Doppelkopf-Strategien: Thema Konventionen

Ex-Füchse #16890, 04. November 2016, um 13:38

Spiel du mal im dritten Stich Pikdame^^

Yorgo, 04. November 2016, um 13:41

Warum ist es so schwer zu begreifen, dass das Anspiel von Pik-Dame auch Herz-ZehnHerz-Zehn bedeutet, warum sollte ich denn bei Trumpfkürze mich dadurch schwächen, wenn ich erstKreuz-Dame anziehe.

Tront, 04. November 2016, um 13:48

In den Spielen, in denen ich vorab ein As gespielt habe, kann ich natürlich keine 2. Trumpfrunde mehr spielen. So sicher gewinne ich die Hochzeit noch nicht allein.^^

Yorgo wird dagegen niemals den Unterschied verstehen, egal, wie oft man ihm den Sachverhalt erklärt.

Wo liegt denn hier eine Schwächung des Blattes vor, mit 5 Trümpfen von oben?

Octopussy, 04. November 2016, um 14:01

Mit yorgos Verständnis macht sein Spiel absolut Sinn:

Eine Dulle hat man zu 50%, beide Dullen zu 55%. Daher kann man mit der Blauen öfters DD als Singledulle anzeigen.

Ich zeige übrigens mit Karobuben an, dass ich einen habe. Ich finde dieser Konvention wird viel zu wenig Beachtung geschenkt.

Yorgo, 04. November 2016, um 14:03

Tront, du gehst am Thema vorbei, wie siehst du es denn, wenn jemand nur Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DamePik-Dame hat, spielt er dann auch erst die Kreuz-Dame es ist doch eine Grundsatzfrage und nicht abhängig von der Trumpflänge

Octopussy, 04. November 2016, um 14:05

Ja. genau. Erklärung s.o.

SpanischerGockel, 04. November 2016, um 14:07

Tront, es ist nicht schwer "sich anzupassen ". Wenn mir jetzt noch jemand ein logisches Argument nennen könnte, wäre es "noch einfacher "^^

Yorgo, 04. November 2016, um 14:15

Octo, wenn du Schrott erzählen willst, geh auf den Jahrmarkt. Denn die Frage damals, zu wie viel % besitzt jemand die 2 Dulle wenn er die 1te hat und das sind 5,17%

Lappen, 04. November 2016, um 14:18

@ Yorgo
Du kannst sinnvolle Lösungen aus Normalspielen nicht einfach auf Hochzeiten übertragen. In den vorangegangenen Beiträgen ging es immer nur um Hochzeiten.

Lappen, 04. November 2016, um 14:20

@ Kati
Was war denn an Tronts und meinem Argument unlogisch?

SpanischerGockel, 04. November 2016, um 14:24

Ausser das es halt so üblich ist, sehe ich keinerlei Argument, geschweige denn einen Vorteil.

Ex-Füchse #4596, 04. November 2016, um 14:25

Mir is schlecht 💫

SpanischerGockel, 04. November 2016, um 14:32

Das freut mich.

worstcase, 04. November 2016, um 14:36

Octo.... hast du mal wieder nicht richtig gelesen...
es fehlen noch die 50%, bei den man keine Dulle hat.....

Octopussy, 04. November 2016, um 14:42

macht dann 105% oder?

@kati: Was ich sagen wollte und was ich für ein wirklich gutes Argument halte:

Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DameKreuz-DamePik-Dame

Hast du zu ca. 0,5%, irgendein Spieler zu 2%. Es kommt also recht selten vor.

Herz-ZehnKreuz-DameKreuz-DamePik-Dame hingegen fast 4 mal so oft. Warum soll ich Konventionen erfinden für etwas, was so gut wie nie vorkommt? Dann doch lieber für etwas, was 4mal so oft passiert.

quan, 04. November 2016, um 14:55

Pikdame kannst du immer noch zeigen oder p erfragt sie wen du kein ausspiel hast um ansagezeitraum zu verlängern kati

Ex-Füchse #16890, 04. November 2016, um 14:58

Vor allem hat man im ersten Fall häufig ein Solo bzw. sucht seinen Partner gerne über eine lange Farbe

Ex-Füchse #120280, 04. November 2016, um 15:08

Octo, genau da haben wir das Problem.
Beim ersten Beispiel, wäre es logisch, das derjenige auch die Dullen hat.
beim 2. ist es eine Erfindung und damit eine Anleitung zum sogenannten Kartenverrat, weil es dem logischen Spiel widerspricht.

SpanischerGockel, 04. November 2016, um 15:16

Auch wenn es mir wehtut. Sehe ich genau wie yorgsie.

Octopussy, 04. November 2016, um 15:26

Spielt ihr mit Zögern?

Lappen, 04. November 2016, um 15:42

@ Kati
Damit, dass man überhaupt ein Dullenvorspiel bei einer Hochzeit befürwortet, hat man sich doch bereits dafür entschieden, den von Yorgo so genannten "Kartenverrat" zu betreiben. Man verspricht schließlich, zumindest falls ein Voller geschmiert wird, mit Trumpf fortzusetzen.
Alle weiteren Überlegungen fußen also bereits darauf, und man möchte nun mit seinen ersten hohen Trumpfkarten auch möglichst viel Information transportieren.
Wenn du nun also demnächst selbst eine Dulle gegen eine Hochzeit im Blatt hältst und eine Blaue vom Hochzeiter ausgespielt wird, nimmst du sie direkt mit der Dulle mit? Oder vertraust du darauf, dass sich der Partner bei seiner Eröffnung etwas gedacht hat und butterst?
Deine Entscheidung...

SpanischerGockel, 04. November 2016, um 15:54

Natürlich vertraue ichs darauf. Dennoch kann ich an Ausspiel pikdame nix falsches erkennen, zumal ich die nächsten beiden mit Dulle minehmen kann und somit rechtzeitig für Absagen alle Stärken zeigen kann.

Ex-Füchse #120280, 04. November 2016, um 16:07

Dies hat Aka auch so klar ausgesagt, dass es keine andere Interpretation dazu gibt. Er hält die Konvention, hinsichtlich der Einzel Dulle, bei Ausspiel von derPik-Dame für Fehlerhaft

Ex-Füchse #4596, 04. November 2016, um 16:08

Es geht darum anzuzeigen, daß Du ne den Spieler mit Blauer mitnehmen willst. Spielst Du Blaue vor würde die Blaue an 2 im Nachspiel tauchen, weil ja noch ne Dulle hinter ihm sitzen muss. Nochmal meine Frage, wielange spielst Du schon Doko?

Ex-Füchse #4596, 04. November 2016, um 16:15

Blaue um ne Dulle anzuzeigen is ne Kurzform von Herz-ZehnPik-Dame beliebiger Trumpf nach.

Die Blaue hat sich eingebürgert wenn man sich erst ins Anspiel gestochen hat und nur einen Anzeigelauf hat. Dagegen hat Terry Bedenken, weil er dem Aufspieler Boshaftigkeit unterstellt, es könnte ja die Dulle zum Solo hinterher kommen. Wenn man sich auf solche Unterstellungen einlässt darf man auch nicht auf den Hochzeiter abwerfen.

DD mit der Alten anzuzeigen wird davon nicht berührt, das sollte auch für ihn unstrittig sein.

zur Übersichtzum Anfang der Seite