Unterhaltung: Diskussionsbedarf

Goldmurks, 26. Juli 2017, um 19:23

Ich als Abwurfminister frage mich allerdings, warum Du in Stich 7 nich einen Deiner Kreuz entsorgst.
Der Dir parntnerschaftlich verbundene Facility Manager spielt Deine Stechfarbe nich nach; daher is die Annahme legitim, dass er sie wohl nich hat.

Abwerfen, Sitz herstellen - und das Ding is im Sack!


PS: Und wage es bloß nich, Auszüge meines gestrigen Grottengespieles hier zu veröffentlichen!
Das gildet nämlich nich!

Goldmurks, 26. Juli 2017, um 19:24

Huch!

Lappen, 26. Juli 2017, um 19:31

Naja, nach Ass-Abwurf sollte ein Kreuznachspiel von Position wohl verboten sein, daher hat das nicht wirklich viel zu heißen.

Goldmurks, 26. Juli 2017, um 19:45

Hä?

Lappen, 26. Juli 2017, um 19:47
zuletzt bearbeitet am 26. Juli 2017, um 19:48

Nä, ganz ehrlich, welche Position ich meinte, musste dir jetzt schon selbst zusammenfrickeln.

Goldmurks, 26. Juli 2017, um 20:00

Nach Stich 2 wäre für mich von 1 auf 4 das Nachspiel von Pik natürlich. Es folcht allerdings 'nur' die einladende (und nach meinem Dafürhalten wirklich schlechte) Dulle ohne weiteren Alarm.

Wenn ich Karl-Heinz Oberthier bin und sehe, dass Partner bereits ein Ass wechwirft, mache ich doch noch weitere stärketechnische Anstalten.
Bleiben diese aus, is doch irgendetwas faul - und Vorstechen kann die Lösung dann wohl kaum sein.

Goldmurks, 26. Juli 2017, um 20:05

Evtl. drücke ich mich etwas umständlich aus und/oder habe einen Denkfehler.

Gedenfalls hätte ich an Caps Stelle mit noch 2 Toptrümpfen eher versucht, Position herzustellen, um mir später die Stiche aussuchen zu können.

worstcase, 26. Juli 2017, um 20:16

Ich glaube, dass nach dem Kontra gegen die K9 und der eingesammelte Herzstich auf Crossruff umgeschaltet werden muss. Mit dem Kontra hat sich ein Trumpflanger und -starker Gegner offenbart und darauf muss ich jetzt reagieren.

Es kann und darf nicht sein, dass Kontra den letzten Stich mit einen Karovollen und über 30 Augen bekommt.

Lappen, 27. Juli 2017, um 01:27

Ich persönlich finde die 90 einfach nur schlecht.
Der Partner sieht die Pikfreiheit und könnte nun locker auf die Dulle fragen, wenn er der Ansicht ist, dass diese für die 90 reicht.
Nun hat Position 4 statt einer Dulle eine Pikdame und ansonsten nur Müll inklusive einer 4er-Länge Kreuz.
Da sollte sich Position 4 doch die Frage stellen, ob es wirklich so clever ist, 90 auf eine Stärke abzusagen, die weniger hergibt, als die Stärke, die der Partner hätte erfragen können.
Die Dulle mag man in Frage stellen, auch wenn ich persönlich sie zwecks Blattbeschreibung für sinnvoll halte.
Die 90 sind meiner Ansicht nach als 7-Trümpfer ohne unbekannte Zusatzstärke einfach nur beknackt.

SchwillTiger, 27. Juli 2017, um 01:33
zuletzt bearbeitet am 27. Juli 2017, um 01:36

Beknackt finde ich etwas übertrieben. Aber mit 3 Kreuzabgebern (und einer Gegnerdulle) muss man zu über 10% rechnen. Und dann ist das Ding wohl immer um.

Aus diesem Grund ist für mich die Dulle nicht gut, weil sie doch k90 mit solchen Partnerblättern forciert (und weil sie einmal Positionsherstellung aufgibt).

SchwillTiger, 27. Juli 2017, um 01:39
zuletzt bearbeitet am 27. Juli 2017, um 01:41

"Meine These ist, dass es ausschließlich mit der Dulle weniger als 151 Augen werden können. "

Ich verstehe diesen Satz nicht. Soll das heißen, dass ausschließlich ein Dulleaufspiel die 151 gefährden und jedes andere Aufspiel die 151+ sichert? Evtl. bin ich auch einfach nur zu müde...

Lappen, 27. Juli 2017, um 02:28

Ja, das ist gemeint.

"Beknackt" ist vielleicht etwas hart formuliert, aber ich bleibe aus den genannten Gründen bei "schlecht".

Die Dulle "forciert" übrigens einen Dreck, sie ist selbstverständlich einladend zu verstehen, da man um zu "forcieren", wie schon erwähnt, auch einfach nochmal fragen könnte.

SchwillTiger, 27. Juli 2017, um 10:37

"forciert" war hier schlecht gewählt, weil es in der DoKo-Sprache belegt ist. Ich meinte damit, dass sie den Partner dazu bewegt.

Die Aussage von capitano ist aber so zu verstehen, dass mit bekannten Partnerkarten die Dulle die 151 versauen oder? Denn sonst könnte man ja beliebige Karte (außer Dulle) inkl eigener k90 spielen...

Lappen, 27. Juli 2017, um 18:51

Ob suizidal oder nicht, impliziert die Dulle die Aussage, dass die andere Dulle ohne unbekanntes Beiwerk für die Absage womöglich/vermutlich nicht ausreichen wird. Das ist Doko-Theorie erstes Semester.
Jetzt hat Spieler 4 statt der Dulle eine Pikdame und ansonsten nur Schrott auf der Kralle.
Wenn er darauf die 90 gibt, darf er sich nicht wundern, wenn sie den Bach runter geht.
Ich vermute also mal, dass Spieler 4 sich nach dem Spiel nett bei seinem Partner entschuldigt hat.^^

Ex-Füchse #4596, 27. Juli 2017, um 19:08

Ne Warndulle 😄

zur Übersichtzum Anfang der Seite