Doppelkopf-Liga: mal wirklich interessant!

SpanischerGockel, 05. September 2018, um 20:07
zuletzt bearbeitet am 05. September 2018, um 20:10

#78.061.266

Hier flogen nach dem Spiel die bastas nur so hin und her....

Argumentationslinie A:
Nachdem KO-Abfrage nicht beantwortet wurde, muss Heiko wissen, dass Noci ko ist und die Frage auf k9 kann eigtl nur auf zusätliche Stärken zielen.
Argumentationslinie B:
Da Noci re ist, ist Antwort k9 Pflicht.

Wie sehen es die "Experten"?

Seb1904, 05. September 2018, um 20:25

Frage fragt nach Dulle und Ass, nicht auf Durchlauf zum P. Gerade mit der Armut und dem HerzAss zu dritt finde ich die Nichtantwort vertretbar.

Die große Re-Frage von Heiko ist vermessen, zumal gegen die Abfrage vor dem ersten Stich.

Bildchenwerfer, 05. September 2018, um 20:40

Warum fragt er nicht einfach "nach"=Gegenfrage , um sicherzugehen? In der Situation RE zusagen und groß abzufragen ist ziemlich Gaga und das das Spiel auf 120 Augen zu verlieren, weil Nocona (ohne Zusatzsträrken) zu recht nicht antwortet ist merh als verdient.

SpanischerGockel, 05. September 2018, um 20:44

sahen wir alle bis auf den Abfrager genauso - aber weil es kniffelig ist, wollte ich mal mehr Meinungen hören.
Meine Logik sagte auch aus, dass 4 Re sein muss, weil sonst "KO"-Ansagepflicht.

Tront, 06. September 2018, um 02:04

Die Gegenfrage bietet sich für den Re-Spieler als 8-Trümpfer zumindest an.

Einziger Nachteil: Der Kreuzstich ist noch nicht beim Re-Partner sicher angekommen.

Jetzt würde ich Pik 10 mit Re abwerfen, wenn ich so einen Speilverlauf vorfinde. In den meisten TIsch-Besetzungen jedenfalls.

Aber ich hätte ja Herz als abfragenden Spieler nach NIchtbeantworung im 1. Stich Herz geschoben, dann ergibt sich fast automatisch eine gewonnene Re-Kontra-Schlacht.

Den Doppelkopf sollte man als Kontrapartenr jetzt voll machen, aber diese Dulle sofort einzusetzen, um einen nicht stehenden Fehl anstatt Trumpf vorzuspielen, halte ich für leicht inkonsequent.

So blieb dieses eigentlich für die Kontrapartei nach Kartenlage schwer gewinnbare Spiel (nach vergessenem Pik 10-Abwurf des re-ansagenden Spielers) bis zuletzt spannend.

So hatten alle Spieler etwas davon. Mehr oder weniger.^^

NoddyH, 06. September 2018, um 09:08

Die Gegenfrage bietet sich nicht an weil sie gegen die stille Abfrage groß is. Die 90 kann niemand hören wollen.
Andererseits is auch ein Abwurf nicht sinnvoll, den Partnerherz nimmt schon raus um das eigene schwarze As zu bringen. Vom Verlauf her is insofern nix schlimmes passiert.
Auf das Re kann man auch nicht verzichten, sonst geht die Spielkultur ganz den Bach runter, weil die stillen Abfragen zum Ansage verhindern genutzt werden.

Mia_Grautz, 06. September 2018, um 09:27

"Die Gegenfrage bietet sich nicht an weil sie gegen die stille Abfrage groß is." Bin ich zu blond oder ist die Aussage zu schwachsinnig?

Mia_Grautz, 06. September 2018, um 09:29

[Und Firefox is'n Sackgesicht 😢]

NoddyH, 06. September 2018, um 09:40

zu blond ...denke ich

Mia_Grautz, 06. September 2018, um 09:54

Stich 1: Heiko kann vor Legen seines Kings gegenfragen.Hab keine Ahnung, was daran groß sein soll.

Heiko-Fuchs, 06. September 2018, um 09:55

So Freunde der Nacht:

in diesem lustigen Portal sind zwingend immer mehrere Einflüsse für eine rationale Entscheidung notwendig:

1. Mathematische Grundlagrn

2. Spielstärke der Teilnehmer

3. Qualität der Systeme (Hardware, DSL

in der 2. und 3. Liga entpuppen sich deutlich mehr als 50% aller stiller Abfragen als systemrelevante oder Falschwissenabfragen!

nun zum Spielverlauf.

ich gehe von einem hohen Spielverständnis von 1 aus.... nach Kreuzlauf und Herzaufspiel, gehe ich davon aus dass Re (1) Doppelkreuzass hat, 2 Dulle und pikfrei.... da ich 1 auch als hochwertigen Spieler einschätze, stelle ich die Frage ob er bewusst als ganz schwacher Ko die Abfrage verneint hat oder doch Re ist... ich frage bewusst ab, da ich pik10 abwerfe und wir gegenüber dem ko immer an 3 und 4 bzw 1 und 2 sitzen.

für mich ist die Re-Antwort eine ganz klare Pflichtantwort und die Verneinung höher zu bewerten als eine verneinte Ko-Abfrage zuvor.

aus meiner Sicht gibt es für Re-Partner nur zwei Optionen Nachspiel Herz oder Trumpf10, denn sie muss wissen, dass ich nach Ko Abfrage die Re-Abfrage nur mit einer Dulle durchführen kann, gerade weil sie auch eine Blaue hat....

Selbstverständlich gibt es dann 3 Szenarien die ko 94-98 Punkte holen lassen und 2 die ko unter 90 bringen!

rein aus den genannten Einflussfaktoren gab es zu meiner Abfrage keine Alternative und die Nicht geleistete Antwort ist ein 100%iges ko-Eingeständnis

Zum Abschluss, ich spiele selber in dem Spiel in dem 5. oder 6. Stich Dreck, weil ich die Herzdame an 3 vorsetze und somit die 120 wegwerfe

AEG123, 06. September 2018, um 10:01


Doppelkopf ist Vertrauens Sache Ende aus die Maus
Herz-Assohne Kontra ist schon zu 100% Re
Die Partnerschaft ist also geklärt
Die laute Frage sofern man ihr einen Sinn zuordnen möchte kann nur noch einer möglichen vorhandenenHerz-Zehn gelten
Nicht zu antworten verneint Herz-Zehn aber nicht die Partnerschaft
Abwurf Pik-Zehnauf Partners Herz-Ass ist dennoch Pflicht

Erkan_Garnix, 06. September 2018, um 10:02

👍

Heiko-Fuchs, 06. September 2018, um 10:06

Ok, wenn das so ist, dann ist es so, die zwangsläufige Dullenabrage durch mich war mir nicht bewusst

NoddyH, 06. September 2018, um 10:21

Was soll ne Gegenfrage mit bedienen im ersten Stich bringen, außer ne Information für den Erstabfrager?

Mia_Grautz, 06. September 2018, um 10:28

Es geht nicht um den Sinn dahinter, sondern darum, dass Deine Begründung sachlich falsch ist.

"Nixon konnte im Mittelalter nicht nach China reisen, weil es damals noch keine Hubschrauber gab."

Das wäre genau so ein Schwachfug.

NoddyH, 06. September 2018, um 10:46

Mann, bist Du pingelich

Mia_Grautz, 06. September 2018, um 10:55
zuletzt bearbeitet am 06. September 2018, um 10:56

Du hast mir Blondheit attestiert.
Das musste ich widerlegen ;)

Heiko-Fuchs, 06. September 2018, um 10:58

Jetzt kann ich nicht mehr folgen

Heiko-Fuchs, 06. September 2018, um 11:00

Mia, im ersten macht doch ne Gegenabfrage keinen Sinn, erst nachdem ich die Chance auf Abwurf pik habe

Mia_Grautz, 06. September 2018, um 11:07

Durch Abfrage mit Bedienen kannst Du den Partner darauf vorbereiten, dass Du kein Fallobst bist und starkes Interesse an einer Gegenansage hast.
Auch könntest Du z. B. vor der Wahl zwischen dem Zulegen von Kreuz-König oder Kreuz-Zehn stehen.

Is letztlich latte.
Die Möglichkeit zur Gegenfrage war da, auch ohne dass diese groß geworden wäre.

AEG123, 06. September 2018, um 11:15

wir reden wohl grade von 2 verschieden Situationen
ich bezog mich auf die Situation nach Stich 1

Baustelle Nr 2 wäre die Gegenfrage vorm legen der eigenen Karte an Position 2
Eine Gegenfrage mit bedienen ohne ausreichend Einfluss aufs Spiel Geschehen zu haben gefällt mir überhaupt nicht
Den Monster Vorteil zum relevanten Zeitpunkt einer oder eben keiner Aktion (Ansage) hinter dem fragenden Spieler zu sitzen sollte nicht aus der Hand gegeben werden

Heiko-Fuchs, 06. September 2018, um 12:45

Das sehe ich auch so, außerdem ist die Verteilung Herz zu diesem Zeitpunkt nicht geklärt und schon erst recht kein Re gegen die Ko-Abfrage

SpanischerGockel, 06. September 2018, um 15:58

Dann hat der Fred ja was gebracht....

Nocci, 06. September 2018, um 20:37
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite