Unterhaltung: Wer liegt richtig?

Zaknafein, 16. Juni 2013, um 16:28

Hallo zusammen? Es geht um diese Hochzeit
https://www.fuchstreff.de/spiele/25843378

Ich habe mir Die Hochzeit mit der Dulle gesichert, Re angesagt und dann den Fuchs gespielt um meinen Partner wissen zu lassen das ich die 2te Dulle auch habe, um möglichst hoch ansagen zu können.
Er spielt aber die Kreuz 9 statt Trumpf an, worauf ich ihn im Chat gefragt habe warum er das machen würde.
Mir wird so natürlich das Ass gezogen und er wirft mir vor das ich das nicht direkt gespielt habe.
Entgeht mir da irgendwas?

Gruß Zak

acteva, 16. Juni 2013, um 16:37

Dir entgeht nix, du hast es richtig gemacht und deine DD angezeigt, nach deinen K9 muss Trumpf zurück kommen, die Kr 9 ist käse...
Bei richtige Spielweise geht das in Richtung schwarz mit Tiefabsage

Noddy, 16. Juni 2013, um 16:46

Wirklich?
Erst den Ansagezeitpunkt nich nach hinten verlegt, dann das sinnlose verheizen der Toptrümpfe eingeleitet.

Zaknafein, 16. Juni 2013, um 16:47
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Tront, 16. Juni 2013, um 16:53

Nur ja, vom Grundsatz (fast) alles richtig gemacht.
Ein paar Anmerkungen von mir trotzdem:

An absolut konventionssicheren Tischen kann man den Fuchs bereits im ersten Stich vorspielen, um damit die Doppe-Dulle anzuzeigen. Der Hochzeiter ist verpflichtet, auf dieses Signal einzugehen und sofort Trumpf zurückzuspielen. Dieser Spielzug gilt als genauer, ist jedoch keineswegs immer Pflicht.

Zum Zweiten: Natürlich muss der Hochzeiter zunächst Trumpf zurückspielen, weil du noch bessere Asse auf der Hand haben könntest. Keine Frage.

Deine Asse sind aber so kurz und absolut lauffähig, dass ich sie auch nicht für nur 2 mögliche Spielzüge zurückhalten würde. Man sieht was mit "ungeschickten Mitspielern" in dieser Hinsicht passieren kann. Das ist zwar die Schuld des Hochzeiters, aber ich hätte es dieses Spiel gar nicht so weit kommen lassen.

Ich spiele ja 1. den Fuchs vor, aber in deiner Variante spiele nach der ersten Dulle zum Mitgehen jetzt zunächst mein erstes As mit Re, das zweite As mit eigener keine 90-Absage und spiele dann im 4. Stich meinen Fuchs vor. Ist der Hochzeiter stark genug für die keine 60-Absage, wird er sie jetzt schon treffen. Im vorliegenden Fall wird der Hochzeiter sich mit 3 Herzkarten die keine 60-Absage wohl verkneifen, weil Herz viel zu oft vom Ggener abgestochen werden könnte.

Zaknafein, 16. Juni 2013, um 17:15

Danke für die schnellen Antworten und den alternativen Weg.

Gruß Zak

zur Übersichtzum Anfang der Seite