Unterhaltung: Fluch der bösen Tat?

Ex-Füchse #16890, 30. August 2014, um 22:07

An 1 wird eine HZ gemeldet. Man sitzt an 4.

1. Stich Pik-DameHerz-BubeKaro-KönigKaro-Zehn
2. Stich Herz-ZehnPik-BubePik-BubeKaro-Bube
3. Stich Karo-NeunKaro-DameKaro-KönigHerz-Dame

Man blickt jetzt noch in Herz-ZehnHerz-BubeKaro-BubeKreuz-AssKreuz-KönigPik-AssPik-ZehnPik-NeunHerz-Neun und setzt ihm nächsten Stich mit Kreuz-Ass und Re fort.

Frage 1: Reicht ein Pikass zu dritt als einzige unbekannte Zusatzstärke für ein Re?
Frage 2: Zu wie viel Prozent hat der Re-Sager Schuld, wenn die nach Durchlauf von Pik-Ass getätigte Schwarzabsage umgeht? (Der HZ hält zu diesem Zeitpunkt nur noch Kreuz-Ass als Fehlkarte).

quan, 30. August 2014, um 22:11

Vermutete pikdame auch bei dir? Re würde ich nicht sagen dulle kennt er und pikass sieht er im ansagezeitraum zur absage

Ex-Füchse #16890, 30. August 2014, um 22:13

Zusatzfrage: Gibt das Blatt zumindest eine Abfrage her oder sollte man einfach spruch- und geruchlos weiterspielen?

quan, 30. August 2014, um 22:16

Was für eine stärke Soll das sein ?weder herz Kontrolle noch länge in trumpf? Also auch keine stärke anzeige

Tront, 30. August 2014, um 22:24

Ein kurzes Zögern, damit der Hochzeiter das Eröffnungs-Re nicht in vielleicht 5 - 10% aller Spiele noch weglässt, halte ich für in Ordnung. Ein eigenes Re gebe ich jedoch nicht, weil ich ja meinen einzigen möglichen Vorteil (das 2. ihm noch unbekannte As) während des Absagezeitpunkts dem Hochzeiter übermitteln kann.

Trotzdem würde ich dem Schwarz-Absager mindestens 90% der Schuldanteile zuweisen, da dein Re aus meiner Sicht weder Trumpflänge noch weitere Spitzentrümpfe zwingend beinhalten muss.

Aber ohne dein Re erfolgt wohl auch keine Schwarzabsage deines Partners.

Ich hoffe, ohne eigene Ansage das Spiel auch oder gerade mit absagefreudigen Spielern gewinnen zu können.

Ex-Füchse #78159, 30. August 2014, um 22:53
zuletzt bearbeitet am 30. August 2014, um 22:53

Tront wie soll er das zweite schwarze Ass noch zum RE übermitteln ? Ist der Klärungsstich im übertragenen Sinn der Gong zum Spielbeginn oder ist mit der KS das Spiel schon bei der nächsten Karte im zweiten Stich ?

Ex-Füchse #4596, 30. August 2014, um 23:05

Die 3 Vermählungsstiche verschieben die An- Absagezeitpunkte. Re im 4ten Stich, K90 im 5ten und so weiter.

Beim Vortrag des Hochzeiters sollte er das Re schon planen, insofern zieht Zusatzstärke wird für ihn rechtzeitig sichtbar.

Würde man die Blaue nicht aufspielen wenn man sie denn hat?

Finde es tatsächlich missverständlich.

Ex-Füchse #78159, 30. August 2014, um 23:12

ich finde das Re auch falsch

Ex-Füchse #78159, 30. August 2014, um 23:13

nach dem ich weiss, dass mein Mitspieler noch auf die Grassau Re geben kann.

Ex-Füchse #4596, 30. August 2014, um 23:16

Da hier alle mit dem größten Mist die Dulle suchen kann das Re aber schonmal ausbleiben und bei manchen sagt man eh besser selbst an ;-)

Ex-Füchse #78159, 30. August 2014, um 23:17

ok verstehe

akaSilberfux, 30. August 2014, um 23:57

Man hat einen Trumpf mehr als man haben muß (sonst sollte man aussteigen) und ein As, das der Hochzeiter nicht sieht.
Nach dem Vorlauf würde ich vor Aufspiel zögern (vielleicht will mein Partner es ja vollständig über Trumpf regeln) und - falls keine Ansage kommt - meine Asse spielen. Das Re halte ich für grenzwertig, aber noch vertretbar.

Wer nach gelaufenem Pik-Ass schwarz sagt, sollte 10 Trumpf und die andere Blaue haben. Wenn er keine Blaue hat, hat er Zeit. Die vorzeitige k0 ist unnötig. Verschiebt man bspw. in Bildchenwerfers Hand den Herz zu einem weiteren Pik-Ass, ist das Re völlig klar und die Absage immer noch falsch.

Ex-Füchse #78159, 31. August 2014, um 00:48

"Man hat einen Trumpf mehr als man haben muß (sonst sollte man aussteigen)"
- was bedeutet in dem Fall aussteigen ?

Ex-Füchse #4596, 31. August 2014, um 00:52

Aussteigen is Dulle vor und kleiner Trumpf zur Alten des Partners.

Fang erstmal da an:

https://www.fuchstreff.de/hilfe#39-die-20-gol...

Ossi, 31. August 2014, um 00:52

Für mich gibt diese Karte maximal ein kurzes Zögern her. Nach dem Auftakt sollte der Hochzweiter das Re alleine finden und sieht dann noch mein 2. Ass im Ansagezeitpunkt.

Ex-Füchse #78159, 31. August 2014, um 01:26

ich würde da nicht "aussteigen" Noddy , da brauch ich nichts dafür lesen, des kann ich immer noch wenn ich mein Kreuz-Ass gespielt hab , das RE soll mein Partner selber finden , mit meiner Dulle haben wir dann noch sicher vier mal Trumpfhoheit, des hilft uns aber auch nicht wirklich weiter, wenn die Farben nicht laufen , bis jetz seh ich neun trumpf bei meinem Mitspieler .

EvilNephew, 31. August 2014, um 01:59

Ossi hat den Kernpunkt erwischt. Da das Re der Hz Pflicht ist, sieht er mein zweites As im Ansagezeitraum; mehr habe ich nicht zu bieten. Daher keine Aktion des Bräutigams.

Ex-Füchse #78159, 31. August 2014, um 03:44

Noddy vor ungefähr 3 Stunden
Aussteigen is Dulle vor und kleiner Trumpf zur Alten des Partners.
Fang erstmal da an:https://www.fuchstreff.de/hilfe#39-die-20-gol...

akaSilberfux vor ungefähr 4 Stunden

Man hat einen Trumpf mehr als man haben muß (sonst sollte man aussteigen) und ein As, das der Hochzeiter nicht sieht

Noddy Silberfux meint aber in dem Fall mit Aussteigen, dass er die Dulle vorspielen würde wenn diese blank steht und dann seine schwarzen Asse bringt, anders macht das doch keinen Sinn - aussteigen heisst also sich Trumpffrei spielen, auf welche Art und Weise auch immer ...

Ex-Füchse #4596, 31. August 2014, um 03:49

Lies dich doch erstmal in das Thema ein. Solange Du den Sinn nich verstehst wird das nix.

Cabeza_doble, 31. August 2014, um 08:41
zuletzt bearbeitet am 31. August 2014, um 10:08

Steffe, Trumpfausstieg bedeutet, dass ich bewusst alle meine Standtrümpfe spiele und zum Schluss dem Partner einen kleinen Trumpf vorsetze, um ihn damit ans Spiel zu bringen.
Sinn der Sache ist, dass ich vermeiden will selber Fehl spielen zu müssen, sei es, weil meine Fehl nichts taugen oder weil meine Sitzposition ungünstig ist, oder, weil ich weiß, dass der Partner noch weitere Standtrümpfe besitzt, mit denen er die Gegner trumpfarm spielen kann.

bello19963, 31. August 2014, um 09:54

frage 1wie ossi .frage2 zu 100prozent

akaSilberfux, 31. August 2014, um 11:01

Warum soll man an dieser Stelle anders spielen, als sonst üblich? Mit einer Hand, bei der man eine unbekannte Stärke und eine gute Trumpflänge mitbringt, kann man über ein Re nachdenken. Solange ihr darüber nachdenkt, ob man hier Re sagt oder zögert oder nichts macht, nachdem ihr den Stich mit Herz-Dame gewonnen habt, ist ja alles gut.
Am Tisch würde ich sonst auf das 2. As keinen Pfifferling mehr geben.

Ex-Füchse #78159, 31. August 2014, um 11:41

danke Gebeza !

TerryTate, 31. August 2014, um 13:31

Wer spielt denn eigentlich blaue, dulle? Ist ja schon unästhetisch...

Ex-Füchse #42585, 31. August 2014, um 14:37

1. Klares Nein!!

2. leichte Mitschuld. Zwischenfrage: Hat er nach deinen beiden Assen noch da Kreuzass - also 9ender oder 11ender?
Der Hochzeiter sieht doch alles. Kreuzass bedienen mit re, auf das Pikass die 9, kleiner Trumpf die 6, kleiner Trumpf die 3 und da du keinen Zusatzwert mehr bringst: Schnautze halten......

zur Übersichtzum Anfang der Seite