Doppelkopf-Strategien: Die 20 goldenen Regeln - Fragen an die Profis

Ex-Fuchs #8086, 11. April 2011, um 16:40
zuletzt bearbeitet am 11. April 2011, um 16:44

Liebe Dokoprofis und solche, die es werden wollen,

ich stelle hier mal die 20 goldenen Dokoregeln rein, denn ich habe zu denen doch einige Fragen.
Vielleicht können wir so einige Dinge klären damit einige evtl. etwas schlauer werden.
Am Ende der Regeln werde ich dann meine Fragen stellen bzw meine Bemerkungen machen.

1. Versuche alles, um die schwarzen Asse einer noch nicht angespielten Farbe spielen zu können. Fehl gewinnt das Spiel. Ist Trumpf aufgespielt, nehme die Dulle (nur wenn Du hinten sitzt die Kreuzdame).
2. Spiele die Asse mit den meisten Restkarten aus. Kreuz und Pik vor Herz, ein schwarzes As zu zweit ist besser als ein blankes Herz-As.
3. Kontra schmiert, wo Re sich ziert. Kontra gibt auch bei ungeklärter Partnerschaft seine höchsten Karten unterhalb des As in Fehlstichen dazu.
4. Steche Deinen Partner nicht ab (auch nicht mit einem Fux).
5. Verfrüht Re/Ko hinten nur mit Doppel-Dulle. Wenn Du selbst raus kommst, reicht ein sehr gutes Blatt.
6. Sage nur ab (k90,..) wenn Du Dir 90% sicher bist, dass ihr gewinnt oder wenn dein Partner Dich unbedingt erkennen soll.
7. Nie die Kreuz-Dame ausspielen, außer man hat zusätzlich beide Dullen und zeigt es dadurch an.
8. Mit Dullen-Ausspiel zeigt man immer die Re-Zugehörigkeit an, die Kontra-Partei spielt nie die Dulle vor.
9. Das Ausspielen von Trumpfvollen (Fux, Karozehn) mit Re zeigt, dass man beide Dullen hat - ohne Ansage gehen die Partner von Kontra-Zugehörigkeit aus.
10. Spieleröffnung mit Trumpf nur aus Stärke heraus (mindestens 8 Trumpf und/oder eine Farbe frei) ansonsten ist Fehl immer besser.
11. Ist Trumpf gespielt, lege keine “Alte” an Position 2, auch wenn Du Dich zeigen willst.
12. Setze Deinem Partner möglichst keine Trumpfvolle (Fux,10) vor, die er hoch stechen muss.
13. Setze Deinem Partner kein faules Fehl vor, das die Gegner hinter ihm (auch) nicht mehr haben.
14. Spiele Trumpf wenn verlangt (z.B. wenn der Partner trumpft und/oder k60 absagt).
15. Nicht mit hohem Trumpf dem Partner vorstechen – “Zweiter Mann so klein er kann”.
16. Übersteche Deinen Partner nicht – lege als Re keine Pik-Dame (“Blaue”) bei unklarer Partnerschaft.
17. Steche i.d.R. keine Standkarte vom Partner ab (z.B. Ass im 2. Lauf), wenn Du abwerfen kannst!
18. Falls eine Farbe schon mal (unauffällig) lief, nicht die Dulle oder schwarze Damen im 2. Lauf verschwenden.
19. Wenn ihr eine Farbe stechen könnt, spiele nicht eine andere zum zweiten Mal – vorallem nicht Herz, da der Gegner sich sonst freiwerfen kann.
20. Die Dulle nicht für einen Doppelkopf-Stich verschwenden und spiele auf Karlchen nur, wenn Du 100% sicher bist, ihn auch zu machen.
Vielen Dank an alle Füchse, die an dieser Zusammenstellung mitgearbeitet haben, besonderer Dank gilt Stoni_1, der sich die Mühe gemacht hat und den Mut hatte die Liste so zu kürzen.
--------------------------------------------------------------
zu 2.
Nehmen wir mal an, ich habe kr Ass, 10, 9, 9 und Pik Ass,9. Warum sollte ich jetzt zuerst das Kreuz Ass ausspielen? Die Gefahr, dass es abgestochen wird, ist erheblich grösser als bei Pik
zu 3
Warum soll ich als Kontra hoch schmieren, wenn ich meinen Partner nicht kenne? Es könnte doch der Gegner sein.

Zu 4
Nehmen wir an die Gegner haben Herz Ass und Herz 9 gespielt. Mein Partner sticht mit Karo 10.
Ich sitze hinter ihm. Warum in aller Welt sollte ich jetzt nicht mit dem Fuchs überstechen dürfen?

Zu 8
Ich würde mich im Leben nicht darauf verlassen, dass der Ausspieler Re ist, wenn er Herz 10 ausspielt.

Zu 9
Auch darauf würde ich mich niemals verlassen.

Zu 10
Ich spiele gerne genau das Gegenteil. Wenn ich kein Ass habe, dann nehme ich einen kleinen Trumpf.

Zu 20
Klar nehme ich die Herz 10, um einen Doppelkopf zu machen, es kommt allerdings auf die Karten an. Eine Regel daraus zu machen, halte ich für bedenklich.
Ich spiele gerne mal auf Karlchen und – um ehrlich zu sein, ich bin mir nie sicher. Denn ich habe meine Glaskugel oft nicht dabei :-)

Zum Schluß:
Gelten diese Regeln, wenn man nach den DDV Regeln spielt oder sollte man diese auch anwenden, wenn man mit Sonderregeln spielt?

So, ihr Profis, und jetzt gebt mal in einfachen, gut verständlichen Sätzen euren Senf dazu.

Vielen herzlichen Dank

solembum, 11. April 2011, um 17:09
zuletzt bearbeitet am 11. April 2011, um 17:09

Hallo Stevie,

ich finde die Kurzversion der Regeln nicht gut, da sie genau zu den Fragen, Misverständnissen und falschen Generalisierungen führen, die du beschrieben hast.

Hier ist die originale Langversion, die auch deine Fragen beantwortet:

http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/3...

Für viele dieser Regeln ist natürlich DDV-Regeln die Voraussetzung, die Ideen lassen sich aber auch auf andere Regeln übertragen.
(Ich werde wohl kaum eine single-Dulle vorspielen wenn die Zweite die Erste sticht.)

Gruß Jürgen

wampe, 11. April 2011, um 17:13

bin zwar kein Profi aber Regel 2 hast du definitiv falsch verstanden um so mehr Karten von einer Fehlfarbe beim Gegner sind um so grösser deine Chance auf den Stich oder versteh ich deine Frage nicht richtig

Ex-Fuchs #8086, 11. April 2011, um 17:38
zuletzt bearbeitet am 11. April 2011, um 17:39

@wampe, klar habe ich mir das so gedacht, aber so steht es da nicht. "Spiele die Asse mit den meisten Restkarten aus."...verstehe ich so, dass meine Restkarten gemeint sind.
@solembum, vielen Dank für den Link.
"Ich werde wohl kaum eine single-Dulle vorspielen wenn die Zweite die Erste sticht."
Lach, ja, da hast du wohl recht.

Topspin, 11. April 2011, um 17:42

ich versuchs mal solange ich Lust habe :-)

zu 2.
von Pik sind doch noch mehr Restkarten bei den Mitspielern drin (6). Deshalb Pik. Hast Du glaub ich nur falsch interpretiert.

zu 3.
Kontra hat durch die fehlenden RE-Damen im Schnitt mehr Fehl als RE. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit für RE eine Fehlfarbe im 2. Lauf zu stechen. Deshalb versucht Kontra seine Fehlvollen im ersten Stich nach "Hause" zu bekommen.

zu 4.
Das ist ganz schwer zu verallgemeinern. Das hängt auch viel von der Sitzposition ab. In Deinem Fall ist das überstechen für die Sitzposition z.B. gut, denn Du bringst Deinen Partner nach hinten - falls Du keinen guten Abfurf hast.
Aber der Fuchs ist auch nur eine Karte !
Wichtig: Durch einen guten Abwurf das Spiel zu gewinnen bringt mehr Punkte als den Fuchs abzugeben.

zu 8.
da solltest Du dich drauf verlassen, bis einer Dir das Gegenteil beweist - ist einfach STANDARD im 1. Stich - bzw. solange bis er zum ersten Mal dazu die Möglichkeit gehabt hat.
Wenn Dich einer reingelegt hat - oder es nicht besser weiß - merk es Dir - er wird daurch auf jeden Fall im Schnitt mehr Punkte verlieren als gewinnen - das zum Trost.

zu 9.
siehe 8. Warum sollte ein RE-Mann denn seinen Fuchs verschleudern. Er hat durch die RE-Dame ja mehr Möglichkeiten als Kontra, seinen Fuchs nach Hause zu bekommen.

zu 10.
Das RE "Trumpf" spielt und Kontra "Fehl" ist ein Märchen.
Die Grundregel ist: lang Trumpf spielt Trumpf und kurz Trumpf spielt Fehl. Wobei der Kontra-Spieler für ein Trumpf-Aufspiel mehr Trumpf braucht als der RE-Spieler.

zu 20.
Dulle für Doppelkopf NUR wenn Du SICHER bist keine Gewinnstufe oder sogar das Spiel zu riskieren - das bringt dann nämlich gar nichts. Da Du das aber meistens - gerade in den ersten Stichen nie weißt - solltest Du es besser lassen.

Im Zweifel immer gegen Karlchen ! - aber 100 % ? - manchmal ist man einfach nur zu 80 % sicher....

zum Schluß:
Das sind ja alles keine REGELN - sondern leitet sich einfach vom logischen guten Doko-Spiel ab.

Ich hoffe, dass es verständlich war (so gut ich es weiß). Weiterhin viel Spass beim Doko.

Ex-Füchse #365, 11. April 2011, um 17:55
zuletzt bearbeitet am 11. April 2011, um 18:03

@Stevie
Zunächst einmal: Ich bin kein Profi, sondern allenfalls eine mittelprächtige Spielerin, möchte aber trotzdem gerne etwas zu Deinen Fragen schreiben.
Der Link von Jürgen ist sehr gut und es ist sinnvoll sich ihn mal in aller Ruhe reinzuziehen.
Ich schick Dir per PN noch nen Link, wo Du Dich auch gut informieren kannst.

So und nun zu Deinen Fragen:

- 2
Ich glaube, hier hast Du nur was falsch verstanden. NATÜRLICH solltest Du erst Deine kurze Farbe (in dem Beispiel Pik) spielen. Ist von Stoni leider etwas missverständlich formuliert worden.

- 3
Die RE-Partei hat meistens mehr und höhere Trümpfe als die KONTRA-Leute (weil die Partnerschaft sich über die Alten definiert). Darum geht der zweite Farblauf sehr viel häufiger zu den RE-Leuten als zur KONTRA-Partei. Im ersten Farblauf hingegen ist die Wahrscheinlichkeit den Stich zu machen für beide Parteien in etwa gleich hoch. Deshalb geben die KONTRA-Leute in der Regel ihre Vollen in den ersten Farblauf, selbst, wenn die Partnerschaft völlig unklar ist. Getreu dem Motto: Das Farbvolle ist sonst eh futsch und landet wahrscheinlich beim Gegner.

-4
Wenn Du noch Fehlverlierer auf der Hand hast, solltest Du in einen sicheren Partnerstich erst einmal diese schmieren, selbst dann, wenn Du auf den Stich einen Fuchs retten könntest. Denn dann kannst Du womöglich später genau diese Farbe stechen, die sonst an den Gegner gehen würde UND zustätzlich sparst Du erst mal einen Trumpf, der im Laufe des Spiels vielleicht noch nützlich sein kann. Besser man verliert einen Fuchs als das ganze Spiel!

-8
Ein guter Spieler wird als KONTRA-Partei niemals die Dulle ausspielen (es sei denn beide Alten sind schon weg). Denn die Dulle ist die einzige Karte, mit der man eine Alte überstechen kann. Dafür ist die Dulle eigentlich da und nicht zum Bluffen oder zur (vorzeitigen) Fuchsrettung. Hast Du als KONTRA-Spieler Deine Dulle zu früh verjubelt, dann hast Du später der Alten nichts entgegen zu setzen und die RE-Leute können damit in aller Ruhe augenreiche Stiche einsacken oder ihre eigenen Füchse retten.
Deshalb bedeutet Dullenvorspiel eigentlich IMMER: Ich bin RE und habe außerdem ein ziemlich gutes Blatt. Denn auch ein RE-Spieler kann normalerweise nicht so einfach auf die Dulle verzichten, schließlich will man ja den KONTRA-Leuten auch nicht den sinnvollen Einsatz der Pik-Damen erleichtern. Also auch als RE-Spieler nur dann Dulle vor, wenn man mindestens 7 (besser 8) Trümpfe nebst einer Pik-Dame oder 2 Herz-Damen hat.

-9
Wird hier auf der Plattform leider sehr häufig falsch gemacht. Darum verlass ich mich hier auch nur bei mir gut bekannten Spielern darauf.

-10
Damit kürzt Du Deine Trumpflänge. Spiel statt dessen lieber eine Fehlkarte in Deiner kürzesten Farbe. Vielleicht hast Du ja Glück und triffst Deinen Partner. Vor allem als armer KONTRA-Spieler sollte man Trumpfanspiel vermeiden, oder willst Du, dass Dein möglicher Partner seine Dulle verschleudert um ans Spiel zu kommen? Wenn man ein schlechtes Blatt hat, sollte man möglichst auch versuchen, die Partnerfrage so lange wie möglich offen zu lassen und das geht über Fehl meist besser.

-20
Ufff! Dulle fürn Doko ist wirklich sehr häufig ein ganz übler Fehler. Was hast Du von dem Sonderpunkt, wenn Du dadurch das ganze Spiel verlierst? Ich habe ja schon weiter oben erklärt, wie wichtig die Dulle ist um ne Alte zu toppen, aber auch für die RE-Leute ist die Dulle zu kostbar um sie für einen Doko zu opfern. Normalerweise ist die Dulle etwa einen Dreißigaugenstich wert, das ist eine Zählstufe, was den Sonderpunkt für den Doko locker ausgleicht, aber zusätzlich dafür sorgt, etwas Zählbares auf Euer Augenkonto zu bekommen.

Zum Schluss:
Das sind natürlich alles keine ehernen Regeln und niemand wird geköpft, wenn er mal davon abweicht, denn es ist einerseits nicht verboten "schlecht" zu spielen und andererseits kann es, wie Jürgen schon erwähnt hat, hin und wieder besondere Situationen geben, wo es sich lohnt DOCH mal andere Wege zu gehen.

So, ich hoffe, ich habe mich verständlich genug ausgedrückt. Viel Glück!

Nachtrag 1
Ich hab so lange an meinem Text gebastelt und nun sehe ich, dass in der Zeit Toppspin fast genau das selbe geschrieben hat.
Nun gut: Doppelt genäht hält besser.

:-)

Nachtrag 2
OK, ich sehe gerade, ich kann Dir keine PN schicken.
Also schreib ich was in Dein Gästebuch.

Ex-Füchse #365, 11. April 2011, um 18:16

Nachtrag 3 @Stevie

OK, ins Gästebuch lässt Du mich also auch nicht.
:-(
Ich habe, so viel ich weiß, noch nie mit Dir gespielt, von daher wundert es mich, dass Du mich gesperrt hast.
Nur, weil ich im Forum oft eine andere Position vertrete als Du? Finde ich, ehrlich gesagt, ziemlich armselig!!!
Vor allem für einen Mitspieler, der nicht müde wird zu betonen, wie wichtig ihm ein angenehmer zwischenmenschlicher Umgang ist.

Stoni, 11. April 2011, um 18:45

Die verkürzte Liste bereitet natürlich Bauchschmerzen. Man soll was schlucken, was häufig gegen das eigene Empfinden verstößt und langjährige Kneipengepflogenheiten über den Haufen wirft, und dann auch noch ohne Begründung.
Ich hoffe, Du findest sie in dem ausführlicheren Text.
.
Als Spieler der Berliner Fuchsexperten rate ich Dir dringend: vergiß den Fuchs, das macht Dich zum Experten, spiele ihn gleichwertig wie eine Karo10.
.
Eine Dulle bringt i.d.R. einen Stich mit 20-30 Augen, was mindestens einen Punkt für die Gewinnstufe bringt. In knappen Spielen oft sogar 5-9 Punkte Sieg/Niederlage.
Eine verschwendete Dulle kostet nicht nur den einen Stich, den sie nicht mehr machen kann, sondern auch noch einen zweiten Stich, den die gegnerische schwarze Dame nun ungebremst machen kann.

Ex-Fuchs #8086, 11. April 2011, um 18:59

zuerst @dieJunge:
Sperre ist raus, dies nur zur Info.
Ich schreibe dir, wenn ich kann, eine Nachricht und erkläre dir einiges. Das gehört aber nicht hier rein. Nur soviel: es war nichts persönliches :-)

Nun zum Thema: Vielen herzlichen Dank für eure Mühen! Ihr habt es alle sehr schön, verständlich und informativ geschrieben.
Ich dachte eigentlich, es würde ein grosses Für und Wider kommen, aber vielleicht kommt das ja noch :-)
Vielen Dank an alle.

Ex-Füchse #365, 11. April 2011, um 19:38

OK, Stevie
ist erledigt. Danke!

Ex-Füchse #11748, 11. April 2011, um 20:11

Klasse Beiträge! Danke! Nachfolgend einige links, die mir geholfen haben (nochmal herzlichen Dank an acteva u.v. andere für die netten und hilfreichen Tipps/Worte!). Lese immer wieder, glaube zu kapieren und im Spiel ist dann doch alles anders (oder ich erinnere mich nicht mehr oder mache gegen besseres "Gelesenhaben" doch genau das Falsche oder hab's nicht mehr auf dem Schirm oder bin durch den Spielverlauf völlig von der Rolle etc.). Bin immer noch sehr zögerlich, aber Spartakus hat sicher recht: Spielen (sich trauen), um zu lernen... Grau ist alle Theorie...

http://www.fuchstreff.de/hilfe#allgemeine-fra... 

http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/3... 

 
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/4... 

http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/7...

1.) Kommunikation beim Doppelkopf
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/4...
2.) Re-Ansagen
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/5...
3.) Kontra schmiert, wo Re sich ziert
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/5...
4.) stille Abfragen
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/5...
5.) Sologegenspiel
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/6...
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/6...

Außerdem hier meine erste „Mir-die Nacht-um-die-Ohrenschlaginfo“:
http://www.doppelkopf-wissen.de

z.B. Dokosünden oder

http://www.doppelkopf-wissen.de/index.php/Kategorie:DokoLexikon
http://www.doppelkopf-wissen.de/index.php/Essener_System

Und last BUT NOT LEAST (au contraire!):
http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/6...

Allen gute Karten/Eingebungen, viel Freude, und v.a. viel Geduld, falls sie mal mit mir spielen :)

subjonctif

Ex-Füchse #11748, 11. April 2011, um 20:48

Sorry, bin nicht nur Dokomäßig, sondern auch "technisch" nicht sehr versiert... Links anklicken funktioniert bei mir nicht... Neuer Versuch:

http://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/7...

Ex-Füchse #11748, 11. April 2011, um 20:51

Seufz!
Sonst vielleicht links kopieren und neu eingeben...?
Wollte nur alle Interessierten partizipieren lassen, bin aber offenbar zu dämlich...

Ex-Fuchs #8086, 11. April 2011, um 21:10
zuletzt bearbeitet am 11. April 2011, um 21:11

Eines ist mir noch unklar (naja, nicht nur eines):
Wenn generell gesagt wird, lieber Fehl spielen, warum bemängeln viele Profis, wenn sie Re oder Ko angesagt haben, genau dies. Da lese ich oft im Chat: Du musst doch Trumpf spielen!!!
Das passt irgendwie nicht.

Stoni, 11. April 2011, um 21:22
zuletzt bearbeitet am 11. April 2011, um 21:29

Das sind zwei Paar Schuhe. Du sollst ja Tr spielen, wenn Du selbst lang bist. Hatte Dein Partner eine Ansage, dann ist er ja trumpflang und -stark, dann unterstützt Du seine Überlegenheit meist am besten durch Tr, wenn Du nicht gerade eine besonders gute und sichere Fehlmöglichkeit hast (zB Partner frei an Pos4 und Du hast das As o.ä.)
.
14. Spiele Trumpf wenn verlangt (z.B. wenn der Partner trumpft und/oder k60 absagt).
.
Beide Gegner verlieren einen Tr mit, anstatt daß Dein Partner stechen muss, sich verkürzt, während die Gegner Tr halten bzw sich sogar noch in einer interessanten Farbe abwerfen können. Besonders verbreitet ist dabei die Unsitte/Todsünde dem Partner an Pos2 Fehl vorzusetzen, das die Gegner hinten auch nicht mehr haben...was Schlimmeres gibt es im DoKo kaum.
.
13. Setze Deinem Partner kein faules Fehl vor, das die Gegner hinter ihm (auch) nicht mehr haben.
.
.
Bist Du im Anspiel ohne Asse, dann spiel Tr nur wenn Du lang bist und am besten eine schwarze Farbe frei. Mit wenig Tr bist Du doch nicht daran interessiert, daß es zu einer Ansage kommt, weil Du schwach bist. Mit Tr forcierst Du aber genau das. Der Klassiker: Du bist Re mit 5-6 Tr, Dein Partner legt an Pos 2 oder 3 die Alte (was viele hier ja selbst mit Dulle machen) und wird durch die Kontra Dulle rausgenommen. Jetzt kommt ein As und selbst wenn der Überstecher zu schwach sein sollte, der Partner ist es dann nicht und übernimmt die Ansage für den über Tr geklärten Partner. Sie haben die Ansage und sich gefunden und ab geht das Spiel, an Dir vorbei, Du kannst Dich ohne gute Tr oder farbfrei nicht einmal wehren...

Ex-Füchse #6673, 12. April 2011, um 12:45

Diese goldenen Regel sollten eigentlich hier im Forum immer ganz oben stehen,damit Sie jeder Anfänger der sein Spiel verbessern möchte Sie sofort findet. Sollte doch machbar sein.
Oder man muss ab und zu hier posten um Sie hoch zu halten.
Bin auch Anfänger und für jede nachvollziehbare Hilfe dankbar.

Ex-Fuchs #8086, 12. April 2011, um 13:10

Naja - ich denke mal (ohne es im geringsten beweisen zu können), maximal 5% der Spieler gucken ins Forum. Und von diesen 5% sind recht viele von diesem Forum aus verschiedenen Gründen abgeschreckt (lese ich immer wieder im Chat).
Wer echtes Interesse hat, der findet unter "Hilfe & Kontakt" die 20 goldenen Regeln. Und wer noch mehr Interesse hat, der kann auch mal die Suchfunktion im Forum benutzen :-)

Ex-Füchse #6673, 12. April 2011, um 13:31

Über die Suchfunktion hatte ich es schon probiert und nichts gefunden.
Ich meine jeder der Interesse hat schaut hier ins Forum.

Ex-Füchse #6673, 12. April 2011, um 19:49

Habe mal den Link von solembum angeschaut, sehr Interessant.
Habe aber zu folgendem Punkt eine Frage:

2a. Kontra schmiert, wo Re sich ziert - lege die richtigen Karten zu den ausgespielten Assen dazu.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Kontra ist trumpfschwächer und -kürzer als Re. Also kann Kontra oft besser durch Fehlstiche Augen bekommen. Die zweite Runde Fehl geht häufiger zu Re als die erste Runde, bedingt durch die Re-Trumpflänge und -höhe (Im Schnitt hat Re nämlich nur 5, kontra aber 6 Fehlkarten). Selbst wenn in beiden Fällen die Wahrscheinlichkeit, dass der Kontra-Partner der Stichinhaber ist, unter 50 Prozent liegt, sollte der Kontra-Spieler dennoch die größere der beiden Chancen nutzen und in der ersten Runde schmieren.

Re soll im Schnitt eine Fehlkarte weniger haben, da behaupt ich mal das stimmt nicht.
Im Durchschnitt hat jeder Spieler 6,5 Trumpf, unabhängig davon wer die Kreuz Damen, die werden ja nicht zusätzlich verteilt.

Richtig ist das Re im Durchschnitt durch die Re Damen die höhere Trümpfe hat.

Als Kontra zu schmieren ist OK, aber bitte auch immer in der Einschätzung der möglichen Trumpfverteilung und Länge.

Ex-Fuchs #8086, 12. April 2011, um 19:59
zuletzt bearbeitet am 12. April 2011, um 19:59

Jaja, mit den Statistiken ist das so eine Sache.
Setze ich mich auf einen Herd mit einer kalten und einer heissen Herdplatte, so habe ich statistisch gesehen einen lauwarmen Hintern. Das ist Statistk :-)

Ex-Füchse #6673, 12. April 2011, um 20:05

völlig richtig erkannt :-)

irki, 12. April 2011, um 20:26

Das mit den bedingten Wahrscheinlichkeiten ist so ne Sache, intuitiv sehr schwer zugänglich.

Unter der Voraussetzung ich bin Re - das heißt ich habe bereits eine Kreuz Dame - sind in meinen 11 Restkarten im Schnitt 11*24/46 (= 5,75) Trümpfe.

Re hat also im Schnitt 6,75 Trümpfe während Kontra im Schnitt nur 6,25 Trümpfe hat.

Gruß Jürgen

Stoni, 12. April 2011, um 21:00
zuletzt bearbeitet am 12. April 2011, um 21:07

Eben. Re hat nicht nur die höheren, sondern statistisch auch 1 Tr mehr, ergo auch 1 Fehl weniger. Re sticht also weitaus häufiger die zweiten Fehlläufe als kontra. Die Chancen für kontra stehen also in den ersten fehlläufen deutlich günstiger.
.
Wer im DoKo Wahrscheinlichkeiten ignoriert, versucht Hochsprung mit Bleiwesten...
.
Begreifen kann man das am besten so: Gebe erstmal Spieler 1 eine Alte und Spieler 2 eine Alte. Jetzt werden die restlichen 46 Karten mit 24 Tr (Anteil 0,52) weiter verteilt.
1 und 2 bekommen 1 + 11 x 0,52 = 6,75 Tr
3 und 4 bekommen 0 + 12 x 0,52 = 6,25 Tr

irki, 12. April 2011, um 21:05

Vielleicht noch eine verständlichere Erklärung für das "Phänomen":

Die Re Dame befindet sich häufiger in Blättern mit mehr Trümpfen als in Blättern mit wenigen Trümpfen.

Fanthomas, 12. April 2011, um 21:08

Na das trifft dann aber auf jeden Trumpf zu. Die Karo-Neun befindet sich auch häufiger in Blättern mit mehr als mit weniger Trümpfen. Ist doch ganz logisch, da sie selbst ja schon ein Trumpf ist.

zur Übersichtzum Anfang der Seite