Verbesserungsvorschläge: Sperre wegen Ansage bei Spiel mit Compi

sashimi, 31. Oktober 2010, um 07:32
zuletzt bearbeitet am 31. Oktober 2010, um 07:33

so ich habe heute morgen Lust und Zeit Doppelkopf zu spielen und darf nicht an den Tisch, weil mich jemand wegen einer Ansage, wo der Compi mitgespielt hat, gesperrt hat. Man mache keine Ansage mit Compi. Ich habe dazu eine andere Meinung.
Ich finde, dass man nicht an Tische darf, wo man gesperrt wurde gerade zu diesen wenig spielerintensiven und auch sonst verkehrt unabhängig, davon, dass ich eine Sperre wegen dieses Vorfalls daneben finde.
sashimi

Ex-Füchse #1951, 31. Oktober 2010, um 08:12

hi,
ich lese nicht aus deinem Beitrag,warum du angesagt hattest.
Hattest du ein gutes Blatt,oder wolltest du den Abhauer rächen.
Wenn jemand Ansagen macht
bzw. sich abspricht,damit der Spieler der durch einen Compi ersetzt wurde,nochmals 'bestraft' wird,ist eine Sperrung doch okay.
Hier beim FT ist der Compi auszurechnen,also spielt der im Prinzip mit offenen Karten,der Fairniss halber,würde ich persönlich nichts Ansagen,bzw. Absagen.

HILDE

sashimi, 31. Oktober 2010, um 08:19

weil der Compi so schlecht spielt, soll ich auf ein Schwarzspiel mit Ansage verzichten?
Das regt ja geradezu dazu an bei einem Schlechtspiel zu verschwinden.

sashimi

Sauseschritt, 31. Oktober 2010, um 08:27

Du kannst ja den, der dich gesperrt hat, auch sperren. Dann seid ihr kwitt. ;-)

Fanthomas, 31. Oktober 2010, um 09:05

Ich sage generell an und ab, wenn es mir Erfolg versprechend erscheint. Es gibt keinen vernünftigen Grund, gegen einen Compi auf eine Ansage zu verzichten. Ganz im Gegenteil. Bei der extrem schlechten Qualität der Compis riskiere ich auch schon mal eine knappere Ansage als sonst, wenn ich den Compi auf der Gegnerseite weiss. Und das ist auch gerecht. Denn in 99% der Fälle ist es nämlich die eigene Schuld des Spielers, wenn für ihn der Compi einspringen muss. Mangelnde Konzentration auf das Spiel und Abhauen bei schlechten Blättern sind die häufigsten Gründe. Und so ein Verhalten darf nicht auch noch belohnt werden. Weiterhin ist es doch eine merkwürdige Doppelmoral, wenn gerade diese Spieler, die mit so geringer Ernsthaftigkeit an ein Spiel herangehen, sich dann auch noch über die verlorenen Punkte wegen der Ansagen aufregen. Das sollte ihnen doch eigentlich egal sein.

Grüße,
Fanthomas

BURNOUT, 31. Oktober 2010, um 10:33

Nein Fanthomas, dass hat was mit fairniss dem Compi-Partner gegenüber zu tun. Der is dann eh benachteidigt wenn sein Partner, off oder aus anderen Gründen abwesend ist. Das ist dann schon ärgerlich genug. Es kann Dich ja dann auch treffen. Also. mal schön den Ball flach halten.
Gruß,
Micha

Doko_Engel, 31. Oktober 2010, um 10:43

hmmm wenn du deine ansagen gemachst fanthomas ist es doch nicht nur so das du damit den spieler schädigst der abhaut sondern auch den, der dann mit dem compi spielen muss..... und das hat doch dann nix mehr mit fairness zu tun wenn ich weiss ich sage gegen einen compi k30 an obwohl ich die nie spielen könnte

Moony, 31. Oktober 2010, um 12:12

Das ist wieder ein Thema, was auf jeder Plattform wo ich gespielt habe, immer ein Thema war.

Was ist richtig? Ansage oder nicht?

Auf der einen Seite möchte ich fair sein gegenüber dem anderen, auf der anderen Seite möchte ich nicht den Abhauer, der das in 90 Prozent der Fälle wirklich ist, weil er schlechte Karten hat, belohnen. Dann gibt es aber noch die 10 Prozent die wirklich geflogen sind oder ein Serverproblem haben.

Ich habe mich hier im Fuchstreff auf jeden Fall(da hier der Compi wirklich extrem schlecht spielt), damit arrangiert Kontra oder Re zu sagen. Mehr nicht.
Doch Ko oder Re werde ich immer wieder sagen, da lasse ich mich nicht von abhalten und das finde ich auch noch fair. Es kann ja sein, das der Compi mein Partner ist...Das Risiko nehme ich doch auch in Kauf.

sashimi, 31. Oktober 2010, um 12:27

ich denke auch, dass man in dieser Frage nterschiedlicher Meinung sein kann. Ich persönlich reize bei Compi nicht aus, tätige aber Ansagen. Ob ein Re bei einem dicken Spiel ausreicht, weiss ich nicht.Denn je stärker das Spiel ist, desto weniger Fehlermöglichkeiten gibt es meist für den Compi.
sashimi

belmont, 31. Oktober 2010, um 12:28

Zum Stichwort "Fairness":
Auf einer anderen Doko-Plattform bekommt der Partner des Abhauers bzw. Compis keine Minuspunkte. Warum sollte man - nur in diesem Fall - nicht in Betracht ziehen können, eine risikoreichere An- oder Absage zu tätigen? Wie ist die Abhauersituation punktemäßig im Fuchstreff geregelt?

Ex-Füchse #3620, 31. Oktober 2010, um 12:38

@ Sashimi könnest Du das Spiel hier mal reinstellen? Aber nur dann wenn da keiner was gegen hat? Es soll ja keiner persöhnlich angegriffen werden.

Ulli

sashimi, 31. Oktober 2010, um 12:45

wo findet man hier denn Spiele und kann man sie anonym einstellen?

Dag, 31. Oktober 2010, um 13:16

sashimi du findest dein Spiel unter dem Symbol Spiele mit Lupe daneben, wie man sie anonym reinstellt, weiß ich auch nicht.

Doko_Engel, 31. Oktober 2010, um 13:51

moony gegen ansagen hab ich nix gesagt
heisse es aber niucht gut und finde es nicht fair
wenn man nach dem 1. stich z.b. seinen partner bei einer hochzeit hat und dann bis auf k30 oder so runterklickt mit der gewissheit das man ja gegen den compi spielt

sashimi, 31. Oktober 2010, um 13:56
zuletzt bearbeitet am 31. Oktober 2010, um 13:59

Danke, ich habe das Spiel gefunden.
sashimi

Klaus, 31. Oktober 2010, um 15:00

Fanthomas schreibt:
"Denn in 99% der Fälle ist es nämlich die eigene Schuld des Spielers, wenn für ihn der Compi einspringen muss. Mangelnde Konzentration auf das Spiel und Abhauen bei schlechten Blättern sind die häufigsten Gründe. "
Moony schreibt:
"auf der anderen Seite möchte ich nicht den Abhauer, der das in 90 Prozent der Fälle wirklich ist, weil er schlechte Karten hat, belohnen. Dann gibt es aber noch die 10 Prozent die wirklich geflogen sind oder ein Serverproblem haben."

Also: Nachdem ich gestern abend mehrere Male rausgeflogen bin (und noch NIE offline gegangen bin, weil ich schlechte Karten hatte) wüsste ich doch mal ganz gerne, wie hoch der Prozentsatz derjenigen, die wegen schlechter Karten offline gehen wirklich ist.
Vielleicht kann ein Admin ja mal was dazu sagen, ihr müsstet doch so einen ungefähren Überblick haben.

99% oder auch nur 90% wage ich jedenfalls stark zu bezweifeln......

Doko_Engel, 31. Oktober 2010, um 16:27

für alle die flieger am tisch haben .... jeder hat doch den "ich klicke auf pause damit derjenige der fliegt wieder zurückkommen kann " button
oft genug wird aber sobald jemat fliegt und pause ist sofort auf weiterspielen gedrückt.... und dann einfach mal sagen hauen ja alle nur ab ....
mir ist es schon passiert das ich moment an den tisch schrieb auf pause drückte um an die tür zu gehen, als ich wieder kam war das spiel vorbei und derjenige der das spiel fortgesetzt hat verschwunden

Seltsam, 31. Oktober 2010, um 16:52

Ich sage so an, wie es meinem Blattwert entspricht - mehr nicht. Das ist fair und korrekt allen Beteiligten gegenüber. Einerseits verzichte nicht auf die sowieso zu tätigende An/Absage, setze andererseits aber auch keinen drauf, nur weil der Compi alles von oben zieht. Was dann als weitere Augen, bzw (Sonder)Punkte rauskommt, liegt in der Verantwortung Desjenigen, der sich mit wackeliger Verbindung an den Tisch gesetzt hat, oder sogar abgehauen ist.

Auf An/Absagen zu verzichten, fördert nur die Leute, die bei Grotten gerne verschwinden. Das ist inakzeptabel.

Ex-Füchse #3620, 31. Oktober 2010, um 17:42

Hallo Ela habe mir mal das Spiel angeschaut Du hast absolut nix falsch gemacht ich hätte auch Re gesagt da als erstes die Dulle fiel obwohl er ja Kontra war man bekommt ja nicht gleich mit ob er weg war. Und es war ja auch nur die 90 gesagt. Finde es schon sehr lustig das der jenige dich gesperrt hat. FG

Und zu den anderen die das Spiel sehen möchten sagen es dann gibt es dieses per Nachricht so wird keiner blos gestellt.

Ulli

Spartakus, 31. Oktober 2010, um 19:04

Ich bin geneigt, die Spiele gegen Compis soweit abzusagen wie irgend möglich und auch das Spiel der Compis auszunutzen, z.B. Dulle vorspielen, weil Compi höchsten Trumpf dazu legt.

Warum? Ich möchte, dass es hier reichlich Spieler gibt die sich darüber beschweren und gegenüber den Admins ihren Unmut äußern.

Es kann nicht sein, dass nach einem Jahr oder wie lange auch immer hier noch Compis geigen, die einfach ihre Karten von oben nach unten abspielen. Was ist das denn? Da hat jede andere Doko-Plattform nach kürzerer Zeit schon was Besseres auf Lager gehabt.

Vielleicht tut sich da ja bald mal was. Ich freue mich schon auf die nächsten Compispiele mit verärgerten Spielern. :-)

Ach ja. Was schreibe ich da bloß. Au weia. Die Admins sind ja so erfahren mit Hunderten von Tausend Skatspielern usw. Wie konnte ich die Kompetenz in Frage stellen. Sorry. Bin hat doch noch ein bisschen Pirat. :-)

Gruß
Spartakus

Cliff, 31. Oktober 2010, um 22:33

Da hat aber einer schlechte Laune… Läufts mit der eigenen Plattform nicht so gut Spartakus ;-)

Ex-Füchse #4407, 31. Oktober 2010, um 22:40

wo er recht hat, hat er recht

BURNOUT, 31. Oktober 2010, um 23:54

lol, oftmals wundere ich mich, was für Leute hier Sorgen haben und mit welcher Energie solche sich hier die Zeit nehmen um hier die Leute oder Admins zu kritisieren. Ich mit einem Vollzeitjob käme gar nicht auf solche Einträge. Lächerlich... Ich finds gut so und bin eh nur zum Spass hier..... Es gibt auch noch wichtigere Sachen als Doko

Silberfux, 01. November 2010, um 00:28

...wenn Männer sich fühlen als würde Ihnen gerade an Bein gepisst...

Wir wäre es mal auf die Problematik einzugehen anstatt zu stänkern Cliff !?
;-)

Ex-Füchse #2525, 01. November 2010, um 00:41

also - auch wenn Sparta ein Pirat ist, auch wenn "Spartas Projekt" im Moment sicher nicht ganz glücklich läuft - auch wenn Sparta schon auch mal gerne gestänkert hat und auch wenn es mir irgendwie im Herzen wehtut :-) Da hat er schlichtweg recht - ebenso wie Silberfux. wobei ich die in dem anderen Themen-Strang angesprochene Problematik des k9 bei gleichzeitigem Drücken eigentlich dringlicher finde.

zur Übersichtzum Anfang der Seite