Unterhaltung: schlechteste Dulle des Jahres

Octopussy, 14. Februar 2017, um 00:02

re keine Antwort...Karo-BubeKaro-ZehnHerz-ZehnKaro-Bube
Karo-Neun...

Die Spielerin war tatsächlich Kontra. Ihr Vorwurf an mich: "Dann leg halt keinen Vollen rein!"

Noddy, 14. Februar 2017, um 00:04

Und hast ihr geantwortet, daß Du deinen Fux extra nich gespielt hast?

Tront, 14. Februar 2017, um 00:10

Damit hat sie nicht einmal ganz unrecht. Ich wäre einmal auf deine eigene Karte gespannt, Octopussy.

Um zu prüfen, ob ich damit auch Karo 10 sofort lege.

Aber die Dulle lege ich als Kontrapartner, sofern ich sie nicht äußerst kurz habe (1 - 3 Trümpfe) sicherlich jetzt nicht. Ohne eigenes Vorspiel-As macht sie ja sehr wenig Sinn und eröffnet dem Gegner Absagemöglichkieten ohne Ende.

Die nachfolgende Trumpfrunde halte ich dagegen noch für richtig, denn weshalb sollte sie sofort einen Gegenspieler anspielen? So muss immerhin ein Re-Partner auf diese Trumpfrunde selbst einsteigen, was ihm aber weniger schwer fallen sollte.

Octopussy, 14. Februar 2017, um 00:14

in Trumpf geht's doch IMMER zum Gegner. In Fehl kann ich einen Doppeladler erwischen.

Tront, 14. Februar 2017, um 00:22
zuletzt bearbeitet am 14. Februar 2017, um 00:23

Auf Trumpf muss aber ein Gegenspieler einen seiner Spitzentrümpfe einsetzen. Und da mich soeben ein Spieler zum Setzen meiner Dulle indirekt gezwungen hat, gehe ich in den wenigen Fällen, in denen ich meine Dulle nun setzen musste, auf sein Spiel ein.

Solltest du als Kontramann sogar ein Doppel-As halten, wäre deine Karo 10 übrigens noch fragwürdiger gelegt!

Octopussy, 14. Februar 2017, um 00:35

ich hatte kein ass. daher sah ich mehrere Asse bei meinem p und die einzige Chance zu gewinnen, wenn wir an die Asse kommen.

Tront, 14. Februar 2017, um 00:52

Die einzige wirklich größere Chance, so ein Spiel gelegentlich zu gewinnen, sehe ich viel eher als gegeben an, wenn ich meinem Partner seine Dulle noch erhalte und er in einer Farbe frei ist. Oder eure Partei, also dein Partner, im Besitz lauffähiger Doppel-Asse ist.

Dein Karovoller ist insofern nicht absolut zu verurteilen, weil ja dein Partner an Position 4 sitzen könnte, also in jedem 2. Spiel wird ja keine Dulle leer eingesetzt. Aber ich raube im jedem 2. Spiel die Trumpf-Flexibilität meines Partners.

Mit deiner mir in Auszügen beschriebenen Karte würde ich höchstens als ein sehr trumpfkurzer Kontraspieler einen Karovollen investieren wollen.

Octopussy, 14. Februar 2017, um 00:59

sehe ich anders. Mein Partner muss ja nicht die Dulle setzen. Ist ja immer noch seine Wahl. Ob jetzt 10 Augen und leergesetzt oder 4 Augen bzw. 2 Augen vom p und noch ne Dame gefangen, das macht keinen Unterschied in meinen Augen. also soll sich doch keiner vergewaltigt fühlen. Ist ja kein Fux.

und gefragt habe ich ja auch nicht gegen...

Tront, 14. Februar 2017, um 01:08

Hattest du denn noch weitere Trumpfvolle auf der Hand?

Falls nein, wird ein künftig erzielter Trumpfstich augenmäßig niedriger ausfallen, was wiederum eine Spielstufe kosten könnte.

Aber es stimmt schon, dass dein Partner seine Dulle nicht hätte setzen sollen. Er war halt leicht irritiert.

Octopussy, 14. Februar 2017, um 01:17

Keine Ahnung, was ich noch hielt. Will das Spiel jetzt auch nicht raussuchen, da ich niemanden bloß stellen will.

Für mich ist das die schlechteste Dulle. "Nur" 24 Augen (mit 22 könnte man fast schon rechnen), keine Dame gefangen, kein Ass zum Nachspielen...

Tront, 14. Februar 2017, um 02:11

Viele leer gesetzte Dulle machen weniger Augen, aber ich verstehe schon, was du damit sagen willst.

Veilleicht können wir uns ja auf eine der schlechtesten Dullen und eine der unglücklichsten gelegten Karo Zehen insgesamt einigen.^^

Octopussy, 14. Februar 2017, um 02:14
zuletzt bearbeitet am 14. Februar 2017, um 02:14

hmmmm...weiß nicht.... die Dulle kommt gefühlt zu 66%. Auch ohne den Vollen.

Capitano_em, 14. Februar 2017, um 02:25

Es wurde auch seit beginn dieser Diskussion vor 6 Jahre (ca) von Tront leider nie ein Spiel geposted, bei dem die gehaltene Dulle gewann.

Tront, 14. Februar 2017, um 02:33

Ich bin zwar erst seit Ende März 2012 dabei, aber auch in diesen knapp 5 Jahren müsste es solche Spiele durchaus zuhauf gegeben haben.

Vermutlich wurden sie nur nicht gepostet, weil ein Nichtsetzten der Leer-Dulle als normal gilt, und ich mehr die "besonderen Spiele" zu Besprechungszecken in den Vordergrund stelle.

Die Ausnahmen, in denen eine gestetze Dulle durchaus einmal gewann, posten ja schon meine Konkurrenten.^^

Capitano_em, 14. Februar 2017, um 02:35

Du hast niemals nie eines geposted.

Punkt!

Octopussy, 14. Februar 2017, um 08:26

viel eher, als dass die gehaltene Dulle Spiele gewinnt, denke ich eher, dass sie Tiefabsagen verhindert. Dafür gewinnt die gespielte Dulle hin und wieder - wenn auch ganz selten - ein Spiel.

Karl_Murks, 14. Februar 2017, um 11:53

Leergesetzte Kontradullen (insbesondere im Absagezeitraum) finde ich in den allermeisten Fällen auch ganz furchtbar.
In obigem Beispiel tackere ich den Luchs vom Partner i. d. R. nich an, wenn keine besonderen Umstände vorliegen. Mit echten 'Experten' am Tisch hat das dann sehr oft zur Folge, dass man in einem Folgestich bei etwa Karo-König Pik-Dame vom Partner nun einen Lachs dargereicht bekommt, da man - getzt an 4 sitzend - ja keine Dulle haben kann ...

Karl_Murks, 14. Februar 2017, um 11:57

PS: Wenn ich Bock auf 'Partners' entrüsteter Kopfschüttelung (einhergehend mit Vomtischflüchtung) habe, dann tüte ich diesen Stich genüsslich ein ...

spielfreak, 14. Februar 2017, um 12:34

leere kontra dullen sollte man anderen nie als möglichkeit verkaufen .. ausnahme wäre bei frage und nichtantwort wenn man trumpflang ist und gute asse hat .. nur dann ist sie sinnvoll ..
für ein as und nur max 7 trumpf zb lohnt sie in keinem fall .. aber immer wieder sieht man diesen murks

spielfreak, 14. Februar 2017, um 12:35

ähmm nicht den obendrüber 😄

Belzedar, 15. Februar 2017, um 01:33

Also die karo zehn ist richtig, ob die Dulle richtig ist weiss ich nicht. Wie soll ich denn an Pos.2 wissen wo mein Partner ist, er kann ja auch an 4 sein, und halt immer die gegnerische Dame rausnehmen, auch um seine Asse zu spielen, oder er kann auch an pos. 3 sein und drei Asse zum spielen haben, auch dann befürworte ich das Legen der Dulle, als mir die gegnerischen Asse um die Ohren hauen zu lassen. Natürlich kann das Legen der Dulle dann immer noch falsch sein wenn der erste Re Mann das zuerst gespielte Ass sticht.

Tront, 15. Februar 2017, um 02:09

Belzedar ist also auch ein Freund der leergesetzten Dullen. Gut zu wissen.^^

Bei mir soll der Kontrapartenr bitte keine Leer-Dulle für Fehlasse setzen, sofern ich nicht zuvor abgefragt habe. Es sei denn, seine Karte lässt gar keine spielbaren Alternativen zu, was recht selten der Fall ist.

Sitzt der Kontrapartner wie gewünscht an Pos. 4 wird er eine schwarze Re-Dame meist automatisch herausnehmen, um seine Asse anzuspielen oder um den Kontra-Partner jetzt über Eck anzuschieben.

Den zunächst nicht gelegten Karovollen bekommt man in der Regel später noch beim Partner unter. Legt auf diese Trumpfrunde jedoch ein Re-Mann nur eine rote Dame, die meinen Partner jetzt seine Dulle kosten würde, ist nach einem Legen von einem Partnertrumpfvollen ein Herausnehmen mit der Dulle auch schon fast erzwungen, und keineswegs immer gut. Die sofort überlassene Trumpfkontrolle für die Re-Partei bleibt ein strategischer Nachteil für die Kontrapartei für den weiteren Spielverlauf.

Erhaltene Trumpfstrukturen bedeuten mir in der Regel mehr als As-Erstläufe, die gar nicht so selten herausgestochen werden.

Chrissel, 15. Februar 2017, um 02:20

ich kann da fast nicht mehr zuschauen . . .

hab das meiste auch nicht lesen können - Kontaktlinsen beschlagen

die Dulle, mit Partner an 2 ohne Asse ist schlichter Unfug - die Karo 10 ok

siehe einige Vorredner - ich halte mich knapp: Dulle = Unsinn

Chrissel, 15. Februar 2017, um 02:24

PS: wie kann man da so einen Wochei drum machen?????????????????

Octopussy, 15. Februar 2017, um 09:10

"Bei mir soll der Kontrapartenr bitte keine Leer-Dulle für Fehlasse setzen, sofern ich nicht zuvor abgefragt habe. Es sei denn, seine Karte lässt gar keine spielbaren Alternativen zu, was recht selten der Fall ist."

Nochmal Tront: Ob er sie legt oder nicht, soll er bitte selber entscheiden und nicht von meiner Karo-Zehn abhängig machen. Die paar Augen kosten doch soooo selten eine Stufe.

zur Übersichtzum Anfang der Seite