Unterhaltung: Pik3 - ein Missionar auf Abwegen

Seb1904, 11. März 2017, um 13:41

Pik3,

die Häufigkeit, mit der Du hier Beiträge einer bestimmten politischen Strömung ins Forum stellst, gepaart mit der Bissigkeit, mit der Du den darin vertretenen Standpunkt verteidigst, lässt in mir die Vermutung aufkommen, dass Du dich auf einer Mission wähnst.

Welche Sache auch immer Du zu vertreten glaubst: Du vertrittst sie schlecht.

Du kannst nicht formulieren, Du kannst nicht zitieren, und leider: schreiben kannst Du auch nicht.
Ich bin mir sicher, dass Du um diese Deine Mängel auch weisst, und nun kommt Dein nächstes Defizit zum Tragen: Du kannst nicht mit Kritik umgehen. Jedesmal, wenn Dir jemand widerspricht, verlässt Du die sachliche Ebene und wirst persönlich, verletzend und beleidigend. Das liegt ganz offensichtlich daran, dass Du den Inhalten der von Dir geposteten Beiträge intellektuell nicht gewachsen bist.

Du plapperst, um es einfach zu formulieren, lediglich nach, was andere vordenken. Zu mehr reicht es halt nicht. Das ist das alte Problem der gebildeten gemässigt rechten Bewegung im Lande: man kann nicht kontrollieren, wer sich im Fahrwasser suhlt und wer durch plumpes Nachplappern der an sich guten Sache mehr schadet als nutzt.

Dein Führungskader sollte Dich eigentlich abrufen, um schlimmeres zu verhindern. Ich befürchte aber, dass die, die dann kämen, den Eindruck noch verstärken würden.

Gib doch mal weiter, dass die Mission hier im Fuchstreff-Forum als gescheitert bezeichnet werden muss. Du wirst hier niemanden überzeugen können, Deiner Sache zu folgen. Im Gegenteil: Die vornehmlich unpolitischen Leser werden von wirren Dummköpfen wie Dir nachhaltig abgeschreckt und dem anderen Lager zugetrieben.

Ich habe im übrigen die Vermutung, dass Du hier nur den advocatus diaboli zu geben hast. Im Laufe meines Lebens habe ich an vielen Stellen politisch gearbeitet - sowohl in Parteien als auch in Verbänden. In der Mehrzahl der Fälle, in denen sich Einzelne durch besonders lautstarke politische Agitation hervorgetan haben, durch gezielte Provokation von Wortführern des anderen Lagers und besonders auch dadurch, dass sie sich von Desinteresse oder Widerspruch nicht abschrecken lassen - also letztlich durch genau dasselbe Verhaltensmuster, das Du hier an den Tag legst - hat sich früher oder später herausgestellt, dass es sich um bezahlte Agitatoren handelte, um Mitarbeiter des Verfassungsschutzes also. Diese wurden gezielt eingeschleust, um a) natürlich Erkenntnisse zu gewinnen und weiterzugeben, um b) für Unruhe in den eigenen Reihen zu sorgen und um c) dem politischen Interesse des Auftraggebers, der jeweiligen Verfassungsschutzbehörde und der dahingehend weisungsbefugten Bundes- bzw. Landesregierung also zu dienen.

Ich hoffe, sie zahlen immerhin gut.

Ex-Füchse #116342, 11. März 2017, um 13:47

@Seb
Du schreibst dir hier die Finger wund aber immer dasselbe.Auch für dich,wegen meiner Schwäche könnt ihr mich nicht beleidigen also lass dir etwas anderes einfallen.

SpanischerGockel, 11. März 2017, um 13:49

Und die Lese- und Verständnischschwäche zählt auch net?

Stoni, 11. März 2017, um 14:33

Pik, bissig, radikal bin ich selbst ... da kann ich dir kaum Mäßigung empfehlen ... aber unterhalte, streite dich selbst, ziehe mit eigenen Worten das Wichtigste raus statt unleserliche Zitatblöcke reinzuwerfen ... und ja, werde nicht allzu sehr persönlich.

Wenn man selbst radikal vorträgt, dann kommt es natürlich auch entsprechend zurück. Das muss man schon ab können ... Und auch wenn die eigenen Erkenntnisse einem wie sonnenklare Wahrheiten vorkommen ... andere Menschen müssen sie nicht (sofort) teilen ... andere Menschen haben eine andere Biographie und eine andere Informationsbasis ...

Ex-Füchse #116342, 11. März 2017, um 20:47

@Stoni
Ich bin realist und sehe wo es hinführt.
Hast du dir das Video angesehen?Das ist an Peonlichkeit nicht zu übertreffen was der Schulz von sich gibt.Jeder normaler Mensch der etwas denken kann muss doch sehen wie die Parteien über das Volk denken und wie sie uns belügen.

IHR MÜSST MARTIN RUFEN

das ist der Brüller

Stoni, 11. März 2017, um 21:40

Nein, 80-90% der "normalen" denkenden Menschen überall auf der Welt vertrauen zunächst darauf, dass sie das glauben können, was sie in den Nachrichten und den Zeitungen lesen. Wer hat auch schon Zeit, Fähigkeiten und Lust, sich mit den ganzen Spezial-Themen dieser Welt in der Tiefe auseinanderzusetzen? Oder wer ist schon in der Lage, das komplizierte und undurchsichtige System der tatsächlichen Machteliten zu erkennen, wenn uns ständig nur ihre Untergebenen präsentiert werden?

Erst wenn du bestimmte Erfahrungen machst, dann wirst du vielleicht langsam mißtrauisch und bemerkst, dass da etwas nicht mehr stimmt.
Ansonsten glaubst du immer noch, der SPIEGEL sei links und investigativ, obwohl schon längst von Bertelsmann/Penguin Random House (NY), dem grössten Verlagskonzern der Welt übernommen und wie alle anderen auch entsprechend auf Linie gebracht.

Und nur seltenst sind es tatsächlich Lügen, mit denen unsere Propaganda arbeitet. "Charakteristisch für Propaganda ist, dass sie die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht darlegt und Meinung und Information vermischt. " bpb - Bundeszentrale für politische Bildung

Bis 2011 glaubte ich noch, was sie mir erzählten, über die angeblich Bösen dieser Welt ... bis ich nach RUS kam und feststellen musste, dass es ein völlig anderes Land ist, als sie bei uns erzählen. Und vor allem als ich 2014 in Lugansk war ... und die verschwiegenen Fakten des Ukraine-Konflikts erfahren musste.
Seitdem informiere ich mich zu allem kritischer und umfassender, in unseren Hauptmedien nach 23:00 findest du viele Informationen, auch in der Peripherie (internationaler) Zeitungen, die die LÜCKEN schliessen, die unsere Hauptmedien verfälschenderweise hinterlassen.

Und bspw. ist es ja auch KEINE LÜGE, wenn sie alle erzählen, dass es DEU so gut wie nie ginge, die Exporte Rekorde erzielen, die Arbeitslosigkeit abgenommen habe ... sie verschweigen eben dabei "nur", dass fast 10 Mio Menschen davon nicht mehr leben können, dass 40% der Rentner in Altersarmut leben werden müssen, was die Finanzmafia uns alles raubt ...

Ex-Füchse #116342, 11. März 2017, um 22:11

@Stoni
Ich glaube das viele Menschen langsam aufwachen aber sie fragen sich welche Partei soll man nun Wählen.Ich kenne Muslime die AfD wählen und eigentlich kommen die AfD Wähler aus allen Schichten.Sie machen es nicht aus Überzeugung sondern aus verzweiflung.

Chrissel, 11. März 2017, um 22:16

auf Abwegen - wir sind hier innem Doko-Forum - lasst doch einfach alle eure populistischen Ansagen raus - wie wäre das mal?

PeerPlex, 11. März 2017, um 22:19

Also, ich muss Pik3 recht geben.

Ich wache auch immer sehr langsam auf. Und vor der zweiten Tasse Kaffee ist mit mir nichts anzufangen.

Stoni, 11. März 2017, um 22:41

Pik3, die Frage nach der Partei ist erst einmal sekundär ... wichtiger ist zu verstehen, zu beschreiben, was los ist.
Lügen, ... Lügenpresse ist so ein Kampfbegriff, meinetwegen aus Verzweiflung. Aber das führt nicht zur Klärung.
Was wir eher haben ist "Lückenpresse" oder Fankurven-Journalismus und Lobby-Politik. Stell dir vor, der Kicker, Sport-Bild... sind in der Hand der BVB-Ultras ... und Norbert Dickel kommentiert die Sportschau-Zusammenfassung des Spiels BVB-S04 ... der würde auch nicht lügen, aber ganz sicher eben auch nicht objektiv und umfassend analysieren ... und so ähnlich ist es eben bei uns in der Politik, die ÖR sind in der Hand der GroKo, die Medien gehören alle den Konzernen, den Top 1%, die am meisten von der herrschenden Kriegs- und Ausbeutungs-Politik profitieren. Und nur die wenigen, die im Stadion waren, wissen tatsächlich, wie das Spiel lief.

Chrissel, popustisch ist auch nur ein verleugnender Kampfbegriff dieses Mainstreams ...

Wanda_Kuchwalek, 12. März 2017, um 01:17

So bald du nicht mehr als Systemgegner geführt wirst, kannst du hier so viele politische Themen ansagen wie du möchtest, wir befinden uns ja schliesslich auf einer Doku-Seite.

Das hab ich aus diesem Buchstabensalat entnommen.

Chrissel, 12. März 2017, um 01:25

grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr - ich habs versprochen mit spieltechnisch - nu ist ausgerechnet stoni am stören ...............

ja ich empfinde einiges als populistisch - dich auch - obwohl ich mich ganz nahe an dich angrenzen hätte wollen

nu grenze ich mich lieber ab

Chrissel, 12. März 2017, um 01:30

gerade du stoni - bist insbesondere der, der ............

Chrissel, 12. März 2017, um 01:31

liebe dein russland - sei dir ungenommen - ich gönne es dir

Stoni, 12. März 2017, um 01:56

Muss ich das jetzt alles so schon verstehen, oder erst an die Salatbar?!

Capitano_em, 12. März 2017, um 05:59
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Donblech2016, 12. März 2017, um 08:13

Naja Max, solange "ES" Göttinger gibt, solange werden die blöden Hessen wohl nicht aussterben.

Sach mal wie vermehrt sich eigentlich so was wie du, mein lieber Max??

Stoni, 12. März 2017, um 09:13

Streiche
aus Das Kapital / Karl Marx

ersetze durch
aus Adolf Hitler - Mein Kampf

Murmelinchen, 12. März 2017, um 09:26

Danke, Stoni, hatte das gerade auf der Feder.

Murmelinchen, 12. März 2017, um 09:27

Kaum zu fassen.

JoergD30, 12. März 2017, um 10:39

@ seb1904 Top Eingangspost!

Kann mich Stonis Erstposting in dem Thread nur anschliessen!

Axel,verlass bitte die persönliche Schiene.Das steht Dir besser !

In einem hast Du recht Neben vielen anderen leben auch die Politiker den Kapitalismus pur! Dabei ist manchen nahezu jedes Mittel recht!
Es geht um Macht,um Kohle,4 Jahre Minister 4000 Euro Pensionsanspruch etc etc

Vlt kommt Schulz so gut rüber,weil er aus einfachen Verhältnissen stammt,mal als Alki ganz unten war und jetzt seit Jahrzehnten trocken und nun sogar Kanzlerkandidat ist.
Er ist ein grosser Hoffnungsträger vieler Menschen und nicht nur der Genossen!
Egal,was Du schreibst Axel,es ist Zeit für eine politische Wende,die Mutti sollte in Rente!

Ex-Füchse #116342, 12. März 2017, um 10:44

@JoergD30
Aber ich kann doch den Schulz nicht feiern wenn ich weiß was er in Brüssel für Politik vertreten hat.

Ex-Füchse #120280, 12. März 2017, um 10:50

Wie wärs denn mit Ostern?

spielfreak, 12. März 2017, um 16:56

seb,
die aufmache ist absolut inakzeptabel für mich selbst wenn deine kritik noch so berechtigt ist.
es ist ein direkter persönlicher angriff ...
wirst du und deine 'anhänger' aber niemals verstehen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite