Doppelkopf-Strategien: Wie optimal ausreitzen ?

Ex-Füchse #42585, 07. Januar 2014, um 15:34

folgendes mittelprächtig bis gutes Re-Blatt an 1.
Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameHerz-DameHerz-DameKreuz-BubeKaro-BubeKaro-AssKreuz-KönigPik-AssPik-ZehnHerz-Ass
Wie Starten und wie fortsetzen (ihr könnt grundsätzlich von einem positiven Spielverlauf ausgehen)

Ex-Füchse #365, 07. Januar 2014, um 15:43

Das schöne Blatt (was ist daran mittelprächtig?) bietet m.E. mehrere interessante Optionen.
1. Dullenaufspiel
2. Große Abfrage vorm ersten Stich
3. Pik-Ass testen, dann RE mit k9 Abfrage
Wofür ich mich entscheiden würde, hängt wohl von meiner Tagesform ab, am ehesten wohl Option 3.

Karl_Murks, 07. Januar 2014, um 15:54

Pik-Ass mit Re, bei Durchlauf auf 90 fragen.

- Keine Antwort: Herz-Ass
- Antwort von 2: Kreuz-Schub
- Antwort von 3 / 4: Fuchs

akaSilberfux, 07. Januar 2014, um 18:11

Wenn es gut läuft, stets Luschenqueens Nr. 2 ;=)

Ohne diese Zusatzinfo Dulle von mir. Je nachdem, wer nun Re sagt, wird weiter geplant. Optimal kommt das Re von Pos. 2, den man nun auf beide schwarzen Kontrollen fragt und nach k90 mit Kreuz-König fortsetzt.
Blind runter melden möchte ich wegen meiner "nur" acht Trumpf nicht. Laufen beide Asse und wird ein unauffälliger Trumpf fortgesetzt (am liebsten mit Einladung oder eigener k60), denke ich über k30 und schwarz nach.

Karl_Murks, 07. Januar 2014, um 18:23

Ist 'spruchlos Dulle vor' bei der Hand nicht etwas zu defensiv?

Ex-Füchse #42585, 07. Januar 2014, um 19:01

ok, jeder hat so seinen eigenen Weg......Wollen wir weiter machen. Partner sitzt an 4 mit Dulle und Kreuzass.
Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, wie man es am Besten macht. Erst groß abfragen (Antwort kommt von 4). Erst selber beide Asse spielen, oder den Partner ran bringen? Mit einer Herzdame schon einen Zusatzstich generieren? Wie bekomme ich alle Information die ich für die optimale Absage brauche.

akaSilberfux, 07. Januar 2014, um 22:42

Die Karte sieht mächtiger aus als sie ist - wenn Pik gestochen wird, kann man das Spiel leicht mit 5 Stichen verlieren. Hält unser Partner die andere Dulle, wird es sicherer. Außerdem sagen viele Spieler lieber die k90 mit Zusatzwerten als die k60.

Nach dem Re auf die vorgespielte Dulle: Partner an Pos. 4 muß ans Spiel, damit die Abgeber klarer werden. Damit die Gegner nicht wissen, wo sie schneiden, würde ich mit Karo-Ass fortsetzen.

Auf Kreuz-Ass gebe ich dann die k90. Wenn die k90 nicht vom Partner kam, bleibe ich an der Stelle stehen, weil ich meine Pik nicht früh genug geklärt bekomme.

Tront, 08. Januar 2014, um 02:46

Im Prinzip schließe ich mich Silberfux Worten an.

Ich sehe ein kleines Problem, falls mein Partner ein zwei- bis dreifach besetztes Kreuz-Einzel-As auf der Hand hält und sich nun entscheiden soll, ob er es im 3. Stich überhaupt anspielen darf.

Spielt er es aus absagetechnischen Gründen mir vor und es wird vom Gegner abgestochen, bricht möglicherweise die keine 90-Absage vorzeitig durch. Hält er es jedoch zunächst zurück, kann sein Partner die keine 90 wiederum gar nicht mit absoluter Sicherheit selbst verantworten. Man würde sie wohl trotzdem immer noch selbst geben.

Diese eigene As-Kombination (ein schwarzes As zu zweit und noch ein blankes Herz-As) würde mich ja schon leicht verunsichern, mein Partner hat jetzt eben nicht zwingend bessere, lauffähigere Asse.

Wäre meine eigene Trumpfstruktur nur unwesentlich schlechter, würde ich fast zum Vorspiel des Pik-Asses raten, dem blanken, augenträchtg weniger wertvollen rotem As traue ich schon weniger über den Weg.^^

Also diese Karte behandele ich demzufolge nicht immer gleich, will ich damit anmerken. Terrys vorgestellter Spielplan gefiel mir wie bereits erwähnt schon gut.

zur Übersichtzum Anfang der Seite