Doppelkopf-Strategien: Der Zeitpunkt einer Ansage (in diesem Falle KO) und seine Botschaft...

Ex-Füchse #83705, 24. März 2014, um 20:44

Moin,

Bubensolo, Solist sitzt an Pos. 4

1. Stich

Pik-KönigPik-AssPik-ZehnPik-Neun

2. Stich

Karo-Ass Kontra von Pos. 2 Karo-KönigKaro-NeunKaro-Zehn

a) worauf kommt das Ko?
b) was sollte als naechstes gespielt werden?

VG

akaSilberfux, 24. März 2014, um 20:52
zuletzt bearbeitet am 24. März 2014, um 20:52

Das Kontra kommt zum regulären Zeitpunkt, also wird die stärkste Farbe fortgesetzt. Ich würde die längste verbleibende Farbe anspielen, also Herz oder Kreuz und am besten einen Vollen. Auf der anderen Seite hat Kontra erst 50 Augen nach zwei Stichen, sodaß man auch auf einen Schnapper des Aufspielers spekulieren könnte (und Pik nachspielt).

Das Kontra läßt für mich auf drei Buben bei Spieler 3 schließen.

boomer01, 25. März 2014, um 16:51
zuletzt bearbeitet am 25. März 2014, um 16:59

hm, kapier ich nicht
1.wieso pik nachspielen, wenn das kontra bei karo kommt ?
2. wieso nicht karo nachspielen, mir signalisiert das kontra, ich kann stechen, ass fangen
3. woher nimmst du die spekulation zur bubenverteilung ? das kontra kommt doch von 2

akaSilberfux, 25. März 2014, um 17:10

OK, klären wir vielleicht den Sachverhalt erst einmal auf.
Für mich ist Pos. 2 relativ, also derjenige Spieler, der Karo-König legt. Verstehst du das auch so?

boomer01, 25. März 2014, um 17:12
zuletzt bearbeitet am 25. März 2014, um 17:13

ja, hab ich verstanden !! mach weiter, aber schoen langsam

SpanischerGockel, 25. März 2014, um 17:16

sehe das genauso. wenn dann sogar gezögert wurde auf Karo, ist dies für mich Pflicht.

akaSilberfux, 25. März 2014, um 21:56

Spieler 3 sagt zum letztmöglichen Zeitpunkt. Spieler 2 hat Karo angegespielt, es gibt deswegen keinen Grund, weswegen die Ansage etwas mit Karo zu tun haben sollte.
Buben- und Damensoli werden üblicherweise geschlagen, wenn man dem Solisten mindestens einen Stich stehlen kann. Anhaltspunkte für einen möglichen Stichdiebstahl für ein Stechen sind nicht erkennbar, also bleibt nur ein ungeplanter Bubenstich. Das läßt auf drei Buben beim Kontraansagenden schließen.

boomer01, 25. März 2014, um 22:06

sagtest du nicht eben, dass spieler 2 ist, der Karo-König legt, und nun spielt ploetzlich spieler 2 karo an...?

TerryTate, 25. März 2014, um 22:46

Pos 2 ist Spieler 3

Orbart, 26. März 2014, um 00:29
zuletzt bearbeitet am 26. März 2014, um 00:46

Sehe ich auch so wie Silberfux (sofern ich das richtig verstehe). Letztmöglicher Zeitpunkt heißt nicht zwingend "spiel die Farbe nach, ich kann stechen", sondern für mich eher ich hab Zusatzstärken, die der Solist bei Meldung nich erkennen konnte.

Hatte heut einen ähnlichen Fall bei OD, wo jemand mit drei Buben Kontra gesagt hat.
evzl. passt das auch ganz gut hier rein... Und bitte ein paar Rückmeldungen dazu, wer wann mist gemacht hat (daher ja anonym...).

http://www.online-doppelkopf.com/spiele/anonymOD8XnMV7h4XJ5C1

boomer01, 26. März 2014, um 08:51
zuletzt bearbeitet am 26. März 2014, um 08:58

nun hab ich es kapiert...das kontra kommt von Karo-Ass..ich dachte position 2 bezieht sich auf den stich, also Karo-König. so schwer war es ja nicht....

SpanischerGockel, 26. März 2014, um 08:57

nee da steht ko von pos 2 - also Karo-König. Interessant wäre zu wissen ob pos. 2 anzögert.

boomer01, 26. März 2014, um 09:00

das hat irgendwas mit -position und spieler- zu tun...da sind sich hier wohl nicht alle ueber die definition einig

cahei, 26. März 2014, um 09:58

der Karokönig legende Spieler sagt das kontra zu dem für ihn letztmöglichen Zeitpunkt. Daher muss man nicht davon ausgehen, dass er es auf das Karoausspiel sagt. besser?

boomer01, 26. März 2014, um 10:10
Dieser Eintrag wurde entfernt.

boomer01, 26. März 2014, um 12:38
zuletzt bearbeitet am 26. März 2014, um 13:57

vielleicht, weil er einen buben hat, damit stechen kann weil lt aka "Buben- und Damensoli werden üblicherweise geschlagen, wenn man dem Solisten mindestens einen Stich stehlen kann."
wenn es so ist, dann ist es der frueheste zeitpunkt

noch eine frage
aka: "Ich würde die längste verbleibende Farbe anspielen, also Herz oder Kreuz"
ich habe es eigentlich so verstanden, dem solisten nicht alle farben zu klaeren

akaSilberfux, 26. März 2014, um 18:00

Der Fall, daß das Kontra nur auf die Zweitrundenkontrolle Karo gesagt wird, nimmt mein Verständnis dieses Kontras nicht auf. Der Ansagende weiß ja zum Zeitpunkt seiner Ansage noch nicht einmal, ob der Solist Karo bedienen muß. Noch viel weniger weiß er, ob der zweite Karolauf für den Solisten Relevanz hat. Das Kontra wäre also blind gesagt, was gegen die eigenen Punkte gespielt ist.

Spieler 1 dagegen hat in Pik einen König angeschoben und hat in Karo nun einen 10er. Das erhöht die Chance, daß Pik tatsächlich blank angeschoben war, was nur mit einem Bauern sinnvoll ist.

Grundsätzlich gilt:
Bildersoli und Fleischlose sind völlig unterschiedlich und daher auch ganz anders zu behandeln. Es ist schwierig für mich, dies in wenigen Worten vernünftig darzustellen. Ganz grob kann ich sagen, daß bei den Bildersoli üblicherweise in jeder Farbe ein fetter Stich abgeräumt und bei Fleischlosen eine Farbe beim Solisten zertrümmert wird. Alles weitere folgt dann.

boomer01, 26. März 2014, um 18:31

tja, da bin ich nun der wanderer zwischen den welten
sitze ich mit solchen silberruecken wie dir am tisch, dann werde ich zerrissen, wenn ich karo nachspiele.
die normalos setzen mich auf die sperrliste, wenn ich es nicht tue..

Ex-Füchse #83705, 02. April 2014, um 16:20

um mal etwas Licht herein zu bringen.....

- es geht nicht darum, die Sinnhaftigkeit dieses Solos zu zerlegen
- ich wollte nur fragen, was spielt man nach dem KO und warum...

;-)

#35.282.867

zur Übersichtzum Anfang der Seite