Doppelkopf-Strategien: Solo oder Normalspiel?

Dokosucker, 14. November 2019, um 16:38
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dokosucker, 14. November 2019, um 16:55

Den Karo hier von unten zu spielen wäre ja immer ein Selbstmordkommando XXL

SchwillTiger, 14. November 2019, um 17:29
zuletzt bearbeitet am 14. November 2019, um 17:33

Wenn im ersten weder Ass noch 10 fällt, dann kommt im nächsten Stich das Ass vom gegner und bringt dann den dran, der die caro 10 hat.

verstehe nicht, warum das so ausgeschlossen sein soll.

Caro von unten garantiert immerhin einen günstigen Abgeber oder dass ggf 2 carovolle raus fallen.

Karo-Ass zu 2. kann jetzt auch nicht stehen gelassen werden und die Karo-Zehn c10 zu dritt ist ebenfalls gefährdet.

Dokosucker, 14. November 2019, um 19:22

Das ich 4 Karo auf der Hand habe hast du wohl übersehen?

SchwillTiger, 14. November 2019, um 20:04
zuletzt bearbeitet am 14. November 2019, um 20:05

Nein. Aber ich schnalle nicht, warum ich mehr Abgeber haben soll, wenn ich von unten spiele.

SchwillTiger, 14. November 2019, um 20:35
zuletzt bearbeitet am 14. November 2019, um 20:36

Außerdem geht es doch darum, nur 4 Abgeber zu haben bzw wenn 5, dann diese billig zu halten.

Was bringt es mir denn einen Bubenstich, Pikdame, Herzkönig abzugeben und dann "nur" 2 Stiche in Caro. Verloren ist der dann fast immer.

Lappen, 14. November 2019, um 22:16
zuletzt bearbeitet am 14. November 2019, um 22:58

Einigt euch doch auf "falls jeder den ersten Karo bedient, darf die Zehn zu dritt sitzen".
Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass man den Buben nicht fängt UND Karo 3-3-0 sitzt, kann jetzt gern wieder der aufgehende Stern am Bundesligahimmel ausrechnen.

SchwillTiger, 14. November 2019, um 22:50

Och ich bleib mal bei meinen +3.

Kann ja mal jemand mit einer anderen Zahl daherkommen.

Dokosucker? Wie wär's?

Hase_Hase, 16. Dezember 2019, um 07:53

Wer bei 3?

zur Übersichtzum Anfang der Seite