Doppelkopf-Strategien: Ein ganz simples Blatt an 1 - aber wie eröffnen?

Fufa, 06. Februar 2014, um 17:50

Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DameHerz-DameKaro-BubeKaro-KönigKreuz-AssKreuz-ZehnPik-AssPik-ZehnPik-KönigHerz-Neun

a) Kreuz-Dame , Kreuz-Assmit re
b)Kreuz-Dame, Frage nach Zusatzstärken beim Partner, dann Kreuz-Ass ohne eigenes re
c)Kreuz-Ass, wenn's läuft Pik-Ass mit re
d)re, dann Kreuz-Ass
e) noch anders

TerryTate, 06. Februar 2014, um 18:19

ab

Ex-Füchse #365, 06. Februar 2014, um 18:37
zuletzt bearbeitet am 06. Februar 2014, um 18:38

Ich würde Variante b) bevorzugen.
Mit dem Aufspiel der Alten zeig ich meine DD an, mit der Abfrage signalisiere ich Interesse an einer Ansage und mit dem spruchlosen Nachspiel von Kr-Ass meine relative Trumpfkürze. Bis auf das Pik-Ass sind dem Partner nun eigentlich alle wichtigen Informationen bekannt und er kann sich ohne Druck entscheiden, ob er nun RE gibt oder sogar weiter forciert.

TerryTate, 06. Februar 2014, um 19:18

Trumpfkürze sollte schon bei der spruchlosen Alten klar sein.
Ich frage danach ab, um nicht unnötige Asse auf den Tisch legen zu müssen, gebe das Re aber noch knapp selbst, weil ich die Verantwortung nicht an einen Parten mit stark unterdurchschnittlichen Blatt abdrücken will.
läuft kreuz, folgt sofort PikAss, ohne Zuppeln, dann dürfte wohl auch keiner überreizen.

Kokolores, 06. Februar 2014, um 19:20

Ich nehme c) und spiel im 3. Stich Alte vor, damit ist mein Blatt beschrieben

irki, 06. Februar 2014, um 20:43

c wie Kokolores. Ich kann doch eh nicht damit rechnen, dass ich meine Asse lang genug zurückhalten kann. Außerdem gebe ich nach gelaufenem Kreuz Ass immer das re.

Ex-Füchse #365, 06. Februar 2014, um 23:27

Ulrike und Jürgen - was macht Ihr denn, wenn das Aufspielass nicht läuft?
Dann habt Ihr ja die Möglichkeit vertan, dem Partner im Ansagezeitraum die DD anzuzeigen.

Ex-Füchse #92044, 06. Februar 2014, um 23:39

@Lusche,

warum sollte man DD anzeigen, die hat man doch ehh

Tront, 07. Februar 2014, um 00:16

Ich sehe hier genauso wie TerryTate.

Zunächst Kreuz-Dame spruchlos mit einen (noch) gerade so folgendem eigene Re im 2. Stich wegen eines dem Partner unbekannten Folge-Asses.

Ohne eigens Re denkt ein negativ eingestellter Partner noch, ich hätte 5 Trümpfe und 7 Fehl ohne weiteres As und lässt am Ende noch die Erstansage weg. Das fehlte mir gerade noch. Auf mein Pik-As im 3. Stich wird er wohl nur mit ausreichender Blattstärke erhöhen, dieses Restrisiko einer selteneren verlorenen Absage durch Pik-Abstich eines Gegners gehe ich hier aber bewusst durch genauere Blattbeschreibung ein.

Die ganz vorsichtige Alternative wäre ja Kreuz-As ohne Ansage, gefolgt von Pik-As mit Re und falls es gelaufen ist, dann die Kreuz-Dame dem Partner anzeigen. Allerdings würde mein Partner dann im Falle eines der beiden möglichen Abstiche meiner Asse meine Doppel-Dulle nie rechtzeitig erfahren.

Fufa, 07. Februar 2014, um 06:47

@Tront+Terry Tate+Queen: Ich sah's ja genauso. Das niederschmetternde Ergebnis waren 71 Augen - re und ko. Das Kreuz Ass wurde genagelt, die 2 Pikläufe fachgerecht rausoperiert, Herz lief zum Gegner.....

niveauflexibel, 07. Februar 2014, um 10:51

klar c)
- mein Partner kann keine besseren Asse haben
- Absagen sitzen für meinen Partner (gerade an 2 oder 3) wohl nur drin, wenn er um den Lauf der schwarzen Asse weiß - ansonsten muss er davon ausgehen, dass die Dinger hinter ihm gehackt werden bei meiner vorher angezeigten Trumpfkürze, was er nicht rechtzeitig sieht.
- Spielverläufe, wie dieser können so vermieden werden.

zur Übersichtzum Anfang der Seite