Doppelkopf-Strategien: Gegenspiel Fleischloser

niveauflexibel, 05. Mai 2014, um 22:30

Ihr haltet an 3 gegen einen Fleischlosen, ich glaube recht spät in der Liste:
Kreuz-AssKreuz-KönigHerz-KönigHerz-NeunPik-AssPik-ZehnPik-BubePik-NeunKaro-AssKaro-KönigKaro-BubeKaro-Neun

Pik-AssKaro-NeunPik-NeunPik-Neun
Pik-KönigAbfrage und Kontra von mir Herz-ZehnPik-ZehnHerz-König

2 Fragen von mir:
1. Hat der Abfrager das Karo-Ass?
a) Ja, zu 100%
b) Ja, wahrscheinlich, aber noch nicht ganz sicher
c) nein

2. Wie setzt ihr fort?
2a) Kreuz-Ass, Karo-Ass mit Zögern, Karo-König
2b) Karo-Ass mit Zögern, Karo-König
2c) Karo-Bube
2d) Karo-König
2e) Herz-König

TerryTate, 05. Mai 2014, um 22:51

1b aber 95%
2b

Ex-Füchse #16890, 05. Mai 2014, um 22:57

1a)
2c) Nach etwas Überlegen würde ich unter Ass anspielen um Position herstellen und gegen mittlere Karokarten beim Solisten zu schneiden.

Ossi, 05. Mai 2014, um 23:11

1 b) (sehr wahrscheinlich, aber nicht 100%)
2 b) aber Karo Bube im 3.

Der Solist hält 7 Pik, das heißt, es bleiben nur noch 5 Karten für die anderen 3 Farben frei. Sehr unwahrscheinlich, dass da gerade 3 Karos dabei sind. Ich würde mein Karo Ass spielen, da ich ja in Pik immer wieder reinkomme.

Ich finde die Frage ob man noch die K90 finde auch sehr interessant. Da einer ja schon Interesse gezeigt hat, würde ich diese auch noch geben.

akaSilberfux, 05. Mai 2014, um 23:49

1a) wer in der Situation fragt, darf keine Fehlinformationen geben

2e) mit k90.
Karo ist geklärt, in Kreuz könnte ich dem Solisten eine Stellung entwickeln und der Abfragende muß auch noch eine Stellung halten. Das kann praktisch nur noch Herz sein, also hilft Herz aus der richtigen Richtung am meisten. Es geht darum, die wenigen unbekannten Karten des Solisten möglichst schnell zu finden. Da ich den Pik einmal zusätzlich halte und noch ein Kreuz-Ass mitbringe, kann ich mir diese Finesse leisten. Sollte der Abfragende doch keine Stellung in Herz halten, hat er spätestens das andere Kreuz-Ass. Blöd wird es nur, wenn der Abfragende nur mit einem Karo-Ass gefragt hat. Dann ist er das nächste Mal vielleicht mit dem Anfragen etwas vorsichtiger.

niveauflexibel, 06. Mai 2014, um 14:52

Ich glaube ich habe den 2. Stich falsch wiedergegeben.
Müsste statt des Herz-König ein Pik-König gewesen sein. Solist hielt nämlich "nur" 6 Pik.
Naja mir ging es ja ums Nachspiel, Sparta meinte nach dem Spiel zu mir, dass er Karo-Ass zwingend angezeigt hätte und ich daher unbedingt Karo von unten bringen hätte müssen, woraufhin ich meinte, dass es zwar mit großer Wahrscheinlichkeit so sei, aber eben nicht 100%. Spartas Karte hätte ja vllt auch so aussehen können:
Kreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-DameHerz-ZehnHerz-ZehnHerz-KönigHerz-DameHerz-NeunKaro-DameKaro-BubeKaro-Neun
Eine Hand mit der Mann kurz vor Ende der Runde sicherlich auch fragen kann, schließlich sind 5+1, 5+2, 6+1 ja auch nicht so unwahrscheinlich - zudem kam kein Re des Solisten.
Wahrscheinlicher fand ich aber auch, dass er das Karo Ass hielt, daher folgte von mir nun Karo-Ass mit Zögern.
Spiel ich Karo von unten und der Solist legt ne 10 und Sparta hat kein Ass, wärs der Supergau, hat Sparta zwar das Ass, weiß er aber immer noch nicht, ob der Solist nicht vllt doch noch das andere Ass hat und aus Karo-AssKaro-Zehn(x(x)) die 10 gelegt hat
Jedenfalls ging es so weiter:
Karo-AssKaro-ZehnKaro-DameKaro-Ass
Karo-BubeKaro-NeunKaro-ZehnKaro-König
und der Solist bekam einen Stich unnötig geschenkt. Sparta wollte die Farbe nicht deblockieren, und legte daher trotz des anzögertes Asses seins dazu. War letzten Endes egal, da wir das Spiel noch gewannen, aber es hätte ja auch spielentscheidend sein können.
Der Solist dürfte in etwa sowas gehabt haben:
Pik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-DamePik-DamePik-BubeKaro-ZehnKaro-Damesowie besetzte Asse in Kreuz und Herz
Vllt weiß Sparta noch die genaue Verteilung bzw. auch den exakten Verlauf der ersten beiden Stiche...

Capitano_em, 06. Mai 2014, um 16:00

naja, wer die Karo 10 hat ist ja durch den Stich klar, da sehe ich das beigelegte Ass als groben Fehler.

akaSilberfux, 06. Mai 2014, um 17:44

Wer zum Ansagezeitpunkt auf eine nicht stehende Karte zögert, muß damit rechnen, daß von hinten ein Schuß auf Stichgewinn folgt. Das sollte man nur tun, wenn man eine ordentliche Konterhand hält. Die Beispielhand ist aber im wesentlichen eine Ruine gegen das wahrscheinliche Entwicklungssolo. Anschließend noch eine falsche Information darauf zu setzen, indem man ein As anzeigt, das man nicht hat, geht gar nicht.
Dabei habe ich noch nicht berücksichtigt, daß Sparta gefragt hat, der defensiv ausgerichtet ist.

Für mich lebt schönes Spiel vom Vertrauen in das sinnvolle Spiel meines Partners. Daher bleibt mein Ansatz bestehen:
k90 mit einem Angriff in der Farbe ohne eigenes As; im konkreten Fall hätte der Solist nach dem Anspiel auf sein Herz-Ass die Option, entweder noch einmal auf Pik auszusteigen und dann in zwei Farben pleite zu sein oder noch seinen letzten Stich abzuziehen, um die Minimalchance auf die 60 mitzunehmen. Beides wenig attraktiv...

zur Übersichtzum Anfang der Seite