Doppelkopf-Strategien: Was passiert theoretisch

Ex-Füchse #104034, 18. Februar 2015, um 11:21
zuletzt bearbeitet am 18. Februar 2015, um 11:21

Habe ich nicht erlebt, ist nur Theorie. Ich spiele ein Bubensolo und lasse einen Buben liegen. Jetzt kommt sowas wie

Karo-DameKaro-BubeKaro-KönigKaro-Ass

Und der Bubenleger sagt: Sorry, ich habe ja noch Karo. Kann ich jetzt sagen: Der Bube liegt (kommt mir ja zu Pass, dass der Bube auf einen Fehlverlierer gelegt wird) oder muss ich reklamieren?

Kann ich also das Fehlverhalten für mich ausnutzen, indem ich drauf bestehe, dass der Bube gelegt wird und weiter gespielt wird? Ggf ist das ja genau die nächste Gewinnstufe, die ich beim reklamieren ggf. nicht bekommen hätte.

Seb1904, 18. Februar 2015, um 11:27

Ossi weiß sowas.

Ex-Füchse #101290, 18. Februar 2015, um 11:46
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #101290, 18. Februar 2015, um 13:50
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #101290, 18. Februar 2015, um 13:50
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #101551, 18. Februar 2015, um 13:55

Damit das nicht mit Absicht vorkommen kann, sollte die Antwort lauten: "Ja, du darfst."

Ex-Füchse #16890, 18. Februar 2015, um 14:00

Kurz und knapp: Du musst nicht reklamieren und kannst den Vorteil nutzen.

Ex-Füchse #101290, 18. Februar 2015, um 14:24
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #101290, 18. Februar 2015, um 19:37
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #101290, 18. Februar 2015, um 20:34
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #101290, 19. Februar 2015, um 09:15
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Chrissel, 19. Februar 2015, um 10:31

und damit hier nicht nur getrollt wird:

die Karte ohne Reklamation ist regelgerecht auszutauschen und muss auch nicht bei nächster Gelegenheit gespielt werden.

Der Gedanke ist vielleicht nett, würde aber eine neue Form der sogenannten "Punktegeierei" beschreiben.

Ex-Füchse #101290, 19. Februar 2015, um 11:41
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #101290, 19. Februar 2015, um 11:47

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #104034, 19. Februar 2015, um 11:50

Also zwei Meinungen:

a. Die Karte darf auch ohne Reklamation liegen bleiben.
b. Entweder wird reklamiert oder die Karte muss zurück genommen werden.

Haben wir einen DDV Schiedsrichter hier im Forum?

Ex-Füchse #101290, 19. Februar 2015, um 12:03

Nein

Ex-Füchse #101551, 19. Februar 2015, um 12:31

Formulieren wir es lieber wie folgt ;)

Wenn darauf aufmerksam gemacht wird und dennoch keine Reklamation erfolgt, muss die Karte
a) liegenbleiben
b) zurückgenommen werden

Chrissel, 19. Februar 2015, um 12:45
zuletzt bearbeitet am 19. Februar 2015, um 12:46

Schiedsrichterhilfen:

"3.1.8 Hinweis auf ein Verwerfen bzw. falsches Aufspiel, jedoch ohne Reklamation

Entscheidung: Die falsch gespielte Karte muss ausgetauscht werden. Sie muss nicht bei der nächsten Möglichkeit gelegt werden. Es gibt keine Strafpunkte"

"3.7.2 Verwerfen im Solo:
Entscheidung: Ein Spieler der Kontra-Partei begeht den Regelverstoß. Schwerwiegender Regelverstoß"

Nach dem Hinweis des Verwerfers muss demzufolge entweder reklamiert werden oder die Karte wird durch Karo ersetzt.

Ex-Füchse #101290, 19. Februar 2015, um 13:06

Falsch

Chrissel, 19. Februar 2015, um 13:26

Spielverzerrung ist eben nicht wirklich zumutbar - Forumsverzerrung wohl schon ;-)

Ex-Füchse #104034, 19. Februar 2015, um 13:52

Danke

Ex-Füchse #16890, 19. Februar 2015, um 14:03

Ich habe jetzt auch einmal die entsprechenden Passagen nachgeschaut.
Chrissel, hier liegt kein Verwerfen, sondern ein Nichtbedienen vor. (SR 1.2)
Da der Stich bereits abgeschlossen ist (TSO 5.3.1), darf die Karte bei Nichtreklamation nicht zurückgenommen (SR 3.1.10) werden.

-------

Worüber ich mir länger Gedanken machen musste (Zitat TSO 5.3.1.):

"Ein Stich besteht aus je einer Karte der vier Spieler. Er ist vollendet, wenn jeder
der vier Spieler in der vorgeschriebenen Reihenfolge regelgerecht eine Karte
gelegt hat, d.h. sobald die vierte Karte offen auf dem Spieltisch liegt und nie-
mand reklamiert."

Das ist mE etwas unklar ausgedrückt, da nicht klar ist, bis wann eine Reklamation erfolgen muss.

Für die Fragestellung halte ich es aber für irrelevant, weil der Solist trotz der Aussage des Mitspieler noch gar nicht reklamieren darf (vgl SR 1.2 - Reklamationszeitpunkt).
Rein technisch gesehen, müsste das Spiel so lange weiterlaufen, bis der Regelverstoß von Spieler 2 für den Solisten offenbar wird.

Chrissel, 19. Februar 2015, um 14:09

und daher ist sein Kommentar relevant und es zählt wohl die Schiedsrichterhilfe. Ich habe mich auf jeden Fall bei meiner höheren Dominanz abgesichert ;-)

Chrissel, 19. Februar 2015, um 14:13

Ums richtig kompliziert zu machen ist die Frage: Wann kam der Kommentar und wurde einfach weitergespielt ;-)

Ex-Füchse #101551, 19. Februar 2015, um 14:13

Ein Nichtbedienen zählt in diesem Sinne auch als ein regelgerechtes Legen einer Karte?

zur Übersichtzum Anfang der Seite