Doppelkopf-Strategien: Aufspiel

Follein_Schmutz, 17. April 2020, um 17:04

Im Ggs. zu Umbrüchen ...

SchwillTiger, 17. April 2020, um 17:36

@Tront: Ich stimme Twindalli da aber zu. Abfragen wirden ja entwickelt um das Missverhältnis zwischen Siegen von Re zu Kontra geradezurücken. Also Spiele wie 8 Trumpf, Dulle kein Ass, können durch die Stille Frage gewonnen werden. Dieses Spiel ist selbst ohne das taktische Mittwl der stillen Frage schon mehrheitlich gewonnen.

Und dein Argument mit sen absagefreudigen Spielern verdrehst du auch. Es geht ja gerade darum keine Absage zu machen, sondern das Re zu fischen, für das ich nur 50% brauche. Also deutlich weniger Varianz.

Tront, 17. April 2020, um 17:47

Deshalb habe ich ja auch 2 Augenbrauen hinter meine Aussage "Wer hie nicht abfragt, spielt vermutlich ohne Abfragen" angebracht.

Die grundsätzliche Idee einer "NIcht-Abfrage" werde ich schon nachvollziehen können, nur halt nicht zwangsläufig befürworten aus den von mir dargelegten Gründen.

Gerade das A u s l a s s e n von späteren Absagen durch "blinde Anspiel-Aktionen" anstatt zunächst still abzufragen, wird doch nun gefördert.

Im Prinzip müsste ich daher eher selbst ein Freund von "blind Fehl" anschieben sein, weil ich eben nicht verstärkt an Absagen interessiert bin.

Spieler, die ihre Karte jedoch ausreizen möchten, sollten daher vermehrt zur stillen Erstabfrage greifen.

Zumindest wollte ich das indirekt damit ausdrücken.

FlotteGrotte, 17. April 2020, um 18:53
zuletzt bearbeitet am 17. April 2020, um 18:54

Mit eigenem As bin ich bei der Frage
Ohne As bietet es sich an so zu tun als wenn man gar kein Aufspiel hätte
Da freut man sich doch über jedes Asse Re mit Option auf Gegenschuss und Fragen nach alles was noch über ist.
Das Spiel bleibt doch faktisch nie ohne Ansage.
Wenn ich klarer Favorit bin wird geraised und zur Not alles preflop in die Mitte geschoben

Seb1904, 17. April 2020, um 20:05

Tront, welcher Spieler, der hier früher viel und erstligaerfolgreich spielte UND sich im Forum zu Wort meldete, könnte es denn sein?

Ich finde das Rumraten lassen zwar auch ziemlich geht so, aber wer wäre ich, auf die eindeutige Zuordnenbarkeit von nicks zu drängen?

Solange ich es nicht besser weiss, gehe ich davon aus, dass der nick nach übler Verwandtschaft riecht.

Für Hotte, Levin, Bildchenwerfer, Leni oder sonstige in Frage kommende Protagonisten spielt und formuliert er einfach zu gut.

Und ach so, ich habs grad nochmal gecheckt: ein nick von mir ist es auch nicht....

Ex-Füchse #148311, 17. April 2020, um 21:07
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #148311, 17. April 2020, um 22:28

Vielleicht kann sich Talentfrei ja hierzu äußern?

Talentfrei, 18. April 2020, um 00:13

Es war doch Liebe !

Ex-Füchse #148311, 18. April 2020, um 00:16

Zwischen wem?!

Aquarii, 19. April 2020, um 13:31

Warum spielt es eine Rolle von wem ein sinnvoller Beitrag stammt?

Follein_Schmutz, 20. April 2020, um 10:53

Auch wenn ich Dich (noch) nich kenne, Aquarii:
Volle Zustimmung!

zur Übersichtzum Anfang der Seite