Doppelkopf-Strategien: Ein Bubensolo mit nur 2 Buben, eine As-Solo oder das 3-Asse-Ausspiel-Re-Blatt?

Tront, 25. Juli 2013, um 13:25

Gestern Abend in unserer Trainigsrunde erhielt ich diese nicht ganz übersichtliche Re-Karte, die 2 weitere Solo-Opitionen bietet.

Wir befinden uns in Spiel 10 einer Fünferrunde und ich habe mit diesem Blatt im Normalspiel Aufspiel oder ich entscheide mich für ein spielbares Solo.

1. Option - Re-Karte:
Kreuz-DameKreuz-BubeKreuz-BubeKaro-AssKaro-ZehnKreuz-AssPik-AssPik-AssPik-ZehnPik-NeunHerz-AssHerz-König
Sicherlich kein Renner, aber ein Traumbeispiel für ein reines Asse-Re, welcher kein guter Spieler gerne weglässt!?!

2. Option - klassisches As-Solo:
Kreuz-AssKreuz-DameKreuz-BubeKreuz-BubePik-AssPik-AssPik-ZehnPik-NeunKaro-AssKaro-ZehnHerz-AssHerz-König
Ein As-Solo, welches 6 garantierte, sehr oft aber 7 - 8 eigene Stiche versprechen kann und in dem die Gegenpartei auch erst einmal eine Ansage finden müsste. Mögliche Fehlerquellen lauern für die Gegner hier schon. Ich würde mich gar nicht wundern, bei der augenblicklich vorherrschenden Spielweise, (lange Farbe unter As geöffnet) dass man mit Karo As, 10 schon als Solist wieder beide Stiche in Karo in einem As-Solo erzielt. Leider kann man sich darauf zum Ansagezeitpunkt weniger verlassen.

3. Option - das Bubensolo:
Kreuz-BubeKreuz-BubePik-AssPik-AssPik-ZehnPik-NeunKreuz-AssKreuz-DameHerz-AssHerz-KönigKaro-AssKaro-Zehn
Dieses Spiel macht sicherlich am meisten Spaß und man wird ja in den seltensten Fällen auf 4 - 6 gegnerische Buben bei einem Gegner treffen.^^

Sollte jeder Spieler 2 Buben halten (ca. 25%) ist das Solo bereits so gut wie unverlierbar. Nur wie sieht es mit der naheliegenden "Buchverteilung" 3 - 2 - 1 der gegnerisches Buben aus?

Meine Frage, wofür entscheidet ihr euchin diesem Spiel?

1. Mit noch offenem Pflichtsolo spiele ich...

1a) trotzdem das Normalspiel
1b) entscheide ich mich für ein As-Solo
1c) spiele ich das Bubensolo

Zusatzfrage: Spielt ihr diese Karte auch noch ggf. als Lüstling mit vorhandenem Ausspiel, weil das Solo entweder so gut ist bzw. der Tauschkurs des Normalsspiels gar nicht so hoch ist?

2a) ich spiele mit erfülltem Pflichtsolo das Normalspiel
2b) ich spiele dieses Solo auch sehr gern als Lüstling (welches von beiden?)

Meine Entscheidung nebst dem vorliegenden Kartensitz erfolgt wie immer nach euren eingegangenen Stellungsnahmen.

Karl_Murks, 25. Juli 2013, um 13:38

Die Soli gefallen mir überhaupt nicht!
Daher wohl immer Normalspiel bis kurz vor Listenende.

Karl_Murks, 25. Juli 2013, um 13:42

Axo: da ich mich ja zu den guten Spielern zähle, werde ich das Re im Normalspiel selbstverständlich geben, sofern mir im ersten Stich das Herz-Ass nicht weggeknallt wird ... ;)

Belzedar, 25. Juli 2013, um 13:49
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2013, um 13:49

aha da möchte jemand die Ansage versichern, selbst wennd as Herz Ass geknallt wird ist das immer noch ein Re, wenn man das Kreuz Ass vorher spielt.

Stoni, 25. Juli 2013, um 13:52

Ich nehme es, das Bubensolo ... zumindest in Spiel 10 ... zu 15% für 2-2-2 und zu weiteren 55% für 3-2-1 ... sollte ich gut gewinnen ... zumindest wenn Pik steht 75% ...

Ex-Füchse #16890, 25. Juli 2013, um 13:53
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2013, um 13:54

1c)

2a)

Karl_Murks, 25. Juli 2013, um 13:55

Das mit dem Herz-Ass war ein Scherz - daher das ' ;) '
Ich beginne selbstredend mit dem blanken Kreuz-Ass.

Tront, 28. Juli 2013, um 01:11

Wie Stoni schon richtig eingeschätzt hat, wird das Bubensolo langfristig dem As-Solo überlegen sein.
Ich spielte ebenso das Bubensolo.

Im ersten Stich fielen 4 Buben und nun zog ich den nächsten Buben ohne Ansage nach, bekam von Spieler 2 mit den 3 Buben ein Kontra und gab kein Re mehr dagegen.

Hauptknackpunkt in die Unsicherheit der nicht sicher stehenden Pik 9 und der jetzt 4 weiteren, sicheren etwas unkalkulierbaren Abgeber.

Der Kontraspieler musste zweimal Pik selbst bedienen u. a. mit seiner Pik 10. Den Drittlauf stach er jetzt ein, abwerfen mag geringfügig genauer sein, aber sollte dieses Spiel auch nicht sicher reichen, weil mein letzter Pik steht. Ob ich den Pik dann aber vor meinen 3 Assen noch vorspielen dürfte, wäre schon kniffeliger und waghalsiger. Nachher bekommt er noch einen blanken Abwurf. Sicherheitshalber müsste man dann die Asse wohl durchziehen und hoffen, dass sie einmal laufen. Pik saß 4 - 2 - 1 - 3.

Nur konnte auf den 3. Piklauf auch nur ein Gegner schmieren und der kontraansagende Spieler spiele seine beisen Asse sofort vor. Jetzt bleiben die Stiche noch klein. Allerdings warens seine Alternativen auch kaum größer. Nun hat die Ggenpartei nach 3 Stichen 75 Augen und ich habe nur noch Karo 10 als Abgeber. Nun wurde ich zwangsläufig hereingespielt und gebe im letzten Stich noch einen Doppelkopf ab.

Also 116 Augen bei Kontra. Doch spannender, als ich zwischendurch erwartet hatte. Also einen 5. Abgeber hätte ich mir kaum leisten können. Ein Re dagegen dieses Spiel im Nachhinein schon.^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite