Doppelkopf-Strategien: 5 + 3 mit Aufspiel - oder doch lieber normal?

Mia_Grautz, 12. Januar 2019, um 20:20

Hier kam ich schwer in die Grübelage ...

Mia_Grautz, 12. Januar 2019, um 20:23

So 👉 Karo-AssKaro-AssKaro-ZehnKaro-DameKaro-Bube Herz-AssHerz-AssHerz-Zehn Kreuz-König Pik-KönigPik-DamePik-Bube ?

Oder so 👉 Herz-ZehnPik-DameKaro-DamePik-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-AssKaro-Zehn Kreuz-König Pik-König Herz-AssHerz-Ass

Stoni, 12. Januar 2019, um 20:55

Auch So, EWs dürften mit Abfrage etwa gleich sein, Solo hat die höhere Volatilität.
Fällt im ersten die Karo10 nicht, kann ich Re geben.

Hirnklaus, 12. Januar 2019, um 21:45

Ich finde den FL scheiße. Vom Stopper bekommt man immer das Kontra und muss auf 90 hoffen in 6 Stichen.
Das Normalspiel sehe ich bei plus 2, den FL bei -3.
Beide Werte nur geschätzt.

Octopussy, 12. Januar 2019, um 21:59
zuletzt bearbeitet am 12. Januar 2019, um 22:05

Die 90 schafft man fast immer (über 99%). Nix hoffen. Aber das mit dem Stopper stimmt.

Ich spiele den einfach anders:

1. Herz-Ass... schauen was fällt, überlegen, ob ich ein kontra lutschen kann. Grübelndes Gesicht.

Wenn ich denke, da ist einer lang (weil Dulle fällt oder einer nicht bedient)

2. Karo-Ass kontra lutschen schauen was fällt und mit re ggf gegenschießen.

Hängt aber natürlich vom Tisch ab. An passiven Tischen auch einfach:

2. Herzass mit Re. Woher sollen die denn wissen, dass ich keinen 5+4 oder 6+3 habe?

An guten Tischen habe ich noch nie gespielt. Geht ja auch nicht, wenn ich selber dran sitze.

Aber wegen des Spaßes klar den FL. Mit 55% Gewinnchance weiß ich nicht wieso der FL -3 haben soll.

FL +2,01
NS mit 2 Füxen und ohne Charly als Kontrapartei ohne Farbfreiheit max +2

Octopussy, 12. Januar 2019, um 22:06

na klar. wenn alle bedienen ohne 10 hast du 71% Stehvermögen. Aber mit Stehvermögen kennste dich vermutlich nicht aus Muahahaha Mordsbrüller.

Tront, 13. Januar 2019, um 00:05

Ich sehe ähnlich wie Spieler Stoni beide Spiele in etwa als gleichgut an. Zumindest im Falle eines Lüstlings. Daher ist ein Grübeln nachvollziehbar.^^

Und auch den Spielwert sehe ich bei etwa +2 durchschnittlichen Spielpunkten. Mit dem Solo macht man auf ein Spiel betrachtet mehr Umsatz. Aber im Negativfalle auch mitunter -15 Punkte, während man im Gewinnfalle selten mehr als 9 Pluspunkte erwirtschaftet.

Bei offenem Pflichtsolo erfülle ich natürlich das Solo. Ansonsten tendiere ich mehr zum (guten!) Normalspiel.

Würde man diese Normalspielkarte, die Noddy seltsamerweise "scheiße" findet, 200 mal in einem Monat bekommen, würde man die Liga mit etwa 400 Pluspunkten gewinnen.

Bei dem Solo (in theoretisch 200facher Ausfertigung) wäre ich mir da schon nicht mehr so sicher.

Tront, 13. Januar 2019, um 00:41

Ich beginne selbstverständlich mit einer stillen Kontraabfrage, im Antwortfall spiele ich entweder meinen antwortenden Partner an Pos. 2 an und im Falle eines Partners an den Pos. 3 und Pos. 4 mit Partnerdulle sind doch fast schon Selbstläufer.

Die Spiele ohne vorzeitige Kontra-Beantwortung werde ich jetzt eines meiner Herz-Asse anspielen und kann anschließend immer noch einen schwarzen Fehl nach weiterem Ansage-Interesse anspielen.

Selbst wenn die Re-Partei diesen 1. schwarzen Fehlstich erhält, hat sie keineswegs dieses Spiel einfach gewonnen.

Tront, 13. Januar 2019, um 01:18

Bei durchschnittlich 2 Punkten pro Spiel würde ich 400 Gute machen. Ich bekomme ja gelegntlich deutlich mehr als nur 2 Punkte für diese Karte.

Vermutlich schätzt DU viele Kontrablätter viel zu schlecht ein, obwohl du 3 Trumpfvolle im Blatt hast. Solche Kartenstrukturen liegen Dir doch angeblich.

Allerdings solltest du dennoch nicht ohne vorherige Abfrage blind einen davon aufspielen, dann gewinnst du die Liga halt nicht.^^

Tront, 13. Januar 2019, um 02:37

Hm, das blanke nicht angespielte Herz-As wird Dir sicherlich kaum jemand verzeihen.

Ich frage mit deiner Karte sicherlich vor Ausspiel still ab.

Hirnklaus, 13. Januar 2019, um 04:55

Ich verstehe nicht, wie der FL positiv sein soll.
Zu 55% gewinne ich.
Ein paar Spiele werde ich sogar nur mit +3 gewinnen, wenn der erste Karolauf scheiße aussieht, aber nicht gestoppt wird.
Wird Karo gestoppt (45%) bekomme ich I M M E R das Kontra und kann mir nur selten das Re sparen und kassiere somit 15 Nasse.

Das Normalspiel spiele ich natürlich wie Tront.
Zu Noddy´s Kackspiel fällt mir nichts ein, was nicht schon tausendfach gesagt wurde.
6 Gute sind auf jeden Fall nichts dolles mit der Fackel.
Noddy scheint eindeutig zu gute Karten zu bekommen.

Octopussy, 13. Januar 2019, um 09:42

@Hirnklaus: Was ist denn wenn du nach 1. Herz-Ass IMMER das Re raushaust? Wird der mit dem CARO (!!!)-Blocker

a) immer
b) häufig
c) selten oder
d) nie das kontra geben?

ich denke wenn man das mit einem guten Schwung Selbstbewustsein raushaut, wird es für die gegenpartei schwierig.

Was macht der mit dem Herzblocker???

Janet, 14. Januar 2019, um 15:28
zuletzt bearbeitet am 14. Januar 2019, um 15:28

Zu der Frage, ob man zuerst Karo anspielen soll:
Zu etwa 15% bekommt man im ersten Stich die Info ob jemand entweder karofrei ist oder die Karozehn im ersten schmeißt. Dann ist der Solo um, und man lässt das RE weg. Und bekommt natürlich das Kontra. Also -9.

Zu 30% bekommt man diese Info nicht und sagt Re. Die Länge hält nicht, man erhält das Kontra. Also -15 Punkte.

Zu 55% hält die Länge und man sagt RE. Also insgesamt +9 Punkte. Sollte man zuerst Karo spielen hat Hirnklaus also recht: Der Erwartungswert des Solos ist negativ (etwa -1 Punkt).

Sollte man den Solo wie SchwilTiger spielen, sagt man das RE in jedem Fall. Dafür fällt das Kontra häufig weg weil keiner weiß, dass man die Karolänge hat. Man könnte auch überlegen, zweimal zunächst Herz anzuspielen. Hier liegt der Erwartungswert im positiven: 0,55*9+0,45*(-9)=+ 1 Punkt. Also wohl der bessere Spielweg.

Fazit: Wenn das Normalspiel laut den Experten bei +2 liegt (wie kommt man darauf?) dann sollte es besser als das Solo sein.

Octopussy, 14. Januar 2019, um 15:57

Oder eben Herzass, Kontra lutschen Karoass und zu 55% +15 machen und zu 45% - 9.

Macht +4.2

Stoni, 14. Januar 2019, um 16:02

Bei der "Analyse" lohnt sich ein Fehlersuchspiel. Beim ersten Lesen habe ich schon 3 gefunden. Wer mehr?

Hirnklaus, 14. Januar 2019, um 16:39

Janet kann ich nicht lesen, bei Octo finde ich nur 2

Janet, 14. Januar 2019, um 18:52
zuletzt bearbeitet am 14. Januar 2019, um 18:54

Einen hab ich schon längst gefunden, macht aber kaum was aus. Natürlich kann eine blanke Zehn vorliegen, und die Länge durchlaufen. Zu etwa 4% bekommt man dann 3 statt 9 Punkte. Ist aber zu vernachlässigen

Stoni, schieß los, deck die Fehler auf! Oder machst du nur einen auf große Fresse?

Mia_Grautz, 14. Januar 2019, um 20:03

Zum Spielverlauf:
Nach einigem Hin und Her habe ich mich für den Fleischlosen entschieden.
Da es kein Listenspiel war, geschah es aus lauter Freude an der Lust. Bei noch offenem Pflichtsolo sollte man sich die Frage nach Solo oder nich wohl weniger stellen ...
Stich 1 fiel minimalst aus, daher gab ich das Re. Die Karo-Zehn konnte ich dann im 2. Stich verhaften - allerdings saß der Karo-König zu viert dagegen.

Ein Kontra bekam ich GsD nich, da es anscheinend kein guter Tisch war ;)

Die Karo-AssKaro-AssKaro-ZehnKaro-Dame-Stellung gefiel Mia von Anfang an nich so recht - offensichtlich zu Recht.
Die Frage is nun, ob man in vergleichbarer Situación zumindest einen King statt der Dame halten sollte, um das Risiko zu minimieren.

zur Übersichtzum Anfang der Seite