Doppelkopf-Strategien: Farbsolo?

niveauflexibel, 14. April 2014, um 12:07

Dieses Spiel mal gesondert - an Pos 3 in Spiel 13, Pflichtsolo noch nicht erfüllt, mind. 1, eher 2 weitere Pflichtsoli offen:
Herz-ZehnKreuz-DamePik-DamePik-DameHerz-DameHerz-DameKaro-BubeKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunPik-AssPik-König

1a) ich spiele das Farbsolo direkt zu Beginn einer Runde
1b) Ich spiele das Farbsolo ab Spiel x
1c) Ich spiele das Farbsolo sogar zur Lust

2a) Ich eröffne mit Pik-Ass
2b) Ich eröffne mit Herz-Dame
2c ) Ich eröffne mit X

Nach Pik-AssPik-KönigPik-NeunPik-Neun
3a) beim Cash Game spiele ich das Solo nun mit Re
3b) beim Cash Game spiele ich das Solo ohne Ansage

Mitte Runde 3 von 8 auf der Regio - man steht bei etwa ca. 65-70 Punkten - man rechnet zu diesem Zeitpunkt damit, dass man ca. um die 30 Punkte am Ende braucht, um sich zu qualifizieren
4a) man spielt zu diesem (frühen) Zeitpunkt schon auf Verwalten und sagt deshalb kein Re
4b) man sagt das Re, um seinen Vorsprung auf den Cut möglichst auszubauen

Und zum Schluss vllt noch eine interessante offene Frage: Habt ihr einen Punktekorridor, in dem ihr das Solo mit bzw. ohne Ansage zu diesem Zeitpunkt spielt? Bspw.: Schlechter als -10 oder besser als +90 und ich spiele das Solo mit Ansage, dazwischen ohne.
Oder: Ich spiele das Solo nur mit Ansage, wenn ich im Minus bin oder wenn ich gerade einen Lauf habe. Was meint ihr?

Karl_Murks, 14. April 2014, um 12:13

1c) (jedenfalls mit Aufspiel)
2c) Kreuz-Dame Die Gegner will ich nicht gleich über meine Trumpfstruktur aufklären
3) + 4) Immer mit Re.

Die Zusatzfrage ist mir zu kompliziert.
Keep it simple - daher immer mit Re ;)

Ex-Füchse #16890, 14. April 2014, um 14:22

Meines Erachtens lohnt sich taktisches Spiel beim Doppelkopf kaum, schon gar nicht zu einem so frühen Zeitpunkt.
Soll heißen: Ich spiele in fast jeder Lebenslage auf Erwartung.

Außerdem kann ich diese ängstlichen Überlegungen nicht verstehen. Wenn ich nach 2,5 Runden bei 70 Guten stehe, dann träume ich eher vom Turniersieg, als die Nichtqualifikation vor Augen zu haben.
Aber vielleicht fehlte dir live einfach die Sicherheit zweier Reserve-Nicks. ^^

@Fanthomas: Wie hoch war die Standardabweichung für ein isoliert betrachtetes Spiel?

Zum Spiel: Ich spiele das Solo eher nicht. Der Tauschkurs ist mir nicht gut genug. Ich mache diese Entscheidung aber auch von der Qualität des Tisches abhängig. An nicht ganz so guten Tischen spiele ich das Solo eher.
Aufschlag: Herz-Dame von mir. Je nach Verlauf mit oder ohne Re.

CaptainHook, 14. April 2014, um 15:03

1c
2a
3a
4b

EvilNephew, 14. April 2014, um 15:08

Aber vielleicht fehlte dir live einfach die Sicherheit zweier Reserve-Nicks. ^^
----
Touche!

niveauflexibel, 14. April 2014, um 15:36

Sicherlich fehlt mir die Live-Erfahrung - logisch, wenn man gerade sein erstes Turnier absolviert hat.
Was meine anderen Nicks, die ich eigtl. nur aus statistischen Zwecken angelegt habe, damit zu haben, erschließt sich mir nicht. Zumal du selbst ja auch mit mehreren Nicks unterwegs bist.
Wie man das Solo in Spiel 13 noch verwerfen kann, ist mir auch ein Rätsel, da das Normalspiel an 3 nun auch ein Blender ist. Kreuz-Ass+Pikschub, Pik-Ass+Kreuzschub, Kreuz-AssPik-Ass, Pik-AssHerz-Ass sind nun alles keine so unwahrscheinlichen Eröffnungen, wo man die 90 kaum finden wird. Überhaupt wird es schwierig zu (Tief)absagen zu kommen, wenn es nicht der Partner ist, der die Asse spielt, sodass ich den EW gerade mal bei 4 sehe...
Da das Farbsolo zu verwerfen, was oft nur 4 Abgeber hat, halte ich für einen (großen) Fehler, noch dazu in der 2. Hälfte der Liste.
Dass das taktische Spiel für Mitte Runde 3 noch viel zu früh kommt, seh ich persönlich genauso, aber ab Ende Runde 6 find ich es durchaus überlegenswert bei einem Turnier, wo es mir egal ist, ob ich 5. oder 50. werde, riskantere Ansagen bei Soli wegzulassen, wenn ich gut im Rennen bin.
Bevor ich auflöse, dürfen sich aber gerne noch andere Meinungen hier einfinden...

Ex-Füchse #16890, 14. April 2014, um 16:40

Ok, zweite Hälfte der Liste spiele ich das Solo (dachte Listenbeginn, dann nicht).

Regio hat ja auch taktisch nen Sonderstatus, weil man relativ sicher weiß , dass x Punkte für ein Etappenziel reichen. Bei den anderen Wettbewerben ist das i.A. nicht so.

Mehrere Nicks sind eine Sache. Mit mehreren Nicks in einer Ligaklasse spielen eine andere. Das ist unsportlich. Verschließt sich dir? Ok, egal ...

Tront, 14. April 2014, um 18:18

Zwischen 1a und 1b. Wahrscheinlich spiele ich das als Pflichtsolo sofort, manchmal erst ab Spiel 8. Und zuweilen auch als Lüstling bei drei echten Kreuz-Trümpfen als Aufwertung.

2b) Ich eröffne mit Herz-Dame, um nicht gleich die Angriffsmarke Pik für den Gegner offenzulegen. Außerdem sehe ich bei der sehr guten Trumpfstruktur nur eine zusätzliche Abstichgefahr.

3a) mit eigener Re-Ansage

4b) in Runde 3 mit eigenem Re, Dulle mit den 5 Damen sind einfach zu gut, um auf "Halten" zu spielen.

In Runde 8 selbst würde ich bei 40 oder mehr Punkten auf Halten spielen und das Re jetzt aus taktischen Gründen weglassen. Damit ich bei unglücklichen Sitz der Karte und der möglichen "Geistesgegenwart" eines Mitspielers, der noch ggf. ein Kontra findet, nicht mit -15 Spielpunkten ausgeliefert bin. Das gilt jetzt speziell für die Regio, um "sicherer" qualifiziert zu sein.

Zum anderen Thema:

Ich persönlich habe übrigens überhaupt nichts gegen Mehrfachnicks in der gleichen (1. Liga), zumal sich das Spielniveau dadurch ja wohl stark verbessert.

Ich würde mich daher freuen, wenn z. B. Fuxexperte früher oder später in der 1. Liga zugegen wäre, dazu müsste er allerdings erstmal den langwierigen Weg des Aufstiegs absolvieren.

Und falls jemand (egal, welcher Spieler auch immer) einen Viert- oder Fünftnick in die 1. Liga jemals einbringen sollte, meinen Segen hätte er dafür.

Gilt nicht immer, Leistung soll belohnt werden?

CaptainHook, 14. April 2014, um 18:44

die 5 Damen im Block sind schon Klasse....das wuerde ich ungern als Farbsolo aufgeben und das Herz Damen Vorspiel hat schon was.

Ich habe nix gegen Mehrfach-Nicks, aber natuerlich stimmt die Aussage nicht, dadurch wuerde Leistung belohnt werden, wie von Leif suggeriert wird (vermute, das meint er eh nicht ernst, sondern will nur provozieren). Mehrfach-Nicks erlauben es einem z.B. Laeufe, die jeden treffen, zu seinen Gunsten zu nutzen....oder schlechten auszuweichen usw....da gibt es viele Moeglichkeiten, da koennte man eine Doktorarbeit drueber schreiben.

Ich spiele auch Poker online aber auch real. Ich kaeme nie auf die Idee online Poker um Echtgeld zu spielen, weil es zuviele MOeglichkeiten gibt zu schummeln, Programme und unlautere Hlfsmittel zu verwenden. Ich moechte, wenn es wirklich um etwas geht, meinen Gegner auch auf die Finger und in die Augen gucken koennen.

Eine Liga wirklich ernst nehmen, kann man mMn nur, wenn eine Anmeldung mit Echtnamen erfolgt. Dann erst kann man hier ueber andere WEttbewerbe nachdenken. Wie auch immer das ist eine andere Diskussion...aber wollte es nur sagen, weil Tront ja hier eine wichtige Meinung vertritt...

Ex-Füchse #16890, 14. April 2014, um 18:54

Was für eine ... Logik und das als Schiedsrichter.

Zum Leistungsaspekt:
Messi schießt einmal an der Torwand und versenkt 4/5 Bälle.
Großkreutz schießt zehnmal an der Torwand und trifft nie mehr als 2/5. Beim elften Mal ist im Fortuna zur Seite und er trifft 5/5.

Wer hat nun sportlich mehr geleistet?
Leistung ist immer noch Arbeit/Zeit. Ansonsten können wir die Liga auch mit Absolutpunkten ausspielen.

CaptainHook, 14. April 2014, um 18:56

netter Versuch BW. Wenn alle gleiche Zeit und Gelgenheit haetten wuerde das stimmen. Geht nur leider an der Realitaet vorbei....

Ex-Füchse #16890, 14. April 2014, um 19:00

Hast mich glaube ich nicht ganz verstanden.

Es geht nicht nur um den Faktor Zeit, sondern um die Anzahl der Startrechte. Und jeder sollte genau ein Startrecht haben, sonst muss ich das Ding auch nicht Liga nennen.

Tront, 14. April 2014, um 19:11

Ich stehe nach wie vor zu meiner Meinung und sehe es auch unter "sportlichen Aspekten" noch genauso.

Wenn ein Spieler über mehrere Nicks verfügt, ist zwar die Möglichkeit einer sehr guten Platzierung mit einem der Nicks zwar eher gegeben, soweit stimme ich der "Logik" noch zu, aber eine gewisse Konstanz mit allen Nicks in gleichgutem Maße zu leisten, vom möglichen Absteigen spreche ich noch gar nicht, sehe ich persönlich eher als eine gute Leistung als nach reinem Vielspielen an.

Ich selbst spiele zwar eher wenig Ligenspiele, aber wenn gute Spieler, die Zeit und Lust aufbringen, warum sollten sie sich mit Nicks am niedrigerem Niveau in der 2. oder 3. Liga begnügen? Da fehlt mir jetzt die Logik. Und unbedingt 600 - 800 Spiele mit nur einem Nick zu machen, sehe ich nicht als zwingende Vorausetzung an, um am Ligenbetrieb bei Fuchstreff teilzunehmen.

Was meine Äußerungen als Schiedsrichter damit jetzt zu tun haben sollen, entzieht sich völlig meiner Kenntnis. An den ausgetragenen Spielen ist doch nichts "gemauschelt" worden und ein "absichtliches Schlechtspiel" mit einem Nick, um den anderen Nick besser zu schützen, ist mir noch nicht untergekommen. Und anderen Schiedsrichtern wohl auch nicht. Diese "möglichen Fälle" wären nämlich sicherlich von anderen Spielern angezeigt worden.

Weitere Stellungnahmen - Pro und Kontra für mögliche Mehrfachnicks in der 1. Liga?

Ich würde sie mir gern von euch anhören!

CaptainHook, 14. April 2014, um 19:13

ist doch eh wurscht, das Ergebnis, was man bekommt haengt vom Konzept ab und das haben nun die Betreiber und Thomas (Ligawertung) vorgegeben....die User sind nun mal so gepolt, dass sie jede ihnen zur Verfuegung stehende Moeglichkeit nutzen werden (nicht jeder vielleicht, aber genuegend, dass es zur Wettbewerbsverzerrung reicht). Das kann man ihnen nicht veruebeln. Und wer mehr Zeit hat, ist klar im Vorteil, denn mehr Zeit = mehr Spiele und mehr Moeglichkeiten Nicks zu bespielen (= Startrechte), die z.B. ohne Mindestabzug in die Wertung einfliessen.

Friedrich, 14. April 2014, um 19:15

Ob es Viert- oder Fünfnicks in der Liga braucht, sei mal dahingestellt.
Ich finde aber, dass es ein paar nachvollziehbare Argumente für einen Zweitnick gibt.
Mit dem ersten reißen viele gute Spieler ihre 200 Spiele ab und versuchen sich möglichst weit vorn zu platzieren - viel mehr als diese 200 Spiele dürfen es für ein gutes Ranking ja nicht sein.
Den anderen haben sie, weil sie möglicherweise auch nach dem Monatszehnten noch Lust haben, mit ihren Freunden und Bekannten an den Ligatischen (und nicht nur im Bau) zu spielen.
Eine Online-Liga ist halt nun einmal nicht vergleichbar mit einem Turnier oder der BuLi, wo alle Teilnehmer ausnahmslos die selbe Anzahl an Spielen leisten müssen und können.

Ex-Füchse #16890, 14. April 2014, um 19:27

1) Schiedsrichter haben für Chancengleichheit zu sorgen. Mehrfachnicks erlauben dem Nickinhaber einen Wettbewebsvorteil, der weit über das Vielspielen hinausgeht.
2) Jeder (verbotene) Mehrfachnick nimmt einem anderen (eventuell) sogar zahlenden Spieler einen möglichen Ligaplatz weg!
3) These: Ohne Mehrfachnicks werden nicht mehr, sondern weniger Spiele absolviert.

CaptainHook, 14. April 2014, um 19:50

Man kann eine persoenliche Meinung haben und eine als Schiri. Deswegen ist das nun nicht so ein Riesenproblem. Ob man dann eine provokante persoenliche Meinung in den Raum stellen sollte, ist eine andere Sache. Ich sehe keine Moeglichkeit fuer Schiris Mehrfachnicks zu unterbinden. Das muessten schon die Betreiber ueber Anmeldeverfahren regeln...

Generell scheint in letzter Zeit mehr in der Liga los zu sein. zu welchem Teil das an Mehrfachnicks liegt, keine Ahnung. In einer 5 Klassen Liga, faende ich es allerdings besser, wenn man etwas rigoroser gegen Mehrfachnicks vorgehen wuerde....da braucht es keine zusaetzlichen Anreize, um die Ligaaktivitaet anzukurbeln...

Friedrich, 14. April 2014, um 20:02

Zu deinen Punkten BW:
1) Das Thema "Mehrfachnicks" fällt - so lange keine Spiele verschoben werden - nun einmal nicht in den Aufgabenbereich der Schiedsrichter.
2) Die damals sogenannte "Bezahlliga" wollte aber auch keiner haben - ist halt ein unlösbares Problem...
3) Meine volle Zustimmung - allerdings kann ich nicht erkennen, warum ausgerechnet das gegen Zweitnicks sprechen soll.

niveauflexibel, 14. April 2014, um 20:20

Da es keine Meinungen mehr zum Farbsolo zu geben scheint, löse ich mal auf...
Pik-AssPik-KönigPik-NeunPik-Neun
Re Herz-DameKreuz-AssKreuz-KönigKreuz-Dame
Pik-AssPik-KönigKaro-AssKaro-Ass -yee
Pik-ZehnHerz-Zehn + 2 Abwürfe
Herz-DameKreuz-ZehnKreuz-NeunHerz-Zehn - yeehaw gleich kommt nochmal Pik
Pik-ZehnKaro-BubeHerz-NeunPik-Bube
der Herz 9 Abwerfer ist nun Volltrumpf

irgendwie bekam ich trotzdem noch über 100 Augen...der 8 Trümpfer mit Kreuz-Bube hoch traute sich Gott sei Dank nicht den Gegenschuss...das einzig tröstende mit dem Blatt...
Diejenigen, die direkt Herz Dame spielen, kämpfen wohl direkt um die 90, sagen zwar vllt kein Re, aber bekommen nun wohl das Kontra...
Bilanz des WE: 3 Farbsoli gespielt - 3 verloren - na gut, waren auch 2 Vorführungen dabei. Aber meine Aversion gegen Farbsoli hat sich bestimmt nicht geändert...

Was das Thema Mehrfachnicks in der Liga angeht:
Bei mir war es das einfache Interesse zu sehen, ob sich mein Spiel verbessert hat. Und dazu versucht man sich nun mal möglichst viele Stats zu holen.
Was nützt es mir zu wissen, wenn ich im Bau Verreckersoli andauernd aufgrund von Spielfehlern gewinne bzw. zumindest keine Gegenansage bekomme, die ich bei einigermaßen passablen Mitspielern eben bekomme und die mir solche Teile eben locker umbiegen. Gleiches gilt für Absagen.
Dass man seine Stats auch löschen konnte, wusste ich zum Anlegezeitpunkt nicht und mittlerweile spielen eben die von Friedrich aufgeführten Gründe eine Rolle.

Ex-Füchse #16890, 14. April 2014, um 20:22

1) Das habe ich auch nie behauptet. Als Schiedsrichter macht man sich nur unglaubwürdig, wenn man selbst von den Betreibern "verbotene" Zweitnicks führt oder diese begrüßt. Wie kann man glaubwürdig gegen "illegale" Wettbewebsverzehrung vorgehen, wenn man diese selbst schafft oder zumindest gutheißt?
Im Gegensatz dazu ist die Möglichkeit des Vielspielens mit einem Nick ein durch das Regelwerk gedecktes Instrument.

2) Bezahlliga hin oder...Die Liga ist für alle...Stand heute führt niveauflexibels Zweitnick die Liga an. Wie fühlt sich da wohl der Zweite der nun evl. um den Ligasieg betrogen wurde?

Man selbst hat zB drei Nicks in der ersten Liga und ein anderer kann deswegen nicht aufsteigen. Das ist einfach nicht in Ordnung. Und das wird auch diesen Monat wieder so laufen. Und Warum? Damit die Herren von FTON2 und Co ihren Eitelkeiten und Egoismen nachkommen können. Und zumindest das könnte man auch mal eingestehen.
Makri zB spielt mit seinem einem Nick immer bis zum Monatsende. Da hat er sich sicher schon die eine oder andere gute Platzierung versaut. Na und? Das ist halt dann der Preis.

Capitano_em, 14. April 2014, um 20:38

Oh Gott...

Friedrich, 14. April 2014, um 20:45

Was heißt hier "Oh Gott..."?!?
Gesteh' es dir doch einfach endlich ein Max!!

Ex-Füchse #16890, 14. April 2014, um 20:50

Ihr könntet auch einfach mal gar nichts dazu schreiben und stattdessen eure Zweitnicks versenken. :-)
Ich habe genug dazu gesagt.

Capitano_em, 15. April 2014, um 11:30

Da du ja jede Menge Argumente pro Zweit- oder Merhfachnix geliefert hast, werde ich mir noch ein paar anmelden.
Wenn du einen für die erste hättest fände ich das auch gut.
Also hör auf mit dem Rumgeheule und bastel dir ein paar Nix

EvilNephew, 15. April 2014, um 18:50

Die Geltungssucht des FTON-Pöbels ist mindestens genauso groß wie die Schwachspielerei selbiger.

(nein Katja, du bist nicht angesprochen)

zur Übersichtzum Anfang der Seite