Unterhaltung: Frage an die Experten - #29.247.174

Aurelia, 10. Oktober 2013, um 13:37

#29.247.174

Vorweg - bei mir unbekannten Spielern antworte ich nicht reflexhaft, wenn, anscheinend, eine Abfrage kommt.
Zu oft erlebt, dass nachgedacht wurde oder Störung vorlag.
Also habe ich bei dieser "Vielleicht-Abfrage", auch aufgrund meines
eigenen Blattes nichts gesagt.

Ist die Blattstruktur nun so, das ich davon ausgehen muss, das wir genug Punkte für einen Sieg bekommen? Mein Partner weiß nicht das ich beide Dullen habe - rechnet bei einer Antwort wahrscheinlich nur mit einer Dulle bei mir.

Das Re natürlich davon ausgeht, das ich bei einer Nichtantwort ebenfalls Re bin, ist klar.
Ist das nun Anti-Doko, wie mir vorgeworfen wird oder nur Frust beim Verlierer?

Ex-Füchse #5718, 10. Oktober 2013, um 13:46
zuletzt bearbeitet am 10. Oktober 2013, um 13:49

Ich antworte mal trotzdem.

Im ersten fragt er 5 Sekunden. Da antworte ich nur Leuten von denen ich weiß dass sie im Ansagezeitraum flott spielen und mit Abfrage spielen. Ansonsten warte ich auf die rote Wolke, die erst nach 8 Sekunden erscheint. Also 5 Sekunden eher eine Verzögerung, denn eine Abfrage.

Im zweiten, wo die rote Wolke kommt, kannst Du gar nicht mehr antworten.

Ansonsten frage ich mit dem Blatt von Roemer nicht ab.

Ex-Füchse #5718, 10. Oktober 2013, um 13:48

Von daher eher Antidoko von Max, der nicht weiß, dass man nicht mehr mit 10 Karten auf der Hand antworten kann.

Orbart, 10. Oktober 2013, um 13:58

Ich bin kein Experte, kann daher mal meinen Senf außerhalb der obigen Fragestellung dazu geben.

Ich finde, dass Du auch ohne irgendwelche Fragen ein Kontra (vor Aufspiel zum 2ten) hast. Pik frei + DD + ersten Kreuzlauf und ggf. Herz Ass (höhere Laufwahrscheinlichkeit mit Ansage), das sollte reichen.

Ansonsten:
Ich antworte auch nur mit Wolke und hoffe, dass bei mir auch nur mit Wolke geantwortet wird. Ich muss regelmäßig im Ansagezeitraum kurz überlegen.

Ex-Füchse #5718, 10. Oktober 2013, um 14:09

Das war nicht die Frage aber klar: Mit Pik frei und DD (Erwartungswert > 85) sage ich das Kontra selbst.

Stoni, 10. Oktober 2013, um 14:45

... ähm ... den EW sehe ich locker bei 120.

Das eigene kontra ist mehr als Pflicht.

Die Abfrage halte ich eher schon für vermessen bis durch nichts gerechtfertigt.

Ex-Füchse #5718, 10. Oktober 2013, um 14:50

Ja, 120 ist größer als 85 ;-) Ich hätte jetzt 100+ gesagt.

Stoni, 10. Oktober 2013, um 14:53

stimmt, das grösser-als Zeichen wird ja immer massakriert ..

Tront, 10. Oktober 2013, um 15:28

Wenn mich ein ernsthafter Spieler abfragt, treffe ich mit dieser Blattergänzung eher eine Sprungabsage mit Kontra-keine 90 als ganz zu schweigen.

Insofern kann ich Aurelias Nachfrage bezugs Beantwortung der Abfrage leider überhaupt nicht nachvollziehen.

Ich frage übrigens mit Aurelias Blatt selbst vor Ausspiel ab, und wenn niemand antwortet, was auch recht wahrscheinlich ist, treffe ich vor dem 2. Stich das eigene Kontra, falls nicht gerade mein Kreuz-As im ersten Stich abgestochen wurde.

Ex-Füchse #5718, 10. Oktober 2013, um 15:43

Die Frage ist ja ob 5 Sekunden eine Abfrage ist. Das man selber ein Kontra hat etc. steht ja nicht zur Debatte.

Noddy, 10. Oktober 2013, um 16:05

5 Sekunden liegt noch unter meinem Antwortlevel. Es gibt Blätter bei denen lauere ich geradezu auf eine Abfrage und antworte bevor ich sicher bin, daß es ernsthaft als Frage gemeint is, weil ich eh ansagen will. Würde ich hier nicht bereits vorm Aufschlag zögern gehörte das Blatt sicher dazu.

zur Übersichtzum Anfang der Seite