Doppelkopf-Strategien: Zwei schwierige Soloentscheidungen...

Ex-Füchse #16890, 18. Februar 2014, um 23:41

...vom Vereinsabend des aktuellen Tabellenführers der Doppelkopfbundesliga den Berliner Fuxexperten. ^^

Am Tisch saßen außer mir Rainer, Christian und Rico.

1) Im 14. Spiel der Liste erhielt ich bei noch offenem Pflichtsolo folgendes Blatt an Position 2

Herz-ZehnHerz-ZehnKaro-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-NeunKaro-NeunHerz-Ass als Normalspiel oder Karosolo,

Kreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeHerz-AssHerz-ZehnHerz-ZehnKaro-AssKaro-ZehnKaro-DameKaro-NeunKaro-Neun als Bubensolo.

a) Ich spiele das Normalspiel
b) Ich spiele ein Bubensolo zur Pflicht
c) Ich spiele ein Bubensolo auch zur Lust mit Aufspielrecht
d) Ich spiele ein Karosolo zur Pflicht
e) Ich spiele ein Karosolo auch zur Lust mit Aufspielrecht
Zusatzfrage: Wie würdet ihr das Solo vortragen? Wie hoch schätzt ihr die Siegchance bzw. den Erwartungswert ein?

2) Im 19. Spiel der Liste erhielt ich an Postion 1 folgendes Blatt

Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DameKreuz-DamePik-DameKaro-BubeKaro-KönigKreuz-KönigKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-NeunPik-Zehn

a) Ich spiele die Hochzeit
b) Ich spiele das Kreuzsolo zur Pflicht
c) Ich spiele das Kreuzsolo auch zur Lust
Zusatzfrage: Wie würdet ihr das Spiel vortragen? Wie hoch schätzt ihr die Siegchance bzw. den Erwartungswert ein?

Seb1904, 18. Februar 2014, um 23:58

1d) HerzAss vor! Wenns läuft, ein Re und Kr Bube.
Siegchance: 60-70%, EW 6?

2a) und Kreuz K vor.Ich brauch den Kreuzstecher oder das Fehl-Ass des Kreuzstichgewinners.

Tront, 19. Februar 2014, um 01:28
zuletzt bearbeitet am 19. Februar 2014, um 01:31

1d) Bevor ich mich vorführen lasse, wähle ich hier das mehrheitlich gewonnene Farbsolo in Karo.

Läuft Herz-As durch, spiele ich Karo 9 mit Re, wird Herz-As abgestochen, verliere ich auch noch nicht alle Spiele.

Durchschnittl. Gewinnwahrscheinlichkeit für das Karo-Solo: ca. 65%

Platz 2 wäre für das Normalspiel, auch würde ich das Farbsolo in Karo nicht mehr als Lüstling erwägen, weil das Kontrablatt einfach zu stark ist.

Das Bubensolo würde ich gar nicht oder nur sehr ungern spielen, weil ich gegen 3 Buben und auch schon gegen die mir unbekannte mögliche 2 - 2 - 0 Buben-Verteilung der Gegner eher verliere und schon nicht mehr zum eigenen Re komme. Nicht bei diesem alternativen Traum-Kontrablatt.

In Spiel 19 (aber auch schon viel eher) würde ich das Kreuzsolo bei noch offenem Pflichtsolo (mit 5 mal Zug!) immer spielen. Ich werde das Spiel doch erstmals gegen einen 8-Trümpfer in der Regel verlieren.

Hier ziehe ich fünfmal von oben (mit Re) und setze auf eine rhythmische Verteilung der verbliebenen Gegner-Trümpfe. Dieses Kreuz-Solo erwäge ich wirklich auch zur Lust, ich bin ja sonst nur ein 7-Trümpfer, der bei Hochzeit in einigen schlecht verlaufenen Spielen kaum zur sicheren 90-Absage kommt. Dann kann ich auch gleich allein spielen, vielleicht gewinne ich dann zu unter 90.^^

Was man so alles an Soli verweigern kann!
Ich weiss ja selbst, dass ich einige Grotten an Solo manchmal (zu) früh (dafür oft ohne Kontra) wegspiele, aber diese vorgestellten Blätter sind ja dagegen "Solo-Granaten".

Wäre das Normalspiel nicht ebenfalls sehr gut, bräuchte man keine einzige Sekunde am noch offenen Pflicht-Solo zu überlegen.

Heute Abend tränten mir am Fünfertisch mehrmals die Augen. Was ich an Karten an meine Mitspieler so ausgeteilt habe und wie wenig z. T. daraus gemacht wurde, ...einfach furchtbar mitanzusehen! Und das Weggucken gelingt mir trotzdem immer nicht.^^

Durchschnittl. Gewinnwahrscheinlichkeit für das Kreuz-Solo: ca. 80%

Capitano_em, 19. Februar 2014, um 03:40
zuletzt bearbeitet am 19. Februar 2014, um 13:47

yo, d) c)
Zusatzaufgaben habe ich immer gescheut!

rocknrolla, 19. Februar 2014, um 07:11

Wie Leif. Aber im Beispiel 1 niemals! die Buben. Auf gar keinen Fall

RUserious, 19. Februar 2014, um 11:10

d)c)

akaSilberfux, 19. Februar 2014, um 18:09

1a) Das ist ein starkes Bubensolo, wenn jeder einen bedient. Andernfalls ist es schon direkt doof. Das Trumpfsolo ist nur gut bei halbwegs gleichmäßigem Sitz und laufendem Herz-Ass. Das sind mir zu viele Wenns in beiden Fällen.

2b) ein Spiel vorm Vorgeführten ein gewinnbares Solo ist ein Geschenk. Auch von mir 5 * von oben bzw. solange von oben, bis nur noch ein Trumpfvoller fehlt. Das Solo spiele ich mit Re. Geschätzt bin ich knapp vorn und nach dem Re wird das Kontra schwer, was andernfalls bei ungerader Verteilung stets kommen dürfte. Den Erwartungswert sehe ich bei ca. +3. Dabei schätze ich, daß ich die Hälfte der 7er gewinne und alle 6er-Verteilungen.

bello19963, 19. Februar 2014, um 18:48

1a bei guten sitz der buben und karo gewinne ich sehr sehr hoch bei herz ass blank sogar schwarz gewinnwahrscheinlichkeit 85 prozent 2c

Ex-Füchse #16890, 19. Februar 2014, um 23:30

Danke für eure Einschätzungen. Hier die Auflösungen:

ad 1) Das Bubensolo kommt für mich nicht in Frage. Ich hatte es nur aufgeführt, weil es von einen zuschauenden Spielern favorisiert wurde. Ich selbst entschied mich knapp für das Trumpfsolo, wobei ich die Siegchance auf deutlich über 65% eingeschätzt habe, sonst hätte ich es nicht gespielt.

Mir wurde das Herz-Ass gehackt und es kam Pik-Ass aus der 5er-Länge auf den Tisch. Im folgenden haben die Gegner erfolgreich ihre Trümpfe gesplittet. In Pik wurde ich überstochen, Herz wurde mehrfach hinreichend hoch vorgestochen. Am Ende verlor ich das Solo mit knapp über 100 Augen. Schade um das schöne Normalspiel, Christian hätte eine Hochzeit gespielt, da wäre ich gerne mitgegangen.

ad 2) Auch hier bin ich mir unsicher, ob man dieses Solo wirklich als Lüstling spielen sollte. Denn im Gegensatz zu Tront glaube ich, dass man bei der Hochzeit meistens zur 90-Absage kommt.
Ich zog wie meine Vorredner 5 mal von oben. Die Trumpf saßen 5-3-8.
Am Ende musste ich mit Karo-BubeKreuz-KönigKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-Neun gegen Ricos Herz-DameHerz-DameKreuz-Ass antreten, was 3 Trumpfabgeber zur Folge hatte. Die Mitspieler schmierten nun alle ihre Vollen. Mein Glück, am Ende konnte ich tatsächlich mit Pik-Zehn noch einen Stich erzielen. Nervenaufreibend!

zur Übersichtzum Anfang der Seite