Doppelkopf-Strategien: "Klares Solo - alternativlos!" "Nein! Normalspiel - alternativlos!"

Friedrich, 28. März 2014, um 02:53

Hallo zusammen,

auch in diesem Fred, es tut mir leid, geht's um das leidige Solothema...

Euer Blatt an Position 1 als Normalspiel:
Karo-DameKreuz-BubeKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-Neun

Als Bubensolo:
Kreuz-BubeKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-NeunKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigKaro-Dame

Was würdet ihr spielen und mit welcher Begründung? Der Vortrag in beiden Fällen würde mich ebenfalls interessieren.
Über ein paar Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Beste Grüße
Leif

akaSilberfux, 28. März 2014, um 07:45

Das Solo gefällt mir gut, das Normalspiel wird trotz des Stechens zweier Farben häufig genug verloren. Also spiele ich das Solo, räume die gegnerischen Buben ab (am liebsten auf einmal) und gehe dann mit Kreuz vom Stich, sammele die Vollen in der nächsten Farbe ein und gehe noch einmal mit Kreuz vom Stich. Sollte dann immer noch kein Karo gekommen sein, spiele ich Karo-AssKaro-Dame. Sobald ich nur noch zwei Buben habe, muß ich selbst die Karo klären.
Das Solo gewinnt häufig genug mit sieben Stichen, selten wird der Kreuz-König den 7. Stich bringen, fast immer die Karo-Zehn, häufig genug hat man auch 8 Stiche.

Seb1904, 28. März 2014, um 07:46

Mich reizt das Solo mehr.
Eigentlich kann ich mir nur einen einzigen Abgeber auf Karo leisten, wenn ich gewinnen will.
Die Buben fallen hoffentlich nach zweimaligem Zug von oben. Dann Karo-Zehn. Die Chance, ein blankes Ass zu ziehen, erscheint mir zu klein, als dass ich sie suchen wollte.
Dann einstechen und die erste Kreuz-Neun gespielt. Ich will ja zumindest versuchen, dem König Luft zu verschaffen.

Das Normalspiel frage ich still und leise ab. Bei Antwort sieht das schon besser aus - es sei denn, sie kommt von 2 und das Kreuz Ass dort ist auch recht lang.

Fufa, 28. März 2014, um 08:44

Wie Silberfux -allerdings würde ich wohl die Buben erst nur 1x anfassen wenn nicht alle 3 kommen. Das Risiko, dass Karoluschen entsorgt werden ist mir zu hoch. Dafür nehme ich das (kleine) Risiko eines Einstichs in Kauf.

cajou, 28. März 2014, um 10:00
zuletzt bearbeitet am 28. März 2014, um 10:02

Je früher der Kreuz-Ausstieg erfolgt, desto schneller wird der erste falsch laufende Hase klar. Bei üblicher Kartenverteilung gehen dann drei Kreuz- und zwei Karo-Stiche hopps, da sehe ich für den Solisten keinerlei Gewinn-Chance.

Tront, 28. März 2014, um 15:42

Das Solo halte ich zumindest auch für optisch besser, als es für einige Spieler aussieht. Als offenes Pflichtsolo spiele ich es meist schon bereits zu Beginn einer Runde. Und auch genau so, wie Spieler akaSilberfux es vorgeschlagen hat.

Als "nur noch" zu spielenden Lüstling werde ich bei dem Bubensolo etwas unsicherer, weil das Normalspiel (Blender oder nicht) mir auch noch mit 2 freien Farben zusagt. Hier würde ich es wie Seb vortragen, Abfrage vor Ausspiel und je nachdem, von welcher Postion die mögliche Antwort kommt, ein Fehl oder Trumpf-Nachspiel vornehmen.

Antwortet mir (zunächst) niemand, schiebe ich Kreuz 9 an. Antwortet mir Spieler 2, spiele ich hier ebenfalls aus dieser Dreierlänge eine Kreuz 9 an. (Gesetz der mittleren Karte)

Friedrich, 28. März 2014, um 16:30

Es beruhigt mich ein wenig, dass das Solo überwiegend optimistisch gesehen wird - ich habe im Nachhinein stark an meiner Wahl gezweifelt.

Zum Verlauf:

Nach dem Traumstart mit Kreuz-BubeKaro-BubeHerz-BubePik-Bube entschied ich mich für das Re.
Der zweite Stich kommt mir ebenfalls entgegen, da ich mir direkt Hoffnung machen darf, eventuell sogar den König hochgespielt zu bekommen.
Kreuz-NeunKreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-Ass
Als Spieler 4 dann auch noch den dritten Stich mit Karo-Ass eröffnet, lasse ich innerlich schon die Korken knallen...

Am Ende lande ich jedoch bei exakt 100 Augen. Etwas aufmerksamer gespielt hätten es vielleicht auch ein paar mehr werden können, einen echten Gewinnweg sehe ich allerdings bei diesem Sitz nicht - falls jemand einen realistischen Weg sieht, mit dem man so ein Teil noch retten kann, bin ich dankbar für Hinweise.

https://www.fuchstreff.de/spiele/35410286-bub...

Ex-Füchse #42585, 28. März 2014, um 17:00

Sehe ich nicht.... Der sitzt einfach scheiße. Der einzige Trost ist, das dir das Normalspiel genau so um die Ohren fliegt.

akaSilberfux, 28. März 2014, um 17:36

Im 6. Stich sollte Kreuz-König abgeworfen werden, weil der Kreuzstich noch teurer wird. Das wären 26 geworden statt 29. Wie nun aber noch ein Abwurf auf 17 Augen zum Sieg möglich werden soll, weiß ich auch nicht.
Dann den nächsten stechen, alle Buben abziehen und hoffen, daß der Pseudosqueeze Patata zum falschen Abwurf verleitet.
Oder natürlich der Affentrick (geht am besten schnell vorgetragen und muß vorbereitet sein, daher im 4. Stich mit Herz-Bube stechen!) - einstechen, Karo-Ass und Karo-Bube nach.
Ist ein Außenseiter, aber klappt immer wieder :=)

Friedrich, 28. März 2014, um 18:00

Alle abziehen wäre vielleicht ne Möglichkeit, wobei Patata da ja schon ziemlich gepennt haben müsste im ersten Karolauf. Dass ich noch auf dem König hocke, sollte ihm ja eigentlich klar sein.
Für den Affentrick bin ich einfach nicht cool genug fürchte ich^^

Ich selbst habe im Nachhinein überlegt, ob es (nachdem Karo offensichtlich bescheiden sitzt) vielleicht sinnvoll wäre, nach dem erneuten Einstich zwei von drei Buben zu ziehen und zu hoffen, dass kleine Kreuz abgeworfen werden. Hätte hier zwar nicht viel genützt, da BW's Abwürfe wohl Karoneun und Herzneun gewesen wären, aber in einigen Fällen bekomme ich auf die Weise so vielleicht wirklich noch einen Stich auf Kreuzkönig.

fabbyy, 28. März 2014, um 20:54
Dieser Eintrag wurde entfernt.

fabbyy, 28. März 2014, um 20:56

in diesem Spiel habe ich ausnahmsweise mal aufgepasst mir Karo :)

zur Übersichtzum Anfang der Seite