Doppelkopf-Strategien: Eine nicht ganz alltägliche Re-Karte mit seltenerem Spielverlauf!

Tront, 27. August 2013, um 00:51

An Position 4 hält man leider als Re-Mann dieses Blatt:
Herz-ZehnKreuz-DameKaro-DamePik-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-NeunKreuz-AssPik-AssHerz-KönigHerz-König

Der Spielverlauf mag für eine Spieler von euch nicht ganz alltäglich sein.

1. Stich: Herz-AssHerz-NeunHerz-AssHerz-König
2. Stich: Herz-NeunKreuz-ZehnPik-AssHerz-König mit einem Re von Spieler 4.

1. Kapitel:

Gebt ihr nach diesem Spielverlauf noch das Re?

1a) ja, immer
1b) vielleicht manchmal
1c) nein, niemals

2. Kapitel:

Ist eine Partnerschaftstendenz bereits erkennbar?

2a) eher ja
2b) eher nein

3. Kapitel:

Wie setzt ihr im 3. Stich (egal ob mit oder ohne Ansage) dieses Spiel jetzt fort?

3a) mit der Dulle
3b) mit einem kleinen Trumpf
3c) mit dem Kreuz-As
3d) mit dem Pik-As

4. Kapitel:

Schätzfrage: Wie viele Augen erhält die Re-Partei in diesem Spiel?

4a) mehr als 150 Augen
4b) von 121 bis 150 Augen
4c) von 90 bis 120 Augen
4d) weniger als 90 Augen

Viel Spaß bei euren Einschätzungen!

EvilNephew, 27. August 2013, um 00:53

Ich gebe das Re immer und sehe keine Partnerschaftstendenzen. Ich setze mit Kreuzas fort und denke, Re holt zwischen 121 und 150 Augen.

Talentfrei, 27. August 2013, um 00:55

1a
2b
3a
4d

Der_Heizer, 27. August 2013, um 01:25

1a
2b
3a nach vormaliger großer Abfrage
4a (ca. 180 Augen)

CaptainHook, 27. August 2013, um 01:31

1a
2b
3c
4b

EvilNephew, 27. August 2013, um 01:58

Hook, du hast abgeschrieben. :-)

CaptainHook, 27. August 2013, um 02:05
zuletzt bearbeitet am 27. August 2013, um 02:06

ja, sieht so aus...aber habs erst ueberlegt und dann gemerkt...Pik Ass macht keinen Sinn nach dem 2. Stichverlauf...

Ossi, 27. August 2013, um 07:44

Statt abzuschreiben schließe ich mich direkt dem Evil (und Hook) an. TF spielt die Dulle, interessant, die spiele selbst ich nicht.

rocknrolla, 27. August 2013, um 08:06

in diesem spiel wüßte ich schon gerne, wo mein p sitzt, nachdem ich davon ausgehen muss, dass sowohl pik (sicher) als auch kreuz (wahrscheinlich) gestochen werden. deswegen würde ich hier kein re sagen, aber die dulle vorspielen. lass es doch mal so liegen, dass spieler 1 re ist und die schwarzen farben von ko gehackt werden, dann ist das spiel schnell verloren.

ps. auch thomas mahnert spielt die ossidulle, wie er am we erzählte und der soll ja auch kein so ganz schlechter sein^^

Ex-Füchse #82175, 27. August 2013, um 08:32

position 1 legt es ja förmilich drauf an, dass abwürfe fliegen. das riecht für mich nach schwachem trumpfblatt mit viel fehl in schwarz. als p wünsch ich ihn mir nicht unbedingt. das re sage ich nach kartenglück. lief es bisher gut: re! lief es eher schlecht, klappe halten.
ist jedenfalls verführerisch auf einen p zu hoffen, der schwarz abgeworfen hat und darauf ne eigene ansage zu bringen.

1b
2b
3c, denn es ist nicht garantiert, dass der abwerfer schon kreuz frei ist.
4c wenn pos 1 p ist
4b wenn pos 2 p ist
4a wenn pos 3 p ist

kann aber ganz anders laufen, hängt ja auch von der spielstärke ab.

Spartakus, 27. August 2013, um 08:57

Ich bin überrascht, dass niemand dem Nachspiel des 26er Herz eine Retendenz abgewinnt. Gilt das Vielaugenprinzip nicht mehr oder gilt es speziell bei Herz nicht?

Persönlich war ich Spieler 3 mit Abwurf Pik As in dem Spiel. Meine Überlegung: Spieler 1 ist klar Re. Spieler 2 würde eine blanke Kreuz 10 ohnehin abwerfen, egal ob als Kontra oder als Re. Also nahm ich den Blindabwurf mit 50%iger Trefferchance wahr, auch um mit einem relativ schwachen Blatt eine Ansage zu erschweren. Hat zum Glück nicht geklappt. :-)

Ex-Füchse #16890, 27. August 2013, um 09:18

Nein, für mich nicht, Dirk, denn das ist weder ein Minimal- noch ein Maximalstich, sondern ein völlig neutraler Stich, wenn man berücksichtigt, dass der Aufspieler Herz-Neun hat.

Spartakus, 27. August 2013, um 09:41

Interessant BW. Wenn das (fast) alle so sehen, sollte sich Tront vielleicht bei Olli ob des anschließenden Wutausbruchs entschuldigen. :-)

neuerhotte, 27. August 2013, um 10:00
zuletzt bearbeitet am 27. August 2013, um 10:01

wie talentfrei und 4d) weil nicht die Dulle gespielt und das falsche As gewählt wurde ...

neuerhotte, 27. August 2013, um 10:04

ich sehe das hier auch als eines der wenigen Spiele an wo die Position des Partners spielentscheidend sein kann und wofür ich sogar eine verschwendete Dulle in Kauf nehmen würde ....

Ex-Füchse #16890, 27. August 2013, um 10:06
zuletzt bearbeitet am 27. August 2013, um 10:17

Das ist für mich keine Frage der Sichtweise, sondern der Logik.

Wo soll denn der Herz-König sein?

Ist der Herz-König bei Spieler 2. Dann ist Spieler 2 Re, weil er nicht schmiert.

Ist der Herz-König bei Spieler 3. Dann ist Spieler 3 Ko, weil er schmiert, d.h wieder erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen Re-Mann an 2.

Ist der Herz-König bei Spieler 4. Hier ist keine Aussage möglich.

Für mich ist das Nachspiel also ein klares Kontranachspiel, weil Spieler 2 zu erhöhter Wahrscheinlichkeit Re-Mann ist, aber nun nicht angeschoben wird.

Spieler 1 schiebt Spieler 2 nun nicht nur nicht an, sondern spielt erneut Herz, was ohnehin als Ansageverhinderungskarte gilt, und damit die Kontratendenz noch verstärkt.

Edit: Zahlen geändert, weil falsch.

neuerhotte, 27. August 2013, um 10:10
zuletzt bearbeitet am 27. August 2013, um 10:12

Dieses Herznachspiel halte ich für spielzerstörend und würde es besonders als re niemals spielen, nach dem Spiel eher in Deckung gehen ...
Ich mag nicht wenn man Grundregeln des Spiels mit Füßen tritt.
p.s. bin bei Christian, Verzweiflungsnachspiel von Kontra ....

Karl_Murks, 27. August 2013, um 12:42

Für mich auch eher ein Kontra-Nachspiel.
Daher von mir ...

1a)
2a) Re-Partner mit leichter Tendenz an 2 , daher
3c)
4b) (Einschätzung scheint aber obsolet zu sein)


Nb: Unabhängig von der eigenen Parteizugehörigkeit lege ich an 2 aus Herz-KönigHerz-Neun immer Herz-Neun dazu. Die Schmierregel in Herz zieht bei mir nicht.

Tront, 27. August 2013, um 14:43

Mit meiner 5-trümpfigen Re-Karte (Kreuz-Karo-Dame insgesamt zu fünft) würde also nahezu jeder Spieler anscheinend mit einem schwarzen Fehl fortsetzen.

Dann verliert die Re-Partei wahrscheinlich sogar noch höher in diesem Spiel. Trumpfanspiel wäre (wie immer^^) richtig, weil der Partner meistens an Postion 4 sitzt. Das ist für mich ja nichts Neues. Nur da ich ja realistisch bleiben möchte, käme ein Trumpfanspiel hier auch für mich nie in Betracht.

Als aus der Dreierfarbe Pik die mittlere Karte anspielen oder man zeigt sich als Re-Mann durch die Vielaugenfarbe, obwohl das anscheinend niemand so wirklich versteht. Das kann man jetzt als Ansageverhinderungsidee auffassen oder auch als Anzeigung. Je nachdem, wie stark der Re-Mann dieses Spiel wirklich ist.

Würde ich mit Spieler 3 zusammenspielen, käme dieser gut ans Anspiel mit möglicher Re-Ansage falls er Partner ist, auch kann Spieler 2 häufig einen schwarzen blanken schwarzen Fehl mit oder ohne Re-Ansage vornehmen und Spieler weiss auch, was nun auf ihn zukommt.

Pech war eigentlich nur für ihn, dass der Kreuzabwurf eines Gegners wirklich blank war. Dass er allerdings die Dulle im 3. Stich nachspielt, bleibt für mich weiterhin sehr unverständlich mit diesem Blatt. Möchte er noch eine Absage (am besten von mir als Re-Partner) hören? Ich traf sie jedenfalls nicht. Obwohl ich ja jetzt anscheinend 26 zusätzliche Augen habe als vermeintlicher Kontramann!?!

So verloren wir das Spiel mit 101 Augen und seiner vorgenommenen Re-Ansage. Das Re nahm ich ihm keinesfalls übel, lediglich die Aussage, er wüsste nicht, mit wem er spielt. Mein Herz-Nachspiel gefiel ihm überigens auch nicht, obwohl er 25 Augen im 2. Herzlauf erhält. Natürlich muss man dann Abstriche in anderen Erst- und Zweitläufen wohl hinnehmen.

Nach dem 3. Stich (seinem Dullenvorspiel?) haben wir jetzt über 70 Augen liegen und Schwierigkeiten die Hürde von 90 Augen insgesamt zu bekommen. Das will man mit seinem Blatt gar nicht wahrhaben. Ich stelle jedesfalls nur fest, dass jedes andere Nachspiel (außer Trumpf!) hier ebenfalls deutlich verliert.

Als Kontramann würde ich so eine Vielaugenfarbe niemals nachspielen, zum Glück ist Spartakus nicht der einzige Spieler, der das auch so sieht. Im Forum muss ich wohl vergebens auf Antwortmöglichkeit 2a) warten, das wollte ich zumindest so nicht wahr haben. Aber gerade deshalb habe ich das Spiel ja auch mit hereingestellt.

"Tendenzen aller Spieler", nur habe ich sie ja!

Belzedar, 27. August 2013, um 15:55

Mal schauen Tront, für mich ist das Herz Nachspiel tendenziell sogar eher Re, da es für dich nicht ein Vielaugenstich ist, sondern mit dem blanken Herz ass fast das Minimum. Denn wo ist der verbleibende Herz König ? Zu 49.5% bei der gespielten Herz 9 zu 49.5% bei dem gespielten Herz König zu 1% bei dem gespielten Herz Ass.

Also hält zu fast 50% dein Partner den letzten Herz, eigentlich mehr, denn der Doppel Herz König liegt ja zu ein Drittel bei deinem Partner. Das gilt aberr nur wenn nach der Regel gespielt wird. Kontra schmiert wo Re sich ziert.

Noddy, 27. August 2013, um 16:03

In Herz wird nich geschmiert, da versucht man ne Standkarte aufzubauen.

Ex-Füchse #16890, 27. August 2013, um 16:08

Leif, kannst du auch mit logischen Argumenten erklären warum das Herznachspiel Re-Tendenz sein soll?

Ich dachte immer die Logik macht die Konvention und nicht umgekehrt.

Karl_Murks, 27. August 2013, um 16:08

Das hast Du doch von mir abgeschrieben, Noddy!

Noddy, 27. August 2013, um 16:20

Dann schon eher bei Terry, der hat mich vor längerer Zeit von dieser Sichtweise überzeugt.

Kokolores, 27. August 2013, um 16:22

Leif, wie kann man nur auf die Idee kommen, Herz nachzuspielen im 2. Stich? Besser kann der gegner sein Blatt doch gar nicht aufwerten

zur Übersichtzum Anfang der Seite