Doppelkopf-Strategien: Darf ich hier die Antwort verweigern?

Cabeza_doble, 30. Mai 2018, um 16:56

Mooooment

Cabeza_doble, 30. Mai 2018, um 17:06

an Pos. 4: Herz-Zehn Karo-Ass Karo-König Karo-Neun Kreuz-Zehn Kreuz-Neun Pik-Zehn Pik-König Herz-Ass Herz-König Herz-Neun Herz-Neun

Erster Stich:Herz-Bube Karo-Neun zöger, zöger zöger...
Normalerweise antworte ich mit jedem Scheiß und auch hier habe ich letztlich "Kontra" gesagt, aber ich war unsicher, ob in dem Falle die Verweigerung der Antwort möglich oder sogar angebracht gewesen wäre.Meine Überlegung: Ich komme lediglich mit der Dulle an den Stich und eigentlich ist es ja das Ziel dieser Abfrage, die Verschwendung eines hohen Trumpfes beim fragenden Spieler zu vermeiden. Zudem habe ich kein einziges lauffähiges Ass und deshalb will ich eigentlich gar nicht unbedingt ans Spiel.Da ich Unklarheiten und falsche Partnererkennungen vermeiden wollte, habe ich mich trotzdem entschieden zu antworten.Bitte ein paar Expertenmeinungen dazu.

quan, 30. Mai 2018, um 17:08

Antworten wen er asse zum Spielen hat kann er passend übernehmen

Juan-Miguel, 30. Mai 2018, um 17:30

Falls der Partner nicht wie von quan beschrieben spielt:
Besser der trumpfkurze Partner setzt eine Dulle leer als der trumpflange. Verweigern ist daher der Weg zum Verlust.

worstcase, 30. Mai 2018, um 17:31

Online würde ich auch die Antwort verweigern.

An einem normalen Tisch würde ich warten, bis der Abfrager eine Karte zieht und dann das Kontra sagen. Er sollte das verspätete Kontra lesen können...

Octopussy, 30. Mai 2018, um 17:45

ich antworte. Ich würde auch mit Pikbube statt Dulle antworten

Octopussy, 30. Mai 2018, um 18:00

@wc: und dann will ich sein gesicht sehen, weil dein p nach 16 Pilsbier eine geschwächte reaktionszeit hat und gegen die Trägheit seiner Karte nicht mehr ankämpfen kann...

Tront, 30. Mai 2018, um 20:45

Eine Antwort wäre für mich verpflichtend, obwohl ich damit rechnen müsste, dass mein abfragender Kontra-Partner diesen Stich eben nicht ständig selbst flach übernimmt.

In der Regel hält er selbst einen Karovollen, den er nun besser legen sollte. Der Partner kann mit einem lauffähigem As oder einer Trumpfschnittrunde fortsetzen. Das sollte sich meistens rechnen.

Zwar fällt bei einer Nichtbeantwortung der Abfrage nicht zwangsläufig eine leere Kontradulle in den Brunnen, aber die Abfarge "Kannst du diesen Stich!" ist ja schon eindeutig nach Beantwortung gegeben, falls man diesen Stich ohne eine Dulle im Blatt erhält.

So hat der Gegner schon einmal eine Dulle weniger.

NoddyH, 30. Mai 2018, um 21:24

Ganz so einfach is es nicht, an den eigenen Karten erkennt man das Aufspiel aus der Trumpfstärke, vermutlich mit einer schwarzen Chicane. Muss man den Stich jetzt mit der Dulle nehmen, bleibt nur das Trumpfrückspiel und Kontra is rasiert bevor das eigentliche Spiel losgeht.

Cabeza_doble, 30. Mai 2018, um 22:38

Ich habe relativ lange für mein Ko gebraucht und zwar, weil ich wirklich überlegen musste. Glücklicherweise hat mein Partner richtig reagiert und selber mit einem kleinen Trumpf den Stich übernommen, so dass ich meine Dulle noch schonen konnte.Kanpp verloren haben wir dennoch.

Octopussy, 31. Mai 2018, um 00:01

Dann ist es natürlich besser, man verweigert die Antwort, der p setzt die Dulle leer und man verliert auf Grund dessen das Spiel

Tront, 31. Mai 2018, um 00:13

Ich kenne das Spiel, werde mich aber hüten, die Spielnummer auszuplaudern, wenn es keiner der am Spiel beteiligten Akteure selbst wagt.^^

Aber zu allgemeinen Diskussionszwecken hielte ich die Angabe einer Spielnummer für nicht unwichtig!

Octopussy, 31. Mai 2018, um 00:24

ich meine wie immer: völlich egal!

worstcase, 31. Mai 2018, um 00:58

Ich behaupte, dass dieses Spiel zu über 80% von Kontra immer verloren wird. Warum soll ich es verteuern?

Tront, 31. Mai 2018, um 01:06

Das käme sicherlich verstärkt auf die Qualität der Kontraabfrage an.

Fragt ein 8-Trümpfer mit Dulle und 3 Damen, mit 2 eigenen Assen, der selbst einen Fuchs hält, jetzt nicht an dieser Position besser still ab? Ich halte es zumindest für richtig!

Die Alternativen wären, die Dulle entweder leer zu setzen, was einer langfristigen Spielaufgabe glechkäme, oder flach übernehmen und hoffen und beten, dass man selbst am Stich bleibt oder blild auf Herz-Bube. Karo 9 den eigenen Fuchs legt, was in diesem Spiel nicht einmal wirklich belohnt würde.

Wer andere/bessere Spiel- Ideen als die stille Abfrage hier sieht, bitte melden.

Es geht im Prinzip auch alles ohne Verrat der Spielnummer. Ist lediglich etwas umständlicher.

Es gibt ja seit dem 25.05.18 eine neue
Datenschutzverordnung.^^

NoddyH, 31. Mai 2018, um 01:14

Natürlich is die Abfrage sinnvoll, sie is ja die Waffe gegen trontsche ichbinre- Aufspiele.

mwolff, 31. Mai 2018, um 07:38

Ich glaube, dass die DSGVO hier nicht trägt. Ein Doppelkopfspiel ist kein „persönliches Datum“ im Sinne des Gesetzes. Falls es doch so wäre, müssten die Spiele direkt nach dem Spielen anonymisiert werden und nur noch so abrufbar sein.

Es gibt aber so viele Stilblüten, ....

Octopussy, 31. Mai 2018, um 08:38

Mich wundert deine Antwort doch sehr. ich meine schon oft gefragt zu haben und auch andere Fragen hören/lesen/sehen:

Muss ich IMMER antworten?

Und da kam als klare Antwort: Fragen auf Kontra/Re immer beantworten, große Fragen kann man auch ganz selten mal verweigern.

Aber evtl. ist das ja eine der ganz wenigen Ausnahmen, mit der man dennoch gerundet von 100% sprechen kann?!

Immerhin hat man doch ein Ass. Evtl. bringt das ja den gewinnbringenden Abwurf für den Partner. Oder ist Trumpf zurück Pflicht?

Ich fürchte solche Verläufe:

schweigen, Partnerdulle, Herzass und verloren U60. Die kann man zwar mit Antwort auch nicht verhindern aber ich spare mir den Anschiss und den Vertrauensverlust meines Partners.

Cabeza_doble, 31. Mai 2018, um 08:41
zuletzt bearbeitet am 31. Mai 2018, um 09:07

Ich kann hier gern die Spielenummer posten:
#76.115.322
Aber es ging mir bei meiner Frage ausschließlich darum, ob es sinnvoll sein könnte, hier das Kontra zu verweigern, nicht um den weiteren Spielverlauf, in welchem von Ko-Seite ganz sicher einige Fehler gemacht wurden.
Nachtrag: Die Abfrage fand ich übrigens an der Stelle sinnvoll und richtig (hätte ich selber wohl auch so gemacht). Es kann halt nicht immer funktionieren.

Octopussy, 31. Mai 2018, um 09:48

Ich frag mich, warum mein Partner keine gegenfrage findet (nicht dass ich sie beantwortet hätte). An solchen Tischen ist es mMn richtig, viel zu fragen. Lighte Fragen werden ja nur dann schwierig, wenn gegengefragt wird. das beobachte ich aber häufig, dass diese gegenfragen ausbleiben.

akaSilberfux, 31. Mai 2018, um 10:48

Man wird ja nur gefragt, ob man es ist, daher: Kontra! Mit der eigenen Dulle ist die Anfrage übererfüllt; ob man ein gepresstes Kontra gibt, sonstige Schaueinlagen praktiziert o.ä. ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Cabeza_doble, 31. Mai 2018, um 11:18

So einfach ist es für mich eigentlich nach wie vor nicht.Gebe ich das Kontra nicht und mein Partner geht hoch ran, dann schmiere ich ihm ja sofort den Fuchs und kläre dadurch zumindest die Partnerschaft.Mein Partner kommt (vermutlich mit der Dulle) ans Spiel um seine Asse zu fahren. Ist natürlich nicht schön, weil seine Dulle total verschwendet ist.

Gebe ich die Antwort, gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder mein Partner hat eigene Asse und weiß nun Dank meiner Antwort, dass er keinen hohen Trumpf nehmen muss um ans Spiel zu kommen um die Asse zu fahren. Das wäre der Idealfall und in dem betreffenden Spiel war es ja auch so.
Zweite, ebenfalls naheliegende Möglichkeit: Der Partner will mich ans Spiel bringen und an Pos. 4 auf Abwurf- oder Einstichmöglichkeiten lauern.Dann legt er seinen Fuchs und ich muss meine Dulle nehmen, um den gegnerischen Herzbuben toppen zu können. Sehr unerfreulich! Meine Dulle ist an der Stelle ebenso verschwendet wie es die Dulle des Partners an 3 gewesen wäre.
Dritte Variante:Der Partner legt ne kleine Trumpfkarte, dann kann ich zwar tauchen, überlasse nun aber bei geklärter Partnerschaft dem immer noch ausspielberechtigten RE-Mann die Möglichkeit seinen Partner an 2 mit Fehl anzuschieben (irgendwo müssen die Asse ja sein) - auch nicht ideal.
OK, solche Situationen sind ja zum Glück eher selten. Ich sehe aber, dass die meisten Mitspieler das Kontra ebenfalls gegeben hätten. Ich werde daher wohl auch weiterhin so verfahren.

Octopussy, 31. Mai 2018, um 12:11
zuletzt bearbeitet am 31. Mai 2018, um 12:12

Unwahrscheinlich, dass S3 keine Asse hat. Sonst hätte S2 ein Assesolo. Daher wird S3 vermutlich häufiger knapp übernehmen (wie hier geschehen) als abwerfen. 👉 Dulle gespart

NoddyH, 31. Mai 2018, um 12:14

Es war doch alles gut, Aufspiel aus der Stärke, das einer Abfrage standhält, Kontra statt Re.

zur Übersichtzum Anfang der Seite