Unterhaltung: Vom Re vor Ausspiel geträumt...

Orbart, 01. November 2013, um 11:09
zuletzt bearbeitet am 01. November 2013, um 11:12

Hi,

soeben ein Spiel in der Liga, das ich eigentlich ziemlich weit weg gesehen hab. Ich hatte irgendwie ein Re vor Ausspiel gesehen und das Warten an vier als Frage auf die 90. Drücke demzufolge ganz artig den Button und siehe, da kommt ein Re von mir. Mist...
Naja, Spiel versemmelt. Augen zu und durch. Herz angeschoben, da erschallt die 90... Mit meinem Blatt habe ich mich schon auf einen ordentlichen (und natürlich absolut berechtigten) Anschiss eingestellt, insbesondere nachdem das Kontra kam. Aber es kam dann anders als ich dachte und der P hat die 90 tatsächlich gerettet. Vielen Dank dafür und Entschuldigung für die Unachtsamkeit.

https://www.fuchstreff.de/spiele/30282739-nor...

Sollte ich bei so einer "Fehltat" eigentlich gleich was in den Chat schreiben, oder ist "Schnauze halten und die Miesen einfahren" die einzige Alternative?

MfG Orbart

Fanthomas, 01. November 2013, um 11:18

"Schnauze halten und die Miesen einfahren" ist das einzig Richtige. Wenn Du nämlich sofort noch während des Spiels etwas Erklärendes in den Chat schreibst, ist das Kartenverrat und dann ein Fall für die Schiedsrichter.

Stoni, 01. November 2013, um 11:57
zuletzt bearbeitet am 01. November 2013, um 11:58

nicht dein Partner hat die 90 gerettet, sondern die leere Kontra-Dulle sie geschenkt.

Ex-Füchse #16890, 01. November 2013, um 12:17

Die Ossi-Kontra-Dulle.

Immer wieder gerne gesehen
#30.277.058

NICHT!

Desaster, 02. November 2013, um 09:14

Da hätte ich gern mal mehr Meinungen zu - ich setze die Dulle immerhin für die Erstläufe beider schwarzer Farben! Eine Abfrage z.B. sehe ich mit meinem Blatt nicht und kommt der Hochzeiter dazu auch nur ein eigenes schwarzes As zu spielen, wird er auch immer ein Re finden. Ich halte die Wahrscheinlichkeit, das er das Re jetzt allein wegen der gefallenen Kontradulle findet für deutlich geringer. Außerdem zeige ich einem trumpflangen Kontrapartner doch mit dem Setzen der Dulle meine beiden lauffähigen schwarzen Asse an und eventuell findet dieser ja eine Erstansage, welche sonst wohl ausbleiben würde!?

rocknrolla, 02. November 2013, um 10:18

Ach Stoni. Und warum kam es denn zum Legen der Dullen?

rocknrolla, 02. November 2013, um 10:24
zuletzt bearbeitet am 02. November 2013, um 10:26

Und in bildchenwerfers Beispiel ist die dulle in der Tat Geschmacksache. Der re partner spielt nur herz as, da kann man schon denken, dass die schwarzen asse beim Hochzeiter liegen können. Erstaunlicherweise hat der die nämlich immer, wenn die dulle nicht gelegt wird^^
Hat er auch nur eines geht das spiel unter 90 mit ansage weg, also 5 nasse.

Und im Beispiel hat der dullenleger 2 lauffähige!! Schwarze asse. Also warum nicht die dulle legen. Die 90 werden erreicht und die Absage unterbleibt.

Mehr war in diesem spiel nicht drin, also 2 Punkte gerettet.

Und eine Ossi Kontra Dulle kennt noch nicht mal Ossi:-)

Ex-Füchse #5718, 02. November 2013, um 11:01

Der ersten beiden schwarzen Läufe bringen 50 Augen. Die frage ist: Wenn nur einer der schwarzen Läufe zum Partner geht, dann kann ich mir die Dulle sparen.

Denn die Eliminierung einer schwarzen Dame bringt mir auch nur 25 Punkte. Also gilt es abzuwägen: Trumpfkontrolle vs. zwei schwarze Läufe. Das kann sich meiner Meinung nach Re immer leisten, Kontra nur manchmal.

Desaster, 02. November 2013, um 11:34

Eine weitere Frage wäre aber auch: muss ich der Repartei die Initative schenken? Sagen wir mal, der Hz hat ein schwarzes As und sein Partner zeigt beim Bedienen einen Single der Farbe an - das gibt reichlich Tiefabsagenpotenzial!

Stoni, 02. November 2013, um 12:51

Ja, Torsten? Warum kam es zum Legen der Dulle?

rocknrolla, 02. November 2013, um 14:52

Wenn Du es nicht weißt, micha, wer sollte es dann wissen?

Ex-Füchse #5718, 02. November 2013, um 15:13

;-)

Kvothe, 02. November 2013, um 15:19

...und so ging es stundenlang, das alte Torsten-Micha-Spiel.

Stoni, 02. November 2013, um 15:58

))) konnte ich ja nicht ahnen .. damals .. dass die 20 Tips jemand liest ... für Anfänger wäre wegbleiben aber auch kaum zu vermitteln ...

Tront, 02. November 2013, um 21:00

Ich sehe den Fall im 2. dargestellten Spiel zu Torsten ganz anders.

Ein Re konnte erst durch das "Ausscheiden" der Dulle überhaupt gegeben werden u n d das Spiel ist erst durch das Legen der Kontra-Dulle für Re gewonnen worden. Eine Absage hatte die Re-Partei dieses Spiel nie vor. Außerdem trägt sie dann das Risiko abgestochener Asse. Die Riskoverlagerung liegt dann wieder bei der Re-Partei. Auch werden in einigen Spielen Absagen erst durch das Ausscheiden der Dulle ermöglicht. Weil die Re-Damen jetzt zu ihrer vollen Entfaltung kommen.

Also von 2 Punkte gespart in diesem Spiel kann meines Erachtens nicht die Rede sein. Eher das Spiel eingestellt anstelle das Spiel von Kontra gewonnen.

Still abfragen, die Dulle trotzdem nicht setzen und Kontra ansagen wäre in meinen Augen ein raffinierter Spielzug, aber eben nicht völlig ohne Risiko.

"Zufällig" hat hier der Hochzeiter halt einmal gar kein schwarzes As. Aber nur wenn er wirklich beide schwarzen Einzel-Asse hätte, wäre ein Einsatz der Kontradulle in meinen Augen gerechtfertigt. Da man das jedoch während des Spieles nicht weiss, rate ich allen beteiligten Spielern vom Legen der Dulle ab.

Es gibt auch häufig Doppelasse auf beiden Händen in einer oder in beiden Farben. Wieder wäre eine Dulle vergeblich leer gesetzt. Außerdem können selbst zunächst lauffähig erscheinende Asse abgestochen werden, die Dulle jedoch nie, solange man sie sich nicht blank stellen muss.

Es mag ein wenig wie so oft eine Spielphilosophie sein, aber an meinen Tischen hoffe ich jedesmal auf ein Nichtsetzten der Dulle meines Partners, selbst in den Spielen, wo ich zufällig einen blanken Fuchs auf der Hand halte. Die Dulle ist als Spitzentrumpf für die (schwächere) Kontrapartei im späteren Spielverlauf meist unentbehrlich.

Auch wenn man das Setzen der Dulle von einigen Spielern nur für ein einziges schwarzes As oder gar kein eigenes As häufig zu sehen bekommt. Dieser Spielzug bleibt für mich total unnachvollziehbar.

rocknrolla, 03. November 2013, um 19:48

Dem deutschen Mannschaftsmeister widerspreche ich nicht, wenn ich auch denke, dass re immer ein re findet :-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite