Fuchstreff DDV Online Verein: zwei Fälle für den Schiedsrichter? von meinem letzten Turnier

Lottospieler, 03. Juni 2013, um 10:48
zuletzt bearbeitet am 03. Juni 2013, um 10:49

1. Spiel

ich halte an Pos3 folgende Karte:

Herz-ZehnHerz-ZehnPik-DameHerz-DameKreuz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnHerz-AssHerz-NeunKreuz-ZehnKreuz-Neun

Es kommt vom Anspieler Pik As und ich frage ab und es kommt das sofortige Kontra, ich werfe artig meine Kreuz-Zehn rein und freu mich schon im stillen, aber was passiert?
Der Anspieler sagt, owe hab die Kreuz Dame übersehen.
Der Schiedsrichter wird gerufen.
Von seinem Partner kam sofort der 'uneigennützige' Vorschlag mit 'neu geben'.
Eine ähnliche Situation hatten wir hier auch schon mal besprochen.
Was hättet ihr für richtig gehalten, was sagen die Regeln und wie ging es im Spiel weiter?

2. Spiel

ich halte an Pos4 (Pflichtsolo noch nicht erfüllt)
schon in der zweiten Hälfte der Liste:

Kreuz-BubeKreuz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKreuz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunPik-ZehnKaro-NeunHerz-Dame

Jetzt meldet sich Spieler 1 gesund, Spieler 2 ebenso und dann kommt eine Re Ansage von Pos1 ohne das sich Spieler 3 oder Spieler 4 zu Wort meldeten.
Auch hier kam sofort wieder der 'nette Vorschlag' mit neu geben bevor ich überhaupt einen Mucks machen konnte.
Hier wurde wieder der Schiedsrichter gerufen, der war sich seiner Sache auch nicht so ganz sicher schien mir.
.
Na wie endetet das ganze jetzt wohl?

ich weiß nur eins:

das bei vielen Spielern eine extrem große Unsicherheit und auch Unwissen besteht manchmal auch sogar bei einem Schiedsrichter wie man in einer solchen oder ähnlichen Situation verfährt, für mich waren beide Situationen als Newbie vollkommen klar und ich denke ich liege da richtig. Auf eure Einschätzung bin ich gespannt.

Wieder mal für mich ein Grund wie geplant am Schiedsrichterlehrgang teilzunehmen.

rocknrolla, 03. Juni 2013, um 11:10

da mir 1 selber schon mehrfach passiert ist und ich immer 12 miese kassiert hab, auch 12 nasse für spieler 1.

zu 2 dürfte das solo gespielt werden

Stoni, 03. Juni 2013, um 11:14

1. Ich lasse hier nicht neu geben. Mindestens die 4 Pluspunkte hole ich mir ab ... 12 Strafpunkte für den Aufspieler. Besser man versucht, das Spiel zu retten ..

2. Spieler 1 bekommt 3 Strafpunkte, .. 3 und 4 klären ihre Gesundmeldung.

Southern, 03. Juni 2013, um 11:20

Sehe es wie meine Vorredner...

Belzedar, 03. Juni 2013, um 11:24

zu 2) du darfst das Re ignorieren (eigentlich ein schwerwiegender Fehler), wo kein Kläger da kein Richter, und mit der Vorbehaltsabfrage fortfahren. Wenn jetzt jemand der beiden anderen dagegen ist gibts 12 Strafpunkte für den Re Sager, wobei ich nicht ganz sicher bin ob das zu dem Zeitpunkt auch der andere Re Mann darf.

Benderloin, 03. Juni 2013, um 11:57

1. 12 Strafpunkte für den Lügner und das Spiel wird neu gegeben.

2. siehe Stoni

Lottospieler, 03. Juni 2013, um 12:28

1. neu geben nur wenn alle einverstanden sind denke ich, weil das Spiel wurde ja mit der Ansage (egal welcher) gestartet.
Dabei ist es egal ob Re oder Kontra gesagt wurde (es war die erste aktive Aktion) eine stille Abfrage zählt nicht darunter (wurde so ähnlich hier schon mal bewertet)
Ich bin mir nicht sicher ob es Strafpunkte gab (glaube nicht) aus den erwähnten Gründen (geringer Verstoß)
2. Da war es anders: das wurde genauso entschieden mit den 3 Strafpunkten, aber leider neu gegeben und ich war einverstanden (der Mehrheit angeschlossen) nächstes mal mach ich das aber nicht mehr weil es hier eindeutig zu meinem Nachteil war.
------------------------------------------------------
Eine letzte Bemerkung zum neu geben:
so weit mir bekannt ist sehen die Regeln das gar nicht vor außer falscher Geber oder falsche Kartenanzahl.
Es ist grundsätzlich nur möglich wenn alle am Tisch damit einverstanden sind, bleibt für mich aber immer ein fader Beigeschmack.

Ex-Füchse #42585, 03. Juni 2013, um 14:05

zu 2:
3 Strafpunkte und neu geben halte ich für völligen Schwachsinn. Nach meinem Wissen bekommt Spieler 1 immer -12 (da Spielentscheidende Äußerung). Außnahme: einer möchte noch solieren. Jetzt gibt es -3 für Spieler 1 und +3 für den Soisten. Das Solo wird dann ganz normal gespielt.

Ossi, 03. Juni 2013, um 14:45

zu 2: 3 Strafpunkte ja, neu Geben nein, siehe 3.5.1 der Schiedsrichterhilfen

Tront, 03. Juni 2013, um 17:21

Lottospieler, deinen ersten Fall nach einer sog. vorliegenden Aktion, du hast bereits einen Abwurf auf einen Spieler mit einer verkehrten Ansage vorgenommen ohne Strafpunkte durchgehen zu lassen, da dies ein schwerweiegnder Fehler ist, kann wohl kaum regeltechnisch sinnvoll sein und wird daher (bei einer Reklamation) auch immer mit 12 Strafpunkten geahndet. Lediglich die salomonische Lösung des Neugebens könnte euch noch davor bewahren.

Wer war eigentlich Schiedsrichter bei diesem Turnier? Wurde das Schiedsgericht ebenfalls einberufen? Diese Möglichkeit steht jedem Spieler offen, der mit der Erntscheidung eines Schiedrichters nicht einverstnaden ist.

Beim 2. Fall sehe ich selbstverständlich auch ein Fortsetzen des Spieles bei 3 Strafpunkten (für einen nur geringfügigen Fehler) als angemessen. Demzufolge musst du auf dein fast sicher gewonnenes Bubensolo in keinem Fall verzichten, Hotte. Da nach der Vergabe der 3 Strafpunkte alle Spieler noch ihren Vorbehalt logischwerweise anmelden dürfen, geht dieses Spiel weiter. So viel Fairnis (neu geben) verlangt niemand von dir, Hotte. Bösere Zungen würde sogar behaupten, zu dumm vor dir, auf dieses schöne Solo-Spiel noch zu verzichten.

Aber demnächst kennst du die Regeln ja dann selbst noch genauer. Alle Einzelheiten und Sonderfälle können die wenigsten Spieler sicher und ohne Schiedrichtenhilfen richtig bestimmen.

Diese beiden Fälle gelten in meinen Augen jedoch als eher einfach zu bewerten.

Ex-Füchse #5718, 03. Juni 2013, um 17:36
zuletzt bearbeitet am 03. Juni 2013, um 17:38

Neu geben gibt es lt. Regel nur, wenn Strafpunkte verteilt werden (Schwerwiegender Regelverstoß). Keine Punkte und neu Geben ist gegen die TSR.

Also: Entweder kein Schiedsrichter, dann weiter spielen oder Schiedsrichterentscheid: Dann in beiden Fällen -12 für den Verursacher und +4 für die Anderen PLUS neu geben.

Bei Solo wird nicht neu gegeben. Im obigen Fall gibt es es +3, 0, 0,-3 und das Solo wird gespielt.

Ex-Füchse #42585, 03. Juni 2013, um 17:40

Das ist nicht ganz richtig, mannewolff.
Bei dem 2. Beispiel hat Hotte (und Spieler 3) ja noch die Möglichkeit ein Solo zu spielen.

Ex-Füchse #5718, 03. Juni 2013, um 17:42

Genau, darum nicht neu geben sondern nur Punkte und weiter geht es.

EvilNephew, 03. Juni 2013, um 17:43

Bei 2. würde ich sagen "lass mich mein Solo spielen und gut ist"

Wenn er lieber neu geben will, bekommt er seine Strafpunkte und ich spiele mein Solo trotzdem.

Bei 1. kommt es wirklich auf den Tisch an. An -12 und neu geben führt aber wohl kaum ein Weg vorbei.

Spartakus, 03. Juni 2013, um 18:47

1. Spiel sind für mich alternativlos 12 Nasse. Ein salomonisches Neugeben ohne Schiedsrichtereinsatz wäre mehr als kulant. So etwas würde eventuell später mal ausgenutzt werden.

2. Spiel ist klar in den Schiedsrichterhilfen definiert:

'Verfrühte Ansage bei
ungeklärter Vorbehaltssituation

Je nach Spieltyp als Ergebnis der Vorbehaltsabfrage ergibt
sich:

Normalspiel: Geringfügiger Regelverstoß des Ansagenden
(-3, +1, +1, +1). Die Ansage ist gültig.

Solo: Geringfügiger Regelverstoß des Ansagenden (-3, 0,
0, +3). Die Ansage ist ungültig.....

Die 3 Strafpunkte hole ich mir persönlich nicht ab, es sei denn der Verursacher ist mir als Strafpunktegeier oder Meckerfritze bekannt.

makri, 03. Juni 2013, um 21:16

Was erlauben Struuunz?

Noddy, 03. Juni 2013, um 22:18

Wie wärs mit Butter bei die Kartoffeln?

quan, 03. Juni 2013, um 22:25

Du hast keinen Geschmack da gehören Kartoffeln dazu..

quan, 03. Juni 2013, um 22:29

Makkaroni in den Ohren da passiert das mal das die Augen nicht funktionieren

HDF, 03. Juni 2013, um 22:51
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite