Doppelkopf-Strategien: Schwacher 9-Trümpfer - Trotzdem oder gerade nicht abfragen?

Tront, 18. November 2013, um 20:43
zuletzt bearbeitet am 18. November 2013, um 20:44

Ebenfalls noch vom BULI-Samstag.

Diesmal meine Karte an Postion 1.
Herz-DameKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigKaro-NeunKreuz-KönigKreuz-NeunPik-König

Bildchenwerfer saß an Postion 4 mit an meinem Tisch, ich war der (abfragende) Ausspieler. Unabhängig wie dieses Spiel ausging, was haltet ihr von der stillen Abfrage vor Ausspiel?

a) sollte man stets vornehmen
b) ist schwer grenzwertig, aber noch spielbar
c) sollte man besser unterlassen
d) ist total Banane
e) verhindert mögliche An- oder Absagen der Gegenpartei

Unter Umständen könnten hier auch mehrere Lösungsbuchstaben richtig sein, vielleicht aber auch wirklich nur einer.
Multiple Choice-Aufgaben haben mir zeitlebens Freude bereitet.
Deshalb habe ich diese Form auch bei fast allen meinen Threads bei Fuchstreff so gewählt und ich denke es kommt einigermaßen bei euch an.

BW als befangener Spieler könnte sich zunächst noch mit Kommentaren oder Informationen zurückhalten, die anderen Spieler dürften gern sofort darüber abstimmen.

Viel Spaß und seid ehrlich bei der Abstimmung!
Ich kann (berechtigte) Kritik immer gut vertragen!

Capitano_em, 18. November 2013, um 20:44

d)

Ex-Füchse #82175, 18. November 2013, um 20:48

oh, da hätte ich echte probleme mit der abfrage. aber ich sehe auch die chancen in der länge. ich kanns nicht schlüssig begründen wegen ahnungslosigkeit und wähle ein sanftes:
b)

maulwurfn, 18. November 2013, um 20:52

c, d, e. Obwohl mir die Banane auch am besten schmeckt.

Ex-Füchse #66234, 18. November 2013, um 21:15

Ich bin eigentlich für a). Da ich aber nicht immer so (selbst)sicher bin und das ganze auch bös ins Aug gehen kann, kreuz ich auch b) an. Und e) sowieso.

Wenns dann bös ins Aug gegangen ist, muss man sich halt c) und d) gefallen lassen, aber ich mag ansagefreudiges Spiel;o)

rocknrolla, 18. November 2013, um 21:29

f) im Leben frag ich damit nicht ab. Nie nicht.

Ex-Füchse #365, 18. November 2013, um 21:53

g) ich spiel damit nen Bubensolo ;-)
Je nach Laune und Tagesform würde ich tatsächlich darüber nachdenken.
Entscheide ich mich fürs Normalspiel gilt Antwort b.

Ex-Füchse #66234, 18. November 2013, um 21:55

Ui Eva, Du spielst eindeutig zu oft im Bau^^

Ex-Füchse #365, 18. November 2013, um 22:15

Lach, na ja..ich hätte das wohl auch eher nicht gespielt.
Aber ich hab mich in letzter Zeit so oft geärgert, weil ich solche Normalspiele verloren hab, während das Solo gelaufen wäre.
Und was für schräge Soli man gewinnen kann, weißt Du ja.
;-)

Friedrich, 18. November 2013, um 22:19

Jo, wenn Kreuzbube und Karoass blank sitzen, dazu die Karozehn zu zweit und die übrigen Karo also zu dritt, kannst du ihn knapp gewinnen... ;)

rocknrolla, 18. November 2013, um 22:32

Das wäre dann die kannenberg Pyramide :-)

akaSilberfux, 18. November 2013, um 22:38

d)

Stoni, 18. November 2013, um 23:18

d) ermöglicht Re billige Partnerfindung und Ansage, ohne dass ich mich wehren kann ... 1-2 Stiche ... mehr sehe ich nicht. Zum Gewinnen brauche ich einen Partner, der ein eigenes Kontra hat.

CaptainHook, 19. November 2013, um 00:19
zuletzt bearbeitet am 19. November 2013, um 00:21

wenn ich noch 3 Trumpf gegen 3 Damen tauschen koennte evtl. b) so aber sicher c)

Uebrigens das multiple choice format finde ich sehr gut...

EvilNephew, 19. November 2013, um 04:16

d) oder f)

Spartakus, 19. November 2013, um 08:47

c), weil ich der Gegenpartei das Spiel zu leicht mache
d), weil es einfach stimmt
f), weil die Ergänzung dieses Punktes sinnvoll erscheint

Ich werde das Spiel in der Regel mit Pik-König eröffnen und kann in Ruhe schauen wie sich das Spiel entwickelt.

Einen Versuchsballon mit Karo-König (die Karo-Neun soll später gezielt zum Gegner) könnte ich mir durchaus vorstellen. Schließlich verfügt das Blatt über eine deutlich überschnittliche Trumpflänge. Und da die meisten Spieler ja in solchen Fällen immer noch von einem Re-Ausspiel ausgehen, sollen die sich erst mal um die Stiche reißen. So könnte z.B. eine von Tront gelegte Blaue von Silberfux und anderen mit der Alten rausgenommen werden. Ein Traumstich. :-)

Fanthomas, 19. November 2013, um 09:18

c) und d)

Fufa, 19. November 2013, um 10:28

c)

GeRo11, 19. November 2013, um 13:22
zuletzt bearbeitet am 19. November 2013, um 13:26

d)

Frage an Tront:

Was soll sich der Partner bei Antwort an zwei, drei oder vier unter deinem Blatt vorstellen dürfen?

Tront, 19. November 2013, um 14:36
zuletzt bearbeitet am 19. November 2013, um 14:41

Danke für eure bisherigen Meinungen.

GeRo11, mein Partner wird wie immer davon ausgehen, dass eine Dulle plus ein lauffähiges schwarzes As ausreichen wird. Wird die Dulle zwischengesetzt, bekommt die Re-Partei beim Abspiel der richtigen Asse (manchen Spieler bauen ja auch ein Herz-As gerne einmal ein^^) zwar schon eine gewisse Summe an Vorabaugen, die aber keineswegs immer zum sicheren Spielgewinn ausreichen werden.

Später wird unsere Partei schon noch eine schwarze Dame des Gegners herausschneiden. Kommt mein Partner sogar ans Anspiel (auch möglich), weil die Dulle auf der Hand ohne Asse sitzt oder ein Re-Partner als Entlastung schon einmal selbst einen höheren Trumpf setzt (so ist das in meiner Spielpraxis öfter), dann steigen unsere Siegchanchen auch deutlich.

Dennoch werde ich mit der Karte wohl in Zukunft seltener abfragen mit der einfachen Begründung, dass man vom EW einfach zu wenige Augen selbst bekommt. Die Karte ist einfach zu unflexibel, in der Annahme von wichtigen Augenstichen.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass in den seltesten Fällen auf ein gegebenes Kontra nun ein Re der Gegenpartei erfolgen wird, denn die Gegner werden, sollten sie ihre Dulle setzen, nicht im Ansagezeitraum erkennen können, ob und welche schwarzen Farben ich bereits im Erstlauf steche.

Also als eine Art leichte Abschreckung fungiert diese sehr grenzwertige Abfrage wohl meist noch weiterhin.

Ich finde es auch gut, dass wenigstens ein Spieler (hier:Spartakus) einen Lösungsweg wie man spielen sollte, mit der Karte aufgezeigt hat, und nicht nur schrieb, wie man es nicht machen sollte.

Für mich gibt es ja nur einen vernünftigen Spielzug ohne vorherige Abfrage. Aus der Zweierlänge spiele ich den höheren Wert. Trumpf als Kontramann spiele ich ohne vorherige Abfrage nicht (obwohl man es wohl dürfte) und den Single spiele ich erst recht nicht an, der soll seine Chance auf ein Herzanspiel bekommen und nicht freiwillig sofort abgegeben werden.

Zum tatsächlichen Spielverlauf:

Ich schob nach Nichtbeantwortung meinen Kreuz-König, den ich andernfalls auch ohne vorherige Abfrage ausgespielt hätte zum an Postion 3 sitzenden Re-Mann mit Doppeldulle, die dieser aber im weiterenSpielverlauf seinem Partner verschweigt. Der 2. Re-Mann saß an Position 4. Nachdem die Re-Partei phre beiden schwarzen Asse in 2 Stichen durchbekam, wurde aber (noch nimmt man mich ja ernst) keine weitere Absage getroffen. Ich bekam meinen Fuchs im ersten Herzlauf durch und am Ende kämpfe unsere Partei um die 60 Augen. Ein Ergebnis mit 4 - 5 Minuspunkten bei der Kartenverteilung liegt sicherlich im Trend, egal wie man in diesem Spiel vorgegangen wäre.

Immerhin galt Punkt e) für mich schon, wenn auch sicherlich c) ebenfalls mit angekreuzt werden sollte.

In der Runde war das Blatt schon fast das einzige, welches ich überhaupt mit einer "Aktion" versehen konnte, die anderen Karten taugten in der Runde noch viel weniger. Vielleicht habe ich auch deshalb damit abgefragt, weil ich statistisch einfach dran war, auch wieder etwas unternehmen zu wollen.^^

Soweit meine abschließende Ergänzung.

rocknrolla, 19. November 2013, um 15:30

"noch nimmt man mich ja ernst" ist schön formuliert^^

Fufa, 19. November 2013, um 15:52

Übrigens ein ganz herzliches 'Danke schön' an Tront für die hervorragend kommentierten Blätter/Spielabläufe. Auch pädagogisch sehr gut gemacht - ohne apodiktische Aussagen (nur so oder nur so), es gibt ja oft verschiedene Wege zum Ziel (nur sind sie manchmal unterschiedlich wahrscheinlich und damit doch verschieden zu bewerten).
Danke für die Mühe - muss mal gesagt werden!

Ex-Füchse #16890, 20. November 2013, um 01:18

Ich stand ganz kurz vor der 90-Absage, immerhin hatte mein Partner ein eigenes Re, konnte ich auf das Pik-Ass einen Herz absetzen und hielt selbst 7 Trumpf (2 Kreuzluschen, 3 Herzluschen) mit Pik-DamePik-Dame (Ich glaube ich hatte sogar nochHerz-Dame).

Tront, 20. November 2013, um 01:28

Es musste ja auch einen Grund geben, warum die Kontrapartei in diesem Spiel derart eingestampft wurde.

Es lag also nicht nur an meiner bedenklichen Abfrage, es lag viel mehr an den 7 Trümpfen von oben bei der Re-Partei.^^

2 gute Trümpfe müssen sie ja zwangsläufig haben, aber gleich übertriebene 7?

Wie wahrscheinlich ist das denn?
Fanthomas kann im Zweifelsfall bei der Berechnung aushelfen.

Ex-Füchse #16890, 20. November 2013, um 01:35

Im Nachhinein ärgere ich mich, weil ich der Ansicht, dass ich die 90 geben muss, wenn ich meinen Partner ernst nehme. Oder wie seht ihr das?

zur Übersichtzum Anfang der Seite