Doppelkopf-Strategien: Hier ein wirklich Int. Solo Fleischlos

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 13:41

Solo an 4
an 2 hast du folgendes Blatt
Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-BubePik-DamePik-BubeHerz-AssHerz-KönigHerz-DameHerz-BubeKaro-AssKaro-KönigKaro-Dame
1. Stich:Kreuz-DameKreuz-AssKreuz-DameKreuz-Zehn
Was ziehst du an 2 jetzt 1 an?
b) was ev nach?

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 13:43

Zur Info, sucht nicht, ich habe nicht mitgespielt

Ex-Füchse #16890, 13. Oktober 2016, um 13:46

Der Thread ist sogar ganz interessant. Nimmt man den kleinen Kreuz, droht die Partnerblockade. Nimmt man die 10, schenkt man dem Solist den Vollen...

HDF, 13. Oktober 2016, um 13:47

ernst gemeinte frage?

Lappen, 13. Oktober 2016, um 13:51

Ich verschenke den Vollen. Da ich selbst in zwei Farben eingespielt werden kann, ist es mir wichtiger, anschließend sicher übergeben zu können.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 14:04

Jo HDF

HDF, 13. Oktober 2016, um 14:34
zuletzt bearbeitet am 13. Oktober 2016, um 14:35

bei mindestens 5 piken beim solisten und rotem ass braucht man keine übergabe mehr:-))

Tront, 13. Oktober 2016, um 14:44

Ich opfere den Kreuzvollen zumindest nicht und spiele Kreuz-Buben nach einer gefallenden Kreuz 10 des Solisten nach.

Je nach Tischbesetzung meist mit eigenem Kontra oder mit einem recht langen Zögern, da ich mit 2 Seitenassen an einem Kontra nach diesem Spielverlauf sehr interessiert bin.

Gegen mögliche 6 Pikstiche von oben und sehr wahrscheinlichen 2 Seitenassen des Solisten kann es natürlich schon einmal eng mit einem Spielsieg für die Kontrapartei trotz des guten Spielauftaktes werden.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 16:02

Die meisten kennen ja meine Einstellung zu Fleischlosen. Für mich sind Fleischlose grundsätzlich ein Ersatz für Normalspiele, weil der Solist Trumpf schwach ist. Hier die Karten des Solisten:
Kreuz-AssKreuz-ZehnPik-AssPik-AssPik-ZehnPik-ZehnPik-KönigPik-NeunHerz-AssHerz-KönigKaro-ZehnKaro-Neun
Fieseler hat denKreuz-Bubenachgezogen und im 9 StichHerz-Ass beigelegt
zur weiteren Info: 5 Karo einschließlich Karo-Ass saßen beim Partner

Noddy, 13. Oktober 2016, um 16:09

Na und? Is doch eh nich zu gewinnen mit den Abgebern. Zumindest wenn der Solist alleine spielt.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 16:20

Er hat nicht allein gespielt, das Es war bei ihm.

Noddy, 13. Oktober 2016, um 16:26

Dann hat er nicht allein gespielt. Jedenfalls spricht nix gegen das befolgen der Aufspielerstrategie. Mit der 10 die Farbe deblockieren ist natürlich wichtig, da man mit den beiden Assen derjenige ist, der letztendlich Kreuz zum Aufspieler zurückspielt.

Ex-Füchse #16890, 13. Oktober 2016, um 16:28

https://www.fuchstreff.de/spiele/62538447-fle...

Mit Es verliert er das Solo mit 119

Octopussy, 13. Oktober 2016, um 16:45

Von mir auch Kreuz-Bube

ich muss bei meiner Antwort allerdings schmunzeln, da meine Antworten so hilfreich sind wie Boxtipps von Stephen Hawkin an Klitschko.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 16:49

Er hat es mit Es ja gewonnen, spiele niemals ungedeckte Asse an. Sorry Bildchen, wußte nicht, das Sie auch nicht mehr wissen; hat ziemlich nachgelassen Ihr Gedächtnis.

Noddy, 13. Oktober 2016, um 16:52

lern doch einfach mal lesen, dann erschließt sich auch Dir das Geheimnis, warum sich Fieser das KaroAs blank stellen kann und er die Deckung beim HerzAs braucht.

Ex-Füchse #16890, 13. Oktober 2016, um 16:52
zuletzt bearbeitet am 13. Oktober 2016, um 16:53

Nach ES werden Asse angezeigt. In diesem Fall landet der Solist bei 132-13=119 Augen, wenn die Mitspieler aufmerksam spielen.
Das Fortsetzen von Kreuz als Angriffsfarbe ist genauso wie das Steckenlassen ungedeckter Asse eine grundlegende Doppelkopf-Technik, die mit dem ES überhaupt nix zu tun hat.

Wenn dein Beispiel also überhaupt irgendwas zeigt, dann zeigt es nur, dass das man mit ES gewonnen hätte.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 16:59

Hehe, sind doch Ihre Freunde ganz anderer Meinung und Sie auch. Wenn Sie meinem Gedankengang mal folgen würden, wüßten Sie, daß der Solist mit Ko unter 9 verloren hätte. Ergo Ihre Aussage ist ein Witz.

Lappen, 13. Oktober 2016, um 17:07

Hehe, voll lustig.

Tront, 13. Oktober 2016, um 18:08

Zumindest sollte Yorgo einmal begreifen, dass an gut bestetzten Tischen durchaus ein Kreuzrückspiel ebenfalls gewinnen kann. Und man nicht auf Zufallszüge wie ein Karoanspiel zurückgreifen sollte.

Yorgos spielt leider nach wie vor überwiegend mit Glaskarten!

Wenn ein Gegenspieler (hier Fieseler) mit Kreuz klein als Zurückspiel den vermutlich mehrheitlich richtigen Schlüsselzug gegen den Solisten einschlägt, aber später durch ungenaue Abwurfreihenfolge der Partner seine Vollen unglücklich blank stellt, kann der Solist natürlich auch solche 8-Sticher problemlos gewinnen.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 19:25

@ Tront, war doch egal, ob er sich Herz-Ass As blank stellt oder nicht, sonst hätte er Kreuz-Zehn legen müssen.
Wie wäre es denn, wenn du mal ne Glaskugel nimmst.
Wo brauch ich da Glaskarten, gibt doch eine ganz klare Begründung nicht denKreuz-Bube sondernKaro-Ass zu spielen.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 22:17

Im Übrigen, ist es geradezu grotesk, zu behaupten, wenn der Solist das 2.Karo-Ass hat, dass die Gegenspieler nur die geringste Chance hätten, das Spiel zu gewinnen.

Tront, 13. Oktober 2016, um 22:26

Spiel du mal ruhig deinen Stil mit allen deinen Nicks weiter, Yorgo und sei am besten ergebnismäßig einmal erfolgreich.

Wenn du unsere Begründungen nicht verstehen kannst oder willst, braucht man Dir auf deine vielen (z. T. unsinnigen) Fragen gar nicht mehr zu antworten.

Wenn du Bildchenwerfers Posting aufmerksam gelesen hättest, wüsstest du selbst, dass man gegen dieses Solo nach einem vorgespielten Kreuz-Buben noch gut gewinnen kann.

Natürlich muss man sich dann beim Spiel etwas mehr auf Abwürfe konzentrieren, aber das liegt Dir vermutlich nicht so sehr, Yorgo!

Bisher bin ich auf keine Glaskugeln angewiesen. Ich entscheide nach besten Wissen und Gewissen. Das mag vielleicht nicht immer richtig sein, aber ich urteile jedesfalls nicht nach bekannter Kartenlage.

Yorgo, 13. Oktober 2016, um 23:25

@ Tront, wenn du Bildchen meinst, liegst du zum Teil schief. Nimm doch HDF, der hat doch fast richtig gelegen. Geh doch mal in dich, du spielst doch niemals einen Fleischlosen, wenn du Trumpf stark bist.
Ich zweifel auch nicht an, dass du nicht nach bestem Wissen und Gewissen handelst, daß ich bei solchen Solo anders denke und auch nach bestem Wissen und Gewissen handele, kannst du mir doch nicht absprechen. Hier gibt es eben unterschiedliche Auffassungen, die jeder Spieler für sich entscheiden muß. In diesem Fall, war doch klar ersichtlich, dass der Solist Pik lang haben mußte, ergo muß ich die Lücke suchen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite