Doppelkopf-Liga: Erklärung zum Nick KammMBert

Seb1904, 25. Juli 2014, um 00:33

Liebe Füxe,

in einem anderen Thread hat der Inhaber des Nicks KammMBert den Eindruck erweckt, dass hinter diesem Nick ein sehr renommierter Professor einer altehrwürdigen Universitätsstadt steht. Er hat sich zur Unterstreichung der Glaubwürdigkeit der aufgestellten Behauptungen auf dessen wissenschaftliche Karriere und Leistungen berufen.

Mittlerweile wissen wir, dass es sich bei "KammMBert" eben nicht um diesen Professor handelt, sondern um den Zweitnick eines Fuchstreff-Spielers. Über diesen ist auch der Vorstand des Online-Vereins BFTON betroffen, als dessen Vorstandsmitglied ich hier diese Erklärung abgebe.

Wir hatten Kontakt zu dem Professor und haben von ihm absolut glaubwürdig und unzweideutig die Zusicherung, dass er niemals hier als Spieler oder Forum-Schreiber aktiv war.

Wir haben ihm zugesagt, diese Ehrenerklärung hier öffentlich abzugeben.

Southern, 25. Juli 2014, um 00:40
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 00:43

Danke Seb.

Nachtrag: Der Vorstand des BFTON distanziert sich AUSDRÜCKLICH von dem Inhaber des Nicks KammMBert.

Ex-Füchse #96991, 25. Juli 2014, um 00:45

Aha iss ja echt spannend hier. Brauche keinen Krimi mehr zu lesen.

AnonymeDrecksau, 25. Juli 2014, um 01:04

Ich finde das ja alles total verwirrend. Wer sind die Guten, wer die Bösen?

Friedrich, 25. Juli 2014, um 01:05

Böse: Schiris und Admins
Gut: Der Rest

AnonymeDrecksau, 25. Juli 2014, um 01:20
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 01:23

Wenn das so ist: dann ist ja gut. Oder Schlecht. Kommt darauf an.

AnonymeDrecksau, 25. Juli 2014, um 01:20
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 03:33

Wer die hübscheren Titten hat.

Ex-Füchse #92044, 25. Juli 2014, um 07:19
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 07:20

Friedrich
vor ungefähr 6 Stunden




Böse: Schiris und Admins

Gut: Der Rest


--------------

Wer hat denn geschrieben oder vertritt die Meinung, dass ausser den Unfähgigen Schiedsrichtern auch die Admins "Böse" sind.

Bist du denn jetzt hoffentlich unter den Guten, Friedrich??

Denn solch einen Denunzianten kann man doch wohl nicht guten Gewissens im unfähigen Schiriteam lassen.

rocknrolla, 25. Juli 2014, um 07:46

Na, ob dieser Eingangsbeitrag sich nicht noch als Eigentor entpuppt?

Seb1904, 25. Juli 2014, um 07:49

Wenn du mehr weißt als wir, sind wir für Hinweise jederzeit dankbar.

Ex-Füchse #92044, 25. Juli 2014, um 08:02

lOL LOL LOL Seppl,

brauchst jetzt auch Informationen von einem "Maulwurf"

Schirteam und BFTON Vorstand und Transparenz LOL LOL LOL

Ex-Füchse #92044, 25. Juli 2014, um 08:05

Ahhso,

Im Dunkeln lässt sich gut Munkeln.

Und Posten vergibt man innerhalb seiner Familie.

Darum passt hier "Alles"

Schiriteam = Vetternwirtschaft.

Für den BFTON-Vorstand, der ja wie bekanntgegeben nur intern "Munkeln" möchte, suche ich mir noch einen Begriff aus.

Ex-Füchse #92044, 25. Juli 2014, um 08:08
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 08:08

Ahhso 2,

der Seppl ist ja dafür bekannt Gegner auch mal sehr radical zu bekämpfen bzw. "Mundtod" zu machen.

Sein Engagement für das Schiriteam erscheint für mich nun in einem ganz anderen Licht.

Ex-Füchse #16679, 25. Juli 2014, um 08:16

das cajou mit seinem 2.nick an die front ist war ein fehler von ihn,nun können ihn die anderen als unglaubwürdig hinstellen.
aber die frage ist doch,warum ist er wegen dem urteil ins forum,und nicht wie.

@Friedrich
dein beitrag kannste stecken lassen,spielst ein mist und dann läufst du zu deinen kollegen,die werden es schon richten.

OpaAdonisES, 25. Juli 2014, um 10:05

Ich gehe sogar fest davon aus, dass dieser Beitrag ein großes Eigentor nach sich zieht....wenn ich so darüber nachdenke wie Come on Bert und der Schiedsrichter in diesem Forum Zwiegespräche führten so bin ich mir sicher, dass das garantiert nicht der Zweitnick des Besagten ist :-).....Er spielt zwar oft Herz nach, aber paranoid ist er nicht :-)

GeRo11, 25. Juli 2014, um 10:14

Die Frage ist doch wohl eher, was der gegen seinen Willen und ohne dessen Zutun und Kenntnisnahme ins Forum getragene Professor unternehmen wird.

Alles andere geht seinen Gang, danke für die Infos an den Vorstand.

Ex-Füchse #92044, 25. Juli 2014, um 10:17

LOL LOL LOL nico, du lebst in der Vergangenheit.

LOL LOL LOL

Der BFTON-VORSTAND hat sich bis auf die Knochen blamiert.

Du musst dir nur mal die Namen reinziehen.

LOL LOL LOL

OBaer, 25. Juli 2014, um 10:19
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 10:23

Ach GeRo Denk mal an deiner Zeit im Vorstand! du sollest ruhig sein du ziehst den Schwanz ein wenn es unangenehm wird. Ich stehe auch hinter dem Vorstand von BFton die ich gewählt habe nicht hinter jedem aber das ist ja meine Sache.

Ex-Füchse #92044, 25. Juli 2014, um 10:23
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 10:23

Der Nico, war eben mal ein ganz "Grosser".

Mit der Betonung auf "war".

Sind alle verkalkt dort, ansonsten hätten sie sich mit Sicherheit hier der Öffentlichkeit nicht so "Dämlich" präsentiert.

"LOL" "LOL" "LOL"

GeRo11, 25. Juli 2014, um 10:29

@Obaer

Der jetzige Vorstand genießt mein absolutes Vertrauen.

Weshalb ich meine Mitarbeit in diesem Gremium damals beendet habe, ist ganz allein meine Sache und geht dich nichts an.

OBaer, 25. Juli 2014, um 10:33

Dann ist ja gut nur du sollest ganz ruhig sein, mein Vertrauen hat der Vorstand auch!

cajou, 25. Juli 2014, um 13:00

Zum Vorwurf, a) einen Nick auf den Namen eines Dritten angelegt bzw. genutzt zu haben, b) Interna aus dem Schiedsrichter-Verein an die Öffentlichkeit getragen zu haben, nehme ich wie folgt Stellung:
Ich betreibe unter anderem Kartenvorverkaufssysteme, die von Mettmann, Hilden und Ratingen aus gesteuert werden können. Die Ticketsysteme selbst erreiche ich jeweils direkt, für den Ausdruck von an einem meiner Rechner-Standorte bestellten, jedoch für einen der anderen Rechner-Standorte bestimmten Tickets, zur Übernahme von Rapporten und zur direkten Lösung von Bedienungsproblemen meiner Mitarbeiter nutze ich ein an allen drei Standorten ständig installiertes Fernbedienungssystem. Dieses lässt mich einen Rechner an einem anderen Standort aus der Ferne so bedienen, als nutzte ich Tastatur bzw. Maus dort. Dazu darf der zu bedienende Rechner lediglich nicht ausgeschaltet sein. Zusätzlich muss für den Zugriff ein login mit Kennwort erfolgen.
Auch wer als Mitarbeiter oder Familienmitglied persönlichen Zugang zu einem dieser Rechner hat, ist zu einer solchen Nutzung in der Lage, sowohl örtlich, als auch per Fernbedienung. Nicht nur das mit der technischen Betreuung meiner Computer betraute IT-Unternehmen sowie mehrere andere Servicestellen von Ticket-, Noten- und Banksystemen nutzen mit meiner Genehmigung die Möglichkeit der Fernbedienung meiner Rechner.
Immer dann, wenn einer meiner Rechner ,,ins Internet geht“, hinterlässt er entsprechende IP-Adressen - völlig identisch auch dann, wenn er nicht von mir, sondern entweder jeweils örtlich von einem Dritten oder auch aus der Ferne bedient wird.
Sowohl meine Zugangsdaten, als auch die meiner Tochter Simone zum Fuchstreff sind durch entsprechende Dauerspeicherung in den Rechnern zumindest seit geraumer Zeit auch nutzbar, ohne den Nick-Namen oder das Kennwort zu kennen. Hannes vom Fuchstreff hat mir im Zusammenhang mit den in Rede stehenden Vorkommnissen und Vorwürfen freundlicherweise just auf Anfrage via mail erklärt, wie ich die permanente Speicherung der Zugangsdaten zum Fuchstreff aufheben kann.
Auch der Fuchstreff kann gegebenenfalls lediglich nachweisen, dass bestimmte Datenübermittlungen von einem meiner Rechner gesendet worden sind, hingegen keinesfalls, wer die Sendung veranlasst hat, beziehungsweise, von wo aus diese Sendung erfolgt ist.
Abseits dieser technischen Situation deutet auch aus meiner Sicht einiges darauf hin, dass die Urheberschaft für den zu beanstandenden Daten(sendungs)missbrauch innerbetrieblichen oder sogar innerfamiliären Ursprungs ist. Allein dies ist vehement abgestritten worden und kann auch von mir nicht bewiesen werden.
Aufgrund meiner nicht sonderlich großen IT-Kenntnisse habe ich mich, was entsprechende Nutzungen betrifft, seinerzeit beraten lassen und in diesem Zusammenhang möglicherweise zu blauäugig gehandelt. Diesen Vorwurf ließe ich so stehen. Allein die Vorwürfe, ich selbst hätte da gehandelt, weise ich zurück und werde gegebenenfalls diejenigen, die solches weiterhin behaupten, auf Unterlassung, Widerruf und Schadensersatz in Anspruch nehmen.
Auch ich sehe nunmehr das Vertrauensverhältnis zu meinem Vorstandskollegium als zerrüttet an. Ich habe mich ihm gegenüber im Vereinsforum und auch teilweise per pn mehrfach erklärt, habe jedoch auch Zeit benötigt, um alle mit dem Sachverhalt zusammenhängenden Dinge für mich selbst auf die Reihe zu bringen. Dass das Vorstandskollegium mir nicht die relativ wenigen Stunden Zeit gelassen hat, mich entsprechend aufzustellen, habe nicht ich zu vertreten.
Ich selbst werde als Vorstandsmitglied nach der nunmehr entstandenen öffentlichen Zuspitzung schon allein deshalb nicht zurücktreten, weil damit faktisch ein Schuldanerkenntnis bezüglich der konkreten Vorwürfe verbunden wäre.
Auch was meinen beabsichtigten Ausschluss aus dem Verein BFTON betrifft, wird abzuwarten sein, ob dieser Bestand hat.
Mettmann, 25. Juli 2014
Hans-Joachim Adelhöfer (cajou)

herrmannfan, 25. Juli 2014, um 14:38

Lol, der ganze Fuchstreff bescheisst sich gegenseitig.

Ich habe hier noch von niemanden gelesen das er einen Fehler gemacht hat der rückgängig gemacht werden sollte.
Ob als Schiri oder im Vorstand des BFTON. Ihr bekleckert Euch mit Ruhm und bleibt unvergesslich.
Bisher habe nur ich das geschafft :-)))))

sprachlos, 25. Juli 2014, um 14:43
zuletzt bearbeitet am 25. Juli 2014, um 14:43

ist das nicht das gleiche gesülze,
wie vom weichkäse.komm

melde dich ab,
und dann neuer anfang.

schick mir deine konto nummer,
ich werde was in deine kampfkasse einzahlen,
lass dir nichts gefallen,

alle aufrechten demokraten stehen hinter dir.

hat noch einer salzstangen.

Ex-Füchse #16679, 25. Juli 2014, um 15:18

normal ist es doch alles sinnlos.
wenn ich mir die einträge durchlese,frage ich mich ,wie ein einfacher spieler an private daten kommt( IP-adresse).es kann ja nur von einen admin kommen,und dieser oder diese müsste doch wissen was datenschutz ist.
das zeigt doch nur was hier für eine vetternwirtschaft ist.

zur Übersichtzum Anfang der Seite