

Ata meint wohl eher die Abfrage an Position Vier im zweiten Stich, als sie noch RE geben könnte.

Schön, dass sie nun auch ab und an mal im Forum schreibt.

Ich schätze sie sehr als kompetente und sehr, sehr ruhige Mitspielerin.

Noddy, 20. Mai 2013, um 10:38

Nö, ich mag die nicht!
Mein erstes Spiel in der 1L (mit Re-Ansage von mir) hat sie ohne Umschweife mit eigenem Kontra zerlegt.

Seitdem ist sie bei mir untendurch ;)

Ex-Füchse #2525, 20. Mai 2013, um 10:45

Ich hoffe, Du hast sie gleich gemeldet!

Lottospieler, 20. Mai 2013, um 10:50

es ist das alte Problem:
in der Liga egal ob 1L oder 2L macht es hier nur Sinn bekannten Mitspielern oder einem Zoegern mit roter Wolke zu trauen. Unabhaengig davon wuerde ich mein Spiel nicht allein darauf aufbauen und auch schauen was in den gefallenen Stichen denn so gelegt wurde und von wem um meinen Partner korrekt zu erkennen und nicht reinzufallen wie in diesem Beispiel.
Ansonsten kann ich mich hier nur aehnlich aeussern wie TanzbaerES: jeder der hier neu schreibt oder Spiele einstellt egal ob als Anfaenger (was mir noch viel lieber waere) oder als besserer Spieler ist herzlich willkommen.
Hab auch ein paar Spiele mit Atharaxi gemacht und war von ihrer Spielstaerke und Gelassenheit positiv ueberrascht.

Noddy, 20. Mai 2013, um 10:55

Warum überrascht, Hotte?
Dachtest Du vorher, sie sei doof?

Ex-Füchse #365, 20. Mai 2013, um 11:58
zuletzt bearbeitet am 20. Mai 2013, um 12:06

Also, wenn hier einer doof ist, dann ich.
Ich finde nämlich einfach nicht die Stelle, wo irgend jemand wirklich reingefallen sein sollte.
Ich kann mir das Spiel so oft ansehen, wie ich will, ich komm nicht drauf.
Römer zögert im zweiten Stich, aber als KO-Spieler darf er das ja auch. Vini konnte allerdings nicht mehr antworten.
Dass Römer Kontra ist, ist klar, und Atha spielt ja auch entsprechend gegen ihn.
Im vierten Stich legt Torpedo-Jens die Pik-Dame. In meinen Augen zwar ein schlechter Spielzug (hier hätte es m.E. auch Karo-Neun getan), aber, wenn überhaupt, dann ist die Dame doch nur sinnvoll, wenn er RE ist. Als Kontra-Spieler hätte er dem an Pos. 4 sitzenden Partner doch ganz sicher nicht hoch vorgestochen, sondern ne Punktekarte gelegt.
Jens hat sich folglich als RE-Spieler geoutet.
Im fünften Stich wird Atha von Vini überstochen. Folglich gehört Vini zur Ko-Partei, aber das war eigentlich sowieso schon klar und daran ändert m.E. auch ihre im Folgezug anspielte Dulle nichts.
Hab ich da jetzt irgendwo nen eigenen Denkfehler oder übersehe ich was?
*grübel*

TanzbaerES, 20. Mai 2013, um 12:07

Die Überschrift in diesem Thread ist der Schlüssel, Eva.

Roemer fragt als vorletzter im zweiten Stich, bekommt statt dem erhofften Kontra das Re von Ata.

Also reingefallen...

Ex-Füchse #365, 20. Mai 2013, um 12:08

Aber sie hätte doch sowieso RE gesagt.

Lottospieler, 20. Mai 2013, um 12:09

Karl,
an doof habe ich keinesfalls gedacht, daran denke ich bei niemandem.
Ueberraschend ist fuer mich jemand der sich deutlich vom durchschnittlichen Spielniveau abhebt und dies nach wenigen Spielen erkennbar ist.
Eva,
du hast nix uebersehen, der 4.Stich so

Ex-Füchse #4596, 20. Mai 2013, um 12:12

Die Abfrage war doch völlig belanglos, wieder einer mit roter Wolke vom Stuhl gefallen.

Aufgespielte Dullen sorgen halt für den Re- Schmierreflex, obwohl der Absagezeitraum vorbei is und die Spielerin bei 2 Assen weder ein Re noch später die 90 gefunden hat.

Lottospieler, 20. Mai 2013, um 12:15

Karl,
an doof habe ich keinesfalls gedacht, daran denke ich bei niemandem.
Ueberraschend ist fuer mich jemand der sich deutlich vom durchschnittlichen Spielniveau abhebt und dies nach wenigen Spielen erkennbar ist.
Eva,
du hast nix uebersehen, der 4.Stich sollte alle Zweifel beseitigen:
Ein Partner legt bei einer Re Ansage an Pos2 nicht die Karo 9 wenn er noch Dulle und Pik Dame hat mit der er den Ansager spaeter uebersticht.

TanzbaerES, 20. Mai 2013, um 12:20

Die Dulle an der Stelle ist nichts anderes als ein linkes Manöver, um von Re einen vollen zu ziehen.

Von Vini bin ich auch ganz anderes gewöhnt.
#24.633.666

Ex-Füchse #15119, 20. Mai 2013, um 12:22

An der Dulle ist nun wirklich gar nichts link!

TanzbaerES, 20. Mai 2013, um 12:24

Korrekt, Max.

Sie hatte ja nur drei Trumpf, würde sie mir auch ungern abziehen lassen.

Stoni, 20. Mai 2013, um 12:34

kann man aber anzögern ..

Ex-Füchse #5718, 20. Mai 2013, um 12:35

Atharaxi ist eine langjährige DDV Spielerin. Von daher braucht man nicht überrascht sein.

Ex-Füchse #2525, 20. Mai 2013, um 12:44

wieso sollte sie es anzögern? sehe keine Veranlassung dafür...

Ex-Füchse #365, 20. Mai 2013, um 13:02

ich auch nicht.
Die Partnerschaft war doch schon sowas von klar,

Tront, 20. Mai 2013, um 21:09

Unfair ist es sicher nicht, seine blanke Kontra-Dulle vorzuspielen, ich mache es trotzdem meistens nicht.

Denn: Dieser Dulle vertraut mir mein tatsächlicher Kontra-Partner seinen Fuchs oder auch nur einen Karo-Vollen in der Regel ohnehin nicht an, auf jeden Fall bekomme ich aber keine schwarze Dame eines Re-Spielers, was mir in einigen anderen Spielen einen Spielgewinn dadurch ermöglicht. Diese leer vorgespielte Dulle bringt vielleicht 14 Augen (ohne Re-Schmierung), dafür kann ich sie mir theoretisch auch einmal abholen lassen, das ist gerade einmal ein Punkt, falls man dadurch die nötigen 90 Augen einmal verfehlt. Ich finde dieser eine Punkt wäre gut investiert.

Ein, wenn auch mimimaler Vertrauensverlust bleibt meiner Meinung nach dennoch. Dieses Spiel ist die Kontadulle schon offensichtlicher, aber es wird auch andere Spiele geben.

Und ich persönlich möchte nicht, dass mein Partner in anderen unangesagten Spielen, in denen ich vielleicht im 8. Stich meine Dulle vorspiele, um Re-Trumpfstärke zwecks besserem Endspielaufbau für meinen Partner anzuzeigen, dass dieser dann "prüfen" muss, ob es eine leere Kontradulle als letzter Trumpf ist oder die natürliche Re-Dulle. Nur einmal zur Verdeutlichung.

Aber ich ich habe ja auch ein anderes Verhältnis zu Dullen. Sie sind für mich etwas ganz Besonderes.^^

Ex-Füchse #365, 20. Mai 2013, um 23:33

Das mit der leer gesetzten und somit quasi verschwendeten Dulle leuchtet mir ein.
Nicht jedoch der vermutete Vertrauensverlust und sei er auch noch so minimal.
Die Partnerschaft war doch geklärt.
Ich als Ko-Spielerin hätte da ohne lange zu fackeln nen Fux oder ne Karo-Zehn rein getan und als Re-Spielerin hätte ich mir die Schmierung verkniffen.

Tront, 20. Mai 2013, um 23:58

@ Luschenqueen

Wenn man das Spiel genauer betrachtet, hast du ja recht. Die Indizienlage weist ja auf Kontradulle geradezu hin. Aber weil eine vorgespielte Dulle ja in den Köpfen vieler Spieler als "sicherere" Re-Zugehörigkeit im Gedächtnis eingebrannt ist, kann man sich in manchen Spielsituationen nicht mehr davon lösen.

Wer weniger aufmerksam ist, achtet nicht jedes Spiel auf eine gelegte Kreuz 9, gefolgt von einem König als erstes Anzeichen. Die gelegte Blaue wäre natürlich ebenso eine furchtbare Kontra-Karte, aber bei möglicherweise sehr wenigen Trümpfen auf dieser Hand gerade noch spielbar. Somit muss die Dulle keine zwangsläufige 100%-Kontra-Dulle sein, wenn man bedenkt, dass ein Re-Spieler mit dieser Dulle noch genau die gleichen Trümpfe auf der Hand halten könnte wie der Kontraspieler jetzt in diesem Spiel plus die Kreuz-Dame eben.

Ich könnte ja frech behaupten, die Parteien sind zu etwa 90% geklärt, eine vorgespielte Dulle ist aber noch unwahrscheinlicher als die fehlenden 10%. Nur insofern wären überhaupt Zweifel angebracht. Als Re-Mann hätte ich ebenfalls keinen Vollen gegeben und auf das nächste As niemals mehr abgeworfen, anscheinend durfte sich die Re-Partei dies alles leisten. Mehr zufällig, aber immerhin.

Hätte Spieler Römer diese Dulle nämlich auch als Kontra-Dulle identifiziert, hätte er anstelle seines Kreuz-Bubens nun seine Karo-Dame geschmiert. Dann hätte er bei gleichem Spielverlauf (warum sollte es danach auch anders laufen) jetzt gewonnen.

Ich finde es schön, wenn solche Kleinigkeiten ein Spiel mit entscheiden können. Hier wäre es der Fall gewesen.

Ex-Füchse #365, 21. Mai 2013, um 00:13

Dazu hätte er aber auch noch die Punkte exkat mitzählen müssen.
Sowas kannst Du ganz sicher, vielleicht noch ne weitere Handvoll Spezialisten, aber ich bring das nicht, und ich denke, vielen anderen Spielern geht das so ähnlich ;-)

Tront, 21. Mai 2013, um 00:19

Danke für dein ehrlich gemeintes Lob, Eva.

Aber gerade im recht wichtigen Bereich des Augenmitzählens, habe ich im Moment eine Ungenauigkeit entwickelt, die ich schnell wieder ablegen muss. Das hat mich kürzlich sogar ein ganzes Spiel gekostet.

Also ich bewundere alle Spieler, die es schaffen regelmäßig von mindestens einer Partei die Augen exakt in jedem Spiel mitzuzählen, dies Auflage erfülle ich im Augenblick nämlich bei weitem nicht.

zur Übersichtzum Anfang der Seite