Unterhaltung: Schule und smartphone

cahei, 06. Dezember 2013, um 14:11

In der Schule meiner Tochter(Gymnasium) soll die Nutzung von internetfähigen Handys eingeschränkt werden. Kennt jemand eine Schule die dies schon macht? Falls ja, wie regeln die das?

Seb1904, 06. Dezember 2013, um 14:16

Bei unserem Großen (ebenfalls eine höhere Bildungsanstalt) herrscht seit einigen Wochen ein komplettes Handy-Verbot für die Unter- und Mittelstufe. Dem ging ein Meinungsbildungsprozess unter Beteiligung von Eltern, Schülern und Lehrern voraus, dessen Ergebnis recht eindeutig war.

Das Mitführen kann nicht verboten werden, die Nutzung aber ist untersagt. Wenn ein Telefonat aus wichtigem Grund geführt werden muss, ist dies nach Anfrage bei sowie im Beisein der Pausenaufsicht erlaubt.

Ich finde das vom Grundsatz her in Ordnung, bin mir aber sicher, dass die Kids schon Umgehungsmaßnahmen eingeleitet haben.

Basti1909, 06. Dezember 2013, um 14:22
zuletzt bearbeitet am 06. Dezember 2013, um 14:29

Sucht mal nach "Cell Phone Jammer". Die Geräte blockieren dann (teils konfigurierbare) für die Kommunikation notwendige Frequenzen. Damit ist ein "Verbot" unnötig. Wenn was Wichtiges ist, geht man ins Sekretariat oder man richtet einen Raum ein, in dem die Frequenzen nicht gestört werden.

Auch wenn das einfach klingt, in Deutschland ist diese Technik verboten. :)

Arkusmarcel, 06. Dezember 2013, um 16:23

"Schade", dass so ein Cell Phone verboten ist.
So ein Smartphone erleichtert ein heutzutage sehr die Klausuren und gute Klausuren der Schüler sollten doch das Ziel einer jeden Schule sein.

Bei uns in der Schule durfte man sein Handy nicht rausholen, denn sonst sammelte es ein Leher ein und man bekam es erst nach der Schule zurück (,oder wenn der Lehrer es noch nicht im Sekretariat abgegeben hat, dann erst am nächsten Tag).
In Klausuren "sollte" man es vorne am Lehretisch hinlegen.

Seb1904, 06. Dezember 2013, um 16:29

Wie sinnlos. Bei uns müssen konfiszierte Handies von den Eltern abgeholt werden - es sei denn die Schüler sind volljährig.

foxi123, 06. Dezember 2013, um 16:33

ich kenne keine schule hier, in der handies erlaubt wären... überprüfen kann schule es schlecht, aber bei sichtung einsammeln und abholen lassen von eltern ist üblich

werderino, 06. Dezember 2013, um 17:29

Genau...hab das ja jetzt schon 3x durch...der 10-jährige ist ja da noch "pflegeleicht".
Wie Seb schrieb - Eltern müssen es abholen, und das ist gut so :-).

foxi123, 06. Dezember 2013, um 17:32

...wie oft musstest du denn schon antanzen?^^

werderino, 06. Dezember 2013, um 17:36

2-5 mal...ungelogen....trotz Konsequenzen unsererseits....aber wie sie so sind, die wild pubertösen kiddies :-)

Talentfrei, 06. Dezember 2013, um 17:44

2-5?

Erinnerungslücken in dem jungen Alter?

Seb1904, 06. Dezember 2013, um 17:46

Nachdem ich einem 14-jährigen beweisbar vorhalten konnte, dass er im Verlauf eines Schulvormittages

340

Whats-Apps erhalten hat, bin ich an diesem Punkt auch wenig kompromissbereit.

In Worten: dreihundertundvierzig!

Plus ein paar mails, SMS usw.

Von den sonstigen ablenkenden Missbrauchsmöglichkeiten einmal abgesehen.

"Was schenken wir unserem 14-Jährigen zu Weihnachten?" "Der braucht nichts. Der hat youporn!"

Arkusmarcel, 06. Dezember 2013, um 18:09

haha...
seb1904... wahre Worte :D

OBaer, 07. Dezember 2013, um 03:23

Mist Verbot wie sollen die Kids denn dann im Fuchstreff Doko spielen Typisch Deutsch Grins

Ex-Füchse #84036, 07. Dezember 2013, um 09:42

ist der unterricht interessant genug,wird die nutzung des smartphones auch weniger.....
sollte ich gegen die nutzung des handies sein, hab ich halt keine zeit es abzuholen...
bei uns an der schule herrschte bis vor einem halben jahr auch handyverbot für unter und mittelstufe...komischerweise wurde es durch die schulkonferenz nun nur noch für die 5 und 6 klasse beschlossen---
ich frag mich bei der ganzen sache auch,darf man dem schüler das handy einfach wegnehmen...
eltern sind beim umgang mit elektronischen geräten heute einfach mehr gefordert!

Ex-Füchse #84036, 07. Dezember 2013, um 09:46

nicht,dass man mich falsch versteht....ein handy gehört nicht in den unterricht!
allerdings verlang ich dann auch von den lehrern es nicht zu nutzen(reine erfahrung^^)
das kind, was der mami unbedingt sagen muss,dass es gut zu hause angekommen ist.....

cahei, 07. Dezember 2013, um 10:31

recht hast du.bei uns ist ein Arbeitskreis eingerichtet worden(typisch...) und ich hab mich als einziger Elternvertreter gemeldet(wieso eigentlich???)die Lehrer wollen Zonen einrichten, in denen die Kinder mit dem smartphone ins www dürfen. Pausenhalle ja, Klassenzimmer nein.als der Vorschlag kam war ich sprachlos.im Kopf drehten sich Gedanken: meinen die das im Ernst? wie soll das funktionieren? wer soll das überprüfen?die Schülervertreter in dem AK fanden den Vorschlag genauso albern, wie ich.haben es aber sehr vorsichtig ausgedrückt, dass sowas nicht klappen kann. ach ja, die gleichen Lehrer haben nix gegen Handyrecherchen im Unterricht einzuwenden.In welcher Welt leben die?Einerseits finden sie,dass in den unteren Klassen alle in den Pausen mit dem smartphone rumspielen,aber sie scheuen sich es zu verbieten. Alles etwas seltsam...

Seb1904, 07. Dezember 2013, um 11:13

Ich empfehle mal eine Seite von dem Knaben, der bei uns an der Schule einen Vortrag zum Thema Kids und Medien gehalten hat. Der ist Lehrer, Vater und vom hiesigen Kultusministerium mit der Thematik betraut worden. Vielleicht findet sich für Dich oder andere was nützliches. Über den Vortrag selbst könnte man eine satirische Abhandlung schreiben. (Frag mal einen Saal voller 35-50 jähriger Mütter, was Milf bedeutet ist oder ob sie youporn kennen...) Der Mann war tatsächlich recht gut und informativ.

www.medien-sicher.de

Ex-Füchse #365, 07. Dezember 2013, um 11:37
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite