Unterhaltung: Sorry, noch ne Frage

Janette, 22. Januar 2019, um 18:58
zuletzt bearbeitet am 22. Januar 2019, um 19:02

@Octo Genau Lösch mal Noddy! Dass sashimi sich noch nicht meldet. Die kann sich richtig in manchen Situationen aufheizen, wenn sie ...
Hat sie bei dir ja auch schon erlebt, hast du ausführlich beschrieben, Noddy!

sashimi, 22. Januar 2019, um 20:06

Ich kann auch 🤫

SpanischerGockel, 23. Januar 2019, um 02:32

Ab ins Gfif Dschanet.... bidde schnell... ich hoffe heute/morgen früh, wenn du deine Texte nochmals liesst, fällt Dir auf, dass da nur Müll steht...

Seb1904, 23. Januar 2019, um 07:10

Ja, bestimmt.
Und Trump ist zurückgetreten, May hat den Brexit abgewendet und auf dem Mond wurden Frauenparkplätze eingerichtet.

wolkenlos, 23. Januar 2019, um 09:05

Es ist einfach zu geil.Immer das gleiche Muster: Bestimmte Leute sagen was und schon hauen die der anderen Gruppe alle drauf. Man kann schon fast genau vorhersagen, wer auf wen folgt und wer wen zu diskreditieren versucht.

Janette, 23. Januar 2019, um 09:09

Stimmt! Bin ganz deiner Meinung, wolkenlos!

wolkenlos, 23. Januar 2019, um 09:19
zuletzt bearbeitet am 23. Januar 2019, um 09:20

Was nicht heißt, dass es umgekehrt nicht auch so ist, nodoubt. Ich verstehe auch Deine Aktionen mit "soll ich das hier reinkopieren" nicht.
Und was auch nicht heißt, dass ich in irgendeinem Verein Mitglied werden möchte ( trotzdem danke für die Einladung )

Ex-Füchse #121680, 23. Januar 2019, um 10:25

Und nun ich :D Wenn ich die Hosen voll hab mit
Karo-AssKaro-ZehnKaro-Zehn oder sogar beiden Füchsen und mein Partner Re gibt, spiele ich auch schon mal ohne Dulle einen Trumpfvollen aus, um anzuzeigen, dass ich was loswerden muss. Sollte eine Gegner-Dulle den ausgespielten 10er mitnehmen, ist die schon mal weg. Ich lass mich gern eines Besseren belehren, ob so ein Lockangebot sinnvoll ist. Nicht jedes Blatt kann man nach Konventionen spielen oder interpretieren: Ausnahmen und so.

Octopussy, 23. Januar 2019, um 10:28
zuletzt bearbeitet am 23. Januar 2019, um 10:30

Wann gibt er Re und wo sitzt er?
Grundsätzlich finde ich das nicht schlecht. Ein Risiko gibt es: wenn die Gegner mit Dulle tauchen und dein p die andere Dulle jetzt bei dir wähnt.

Für mich gilt: Je besser der Partner umso eher kann ich das machen.

Ex-Füchse #121680, 23. Januar 2019, um 10:38
zuletzt bearbeitet am 23. Januar 2019, um 10:47

Aber wenn ich die ganze Schatztruhe schon bei mir habe, kann mein Partner doch höchstens mit 'nem König die andere Dulle suchen, oder glaubst du, dass ein Re-Ansager so unter Druck ist, dass er ggf. einen Fuchs anspielt, weil er so fest auf die Dulle beim Partner setzt?

PS: Hab ich als Re-Partner selbst ein starkes Blatt und Volle, ist es eher angebracht, die Dulle oder eine Blaue zu zeigen und danach die Schätzchen zu spielen. Nein?

Octopussy, 23. Januar 2019, um 10:50

Das Problem ist nicht der Trumpfvolle sondern eine mögliche Schwarzansage (ja Ansage. Wenn die Ergänzung k90, k60, k30 oder schwarz dabei ist, ziehe ich das Wort Ansage vor, weil es eh eindeutig ist und Schwarzansage sich für mich gefälliger anhört als Schwarzabsage, auch wenn es inhaltlich falsch ist).

Ex-Füchse #121680, 23. Januar 2019, um 10:55

Verstehe! Das wirft ein anderes Licht auf die Fragestellung. Werf ich ohne Dulle und Ansage 'nen Trumpfvollen, überlass ich es dem Kalkül meines Partners, weitere Absagen zu treffen. Hm, da kann man im Zweifelsfall wohl nur auf ein von Vernunft gezügeltes Temperament hoffen ;)

Octopussy, 23. Januar 2019, um 11:01

Ist jetzt auch nur ein beispiel, wohin das laufen KÖNNTE! Am besten postest du mal eine spezielle Hand.

Aber grundsätzlich finde ich den gedanken gut.

Von 1 nach 4 dem gegner die Leerdulle ziehen oder Trumpfvollen Heim bekommen. Manchmal auch dann, wenn man nur einen Vollen zu verarzten hat. I.d.R. sollte der P aus den geschehnissen erkennen, ob das ein Stärke oder Schwächesignal ist. Aber wie gesagt: Je schwächer der Partner, umso höher das Risiko des Missverständnisses.

Ex-Füchse #121680, 23. Januar 2019, um 11:04
zuletzt bearbeitet am 23. Januar 2019, um 11:08

Wir haben doch hier ein Beispiel, Octopussy. Und das wäre auch jetzt meine Frage gewesen: Was spielst du, um deinem Re-sagenden Partner dein Blatt zu beschreiben?
- 4.Anspiel: Kreuz-DamePik-DamePik-DameKaro-DameKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-NeunKreuz-AssKreuz-König

SchwillTiger, 23. Januar 2019, um 12:29

Ich finde die Alte als Doppelblauenanzeige nicht so verkehrt. Muss der Partner aber verstehen.

Aber ich sehe schon den Shitstorm anrauschen...

Ex-Füchse #121680, 23. Januar 2019, um 15:07
zuletzt bearbeitet am 23. Januar 2019, um 15:19

15 Uhr 04: Kein Shitstorm in Sicht :D
Wie wär's mit Kreuz-As, also 1. Farbe zurück? Spricht für Re und spiel mich nicht auf Trumpf an...
Ich hör's schon grollen :) Schaun wir mal, bestimmt gibt es was zu lernen...

Tront, 23. Januar 2019, um 18:03

Als Re-Partner von Spieler Bastelstube nehme ich den angespielten Karo-Vollen mit meiner Dulle final mit. Falls der ansagende Re-Partner die andere Dulle hält, wird er sie mir schon vor dem Legen seiner Alten zeigen.

Warum Spieler amlinmauritz dem Partner seine Dulle durch Nichtlegen weiterhin verheimlichen will, kann ich demzufolge nicht nachvollziehen. Ich lege sie jedenfalls, denn den Besitz meiner Kreuz-Dame kennt der Re-Partner bereits. Die Kreuz-Dame muss ich eben nicht legen, wenn ich noch über dem Partner unbekannte zusätzliche Standtrümpfe verfüge. Das war hier der Fall.

Ex-Füchse #121680, 23. Januar 2019, um 18:24

Und somit ist die Eingangsfrage geklärt und Bastelstubes Ausspiel rehabilitiert, jegliche Vorschläge zu Alternativen reine Denkspiele :)

Hat jmd. Lust, abschließend die Konvention zu beschreiben, die ein bestimmtes Anspiel als Anzeige einer Dulle interpretiert?

Ex-Füchse #121680, 24. Januar 2019, um 15:44
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2019, um 15:45

Niemand? :D Ich liste mal Fundstücke:

https://www.fuchstreff.de/hilfe#39-die-20-gol...:
9. Das Ausspielen von Trumpfvollen (Fux, Karozehn) mit Re zeigt, dass man beide Dullen hat - ohne Ansage gehen die Partner von Kontra-Zugehörigkeit aus.

https://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/...:
5b. Dulle vor ist Re - Spieleröffnung von Kontra mit der Dulle ist Tabu!
...Der Sinn des Dullenvorspiels liegt darin, daß man seinen Re-Partner finden und ihn anspielen kann. Wird also eine Dulle ausgespielt, sollte man als Re Partner einen Fux reinwerfen wenn man einen hat. Zusätzlich hast Du als Partner sofort und unmittelbar, noch BEVOR Du deine Karte dazu legst, Re zu sagen, sofern Du die 2. Dulle hast.

SchwillTiger, 24. Januar 2019, um 16:46
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2019, um 16:46

Ich könnte ja gehässig schreiben:

Wenn ich eine Dulle aufspiele, dann habe ich eine!

Wenn ich jetzt noch das Wort GENAU vor EINE setze, dann macht das ganze sogar Sinn. Und ja: Trumpfvoller mit Re bedeutet DD. Im Ansagezeitraum gelten andere Konventionen als außerhalb des Ansagezeitraums. Im 12. Stich darf auch Kontra eine Dulle aufspielen ^^

Ex-Füchse #121680, 24. Januar 2019, um 17:41

Jo. Deshalb konnte ich doch auch nicht meine dorige Frage am Schluss hier so stehn lassen. Was sollt ihr denn von mir denken? ;D Aber mit 'ner vorgehaltenen Konvention hat der Thread ja angefangen, deshalb :)

zur Übersichtzum Anfang der Seite