Doppelkopf-Strategien: Wieder ein Blatt zur unterschiedlichsten Handhabung!

Tront, 19. Juli 2013, um 13:12
zuletzt bearbeitet am 19. Juli 2013, um 16:00

Noch ein Spiel vom unserem vergangenen Dienstag-Spielabend.

Eine Re-Karte mit aus meiner Sicht sehr verschiedenen Eröffnungsoptionen, aber seht selbst. An Sitzpostion 1.

Herz-ZehnKreuz-DameHerz-DameHerz-DameKreuz-BubeKaro-KönigKaro-NeunPik-ZehnPik-KönigPik-NeunKreuz-KönigHerz-Neun

Dieses Blatt erlaubt wohl nach ES noch ein Dullenvorspiel, weil man im Besitz der Doppel-Herz-Dame ist. Allerdings habe ich persönlich lieber eine "ganze" Blaue dafür im Blatt.

Meine Frage an euch ist dafür, wie eröffnet ihr am sinnvollsten?
Ist es nur eine reine Gefühlentscheidung oder kann man sich hier auf die Suche nach dem besten Zug begeben?

a) ich spiele meine Dulle vor
b) ich spiele einen kleinen Trumpf an
c) ich schiebe den blanken Kreuz-König an
d) ich entscheide mich hier für die blanke Herz 9
e) ich schaue mir meine längere Farbe an und spiele den mittleren oder kleinsten Wert dieser Farbe jetzt vor
f) ich habe noch verwegenere Ideen (wie z. B. eine große Re-Abfrage)

Ich vermute einmal, wenn genug Meldungen eingehen, wird zumindest von meinen ersten 5 Antwortmöglichkeiten jede mindestens einmal gewählt werden.

Man möchte doch mit dieser Karte am liebsten zu einer Ansage kommen oder überschätze ich dieses Re-Blatt etwa schon wieder? Die Karte gewinnt man doch öfter als dass man sie verliert, oder?

Gibt es von euch eine Tendenz zum meistgewählten Zug?
Das würde mich wirklich sehr interessieren.

Zusatzfrage: (nicht ganz so wichtig)
Für welchen Spielzug habe ich mich selbst entschieden?

Meine Entscheidung sowie das Spielergebnis werden wie immer nachgereicht. Obwohl die Aussagekraft bei nur einer bisher vorliegenden Kartenverteilung im Prinzip ja nichtssagend ist.

Viel Spaß bei eurer Anspielentscheidung!

IngoKnito, 19. Juli 2013, um 13:24

b)

Ossi, 19. Juli 2013, um 15:16

Ich würde a) wählen und ich vermute, dass du b) gewählt hast.

Belzedar, 19. Juli 2013, um 15:45

Ich würde erstmal die 13. Karte drücken.

Kreuz-König würde ich vorschlagen.

und natürlich a) ausser du drückst noch eine von deinen obersten 4 Trumpf

Tront, 19. Juli 2013, um 16:00

Natürlich nur 7 Trumpf plus die 5 genannten Fehl.
Ich werde das gleich entsprechend editieren.
Schön, dass jemand aufpasst.^^

Rulaman, 19. Juli 2013, um 17:01

wenn ich mich nicht für's Dullenvorspiel entscheide, greife ich aus der 3er-Länge an.

Kokolores, 19. Juli 2013, um 19:38

c)Kreuz-König auf Kreuz kriege ich vermutlich die meisten Informationen.
oder
d) Herz-Neunals klassischer Re-Anschub

a) Herz-Zehn nur wenns drauf an kommt. Irgendwie fehlt mir hier ein Fehl-Ass für ein Dullenvorspiel im 1. Stich.

quan, 19. Juli 2013, um 22:36

a)

Makabe, 19. Juli 2013, um 22:52

c)

Ich denke wer a spielt setzt auf die Partnerdulle.
Hat der Partner die Dulle sollte der Spielgewinn meistens drin sein.

Ex-Füchse #16890, 20. Juli 2013, um 00:06

Herz-Zehn

Spartakus, 20. Juli 2013, um 03:58

Ich spiele mit derartigen Blättern c) oder d).

irki, 20. Juli 2013, um 08:28

a

gomera, 20. Juli 2013, um 08:29

a)

Topspin, 20. Juli 2013, um 12:07

a)

Seb1904, 20. Juli 2013, um 13:25

A

Noddy, 20. Juli 2013, um 13:43

grusel

Southern, 20. Juli 2013, um 14:13

Ich halte es wie Sparta...

Talentfrei, 20. Juli 2013, um 14:16

Noddy spielt e.

Stoni, 20. Juli 2013, um 14:28

c)

Noddy, 20. Juli 2013, um 15:01

Joo, Talenti

Ex-Füchse #42585, 22. Juli 2013, um 00:11

c, d, e (klein)

Tront, 22. Juli 2013, um 01:49

Ich wundere mich zwar über die vielen, wenn auch berechtigten Dullenvorspiele, aber immerhin erfährt man jetzt, dass der Partner an (eher) ungünstiger Postion 3 sitzt, weil er jetzt einen Fuchs schmiert.

Dann wird man immer noch an einer Fortsetzung arbeiten oder raten müssen, weil dieser Spieler sich nicht sofort mit einer Ansage melden kann. Auch noch alles normal wahrscheinlich.

Die Spieler, die hier also die Dulle nebst Kreuz oder sofort Kreuz anspielen werden, können das Spiel (meist mit Ansage) gewinnen, weil der Partner an Postion 3 zum Kreuz-As und zum blanken Pik-As kommt. Sicherlich auch mehr Zufall, den man aber theoretisch durch ein zunächst vorgenommenes Dullenvorspiel zumindest anteilig mit beeinflussen könnte.

Ich selbst habe übrigens Pik-König gespielt, wenn ich schon einmal als Re-Mann eine Fehlfarbe anspiele, dann meistens die längere, zumindest gilt das in den Spielen, in denen ich noch an einer Ansage interessiert bin.

Ich bin nach wie vor der Meinung, ein blanker Fehl aus irgendeiner Farbe (hier: der Farbe Kreuz oder Herz) gibt mir die wenigsten Spielinformationen über das weitere Spiel, obwohl andere Spieler das z. T. anders beurteilen. Eine blanke Farbe anzuspielen ist doch (fast) langweilig, weil dann am wenigsten zum Ansagzeipunkt in der Regel passiert. Spiele ich Pik aud der Dreierlänge, habe ich doch schon eher die Möglichkeit zu erfahren, wie die Farbe sitzt, ob jemnad bereits den Erstlauf sticht, also ich habe einen Mehrwert an Informationen als auf einer blanken Farbe. Deshalb bleibt es für mich schleierhaft, wie man auf eine blanke angespielte Karte mehr Informationsgehalt bekommen sollte.
Läuft die angespielte Fehlfarbe, sitzt man danach ohnehin an der guten Sitzpostion 4, worauf ja einige Spieler (zurecht) gesteigerten Wert legen.

Also nach Pik wäre dann schon wieder Trumpf mein Favorit, sitzt dieses Spiel aber auch nicht gut, da Spieler 4 nun eine Dulle hält, mein Partner an 3 nur eine Kreuz-Dame nebst Blauer zu Sechst hält, die er hoffentlich auch setzen würde. Die Blaue meine ich natürlich. Aber Spieler 4 nimmt die schwarze Dame wohl meistens heraus und spielt seinen Partner dann auf schwarzer Fehlfarbe sofort bzw. spätentens nachdem er sein eigenes Herz-As zu zweit selbst vorgespielt hat.

Die Dullenvorspieler müssten jedoch auch im 2. Stich sich für den blanken Kreuz-König entscheiden, um das Spiel zu gewinnen, da ja sowohl ein Herz- als auch ein Pik-As ja vor dem Re-Partner dieses Spiel sitzen.

Es gibt wohl keinen bestimmten sog. besten ersten Zug, ich würde die Dulle auch nie verurteilen. Dazu spiele ich sie ja selbst viel zu gerne vor. Die Auflagen dafür wären ja erfüllt, nur weil ich persönlich gern eine Blaue dahinter habe, muss das ja nicht immer bei einem Dullenvorspiel zwingend der Fall sein.

Und der "langweilige" Kreuz-König, wie ich ihn ja despektierlich nenne, zumal man nicht einmal einen Karovollen für den 2. Kreuzlauf selbst zum Einstechen hat, gewinnt ja dieses Spiel auch. Nur wird das ja nach Kartenlage "zum Glück" nicht immer der Fall sein.

Mein eigenes Spiel (mit Eröffung von Pik-König) verlief nun gänzlich ohne Ansage und wir verloren das Spiel mit - 2 Spielpunkten. Keine so interessante Karte fürs DODGE, da sie dieses Spiel mehr durchs Raten als durch ein "genaues spielen oder besseres an- und absagen" entschieden werden wird.

Trotzdem wird eine vorspielte Dulle bei einigen anderen Karten-Verteilungen wie der gerade vorliegenden ein "zusätzliches erlaubtes Hilfmittel" darstellen. Das sollte man dabei nicht unterschätzen.

Stoni, 22. Juli 2013, um 09:53

Der Informationsgehalt bei blankem Anschub Kreuz-König ist dadurch besser, dass die Mitspieler ihre Karten ehrlich legen können.
Eine Chicane mit erhöhter Ansage-, Abfrage-Wahrscheinlichkeit erziele ich dafür bei 3er Anschub zu 30% gegenüber 10%, fördere aber natürlich auch einen Kreuz-Abwurf.

Ex-Füchse #42585, 22. Juli 2013, um 10:56

"Der Informationsgehalt bei blankem Anschub Treff König ist dadurch besser, dass die Mitspieler ihre Karten ehrlich legen können."
... eine interessante Theorie...... und wie soll ein blanker Anschub gekennzeichnet werden. Zögern ist gut.... aber leider schon ausgebucht (auf neudeutsch: in diesem Land nicht verfügbar....)
Live könnte ich mir vielleicht ein rechtes Schulterzucken vorstellen......

Noddy, 22. Juli 2013, um 16:52

Bodo, Du erkennst es in Deinem Blatt, es geht um Informationen sammeln und nicht um welche zu signalisieren.

Was Stoni meint is, bei 7 ausstehenden Karten in der Farbe haben die anderen die Auswahl aus mehreren Karten während beim Anschub aus der langen Farbe zwangsläufig dazu gegeben wird.

zur Übersichtzum Anfang der Seite