Doppelkopf-Strategien: Wieder so ein mistiges Spiel voller Fehlentscheidungen

Ex-Füchse #16890, 01. November 2013, um 01:51

Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameKaro-DameKreuz-BubePik-BubeKaro-KönigKreuz-KönigPik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-Neun

A) Wie tragt ihr das Blatt vor?

1. Stich Herz-ZehnKaro-ZehnKaro-BubeKaro-Neun

B) Abfrage von mir. Keine Antwort. Wer schiebt nun Kreuz-König?

2. Stich Pik-Ass mit RE Pik-KönigKaro-AssPik-Neun

C) Wer gibt das Re?

3. Stich Kreuz-Ass mit Kontra Kreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-Zehn

4. StichHerz-AssHerz-NeunKaro-KönigHerz-König

Und nun? Wie ist der Spielplan? Tr oder Cross-Ruff?

Tront, 01. November 2013, um 02:40

Solange vom meinem Partner an Postion 2 kein Re nach Vollendung des Stiches erfolgt, muss ich wohl mein Pik-As mit Re selbst spielen.

Der weitere Spielplan ist schon schwieriger zu sehen. Aber da mein Partner an Postion 2 sitzt, halte ich persönlich weniger vom sog. Cross-Ruff und würde auf eine mögliche Trumpflänge beim Partner eher setzen wollen. Er kann ja selbst noch das andere Herz- und oder Kreuz-As haben. Da aber auch Kontra angesagt wurde, muss man halt noch mehr raten.
Ich bin jedoch für Trumpf. Wie immer.^^

Wäre das Spiel denn mit einer bestimmten Spielweise noch gewonnen worden?

Friedrich, 01. November 2013, um 04:26

"Shit happens" sagt der englische Volksmund. Ich bin bei meinem Namensvetter Leif. Auch wenn der andere Weg hier wohl zum Sieg geführt hätte...

Stoni, 01. November 2013, um 05:36

Womit rechtfertigt ihr das Re?
Das man die Bedingungen für ein Dullenvorspiel erfüllt?
KreuzKönig halte ich für besser, finde aber wohl nicht immer den Mumm.

Seb1904, 01. November 2013, um 08:45

Vom Kollegen weiß ich:

a) keine Dulle
b) keine Schwarzkontrolle

Pik Ass hält zu was, 66%?
Mit der gleichen Wahrscheinlichkeit hat P ein Kreuz-Ass.

Das ist ne Riecherfrage, die von mir heute so, morgen so entschieden wird. Jedenfalls falsch!

Ex-Füchse #16890, 01. November 2013, um 12:11

@Stoni.
Ich rechtfertige das gar nicht. In bekannten Runden gebe ich das Re nicht, hier wollte ich vermeiden, dass das Spiel ohne Spruch über die Bühne geht. In meinen Augen war das eine anteilige Partnerbevormundung von mir, aber vielleicht erkennen ja andere Spieler genug Zusatzstärken für ein gerechtfertigtes Re, für mich ist das lediglich ein langes Zögern.

(Ossi müsste mit dem Blatt schon fast auf 90 abfragen um nach dem Dullenvorspiel sein Stärke halbwegs zu beschreiben*g* Ach ne, stimmt, das ja die Dulle im Ersten.)

kESs, 01. November 2013, um 14:43

Könnte sein, dass ich früher damit auch mal die Dulle vorgespielt hätte, mittlerweile nicht mehr: was hat die Dulle für Vorteile gegenüber direkt dem Pik Ass - ich sehe nahezu keine bis auf das Szenario: 2 buttert und sagt nach dem ersten Stich Re. Aber ansonsten verliert man nur Zeit, austrumpfen kann man die Gegner wohl eh kaum bei eigenen 7 Trumpf

Wenn Partner Re ansagt aufs Dullenvorspiel, spiele ich nun wohl Trumpf zurück. Mit Pech kommt nun sein kurzes Pik Ass, was auch gehackt wird - Chance für etwaige Absagen aber vertan, wenn es laufen sollte.

Spielt man direkt Pik Ass, hat man Gewissheit über die Lauf- oder Nichtlauffähigkeit. Wird es vom Partner gestochen, hat dieser nun eigtl. immer eine eigene Ansage - hört sich doch gut an. Wird es vom Gegner gestochen, weiß ich es zumindest, finde dann aber bei Herz Ass oder Trumpf nach immer noch mein Re bei unauffälligem Spielverlauf.

Läuft mein Pik Ass hingehen, gibt mein Blatt ja fast ne große Abfrage her, die ich mir hier aber noch verkneifen werde. Bei Re und Trumpf sehe ich wohl am besten, ob ich die 90 im Dritten geben kann oder sie sogar selbständig von meinem Partner kommen.

Noddy, 01. November 2013, um 15:01

[zitat]
bis auf das Szenario: 2 buttert und sagt nach dem ersten Stich Re.
[/zitat]

Was sagt Dir das dann?

Capitano_em, 01. November 2013, um 15:15

schwarze asse, oder trottel, wie oft nocht der quatsch?

Noddy, 01. November 2013, um 15:53

Ihr wertet die geschmierte 10 doch als Bekenntnis, oder?

Friedrich, 01. November 2013, um 15:55

Oh Gott... Nicht die Diskussion schon wieder...

kESs, 01. November 2013, um 15:59

du zitierst es sogar selber: mit RE nach dem Stich.
Klarer kann ein Bekenntnis wohl nicht sein!

(Mal davon ab, dass ich meine Dulle nicht vorspiele, aber wenn ich es doch getan hätte, hätte ich sicherlich nach diesem Spielverlauf auch mein Pik Ass gespielt und das, obwohl ich meinen Partner an 2 eindeutig sehe)

Friedrich, 01. November 2013, um 16:06

Noddy will darauf hinaus, dass die 10 eigentlich kein verlässliches Bekenntnis sein dürfte, da sie dann grade auch für einen Kontramann Sinn ergeben würde. Dieser könnte sich schließlich für den verhältnismäßigen Schnäppchenpreis von 10 Augen einen Anschub erschleichen.
Für meinen Geschmack zwar nicht überzeugend, aber immerhin ein Argument...

Tront, 01. November 2013, um 16:18

Das eigene Re sehe ich bei der günstigen Fehlverteilung schon noch selbst. Ich habe zwar nur die 7 "vorgeschriebenen" Trümpfe für ein Dullenvorspiel, aber meine Fehlausrüstung ist mit nur einem Kreuzverlierer und sofortiger Herzfreiheit bedeutend besser als normal. Ich spiele ja nicht die Dulle mit Re, sondern lasse ein Re nach vorgespielter Dulle selbst noch erfolgen.

An einigen Tischen reicht ein deutliches Zögern wohl auch noch aus, aber ein Partner an Postion 2 wird hier das Re mit nur 1 - 3 Pik-Karten dann ebenfalls immer geben, wenn er im Besitz eines lauffähigen Kreuz-Asses ist. Hier sehe ich insgesamt wirklich das Risiko einer nicht getroffenen Ansage incl. dann doch gewonnennem Spiel für die Re-Partei als größer.

Sollte mein Pik-As zu viert abgestochen werden, wird mein Partner ohnehin nicht aufgrund meines Res erhöhen wollen. Normalerweise jedenfalls nicht.

Die Dulle halte ich dagegen schon für gut spielbar, damit sich mein Partner an mittlerer oder hinterer Postion mit der anderer Dulle sofort mit Re melden kann, um ggf. zu seinen "guten Assen" zunächst selbst zu kommen. Viel schlechter als mein dreifach besetztes Pik-As können seine verbliebenen Asse auch nicht sein. Sollte er keine oder ebenfalls nur "bedenkliche" Asse in seinem Blatt haben, bin ich auf Trumpf ja wieder gut erreichbar.

Außerdem habe ich noch den kleinen Prozentsatz eines Partners an Sitzpostion 2 mitgenommen, der beide Farben möglicherweise (durch Pikfreiheit oder Pik-As) und einem Kreuz-As prima kontrolliert. Dann komme ich ja zum Kreuz-König-Anspiel, der dieses Spiel ja aus offensichtlichen Gründen nicht gewählt werden konnte.

Noddy, 01. November 2013, um 16:19

Wenn die 10 ein Bekenntnis is bedeutet das Re die Abkehr vom schwarzen Anschub. Also muss man auch dann sein Pikas zunäxt spielen.

Mir gefällt ansonsten die Argumentation von Kess.

zur Übersichtzum Anfang der Seite