Unterhaltung: Unnützes Wissen

Klonschaf, 20. März 2012, um 14:05

Oh, ein Überschnitt!

Klonschaf, 20. März 2012, um 14:09

Der FIAT Stronzo ist auch ein sehr schönes Fahrzeug ...

Seb1904, 20. März 2012, um 14:12

gabs den wirklich? Bei mobile.de gibts keinen........

Wenn ja, wäre das ein herrliches Eigentor eines italienischen Autobauers.

Klonschaf, 20. März 2012, um 14:17

^^

Stoni, 20. März 2012, um 14:41

Schlecht war auch nicht Ford, die mit ihrem "Pinto" in Brasilien floppten.
Wer kauft sich auch schon einen "kleinen Pimmel" ?

Stoni, 20. März 2012, um 14:45

Im Marketing Studium hörte man viele kleine Irrtümer.

Schlecht war auch nicht die Markteinführung in den USA vom zweitgrössten japanischen Reiseveranstalter ‘Kinki Nippon Tourist Company’.
Man wunderte sich nur etwas über die hohe Nachfrage nach abentuerlichen Sex-Reisen.
Bei ‘Reiseagentur für perverse Japan-Touristen’ allerdings auch nicht verwunderlich ;-)

Seb1904, 20. März 2012, um 14:48

grööööhl.

Aber bei dem, was man alles so aus Japan hört..... so unwahrscheinlich ja nicht. Das Land der krankesten TV-Shows ist das mit grosser Wahrscheinlichkeit.

Stoni, 20. März 2012, um 14:49

Etwas unüberlegt war auch “Nichts saugt, wie ein Electrolux” für die USA zu übersetzen mit
“Nothing sucks like an Electrolux”

Der Pepsi-Slogan „Come alive with the Pepsi-Generation“ wurde für den taiwanesischen Markt mit „Pepsi bringt deine Vorfahren von den Toten zurück“ übersetzt.

Auch die Brauerei Coors tappte ins Fettnäpfchen. Die Übersetzung des Slogans „Turn it loose“ wurde von spanischen Muttersprachlern nicht etwa als „Werd mal locker“, sondern als „Du kriegst Durchfall“ gelesen.

Kentucky Fried Chicken misslang die Übersetzung des weltweit eingesetzten Slogans „finger lickin' good" (zum Fingerabschlecken lecker). Die Chinesen lasen es als „friss deine Finger auf“.

Kairos, 20. März 2012, um 14:53

*************************************
onkeljo vor ungefähr 11 Stunden
...
In Deutschland darf auf Brücken nicht im Gleichschritt marschiert werden, da diese sonst in Schwingung geraten und einstürzen könnten.
*************************************

Ich hab das für einen Gag gehalten, als ich das erste Mal davon hörte, musste mich aber eines Besseren belehren lassen. Wenn so eine Kompanie im Gleichschritt über die Brücke marschiert, wirds tatsächlich eng.

Klonschaf, 20. März 2012, um 15:04

Kommt darauf an, ob die Kompanie die Resonanzfrequenz trifft.

Klonschaf, 20. März 2012, um 15:05

@ Stonie: sehr schöne Beispiele!

Ex-Füchse #434, 20. März 2012, um 17:07

alles Scheiße, alles Mist - wenn man nicht betrunken ist!

Klonschaf, 20. März 2012, um 18:17

Raritäten, die häufig vorkommen, sind besonders selten!

IngoKnito, 20. März 2012, um 18:48

:-)

Ex-Füchse #29, 20. März 2012, um 21:06

Nachts ist es meistens kälter als draussen.....

Seb1904, 20. März 2012, um 21:12

zu Fuß ist es kürzer als über den Berg!

CaptainHook, 20. März 2012, um 21:19

tja, die Resonanzfrequenz auf Bruecken zu treffen ist schwierig und nix fuer Selbstdarsteller. Da bedarf es schon exzellenter Zusammenarbeit eines eingespielten Teams....

Seb1904, 20. März 2012, um 22:46

Das Abbrennen von Hutzelfeuern ist eine regionale Variante der Winterverbrennung in Mittel-, Ost- und Nordhessen und in Thüringen mit Schwerpunkt in der Rhön.
Üblicher Termin ist der Hutzelsonntag, der erste Sonntag der Fastenzeit, örtliche Abweichung sind aber möglich.

Der Begriff Hutzelfeuer leitet sich von den Hutzeln ab, einer regionalen Bezeichnung für gedörrte Birnen und Zwetschgen, die traditionell an diesem Tag gegessen werden. Ebenso werden Hutzelkräppel zubereitet.

Am Tag des Hutzelfeuers ziehen die Jugendlichen durch das Dorf und sammeln Hutzelkräppel oder Geld, am Abend wird das Hutzelfeuer angezündet. Das Feuer soll den durch eine Hutzelpuppe (auch Hutzelhexe oder Hutzelmann genannt) symbolisierten Winter vertreiben.

THHEO, 21. März 2012, um 04:14

mal ehrlich, die bahnbrechendste information hat uns para geliefert:
"Rex Gildo hieß gar nicht so
Roy Black auch nicht^^"

wer von uns hätte vorher gedacht, dass roy black nicht rex gildo hiess???

Ex-Füchse #29, 21. März 2012, um 07:32

Ich lese da raus das Rex Gildo nicht "So" hieß und Roy Black hieß "Nicht".....wer allerdings auch "Nicht" hieß ist mir schleierhaft....

Seb1904, 21. März 2012, um 08:03

thomas hieß anders

IngoKnito, 21. März 2012, um 08:09

Christian auch.

Aber der ist im Zug verschollen.

Klonschaf, 21. März 2012, um 10:53

Der Tschechoslowake Kurt Hennrich errang beim olympischen Abfahrtslauf 1956 den 7. Platz, obwohl er unterwegs einen Ski verloren hatte.

KamerunDias, 21. März 2012, um 10:56

kaufrausch kann nicht ohne frau geschrieben werden...

Ex-Füchse #11407, 21. März 2012, um 10:59

Lol Díaz ^^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite