Doppelkopf-Strategien: Schon wieder ein umstrittenes Bubensolo (Teil 2)

Tront, 12. Februar 2014, um 12:41
zuletzt bearbeitet am 12. Februar 2014, um 12:43

In Runde 2 erhielt ich gleich im ersten Spiel an Sitzpostion 3 dieses Normalspiel oder wiederum ein Bubensolo.

Kreuz-BubeKreuz-BubePik-BubePik-BubeKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigHerz-AssHerz-ZehnHerz-DamePik-AssKaro-König

Die Kontrakarte ohne Ausspiel verliert sichtlich an Wert, kann natürlich dennoch gut gewonnen werden.

Das Bubensolo mit 7 Sicheren Stichen als Pflichtsolo ist sicherlich auch spielbar, aber darf man selbst ein Re-Ansage als aussichtsreich betrachten?

Hat man hier eher 4 , 4,5 oder 5 Abgeber. Und wie augenträchtig werden sie durchschnittlich? Außerdem befinden wir uns ja erst im ersen Spiel der Runde. Also wie entscheidet ihr euch?

1. Buben-Solo oder nicht?

a) ich spiele das Normalspiel, Spiel 1 wäre mir zu früh für ein unsicheres Bubensolo, bei dem ich nicht einmal sicher Re ansagen kann
b) ich spiele das Bubensolo, jedoch ohne eigenes Re
c) ich spiele das Bubensolo, und zwar mit Re
d) ich spiele das Bubensolo zunächst ohne Re, gebe aber auch auf ein mögliches Kontra (je nachdem wie viele Buben mir nach dem Ziehen noch erhalten bleiben) nun entsprechend ein Re.

2. Der Spielplan

Wer sich für das Bubensolo entscheidet (man muss zweimal ziehen, dann sind alle Buben weg) setzt man nach dem Vorspiel des blanken Pik-Asses mit...

a) Karo König fort
b) Kreuz 10 fort
c) Kreuz-As fort
d) ganz anders fort
e) je nachdem, ob eigene oder fremde Ansagen erfolgten, variiere ich meine Fortsetzungsmöglichkeiten eher sponton

Viel Spaß beim geistigen Nachspielen des Solos!

Auflösung folgt!

Karl_Murks, 12. Februar 2014, um 13:09

1c)
2c)

zwiebelmett, 12. Februar 2014, um 13:26

den spiel ich immer. mit re. mit kreuz as. mit bock drauf

Ex-Füchse #16890, 12. Februar 2014, um 14:08

Ich spiele das Solo, ziehe die Buben ab, sage Re, anschließend spiele Pik-Ass, dann Kreuz-Ass.
Fällt ein Kreuzvoller spiele ich Kreuz nach, ansonsten setze ich mit Karo-König fort.

Fufa, 12. Februar 2014, um 15:01

Ein bisschen befremdet mich, dass selbstverständlich davon ausgegangen wird 2x Buben abzuziehen. Fallen 3 Buben würde ich den 4. stehen lassen und Kreuz Ass anfassen. Natürlich nicht ganz ohne Risiko. Aber mit der Chance auf ein Kontra - und je nachdem was in Kreuz fällt - dem anschließenden re.

Ex-Füchse #16890, 12. Februar 2014, um 15:04

Überzeugt mich.

Spartakus, 13. Februar 2014, um 07:14

1c)
2a)

Tront, 14. Februar 2014, um 17:06

Dieses Bubensolo habe ich auch gespielt.
Und zugegebernermaßen wohl schlechter eingeschätzt als die meisten Spieler von euch.

1. Stich: Kreuz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-Bube
2. Stich: Pik-AssPik-DamePik-NeunPik-Dame (ohne Re und ohne Kontra)
3. Stich: Pik-BubeKaro-NeunHerz-BubePik-König
4. Stich: Kreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-ZehnKreuz-Ass
5. Stich: Karo-DameKaro-KönigKaro-DameKaro-Ass
6. Stich: Pik-AssKaro-ZehnKreuz-BubePik-König
7. Stich: Herz-ZehnHerz-DameHerz-NeunHerz-Neun

Nach diesem Spielfehler von Spieler 3, der selbst ein eigenes längeres Herz-As hielt, gewinne ich das Spiel mit 3 statt zunächst möglichen 5 Abgebern später sogar noch zu unter 90. Die Kreuz 10 saß tatsächlich nur zu zweit auf dieser Hand. Zumindest kein weiterer Fehler in Bezug auf den Kartensitz.

Aber das Re hatte ich ja vergessen bzw. bewusst nicht gesagt, um theoretisch auf ein Kontra noch reagieren zu können, teils aber auch aus Vorsicht vor den möglichen 5 Abgebern mit 2 eigenen Zehnen.

Aber wie schon gesagt und von euch auch bestätigt, ist das Solo viel besser als nach meinen spontaner Prüfung am Spielabend und man sollte es unter "normalen Bedingungen" mit eigenem Re spielen.

So erhielt ich nur 6 Punkte in diesem Spiel und die Runde lief überhaupt nicht mehr für mich trotz vorzeitig absolviertem Pflichtsolo. Ich endete "fast unverschuldet" in dieser Runde mit -38 Punkten.
-32 Punkte hätten es sein können!^^ Toller Tag!

zur Übersichtzum Anfang der Seite