Unterhaltung: Wie optimieren?

akaSilberfux, 20. Juni 2018, um 13:30
zuletzt bearbeitet am 20. Juni 2018, um 13:32

An Pos. 2 hält manKreuz-DamePik-DameHerz-DameKaro-DamePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-KönigKaro-Neun Kreuz-KönigHerz-Neunund darf sich auf ein nettes Spiel freuen.Pläne? Ideen?
Nun kommt es so, wie ich mir wünschen würde:Kreuz-Ass (mit Re)
Wie gehts weiter?

Bildchenwerfer, 20. Juni 2018, um 13:43

auf das nächster Ass warten und dann auf 60 springen.

Dann sagt der Partner schwarz, weil er denkt, dass man ne Dulle hat und dann muss er sich hinterher nach einer kurzen aber hitzigen Diskussion mit einem Getränk entschuldigen...

raescha, 20. Juni 2018, um 13:52

Kreuz Doppel-Ass wird er nicht bei Re im Ersten haben. Wenn er nach dem Stich zögert, antworte ich nicht, da ich Interesse daran habe, dass er z.B. ein Zweier oder Dreier Herz Ass spielt. Die Sprungansage im Dritten kommt dann aber von mir, egal ob Stich 2 hält oder nicht.

Octopussy, 20. Juni 2018, um 15:22
zuletzt bearbeitet am 20. Juni 2018, um 18:05

Kommt ein Ass, warte ich den Durchlauf ab und springe auf 60.

Kommt eine Frage, antworte ich, steche den pikschub, zöger und spiele Herzdame zum Schnitt.

Denn ich glaube nicht, dass Leerdulle auf Kleintrumpf für Herzass gesetzt wird.

Und antworten will ich, damit p nicht Doppelherzass spielt bzw. ich als Matrose (?!) mein Blatt falsch beschreibe.

Erkan_Garnix, 20. Juni 2018, um 16:13

"Wie gehts weiter?"
Ich bekenne ganz artich mit meinem Kreuz-König.

[Fred kann zu.]

Erkan_Garnix, 20. Juni 2018, um 17:47

Im Ernst: eine Sprungabsage wird es von mir nich geben, da P keinesfalls 'ne Dulle bei mir verorten soll.

Das, was P an-/absacht, garniere ich (spätestens zum letztmöglichen Zeitpunkt) allerdings mit mindestens einer weiteren Stufe.
Ge nach Verlauf werde ich dann ein weiteres Stärkesignal emittieren (lange warten, hohen Trumpf zeigen, ...)

worstcase, 20. Juni 2018, um 17:55

Ich mach auch erst mal nichts und kucke, was passiert. Ich habe keine Lust, dass auf eine verfrühte Absage der Fux kommt.

Erkan_Garnix, 20. Juni 2018, um 18:02
zuletzt bearbeitet am 20. Juni 2018, um 18:05

PS: Wenn P nach Durchlauf seines Asses fragen sollte, werde ich ihm selbstverständlich antworten, bevor er womöglich zum schimmeligen Herz-Ass greift.
Sollte er kein gutes Nachspiel haben (und sein Re im 1. seriös sein), wird er doch hoffentlich eh mit Trumpf fortsetzen.

akaSilberfux, 20. Juni 2018, um 18:38

OK - dann weiter:

NachKreuz-AssKreuz-KönigKreuz-ZehnKreuz-Neun fragt Spieler 1. Nun wird brav mit k90 geantwortet und Pik-Neun darf günstig verhaftet werden.
Und nu?

Erkan_Garnix, 20. Juni 2018, um 18:48

Karo-Dame

Für K60 is noch Zeit.

Octopussy, 20. Juni 2018, um 18:50
zuletzt bearbeitet am 20. Juni 2018, um 18:51

Karo-Bube
Zu wie vielt soll er denn bitte Pik haben, dass der nicht halten soll???

Danach Herz-Dame mit zögern

Tront, 20. Juni 2018, um 19:50

Nach einer Abfrage meines Partner antworte ich ihm unverzüglich aufgrund meiner Pikfreiheit mit einer vorzeitigen keine 90 Absage.

Ich würde ebenfalls eine Schneide-Dame (bevorzugt Karo-Dame) vorspielen.

Sollte ich nach diesem 3. Stich immer noch am Anspiel sein, werde ich ein Stärke-Anzögern folgen lassen, die keine 60-Absage treffe ich soeben nicht eigenständig.
Nachspielen werde ich nun im 4. Stich Herz-Dame.
Denn ich rechne (hoffentlich nicht nur ich allein) in Abgeberstichen:

Ein Dullenstich sowie ein Herzstich sind häufig als 2 Abgeberstiche einzuplanen. Damit würde eine keine 60-Absage jedoch noch für die eigene Partei erfüllt werden. Erst jeder mögliche 3. abzugebende (Über)-Stich führt in der Regel zu einem Spielverlust.

Daher: Im DODGE bringt man mich häufiger zur eigenständigen keine 60-Absage. In der Bundesliga würde ich mir nicht für einen möglichen zusätzlichen Spielpunkt den A.... aufreißen.^^

Im Zweifelsfall unterscheide ich natürlich auch noch, welche Person dieses Re im 1. Stich vom Stapel gelassen hat.

Wobei es hier wieder 2 Aspekte zu unterscheiden gibt:

Einmal gilt für mich, ist die Person als spielstark oder eher als durchschnittlich einzuordnen u n d fast noch wichtiger ist, gelten die Res im 1. Stich von dieser Person grundsätzlich als äußerst stabil oder ist das Halbarkeitsdatum von Res im 1. Stich schon fast abgelaufen?^^

MIch bewegt man nicht vorschnell zu freiwilligen Tiefabsagen. Das sollte aber inzwischen allen Spielern bekannt sein.

absortio, 20. Juni 2018, um 20:11

Wie stellt ihr euch denn das Blatt des Partners vor, wenn er ein re im 1. hat und ihm mein pik as für die 90 reicht?

Erkan_Garnix, 20. Juni 2018, um 20:19

Die Spanne is mannigfaltiger Natur ;)
Letztlich muss er nich ma zwingend 'ne Dulle haben ...

👉 Kreuz-DamePik-DameHerz-DameKaro-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-Neun Kreuz-Ass Pik-Neun (o. ä.)
wäre z. B. denkbar.

Erkan_Garnix, 20. Juni 2018, um 20:28

Es soll ja auch große Abfragen geben, bei denen sich der Abfragende denkt, dass ja nich ausgerechnet in diesem Spiel der P an 2 hocken und mit schwarzer Kontrolle antworten wird, wo man doch viiiiel lieber die Dullenantwort hätte ;)

AEG123, 20. Juni 2018, um 21:18

Es ist Zeit für eine eigene Aktion
3 Klein Trumpf mit eigener 60 muss die Karte einfach hergeben und beschreibt dem Partner mit der scheinbaren Monster Hand das noch ordentlich Qualität vorhanden ist.

Wenn Partner keine Dulle hat passt doch die Kombination aus Re im ersten und anschließender Frage überhaupt nicht mehr zusammen
Der fragende Spieler muss auch mit einer Antwort an 2 rechnen und eine Hand halten die gegen einen möglichen Pik Ass Abstich gewappnet ist.
Ich setze ihn ggf auf DD Single Kreuz Ass Single Pik 9 bei 2 Herz Verlierern
Ist Partner in der Lage DD zu kommunizieren ist die Reise noch nicht zuende

absortio, 20. Juni 2018, um 23:18

Genau das wollte ich hören, AEG. Er muss mit einer Antwort an zwei rechnen und eine Hand halten, die gegen einen Abstich gewappnet ist. Ohne Dulle oder sogar DD geht das nicht. Von daher finde ich die k60 vetretbar, wenn nicht sogar Pflicht.

akaSilberfux, 20. Juni 2018, um 23:47

Na gut - mir hätten da andere Dinge besser gefallen, z.B. Kreuz-König mit k90 (vielleicht hat es ja einen Grund, dass Spieler 1 mit Kreuz-Ass beginnt und ich sag sie eh) oder nach einem Zögern vor Stich 3 und ausbleibender Antwort Herz-Neun!?, damit man noch mehr absagen kann. Sind die Ideen so schräg? Wenn mein Partner mit einem Re im 1. eröffnet und ich schaue in eine 10-Trumpf-Fackel mit vier Ladies, dann bin ich direkt im Schwarz-Modus.

Hier das Spiel:
https://www.fuchstreff.de/spiele/76515413

NoddyH, 20. Juni 2018, um 23:54

Ich hätte von Dir ne andere Eröffnung erwartet.

Tront, 21. Juni 2018, um 02:13

Danke für die Spielauflösung.

Ich hätte den Fuchs mit Re an akaSilberfux stelle angespielt, um damit wichtige Mehrinformationen wie eine Partner-Blaue oder ergänzende Asse bzw. ein Partner-Zögern oder (vorzeitige) Partnerabsagen damit in Erfahrung zu bringen.

Es gibt viele gute Gründe ein zweifach besetztes As zunächst zurückzuhalten!

Das schließt natürlich nicht aus, dass der Re-Partner nach dem vorgefundenen Spielverlauf incl. des Partner-Stärke-Hinweises jetzt erst recht die keine 60 absagen dürfte, ja sogar müsste.

So ist dennoch keine weitergehenden Tiefabsage über die keine 90 hinaus getroffen worden und den (unnötigen) Abstich des eigenen Kreuz-Asses hat man dennoch riskiert.

Also weniger erzielte Punkte, und nicht einmal einen Risikozuschlag erhält man dafür.^^

Wer alternativ die Blaue mit Re als Erstes vorspielt, würde an einigen Tischen mit einer Trumpflängenanzeige des Partners belohnt werden. Der zunächst nicht gelegte Karovolle kann gut bei der nächsten Trumpfrunde durch Vorspiel angezeigt werden. Allerdings kann man nicht Karo 10 und eine Schneide-Dame gleichzeitig vermitteln.

Luxusprobleme halt.^^

Erkan_Garnix, 21. Juni 2018, um 07:27

Die Blaue darf man im 1. sogar ohne Re aufspielen ;)

Die Eröffnung Kreuz-Ass mit Re duftet nach Kneipe.

RUserious, 21. Juni 2018, um 07:37
zuletzt bearbeitet am 21. Juni 2018, um 07:40

Ich finde die Silberfux-Eröffnung gut - was nützt dir die Partnerblaue, z.B an 3 und 2 Folgeasse? Du wirst Pik und Kr K los und kommst danach schwierig weiter runter?

Nur warum soll man direkt Kr K mit 90 legen auf das Ass, um fälschlicherweise auf Tr zu lenken? An 1 muss nicht unbedingt DD sitzen...im schlimmsten Fall sitzt ein 8 Tr-Einfärber mit 4 Damen dort.

Auch den Tr Schub von Pit (von mir klein Tr, ich will auf jeden Fall vom Stich) nehme ich vor: vllt hat der Partner, Dulle, Damenarmada und noch Herz Ass auf der Kralle. Zeit für Herz 9 ist später noch.

Nun wird entweder Tr oder Herz oder gar Pik Ass von 1 kommen (vllt hatte der Partner A9).
nach Fuchs und Frage sagt man die 60 natürlich eigtl blind mit Karo Dame und kann nun mit endlos 30 Frage danach Herz 9 spielen, die dann Pos 1 sagen soll, wenn der Stich u30 bleibt. Schwarz ist dann auch kein Problem mehr.

(PS: Die 60 gebe ich auch auf jedes andere Nachspiel - mehr als 2 Stiche kann man eigtl nicht abgeben bei Partner Re im ersten...)

Stoni, 21. Juni 2018, um 08:29

Ich finden die Eröffnung mit KrAs gruselig. Ich habe danach immer noch 3 Fehlverlierer, ich erfahre erst später von den Partnerkarten, ich riskiere unnötig einen Abstich ...Da Fux dokoklüger ist als ich, bin ich auf die Begründung gespannt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite