Doppelkopf-Strategien: Problem des ehrlichen Nachspiels

DynamitHarry, 16. Januar 2017, um 23:42

Moin zusammen,
neulich gab es eine lebhafte Diskussion, was in folgender Situation ehrlich und sinnvoll ist:
Sp 1:Pik-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-KönigKreuz-NeunPik-AssPik-KönigHerz-AssHerz-Neun
erster StichPik-AssPik-KönigPik-ZehnPik-Neun
zweiter mitHerz-AssHerz-KönigHerz-Neunmit Kontra von 3Herz-König
Alle Spieler sind im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte und beherrschen das Spiel.
Was ist jetzt sinnvoll?
Herz nach outet 1 als Kontra, denke ich. Kann aber, selbst wenn sich 3 das Herzas nicht geklemmt hat, einen eventuell einzigen sauberen Fehllauf zerstören.
Pik nach ist ein sinnfreies Neutrum, weder mit Aussage zur eigenen Parteizugehörigkeit noch mit deutlicher Tendenz, den Partner so zu erreichen.
Trumpf? Tendentiell Kontra! Aber welche Karte? Dieses Aufspiel bringt die Karovollen in Gefahr, aber Fuchs auf...ist Partnervergewohltätigung.
Und letztlich Kreuz: Ist 3 nicht höchstwahrscheinlich frei? Und wird es in diesem Spiel mehr als einen weiteren sauberen Fehllauf geben?Und, sieht die Situation anders aus, wenn 1 noch 2 Pik oder 2 Herz anstatt 1-1 hat? Aber: Könnten die Releute jetzt nicht über die Maßen gelinkt werden und 1 als Partner identifizieren? Und wenn Kreuz, welchen?

Zu bedenken ist auch, dass die Uhr real nicht wie im Fuchstreff läuft...ist diese rum, gibts schon lang ne Gegenansage von 2.

Also, was ist sinnvoll?
Bitte keine Posts a la ich mache dies und das und aus. Nur begründete Meinungen sind sinnvoll.
VG,
Falk

Tront, 16. Januar 2017, um 23:54
zuletzt bearbeitet am 16. Januar 2017, um 23:56

Moin, Falk!

Zu diesem Spiel gibt es schon einen vorgestellten Thread von mir namens "Gibt es eine eindeutige Partnererkennung?"

Allerdings ist mir von einem Herzlauf mit Herz-AssHerz-NeunHerz-AssHerz-König berichtet worden. Dein Spielverlauf incl. deiner Nachspielfrage im 3. Stich mag aber selbst bei deinem echten Herzstich genauso interessant sein.

Ich persönlich fand den Kreuzanschub noch völlig legal als Kontramann und bestenfalls leicht re-tendenziell aussagekräftig.

Die Meinungen im Thread gingen vor 10 - 14 Tagen ziemlich auseinander.

Von sinngemäß "für Re total verboten" bis hin zu "für Kontra gut spielbar".

Seb1904, 17. Januar 2017, um 00:01

Moin Falk,

hält 4 wirklich noch Pik Ass und sagt Contra gegen 44 Augen? So richtig neutrum würde ich das Nachspiel nicht sehen.

Herzfrei sollte klar sein, ermöglicht Re aber einen eventuell wertvollen Kreuzabwurf.

Trumpf? Und dann?

Ich finde es glaube ich am besten, wenn Kreuz von 1 kommt.
Tront spielt wohl allein schon wegen des Doppelbildes den König.

Finde ich gut.

Kreuz K von mir. Aber eigentlich auch nur, weil ich doch noch Restangst vor dem KreuzAss bei 4 habe und den Doko nicht will.

Doch die 10?

Ja. Schon, irgendwie.

Kreuz10.

Seb1904, 17. Januar 2017, um 00:02

Überschnitt sich. Immerhin hab ich Tront richtig eingeschätzt.

Octopussy, 17. Januar 2017, um 00:08
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 00:11

Ich mache mal dies und mal das und am Ende den Computer aus. Hilft das weiter?

Ich spiel den Fux. Ne DUlle sollte mein p haben. Und wenn er nicht dauern verdachtkontras raushaut, dann können wir jetzt auf vershciedene Weisen gewinnen:

Spieler 2 setzt eine Leerdulle

P setzt ne Dulle und dann Kreuz Ass.

Schwer wird es sowieso. Ich suche den weg. Einen Trumpfstich mache ich eh nicht. EInen zweitlauf auch nicht. Ergo brauche ich mein Trumpf nicht.

Tront, 17. Januar 2017, um 00:15

Als Kontramann spiele ich eindeutig Kreuz-König nach dem Gesetz der doppelt vorhandenen Karte, um später in dieser Farbe flexibel zu bleiben.

Denn der kontra-ansagende Partner könnte sowohl kreuzfrei sein oder eben einen Abgeber in Kreuz haben oder im Falle einer möglichen Doppel-Dulle sogar noch Kreuz As besetzt auf der Hand halten.

Da ich mich aber inGame sofort für ein Nachspiel entscheiden muss, wäre das von Pos. 1 auf Pos. 3 tatsächlich Kreuz.

Als Re-Mann hätte ich zuvor bestimmt häufiger ein Asse-Re gegeben.

Von Pos. 1 auf Pos. 4 würde ich ebenfalls einen Vertrauensbruch in einem Kreuznachspiel sehen. So jedoch nicht!

Tront, 17. Januar 2017, um 00:20
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 00:20

Fuchs ist aber schon recht heftig. Octopussy.

Ein Re-Mann könnte sich eine Leerdulle sogar leisten und den Fuchs bequem verspeisen. Er käme sogar noch zu einem bedingt lauffähigen Kreuz-As, wenn er es denn eines hält.

Währenddessen der Kontrapartner nach einen gespielten Fuchs, Karo 9 jetzt seine Dulle (vielleicht war es seine einzige im Blatt!) wirklich leer setzen müsste.

Gerade um dieses Mißgeschick zu vermeiden, spielen ja Falk, Seb und ich und noch ein paar andere Spieler mehr jetzt Kreuz.

Octopussy, 17. Januar 2017, um 00:56
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 01:02

zu seinem kreuzass kommt er auch, wenn ich kreuz spiele. Und da noch viel häufiger.

Und ob er die Dulle nimmt, das ist doch dann wirklich seine sache. Sowohl die vom remann (um dann kreuz weggewichst zu kriegen) oder vom Kontramann, weil er es sich evtl. leisten kann.

Chrissel, 17. Januar 2017, um 04:02

Pussy, du machst mir Sorgen^^ Das ist doch ein Partnerspiel ;-)

Zitat: "Alle Spieler sind im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte und beherrschen das Spiel."

Und du von Kreuz spielen bis Dulle - das noch in die hohle Hand . . . wer zum Kuckuck versteht deinen letzten Beitrag?

Bimo in alter Frische

worstcase, 17. Januar 2017, um 06:46

Ich vertrete ja die Meinung, dass der Kreuzanschub eher zu re tendiert (der fux sieht das anders^^). Ich würde den Karobuben spielen. Zur Dulle will ich meinen P (noch) nicht zwingen. Sollte mein P tatsächlich noch das Herzass halten (was ich persönlich nicht für so unmöglich halte, wie der rest), richte ich mit einem Herznachspiel den Supergau (worstcase hört sich ja scheiße an....^^)an.

Octopussy, 17. Januar 2017, um 07:54
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 07:56

Und dann geht es cB c9 Dulle c9,

Ich habe noch 2 Sorgen auf der Hand und eine Dulle ist weg. Wann soll ich die denn wie loswerden?

Von mir aus auch c10 statt Fix. Soll sich ja keiner gezwungen fühlen...

Mein p sagt, er ist stark. Der will doch Trumpf sehen. Und wie gesagt... Ich brauche es nicht.

Ex-Füchse #115482, 17. Januar 2017, um 11:58

Hallo Harry
Man muss also auf ein eher feindliches Kontra Nachspiel in Zukunft mit entsprechender Re Karte an Position 4 auf den Gegenschlag verzichten weil das feindliche Nachspiel schon ein kontra freundliches sein soll ??
Was bleibt Re noch wenn nicht kreuz und Pik ?
owe owe
Da bleibe ich verlässlich und spiele eine Partner freundliche Karte.Traut er dem Nachspiel ist eine Erhöhung möglich die auf kreuz niemals erfolgen würde.

Das sollte die Basis sein und rechnet sich auf lange Sicht wohl für alle
Was Partner mit dem Nachspiel anfängt sollte ihm überlassen werden.
Als noch unbekannter Partner des ansagenden Spielers Eigenmächtig zu handeln in der Annahme Partner könnte kreuz frei sein oder spart eine Dulle für ein single Kreuz-Ass.....ist wenig kontraproduktiv und erzeugt eher Chaos
Er weiß um meine Augen der Spielsieg sollte nicht gefährdet sein und ist eher nicht an den 1 kreuz Lauf oder gar den 2 Pik Lauf gebunden.

spielfreak, 17. Januar 2017, um 12:55

octo,

ein Kontramann kann es sich nie leisten eine Dulle leer zu setzen für das letzte As einer ungespielten Farbe weil sie immer und ohne Ausnahme falsch wäre.
Damit auch das verbundene Zwingen zur Dulle mit einem Fuchs.
wie Tront ..

Octopussy, 17. Januar 2017, um 13:47

Die LeerDulle ist nicht immer falsch. Damit ist deine Äußerung schon wertlos.

spielfreak, 17. Januar 2017, um 14:09
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 14:17

Was mich etwas wundert ist das du dir selbst deine Pinwand volklatschst mit scheinbarer Selbstkritik und Selbstgesprächen, wenn dir aber jemand etwas von deinen Fehlern erzählt wirst du ganz schnell dünnhäutig. Wie passt das zusammen? ist aber kein Problem. Vlt haste auch den Sinn einer Pinwand nicht verstanden, es ist wie ein Gästebuch oder Poesiealbum wo andere Einträge machen aber eher nicht für Selbstanklagen und Ausweinen vorgesehen, aber deine Sache.

Octopussy, 17. Januar 2017, um 14:15
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 14:16

Dann zähl mal die Posts wo ich dünnhäutig werde und ich zähle dir für jeden 10 auf, bei denen es nicht so ist. Letztlich sind es zwei Sachen die ich bei Diskussionen nicht mag:

- Pauschalisierungen
-Übertreibungen

Was noch keiner der Trumpfbefürworter gesagt gar:

Wann und wie die Vollen loswerden.

An die Kreuzleute:

Was wollt ihr mit den micker Trumpf denn anfangen, wenn nicht den starken Partner Trumpfrunden schenken?

spielfreak, 17. Januar 2017, um 14:34
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 14:36

octo,

nach der Ansage des Kontramannes gegen 2 Stiche gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten des Kreuzsitzes: Er ist frei, er hätte das Kreuz As ein oder 2 mal besetzt oder ein Doppelas.
Die unwahrscheinlichste ist das er das Kreuz As blank hält. In allen Fällen bis auf den letzten würdest du dem Partner sinnlos die Dulle ziehen, selbst da wäre es noch eine 50/50 Chance ob ein Kreuz As jetzt an 2 oder 4 sitzt. Also spricht sehr vieles für Kreuz Nachspiel.

Chrissel, 17. Januar 2017, um 14:40

ich würde so gern mehr dazu schreiben . . . aber nee . . . ich halte mich raus.

Nur weil ich gerade so arg viel zeit habe . . . bitte nochmal den eingangsthread lesen . . . vielleicht kommt der sinn der frage, der wunsch zur form der antworten . . . auch mal an ;-)

Noddy, 17. Januar 2017, um 14:41

Als Kontrapartner sollten man alle Nachspieloptionen aus der engeren Wahl nehmen, derer man sich als Re-Mann (w/m) bedienen würde.

Demnach scheiden Kreuz, Pik und Herz aus.

Chrissel, 17. Januar 2017, um 14:43
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2017, um 14:43

... immer noch glücklich verheiert - sonst würd ich ne salve losdonnern ^^

Ex-Füchse #115482, 17. Januar 2017, um 15:40

diese Gerede wenn er ein blankes Kreuz-Ass hat finde ich wirklich unschön
1 zu 50 % geht jetzt der Stich an den Gegner wenn er eines hat aber man den Gegner eingefädelt hat.
2 kreuz ist Müll wenn der Partner ein Kreuz-AssKreuz-Ass hält was jetzt oft kampflos an die Gegner geht.
3 kostet es den Partner 1 Trumpf wenn er kreuz stechen muss
4 muss er selbst gar keine Dulle sofern nur 1 vorhanden setzen auch nicht für sein single Kreuz-AssAss
Wenn er möchte kann er das tun
man möge es doch bitte dem Partner überlassen
5 Re wird den Teufel tun ne Herz-Zehn zusetzen für ein Kreuz-Assdas zu oft abhanden kommt

6 nicht selten hat der Partner an 3 Herz-ZehnHerz-Zehn womit
Herz-Zehnentbehrlich wäre für ein eventuelles Kreuz-Ass
wir reden von einer starken Hand die es sich erlauben kann gegen 2 Stiche kontra zu sagen
lässt man das sogenannte Verdachts kontra mal raus sollte der ansagende Spieler zwingend 1 schwarze Farbe unter Kontrolle halten damit er nicht Gefahr läuft das ganze Spiel forcierend zu verlieren
Mit Herz-ZehnHerz-Zehn lassen sich schlecht Kreuz-Dame fangen

Ich wäre niemals erfreut über diesen Anschub slbt wenn er funktioniert
Dann mach ich mir auch Gedanken über Re und kontra Nachspiele die eigentlich keine sind denn
Gründe lassen sich immer finden

Octopussy, 17. Januar 2017, um 15:48

siehe KM. Wenn trumpfvoll wäre, würde er sich über Fehl ärgern.

Ich sage ja nicht: "Man muss einen Vollen spielen!" Ich glaube nur, man bekommt Probleme, diese nach Hause zu bekommen.

Egal... man muss ja nicht immer einer Meinung sein und meine zählt hier sicherlich mit am wenigsten. Das akzeptiere ich ja.

Chrissel, 17. Januar 2017, um 15:59

Och Pussy, solange du wach bist ... ist die nicht so grundlegend sch... rest kommt sicherlich

Ex-Füchse #4596, 17. Januar 2017, um 16:29

Falk, warum hast Du den Thread eröffnet?

Octopussy, 17. Januar 2017, um 17:10

@sponschbob: präferierst du dann meinen Luchs, meinen Fuchs oder lieber einen Buben.

zur Übersichtzum Anfang der Seite