Unterhaltung: Wie sag ich's meinem Partner?

Lappen, 17. Oktober 2019, um 19:36

"stabile Grundlage für ein Re..." - sehe ich so, in der Tat.

Lappen, 17. Oktober 2019, um 19:39

Auch wenn du natürlich Recht hast, wenn du darauf verweist, dass ich in die bereits vorhandenen Augen den Kreuzstich fälschlicherweise mit eingerechnet habe. Wenn mein Partner mir ein schwarzes Ass ohne Ansage vorsetzt, gehe ich aber trotzdem nicht automatisch davon aus, dass dieses Ass vermutlich weggehackt wird. Sonst könnte ich ja beim Doko auch gleich auf Ansagen verzichten.

DerHesse, 17. Oktober 2019, um 19:42

Als Einheirater ist das für mich ein glashartes Re.
An 3 käme ich ohne Zögern auch nie auf die Idee was anzusagen. Würde extra lange überlegen, damit das aus meiner Sicht immer gewonnene Kontra eher weg bleibt.

Talentfrei, 17. Oktober 2019, um 19:47

Keine Chancen auf einen 2.Lauf, ich spiele stumpf Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-Ass, soll der Partner mal machen.

Cabeza_doble, 17. Oktober 2019, um 20:02
zuletzt bearbeitet am 17. Oktober 2019, um 20:02

Na gut, dann eben "Zögern". Ich hab "zuppeln" geschrieben, weil das Wörtchen hier in letzter Zeit häufig für kurzes Zögern verwendet wurde. Aber hast schon recht, entweder ich zögere richtig oder gar nicht.
@Turbo
Auf Siegerländer Platt hieße es wohl "zobbeln" oder so ähnlich.😀

Lappen, 17. Oktober 2019, um 20:04

Meine Vereinskameraden haben doch alle den Arsch auf. Ich gründe einfach NOMBAZ VIII.

Talentfrei, 17. Oktober 2019, um 20:16

Herzbube hoch nach den Alten, jede Fehlfarbe doppelt - wie sieht denn eine instabile Grundlage aus?

worstcase, 17. Oktober 2019, um 20:33

Bin bei TF

Octopussy, 17. Oktober 2019, um 21:45
zuletzt bearbeitet am 17. Oktober 2019, um 21:46

Weiß auch nicht mehr, warum ich nach Dulle noch Zögern wollte. Die andere Dulle und das Kreuzass sind kommuniziert. Ein Herzass zu Dritt ist je nicht so die mega Stärke.

Ich ändere auf
Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-Ass
Ohne Zögern.
Wer auch immer das vor mir schon geschrieben hat, hat Recht.

RUserious, 17. Oktober 2019, um 23:49

Ohne Zögern verschweige ich einen Tr, ein gutes Kr Ass und ein zumindest gangbares Herz Ass...das ist mir zu defensiv...

Tront, 18. Oktober 2019, um 02:51

Da ja gerade die vorgespielten Leerdullen schwer in Mode zu kommen scheinen, gefällt mir ja 1. Pik-Bube am besten.

Natürlich nur an den Tischen, an denen diese Karte als Doppel-Dullen-Anzeige (zumindest jedoch vom Hochzeiter) klar verstanden wird. Also vermutlich nur an 5% aller Tische der Weltbevölkerung.^^

Bei Spielern, die mich besser kennen, erhöht sich der Wert immerhin schon auf ungefähr 80%. Denn gegen eine Hochzeit spiele ich grundsätzlich Fehlfarbe aus. Den selteneren 12-Trümpfer einmal ausgenommen.

Nachdem der Hochzeiter den 1. Stich also mitnimmt, und sofort im 2. Stich Trumpf zu mir zurückspielt, werde ich zügig im 3. Stich mein Kreuz-As anspielen, der Partner wird das Re so gut wie niemals weglassen, und dann im 4. Stich eine erkennbare Trumpfverabschiedung spielen. Das Herz-Einzel-As zu dritt lasse ich dann besser stecken.

Damit habe ich zwar ebenso beide Dullen leer vorgespielt, aber meine Trumpfkürze von exakt 4 Trümpfen rechtzeitig dem Partner als "Absagebremse" rechtzeitig beschrieben.

Indirekt beschreibt übrigens schon 1. Pik-Bube eine gewisse Trumpfkürze, aber in der Praxis merkt das immer kaum jemand.^^

In der gängigen Turnierpraxis (also außerhalb der Braunschweiger Vereine und meiner Privatrunden) halte ich aber 1. Dulle für zumindest sicherer, möglicherweise auch für genauer. Bleibt unklar.

Dann erfolgt vor meinem 2. Anspiel ein normales Zögern als grundsätzliches Ansage-Erstinteresse (häufiger nutze ich dieses Zögern allerdings auch als Dullenabfrage!) nebst 2. Kreuz-As.

Im 3. Stich kann ich dann immer noch nach durchgelaufenem Kreuz-As eine kleine Trumpfrunde spielen oder zum eigenen Herz-As greifen, das mache ich auch vom Sitz des 1. Kreuzlaufes abhängig.

Allerdings wird die 2. Dulle in dieser Variante nicht vom Partner erkannt. Wie auch? Von den beiden Gegnern aber auch nicht!

Aber Leerdullen spiele ich höchstens als Trumpfverabschiedung vor. Spiele ich einmal Dulle, Dulle (wie ihr hier zum Teil) hätte ich demzufolge 2 bzw. maximal 3 Trümpfe.

Und an (Tief)-Absagen wäre ich mit dieser Karte ohnehin noch weniger als sonst interessiert.^^

Komplett_Mett, 18. Oktober 2019, um 09:14

Ganz auf das Herz-Ass möchte ich nicht verzichten und es auch nicht spielen, bevor mein Partner am Spiel war, von daher kommt Tronts Weg für mich nicht in Frage. Würde ich es spielen, dann im ersten den Kreuzbuben, da vermutet der Partner bei mir sicherlich keine Trumpflänge.
Ich spiele mein Kreuz-Ass sogar mit eigenem Re.
Mir reicht die Dulle und das Herz-Ass dafür aus.
Nach dem schnellen Pikbuben ist dann auch klar, dass meine Karte limitiert ist.
Nach meinem Re kommt ein Partner auch hoffentlich nicht auf die Idee, an 3 zu tauchen und ich komme noch zum Herz-Ass.

Komplett_Mett, 18. Oktober 2019, um 09:16

Mit der Karte an 3 finde ich kein Re ohne das gezögert wurde.

SchwillTiger, 18. Oktober 2019, um 16:37

da sind wir wieder beim alten Problem. Keine Ahnung, ob Worstcase nach Kreuz-BubeKaro-NeunKreuz-DameKaro-König Trumpf nachspielt...

SchwillTiger, 18. Oktober 2019, um 18:40
zuletzt bearbeitet am 18. Oktober 2019, um 19:10

erstmal müsste man klären, ob Charly vor eindeutig "trumpfkurz mit DD" bedeutet.

Was spielt ihr mit:

Pik-DamePik-DameHerz-DameKaro-DameKreuz-BubeKreuz-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-ZehnPik-ZehnPik-KönigPik-Neun auf?

Lappen, 18. Oktober 2019, um 18:48

Pikneun.

SchwillTiger, 18. Oktober 2019, um 19:17

Und kreuzbube ist okay, scheiße, verboten oder gleichwertig?

Lappen, 18. Oktober 2019, um 19:31

K.a., ich spiel Pikneun.

worstcase, 18. Oktober 2019, um 19:39

Wenn ich kein Ass hätte, würde ich nicht die Alte legen.

Octopussy, 18. Oktober 2019, um 23:56

Sag ich doch...

zur Übersichtzum Anfang der Seite