Unterhaltung: Handy Frage für Blonde

cahei, 21. August 2013, um 08:11
zuletzt bearbeitet am 21. August 2013, um 08:12

ne durchaus ernst gemeinte Frage
Wie trägt Mann ein Smartphone S 4 bzw. wo verstau ich das? Mein "normales" Handy hatte ich immer in meiner linken vorderen Hosentasche. Aber ein S 4 wäre da doch etwas groß oder?

Ex-Füchse #2525, 21. August 2013, um 08:16

Also ich hab ja auch son Ding :-)

Ich habe es immer in der hinteren linken Hosentasche und wenn ich mich setze wechsel ich nach links vorne.

Du kannst mich deshalb nun auch gerne als "Links-Träger" bezeichnen ;-)

Tip: auf alle Fälle eine gute Hülle besorgen, damit das S4 auch gut geschützt ist.

rocknrolla, 21. August 2013, um 08:23

NOCH ein grund für ein eiphone^^

cahei, 21. August 2013, um 08:34

wieso? is das deutlich lütter?

Ex-Füchse #2525, 21. August 2013, um 08:45

etwas kompakter. dafür kleinerer screen - und aus prinzip sollte man schon nicht son appelding besitzen!

Ausserdem könnte ich dann nicht mehr mit Cliff und seiner Apple-Mafia schimpfen, dass ich hier immer noch nicht mit meinem androiden spielen kann ^^

Luderhonk, 21. August 2013, um 08:50

Kauf dir paar Cargohosen, Dackel, dann bist du das Problem los.
Die kann man auch zum Schlips tragen, machste im Büro gleich nen ganz anderen Eindruck ;O)

Basti1909, 21. August 2013, um 11:11

Also ich trage mein iPhone in einer der vorderen Hosentaschen. So ein großes Teil der Konkurrenz ist bestimmt gar nicht für den mobilen Einsatz gedacht. Folglich würde ich es zuhause lassen, wie mein iPad.

Ex-Füchse #6093, 21. August 2013, um 11:15

dem Daggel empfehle ich einen Brustbeutel ;-)

http://www.fair-kaeuflich.de/product_info.php?refID=1&info=p5623_Jeans-Kinder-Brustbeutel-DER-GEIZIGE---Blau.html&gclid=CJOUp873jbkCFcfJtAodzG4Arg

Nici, 21. August 2013, um 11:26

wie wärs mit sowas cahei ;-)

http://www.vondir.de/userdata/allroundermama/images/313882_1024.jpg

Noddy, 21. August 2013, um 11:28

Ich würde schon für künftige Handygenerationen planen und empfehle nen Trolley

Kokolores, 21. August 2013, um 13:14

ähm - das son Smartphone auch explodieren kann und man es deshalb nicht in einer Hosentasche verstauen sollte ist bekannt?

Noddy, 21. August 2013, um 13:16

Solange man es nicht in der Tasche läd explodiert auch nix.

Ex-Füchse #81231, 21. August 2013, um 13:16

Aber du sparst dir nen Regenschirm als S4 Besitzer :-)

Kokolores, 21. August 2013, um 13:19

stimmt nicht noddy - kam neulich ein Bericht im Fernsehen, dass son Teil (frag mich bloß nicht nach Marke, bin blond) aus heiterem Himmel explodiert ist, die Dame war gerade dabei, mit ihrem Chef Ware in ein Auto einzuladen. "Nur" Verbrennungen 2. Grades, weil zum Glück der Chef ihr geholfen hat....

Noddy, 21. August 2013, um 13:24

Glaub ich nicht.

CaptainHook, 21. August 2013, um 13:26

gut dass dem Chef sein Teil nicht in der Tasche explodiert ist und sie ihm helfen musste....

Kokolores, 21. August 2013, um 18:36

Noddy, mache ich den Eindruck Märchen zu erzählen? Wenn die ARD darüber 5 min berichtet inklusive Filmaufnahmen im Krankenhaus und der Aussage des Herstellers, man könne noch nichts dazu sagen, da man das explodierte Teil noch nicht habe untersuchen können, gehe ich davon aus, dass es tatsächlich stattfand und seriös recherchiert worden war.

Noddy, 21. August 2013, um 19:10

Du machst eher den Eindruck, der ARD zu viel zu glauben :-)

Kritisch kann nur das Li- Akkupack sein. Da kann es Probleme geben, wenn sie kurzgeschlossen oder überladen werden. Darum enthalten die Akkupacks eine Überwachungselektronik, die in beiden Fällen eingreift. Von selbst passiert da nix.

Ex-Füchse #365, 22. August 2013, um 00:18

Also, ich hab mal ein wenig nach explodierenden Handys gegoogelt.
Sowas scheint es tatsächlich zu geben und zwar vor allem, wenn billige Austauschakkus in die Geräte eingebaut werden.
In der Fuldaer Zeitung hat sich ein Experte folgendermaßen geäußert:
[zitat]
Eine
Handy-Explosion kann beim Aufladen des Gerätes passieren, wenn der Akku
die falsche Spannung bekommt oder wenn Kriechströme entstehen und ein
Kurzschluss ausgelöst wird", erklärt der Fachmann. Diese Kriechströme
sind - wie der Name schon sagt - Ströme, die dort entlangfließen, wo sie
nicht hingehören. "Kriechströme können sich etwa durch Feuchtigkeit
bilden. Dem Akku wird zu viel Strom entzogen, er wird überbelastet und
sehr heiß
[/zitat]

DagwoodBumstead, 22. August 2013, um 00:34

.....explodierende Lithium-Akkus in Handys....

Lithium, Lithium.....da war doch was?
Ach ja, diente Lithium in Kristallform nicht an Bord des Raumschiffes Enterprise als Leiter in Lithium-Schaltkreisen des Warpantriebes? War das austauschen an Bord der Enterprise nicht immer gefährlich?

Sowas gefährliches bauen die in Akkus ein?

CaptainHook, 22. August 2013, um 00:47
zuletzt bearbeitet am 22. August 2013, um 00:47

Duengemittel kann auch benutzt werden, um Sprengstoff herzustellen...Mandeln in hohen Dosen sind auch giftig....wer sich oder andere in den Himmel jagen will findet eine Anleitung im Internet...

PapaSpagetti, 23. August 2013, um 23:49

Das schöne am 2. Achselholster ist ja, dass einem das Smartphone dort wieder ein wenig mehr zu dem Gleichgewicht verhilft, welches man durch die Wumme unter der linken Achsel verloren hat. Der einzige Nachteil, den ich bisher erkennen konnte, ist das nasse Ohr vom Achselschweiss beim Telefonieren.
Dafür wollen es die Kinder jetzt nicht mehr so penetrant zum Mahhjongg spielen ausleihen^^

Seb1904, 24. August 2013, um 09:37

Deo?

IngoKnito, 24. August 2013, um 09:47

In dubio pro Deo!

zur Übersichtzum Anfang der Seite