Doppelkopf-Strategien: wo war der fehler in diesem spiel?

rocknrolla, 15. Juli 2013, um 14:23

#26.693.102

wie konnte ko dieses spiel verlieren?

mal um eure meinung gefragt.

Ex-Füchse #74403, 15. Juli 2013, um 14:34
zuletzt bearbeitet am 15. Juli 2013, um 14:35

Vorstechen mit Herz Dame, Vorspielen der Dulle und am schwerwiegendsten der fehlende Abwurf auf Kreuz...kein vertrauenswürdiger Re Spieler würde das Kreuz Ass anpacken, wenn es Kontra hinten sitzend sticht.

Noddy, 15. Juli 2013, um 16:27

Grusel

...es beginnt übrigens mit der ausgelassenen Abfrage im Piklauf

Tront, 15. Juli 2013, um 18:48

Und um dem Partner Fanthomas wenigstens eine Teilschuld zu geben, sollte er besser an dieser Sitzpostion seine Dulle im 6. Stich legen und die Pik-Dame dann zum Schnitt vorspielen. Der gegnerische Fuchs ist dann schon einmal nicht so einfach zu Hause.

Die anderen Verfehlungen von RocknRola in diesem Spiel wurden ja bereits erwähnt.

Hani, 15. Juli 2013, um 19:28

Ja sehe ich auch so, wie Tront und longdong es beschrieben haben.
Außerdem ist es aus Erfahrung fast immer schlecht als Kontra-man die Dulle zu ziehen.
Fehler über Fehler und dann das spiel nicht verstehen.
Aber Torsten mal mit Angeln versucht GGG

rocknrolla, 16. Juli 2013, um 09:13

also, wenn leif und sascha das so sehen, dann soll das spiel meinetwegen auf mich gehen. aber ich würde, einfach um was dazu zu lernen, doch gerne folgendes wissen:

1: warum soll ich mit dem blatt im ersten abragen? welchen sinn soll die abfrage im ersten haben?

ich lege auch bei einer antwort das pik as nicht, sondern die 9 und ausser, dass ich mich jetzt als ko geoutet habe und somit der repartei informationen frühzeitig zuschanze, laufe ich doch wohl bei einer antwort gefahr, dass pik nachkommt, oder? mit dem pik as will ich aber im laufe des spieles noch ggfs einen stich machen.

2) zum abstich des kreuz as. ist euch eigentlich die pik 10 an 3 aufgefallen? ich bekomme also 2 widersprüchliche informationen in stich 5. und, ohne persönlich zu werden, fanthomas ist kein spieler, dem ich vertraue und korrektes spiel zutraue. darüberhinaus habe ich es hier im fuchstreff und auch an live tischen mehr als einmal erlebt, dass der gegner die stechfarbe nachspielt, um gerade diesen abwurf zu bekommen. man frage nach bei hartwig h. von bsnon.

3) muss ich,mal ganz im ernst, meinem p an 2 eine dulle geben? nachdem er - jedenfalls aus meiner sicht- mit seiner blauen seinen höchsten trumpf legt?
ich behaupte mal, dass kein aber auch gar kein vernünftiger spieler in stich 6 die blaue legen würde. die dulle ist doch wohl pflicht. ganz besonders bei der tr kürze UND der möglichkeit, die blaue als schnittdame vorzuspielen, oder?

4) wenn drittens stimmt, was ist DANN unter den annahmen, am dullenvorspiel in stich 8 falsch? ich meine, ausser mal der erfahrung von sascha.

aber wie gesagt, ich ziehe mir den schuh an, úngern klar. aber ne zufriedenstellende erklärung hätte ich schon gerne und sei es per pn.

bis dahin gehe ich angeln.

Ex-Füchse #16890, 16. Juli 2013, um 09:23

Man sollte nichts auf Namen geben, sondern auf seinen Verstand vertrauen. ^^

Ex-Füchse #15119, 16. Juli 2013, um 09:40

1. Ist mMn Geschmacksache
2. logo wirf Re ab, der Abstich ist Müll
3. Die Dulle wäre nur wegen der Trumpfkürze besser, davon kannst du aber nichts wissen.
4. Wieso sollte das richtig sein?

rocknrolla, 16. Juli 2013, um 10:03
zuletzt bearbeitet am 16. Juli 2013, um 10:03

@ dlight: begründung?
@ bw beim angeln?:-)

Ex-Füchse #15119, 16. Juli 2013, um 11:44

zu was?

rocknrolla, 16. Juli 2013, um 11:48

zu deinem statement:-)

ich meine das durchaus ernst und lass mich wirklich gerne überzeugen, aber nur mit dem aufstellen von behauptungen halt nicht.

neuerhotte, 16. Juli 2013, um 13:08

Die Dulle blank stellen ist immer schlecht ohne Ausnahme aber auch das Vorspielen einer Kontra Dulle wenn die re Dame noch im Spiel ist.
Da nehm ihr euch beide nix, aber der erste Fehler ist noch eine Stufe krasser.
Bei dem Ergebnis lohnt es sich kaum auf Dinge einzugehen die vorher passiert sind sondern eher auf die erwähnten mit denen man ganz leicht das Spiel hätte gewinnen können.

Noddy, 16. Juli 2013, um 16:20

Ne Abfrage macht mit bedienen Sinn, weil das Folgeas nun groß abgefragt werden müsste. An 3 hat es noch weitere spiellenkende Vorteile, der mögliche Partner an 4 wird nicht schmieren, die 9 an 2 is ein Indiz dafür. Ansonsten würde ein angeschobener Partner sich nun melden. Im Erfolgsfall bekommst Du weitere Asse gezeigt und wirst womöglich noch auf die Dulle abgefragt. Gegenseitig Stärken anzeigen wird im späteren Verlauf schwieriger.

Wenn Du vom Rest erst überzeugt werden musst solltest Du mehr Gewicht ins angeln verlegen.

Für die blankgestellte Dulle hab ich Verständnis, wenn der Partner von hinten derartig drückt gibts halt keine Verwendung und zum Spielgewinn nötig sollte sie ja auch nicht sein.

Tenorsax, 17. Juli 2013, um 01:20

Hallo Rocknrola,
für meine Begriffe lag der Fehler im Stich 3.
Dein Herzanspiel hat den Gegner unnötig ins Spiel gebracht.
Ganz gleich ob du vorher abfragst oder nicht.

9 von deinen 12 Karten sind Trumpf.
Pik ist einmal gelaufen. Dein Ass steht somit im zweifelsfalle immer noch.
Hast also von 11 Karten immer noch 9 Trumpf, zuzüglch das Beitrumpf Pik Ass.

Nur eine wirkliche Fehlfarbe haste. Und diese spielst du auch noch an, ohne wissen zu können, ob es für dein Kontra (mit Ansage wohlgemerkt) nützlich ist.
Schließlich kennst du ja deinen Partner noch nicht.

Mich würde mal interessieren, was du mit dem Herzanspiel bezwecken wolltest.

Um es mit Tronts Kindergartenrätseln auszudrücken:

a) Hoffen, dass dein Partner vorkommt um das Re mit einem U60 abzustrafen, ganz gleich welche Gegenkonsequenzen das haben könnte.
b) Was eine der 20 goldenen Regeln besagt, ist GRUNDSÄTZLICH richtig und deswegen wird die auch kompromisslos so gespielt, ganz gleich was mein Blatt und die Spielsituation fordert.
c) Ich lass meinen Mitspieler ,,dumm sterben,, indem ich inkonsequent spiele.

Tront, 17. Juli 2013, um 01:46

Der "Erzieher" meldet sich einmal. Es heisst schon länger nicht mehr Kindergärtner, sondern Erzieher.^^

Warum soll RocknRola den vermeintlichen Partner der zweimal eine Kontra 10 schmiert, eigentlich nicht sofort anspielen? Gut, die erste 10 schmiere ich ja an Fanthomas´ Stelle nicht, wäre auch wieder einmal gut gewesen aus einer Dreierlänge, aber ist heute nicht unser Thema.

Die zweite geschmierte 10 nach Abstich des Partners sollte jedoch spätestens jetzt eine sehr viel höhere Wahrscheinlichkeit eines hinter dem Ansager sitzender Partners erkennbar werden lassen.

Die Wahrscheinlichkeit eines lauffähigen Herz-Asses beim Partner ist doch ohnehin viel größer als eine noch fehlende Dulle.

Grundsätzlich mag ein Trumpfanspiel mit 9 Trümpfen noch spielbar sein, aber doch nicht in den Spielen, in denen der naheliegende Partner gerade hinter einem sitzt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite