Doppelkopf-Strategien: Tips für meinen Spielplan?

maximilius, 01. November 2017, um 11:01
zuletzt bearbeitet am 01. November 2017, um 11:06

Ich experimentiere gerade vor der Gesundmeldung zu überlegen, was ich wann spiele und wollte euch fragen, was ihr im Vorfeld anders entschieden hättet oder welche Gedanken euch zu dem Blatt noch durch den Kopf gegangen wären.

Ich hatte Vorhand mit:
Pik-DamePik-DameHerz-DameKreuz-BubeKreuz-BubeHerz-BubeKaro-KönigKreuz-AssKreuz-ZehnPik-AssPik-KönigPik-Neun
Mein Spielplan
Ich treffe keine Ansage, da mir Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DameKreuz-Dame als die höchsten Trümpfe fehlen und der EW kleiner 85 ist.
1. Karte Kreuz-Ass, da größte Laufwahrscheinlichkeit
2. Karte Pik-Ass, da zweitgrößte Laufwahrscheinlichkeit
3. Karte Herz-Bube, um jemand anderes dran kommen zu lassen, damit Herz aufgespielt wird das ich mit Karo-König stechen will (meisten Augen), außer ich kenne meinen Partner und der bekommt den Stich, dann schmiere ich Kreuz-Zehn

Noddy, 01. November 2017, um 11:04
zuletzt bearbeitet am 01. November 2017, um 11:05

"vor der Gesundmeldung zu überlegen, was ich wann spiele"

Es sollte in Fleisch und Blut übergehen, das zumindest für den Ansagezeitraum so zu handhaben 👍

maximilius, 01. November 2017, um 11:05

Deswegen übe ich das ja gerade 😢

Noddy, 01. November 2017, um 11:11

Bei den Überlegungen zur eigenen Ansage darfst Du nich davon ausgehen, dass Dein Partner gar nix hat; in vielen Fällen (gemessen an obigem Beispiel) bringt er eine Dulle mit.
Mit dem Blatt kann man das Kontra schon fast selbst geben; zumindest is es eine Abfrage wert, nachdem das erste Ass (Kreuz!) durchgegangen is.

spielfreak, 01. November 2017, um 11:19

Wenn dir die Zeit fehlt auch mal die Pausetaste drücken mit dem Hinweis 'Moment,ich muss überlegen' das ist legitim, gibts auch im Livespiel.
Damit gerätst du nicht in Zeitprobleme oder in den Verdacht der stillen Kontra die es mit deinem eingestellten Blatt nicht war.
Das dritte Anspiel mache ich abhängig von den Karten die gelegt werden insbesondere von Spieler an Pos2 auf meine gelaufenen Asse. Legt er klein geh ich eher von Gegner aus und wähle ein Farbnachspiel, im umgekehrten Fall eher Trumpf.

Noddy, 01. November 2017, um 11:27

Wichtichster Tipp: Freak sein Geschwafel bestenfalls nur grob überfliegen!
Er schreibt viel, wenn der Tach lang is. Was er schreibt, hilft einem aber nur in den allerseltensten Fällen weiter.

Noddy, 01. November 2017, um 11:29

(s. Andys DoKo-Regeln!)

Octopussy, 01. November 2017, um 11:46
zuletzt bearbeitet am 01. November 2017, um 11:50

"Ich experimentiere gerade vor der Gesundmeldung zu überlegen, was ich wann spiele"

Wie schon erwähnt wurde 👍

Ich würde hier zwei sachen überlegen:

Gebe ich A) ein eigenes Kontra oder will ich B) "nur" fragen.

Wenn ich mich für A entschieden habe, dann geht es immer:

A1) um den Zeitpunkt und

A2) Was wenn ich gestochen werde?

A1) sollte klar sein: Zum letztmöglichen Zeitpunkt also vor Pik-Ass

A2) Ist schon schwieriger: wenn ich nach Kreuz-Ass Abstich in Pik zu meinem Pik-Ass komme, gebe ich dann noch das eigene Kontra??? Das ist für mich wirklich der Knackpunkt bei dem Blatt. Und hier bin ich mir auch nicht sicher, was ich tun würde, es ist aber definitv gut, sich das vorher zu überlegen:

Kreuz-AssKreuz-KönigKreuz-ZehnKaro-Ass
Pik-König...

Kontra, Frage oder Pik-Ass ohne alles?! Ich tendiere zuPik-Ass ohne alles, bin aber unentschlossen... (edit: Pik-Ass ohne alles nach längerem überlegen edit 2: oder doch fragen???).

Falls du doch zu B) tendierst, dann geht es um den Zeitpunkt: Vor Ausspiel der ersten Karte oder vor Ausspiel der 2. Karte? Da ich nicht will, dass S2 nach gelaufenem Kreuz mit Pik-Ass an 2 antwortet, halte ich die Frage im. 2. Stich für nicht gut. Wenn man eh Kontra sagen will, dann kostet die Frage im 1. erstmal nix. Ich finde daher, dass sie ein probates Mittel ist.

Allerdings ist ein eigenes Kontra mit verneinter Partnerdulle schon extrem stark. Evtl. hat man sein Blatt damit dann doch überreizt?!

Es ist auf jeden Fall ein schönes Blatt, wo es sich definitiv lohnt, vor der Gesundmeldung zu überlegen, was man tut.

Das Gute: Als Kontrist kannst du auch mal einen moment langsamer spielen - wenn es vorher keine Frage gab - ohne dass dir jemand einen Strick drehen kann.

Octopussy, 01. November 2017, um 11:48

Die dritte Karte ist abhängig von den Fehlläufen. Bei niedrigaugen Stiche spiele ich die Farbe nach. Lassen beide die 9(er) vermissen, dann Trumpf.

Werdersee, 01. November 2017, um 11:52

Maximilius hat doch alles gesagt. Nach dem Kreuz Ass finde ich ein eigenes Kontra.

Chrissel, 01. November 2017, um 11:53

mein Spielplan sieht ein eigenes Kontra vor ;-)

natürlich abhängig von Stich 1 - läuft der friedlich schicke ich Pik Ass mit Kontra auf die Reise - manchmal bin ich über einen Abstich nach knappen Spielplänen geradezu dankbar ;-)

Mit eigener Ansage erhöhe ich die Laufwahrscheinlichkeit, außerdem finde ich leichter zur Aufspielkarte Nr. 3

Ein "Moment, ich muss überlegen" soll es wohl geben ist aber meines Erachtens nicht legitim^^ die Pausetaste ohne Spruch natürlich schon

Live hast du die Möglichkeit vor deiner Gesundmeldung den Plan zu bauen

allerdings verrät jegliches lange Nachdenken und auch die Pausentaste viel, gerade bei knappen Spielen eher unproduktiv

Chrissel, 01. November 2017, um 11:56

oh parallele Schreiberei - so sorry ;-)

Octopussy, 01. November 2017, um 11:58

Was spricht gegen eine Vorabfrage?

Was macht ihr mit dem von mir genannten Verlauf?

Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-NeunKaro-Zehn
Pik-König...

Auch das sollte man sich ja vorher überlegen.

Chrissel, 01. November 2017, um 12:03

da du ja auch gerade Erwartungswerte übst - wieviel gibst du denn diesem Blatt?

Chrissel, 01. November 2017, um 12:04

was soll dir der Antwortende mitbringen? außer ner Dulle und die flotte Partnerfindung der Gegner ;-)

Juan-Miguel, 01. November 2017, um 12:10

"Was spricht gegen eine Vorabfrage?"
1. Man verhindert einen Blindabwurf, der eher retypisch ist.
2.Man behauptet damit, dass Dulle+schwarzes Ass oder 2 schwarze Partnerasse sehr hilfreich wären.
3. Abfrage vor Stich 1 und im Verneinungsfall Assaufspiel beschreibt viel mehr Stärke als Abfrage vor Stich 2. Daraus folgt:
4. Der Partner vermutet definitiv Dulle bei dir. Und überzogene Absagen.
5. Nach Abstich werden schwache Res ausbleiben.

Nach Octos Abstich kommt von mir kommentarlos Pik-Ass, da das Blatt massiv abgewertet wurde (und ich auch nicht tauchen will, sondern meinen Pikvollen heimkriegen).

Juan-Miguel, 01. November 2017, um 12:13

"der EW kleiner 85 ist"
Nehmen wir an, die Mitspieler bedienen Kreuz und du bekommst darauf 25 Augen:
Welchen EW gibst du dir für Herzfreiheit? Welchen für Pikass? Und welchen für die 2 Pikdamen?

Werdersee, 01. November 2017, um 12:15

Ich rechne konservativ 85. 50 für beide schwarzen Asse, 15 für Herz und jeweils 10 für die beiden Blauen.

Chrissel, 01. November 2017, um 12:26

und ich halte mich raus, da ich mir ca. 95 gebe ;-)

Octopussy, 01. November 2017, um 12:36

Herzfrei 19
Pik 20
Doppelblaue 15
Macht 79...

6 Augen bekomme ich irgendwo noch her: entweder 2. Lauf Herz oder Herzdame oder Mehr für die Blauen oder mehr in Pik.

Juan-Miguel, 01. November 2017, um 12:58

Ich wollte wissen, was maximilius denkt ;)

maximilius, 01. November 2017, um 13:18

Ihr sprecht von "fragen". Ich dachte ein Zögern ohne Ansage im 1./2. Stich bedeutet:

Ich bin Kontra und habe die 1. Herz-Zehn, Spieler2 bist du mein Partner und hast die beiden schwarzen Asse (bzw. das noch nicht gelaufene schwarze As) sodass ich dich anschieben kann oder Spieler 3/4 bist du mein Partner und hast die andere Herz-Zehn, sodass ich dich mit Trumpf anspielen kann?

Da ich die 1. Herz-Zehn nicht habe schied die Frage für mich aus.
Hab ich die Konvention falsch verstanden oder meint ihr eine andere?

@Juan-Miguel
Meinen EW habe ich so berechnet:
25 Kreuz
25 Pik
15 Herz
= 75
Die beiden Blauen habe ich nicht mit eingerechnet, weil ich "irgendwo" gelesen hatte, dass eine Blaue nur eingerechnet wird, wenn ein Kreuz-Dame oder Herz-Zehn dazu existiert. Ist das falsch?

2 Dullen sind auf 3 Spieler verteilt, wovon 2 meine Gegner sind.
Dass mein Partner beide bekommt ist am unwahrscheinlichsten. Das mein Partner wenigstens eine hat ist dann schon wahrscheinlicher, aber dann stehen trotzdem noch die andere Dulle und beide Alte noch über meinen Blauen.

Nebenbei: Ihr habt mit Ansagen natürlich Recht, das Spiel ging für uns mit 122 Augen (mit Ansage hätte es wohl mehr gegeben) gut für uns aus.

@spielfreak
Ich musste ein bisschen grübeln über dein Farb- oder Trumpfnachspiel. Habe ich richtig verstanden, dass du bei potentiellem Gegner auf S2 ein Farbnachspiel wählst, weil er entweder übernimmt und dann potentiell vom Kontrapartner abgestochen wird oder falls er sticht in Schwierigkeiten gerät, weil er an Position 2 nicht weiß, ob er hoch oder tief stechen soll, weil nach ihm ja auch noch gestochen werden könnte?

maximilius, 01. November 2017, um 13:24

@Octopussy
Bei
Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-NeunKaro-Zehn
Pik-König
An diesem Zeitpunkt zu Zögern kenne ich nur: Spieler1, bist du Kontra und bekommst den Stich in den ich schmieren kann?
Aber Spieler 1 wird den Stich nicht kriegen, deswegen ergibt diese Frage hier keinen Sinn.

Gibt es noch eine andere Frage?, die ich hier hätte stellen können?

worstcase, 01. November 2017, um 13:32

Also. Die Frage nach einer Dulle beim Partner impliziert NICHT eine eigen Dulle. Dabei ist es egal, ob Re oder Kontra.

Erwartungswerte sollen eine Hilfestellung sein. Die beiden schwarzen Asse mit 50 Pt zu berechnen finde ich viel zu viel. Ein blankes schwarzen Ass hat eine Durchlaufwahrscheinlichkeit von ca. 90%. Wenn man jetzt Durchschnittlich 25 Augen berechnet bleiben 22.5 Pt übrig. Und das für ein blankes schwarzen Ass. Bei deinem einfach und zweifach besetzen Ass würde ich pro Ass 20 Pt. veranschlagen. Wenn ich jetzt für die Herzfreiheit noch 20 Pt veranschlage, ist das schon viel. Dann bin ich bei 60 Pt und habe noch Doppelblaue und Herzdame zu 7. Rechnerisch würde dies mM nach unter den geforderten 85 Pt. Erwartungswert liegen. Ich neige aber eher dazu, ein eigenständiges Kontra zu geben, da ich mehr Vorteil in einem unbekanntem Partner mit sehr wahrscheinlicher Dulle und auch für die Repartei unbekannter Sitzposition sehe.

Octopussy, 01. November 2017, um 13:33
zuletzt bearbeitet am 01. November 2017, um 13:33

Spieler1 kann gar nicht antworten.

Frage ohne Dulle verbieten einige (schwache) Verwinsspieler.

Wenn man ohne nicht mal fragen dürfte, dürfte man ohne erst recht kein Kontra sagen. Und das ist Käse.

zur Übersichtzum Anfang der Seite