Doppelkopf-Strategien: grenzwertiges Re

Arkusmarcel, 01. März 2014, um 18:13

Vorab, Erwartungswert ausrechnen beherrsche ich noch nicht.
Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameKaro-AssKaro-AssKaro-KönigKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigPik-AssPik-NeunHerz-Neun an Pos.1

1. Stich
Pik-AssPik-KönigPik-ZehnPik-König
RE, von mir

2.Stich
Kreuz-AssKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-Neun
kurz gezögert, (3 sek)

3.Stich
Kreuz-ZehnKaro-ZehnKreuz-ZehnKreuz-Ass

Ich wurde für meine Spielweise einstimmig am Tisch denunziert, daher wollte ich hier fragen, wo meine Fehler lagen oder ob meine Spielweise richtig war.

i) Das RE:
Meine Überlegungen: obwohl es ein sehr schwaches Re war,
fand ich mit der Blauen und der Dulle, sowie dem gelaufen
Pik-Stich und durch das Re die höhere Laufwahrscheinlichkeit
meines Kreuzstich, genug Gründe um das Re zu geben.
Waren die Gründ doch zu schwach?

ii)3.Stich:
Meine Überlegungen:
Da ich keine "keine 90" Absage bekam, wollte ich kein Trumpf spielen, weil mir die Trumpflänge fehlte und ich mich schnell in Gefahr bewege ein hohen Tr oder den Fuchs unter Zwang zu
spielen. Durch den vorherigen Kreuzstich hielte ich ein
Kreuznachspiel für die beste Option, welche hättet ihr gewählt?

Talentfrei, 01. März 2014, um 18:17

Sehr schwaches Re?
Heute ist der 1.März und nicht der 1.April.

Arkusmarcel, 01. März 2014, um 18:22

:S
rein rechnerisch ist das Re stark genug, würdest du spielen?
und wie sähe dein dritter Stich aus?

Belzedar, 01. März 2014, um 18:27
zuletzt bearbeitet am 01. März 2014, um 18:27

Die beiden asse zuerst korrekt mot dem Re natürlich vor dem zweiten, im dritten dann die Dulle beschreibt dann dein Blatt perfekt.

Ex-Füchse #365, 01. März 2014, um 18:29

Das RE hätte ich auch gegeben.
Nach einem gelaufenen Fehl-Ass, einem zweiten spielbaren schwarzen Ass, Dulle, Alter und Pik-Dame in meinen Augen schon fast Pflicht.
Dann aber erst mal die Frage:
Wer hat denn beim zweiten Stich gezögert?
Du selbst nach dem RE oder einer der Mitspieler?
Denn ohne das gen au zu wissen, kann man Deine weiter gehenden Fragen m.E. nicht beantworten.

IngoKnito, 01. März 2014, um 18:31

(Er selbst hat vor dem 3. kurz gezögert.)

Tront, 01. März 2014, um 18:52
zuletzt bearbeitet am 01. März 2014, um 18:53

Das Re ist in meinen Augen auch ein klares Pflicht-Re mit Tendenz zum guten Re. Viele Spieler würden es bereits ohne eine Dulle schon zurecht erwägen.

Ein Zögern nehme ich selbst dann allerdings mit der Karte nicht mehr vor. Damit würde ich meine Karte überbewerten. Die Dulle bietet sich wohl bei auch nur 6 Trümpfen zwecks Weiterspiel noch an, aber zeigt fast schon Stärken auf, die in diesem Maße gar nicht vorliegen. Ich habe ja schon selbst Re gegeben.

Wie gern möchte man einen Partner zur riskanten 90-Absage einladen oder gar verführen?^^

Ich spiele grundsätzlich ungern sofort eine solche Wenig-Augenfarbe nach, weil ich zunächst immer davon ausgehe, dass mein Partner das fehlende Stand-As dieser Farbe gehalten hat. Auch auf mein bereits 2. vorgespieltes As. Allerdings sind bei dieser vorliegenden Trumpfkürze die Alternativen begrenzt.

Früher oder später muss ich wohl auf das Kreuznachspiel dennoch zurückkommen, warum also nicht gleich? Meinen Partner bekomme ich für ein Herzanspiel an Postion 3 oder 4 zumindest schon eher mit Kreuz ans Anspiel. Gut bei Postion 4 geht natürlich auch Trumpf (geht ja immer^^), bei Postion 2 logischwerweise am besten Herz.

Also ich spiele entweder jetzt die Dulle oder mit 6 Trümpfen wirklich den Kreuz gleich nach. Als "vorsichtige Mittellösung" könnte man ja Kreuz-König nachspielen, um die allgemeine Doppelkopfgefahr zu mindern.

Wenn mein Partner den 2. Kreuzlauf erhält, gewinne ich ja das Spiel (das ist ja die Hauptsache) bereits ohnehin, so lautet ja meine Standartantwort in ähnlichen Spielsituationen. Allerdings wird (je nach Sitzpostion) auch meinem eigener Partner häufig ein Doppelkopf jetzt verwehrt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite